Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kay B, WellenJäger, Grenzwelle, elchris

USB TV-Karte mit empfindlichem Tuner

Startbeitrag von Kay B am 06.07.2004 11:43

Kennt hier jemand eine USB TV-Karte - also so 'nen externen TV-Adapter für den PC - die einen brauchbaren Tuner drin hat.

Was ich bisher so gehört habe, sind die meisten bloß für Kabel-TV - also nur bei hohen Antennenpegeln - brauchbar.

Kann man die Tuner auch noch im Nachhinein verändern, z.B. den Bild-Ton-Abstand? Oder kommt man da heutzutage nicht mehr ran?

Antworten:

Zitat

...sind die meisten bloß für Kabel-TV - also nur bei hohen Antennenpegeln - brauchbar...


Das liegt in der Natur der Sache. In so einem PC gibt es extrem hohe HF-Störpegel, die trotz noch so guter Abschirmung auf das Eingangssignal durchdrücken.



von Grenzwelle - am 06.07.2004 11:48
Die heutigen analogen TV-Karten sind am maximum angelangt. Die Qualität ist akzeptabel und es geht nicht besser. Ich würde dir auch nicht zu ner USB-Lösung raten, die Bildqualität ist aufgrund kleinerer Übertragungsraten bei USB (im gegensatz zum recht flinken PCI) recht mies.

von elchris - am 06.07.2004 12:13
USB TV-Karten sind vor allen Dingen praktisch für Laptopnutzer. Für den Heimbetrieb empfehle ich jedoch Steckkarten.

Die in Deutschland erhältlichen Modelle sind zwar recht günstig, aber unterstützen nur PAL. In Frankreich kosten sie mehr, aber man bekommt dafür Multinormkarten, die sämtliche Varianten von PAL/SECAM und NTSC können.

Ich habe noch eine Multinorm-TV-Karte von Hauppauge, die ich nicht brauche.
Sie wurde nur wenig genutzt und bei Interesse würde ich sie günstig verkaufen.

von WellenJäger - am 06.07.2004 12:36
Also um's etwas konkreter zu machen. Es soll ein Schleptop mit TV "gefüttert" werden. Als Signalgeber soll 'ne normale terrestrische Antenne dienen. Per USB 2.0 kriegt man ja jetzt auch die volle PAL-Auflösung (mind. 720 x 576 @ 25 fps) rüber. Das hat u.a. auch den Vorteil, daß USB 1.0 - Geräte im Preis stark fallen, da diese halt nur maximal VCD-Auflösung bringen.

Störsignale vom PC sollte man bei externen Geräten doch halbwegs rausfiltern können, z.B. durch 'nen Ferrit. Aber dann ist halt noch die Frage, wie empfindlich der Tuner an sich ist.


@ WellenJäger

Danke für das Angebot. Aber es muß halt so 'n USB-Gerät sein, da u.a. auch für den mobilen Einsatz gedacht.

von Kay B - am 06.07.2004 13:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.