Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Peter Schwarz, KlausD, Schwabinger, Sascha GN, Radionicki, Chris85, iEhrl, tojo

Radio Fips ist on Air

Startbeitrag von tojo am 17.09.2014 07:48

Gerade habe ich festgestellt, dass Radio Fips auf seiner terrestrischen Frequenz 89,0 MHz inzwischen in Betrieb ist. Im Göppinger Kabelnetz sendet man schon seit Anfang September auf der 99,20 MHz. Da die 89,0 MHz hier in gut 10 Km Entfernung genau so stark ankommt wie die 106,1 MHz (laut TECSUN PL-390 beide mit 47 dBµV Pegel und 37 dB S/N) kann ich mir nicht vorstellen, dass da nur mit 100 Watt gesendet wird. Die 106,1 MHz hat ja 1 KW.

MfG Torsten

Antworten:

Interessante Musikauswahl! Kannte den Sender noch gar nicht. Die beiden Streams, mp3 und aac+ sind von hoher Qualität. Hätte den hier auch gerne auf UKW ;)

von iEhrl - am 17.09.2014 10:22

Radio Fips ist on Air

Zitat
iEhrl
Interessante Musikauswahl! Kannte den Sender noch gar nicht. Die beiden Streams, mp3 und aac+ sind von hoher Qualität. Hätte den hier auch gerne auf UKW ;)


Eben, nur weil es ein NKL (nichtkommerzielles = werbefreies Lokalradio) ist, muss nicht auch automatisch schlecht sein. Warten wir mal ab, ob es langfristig auf diesem Niveau bleibt (ich würde es wünschen)

von KlausD - am 17.09.2014 10:33

Radio Fips ist on Air

Zitat
iEhrl
... Hätte den hier auch gerne auf UKW ;)


Wenn ich deinen Standort richtig einordne, müsstest Du doch auch mindestens 2 hessische NKLs auf UKW "-on_air-" empfangen können (F, DA und evtl. RÜS). Da sollten doch auch recht interessante Musiksparten laufen??

von KlausD - am 17.09.2014 13:00
Zitat
KlausD
Eben, nur weil es ein NKL (nichtkommerzielles = werbefreies Lokalradio) ist, muss nicht auch automatisch schlecht sein.

Höre das jetzt via Web. Ist ja quasi das einzige NKL, bis auf einige in Nds, das nicht auf Tibet-Chile-Kurdistan-Folklore und wirrem wildem Gitarrengeschrammel und "es-muss-Indie-und-grundsätzlich-unbekannt-und-Elektro-Synthie-sein" macht. Z. B. so was (gestatte mir den Ausdruck als Freund des privaten Formatradios) wie Radio X aus Ffm.

Ich glaube du verstehst mich ;) Grüé nach WI.

von Schwabinger - am 17.09.2014 17:37
Schön, dass Fips nun dauerhaft on air ist! Wünsche mir nun noch programmlich einen Ausbau. Die müssen heute angeschaltet haben, heut früh war mir noch nix aufgefallen. In Tischardt mit mässigem Signal empfangbar, 106.1 kommt viel stärker. Ich meine, die temporäre 91.6 wär damals auch besser reingekommen. Allerdings dominiert momentan auch Bayern 4 aus Würzburg dank Überreichweiten. Das Signal ist übrigens in mono, RDS muss ich noch gucken!

@Schwabinger: Nicht ganz. Radio Freudenstadt sendet auch einen bunten Mix, bis hin zur Volksmusik.

von Peter Schwarz - am 17.09.2014 19:23
Zitat
Peter Schwarz

@Schwabinger: Nicht ganz. Radio Freudenstadt sendet auch einen bunten Mix, bis hin zur Volksmusik.


Beim Querfunk in Karlsruhe gibt es neben vielen weniger gelungenen Wortsendungen auch die eine oder andere gute Sendung für verschiedene Musikgeschmäcker. Man muss halt wissen, wann es sich lohnt einzuschalten.

Was mir im Programmplan von Radio Fips spontan positiv auffällt: Es fehlen linkslastige Wortsendungen.

von Chris85 - am 17.09.2014 22:16
Richtig. Das fällt positiv auf. Bis jetzt sind es halt noch viele unmoderierte Musikstrecken. Muss mal länger reinhören, bis jetzt noch kein Jingle gehört bei den kurzen Hörphasen. Die Übergänge zwischen den Musikstücken sind tlw. verbesserungswürdig, aber man kann ja nicht gleich alles wollen. Man merkt auf jeden Fall schon, dass hier auch Profis mit dabei sein, schon alleine am recht guten Soundprocessing.
So etwas wie Dreyeckland und Wüste Welle sind für mich eigentlich keine "freien Radios", sondern politische Kampflautsprecher, garniert mit ein paar Musiksendungen abseits des Mainstreams. Die Freiheit bei denen geht nämlich nur so weit, wie sie zur eigenen Gesinnungsrichtung passt. Das hat man z.B. mir gegenüber bei der Wüsten Welle auch recht unmissverständlich gesagt. Ich war da ja einige Jahre sogar Fördermitglied, allerdings hat es sich dann eben in eine Richtung entwickelt, die mir gar nicht zusagte. Dass die Programme dort, bis auf wenige Ausnahmen, heute noch genauso unprofessionell klingen wie vor fast 20 Jahren ist erschreckend. Aber vermutlich ist das gewollt, denn ein weiteres gegenüber mit geäussertes Statement war damals auch: "Es muss ja auch nicht immer alles so professionell sein". Ja, dann geht halt spielen...auch wenn keiner zuhört.
Bei Fips ist mein Eindruck besser. Hier sind noch Radioenthusiasten dabei, die nicht aus politischem Missionierungstrieb auf Sendung gehen, sondern weil sie gerne Radio machen und das hier ohne kommerziellen Formatzwang können.

Von der Leistung her können es nicht mehr als 100 Watt sein. Und der Standort ist wohl da, wo er damals auch war: Mitten im Tal. Wobei wie gesagt die 91.6 viel besser hier reinkam. Ich vermute mal, Richtung Südwesten gehen deutlich weniger raus, vielleicht, weil der Gleichwellensender von SWR4 aus Unterhausen geschützt werden soll. Mit Technics-Receiver (Scheunentorfilter, schlechter Rauschabstand) am Kreuzdipol ist Fips hier leider gar nicht zu empfangen.

von Peter Schwarz - am 18.09.2014 15:57
Auch hier in Schorndorf kann ich nun fips empfangen. (Zumindest mit dem Sony XDR-S10HDiP mit Wurfantenne - allerdings ist der Sender nur bei nenauester ausrichtung dieser Antenne dann halbwegs rauschfrei).

von Radionicki - am 22.09.2014 00:16
Auf der B10 gehts bei Plochingen stückweise, danach stört aber schon wieder SWR4 rein. Nach Westen und Südwesten scheint also wenig Leistung rauszugehen.
Mittlerweile sendet man übrigens doch in stereo.

von Peter Schwarz - am 22.09.2014 07:40
Fips ist demnach ein NKL. Was bedeutet eigentlich Fips genau?
Filstalprogrammservice :rolleyes:

von Schwabinger - am 22.09.2014 19:40
Nach Senderangaben bedeutet es "Filstal-Powerstation"

von Sascha GN - am 22.09.2014 20:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.