Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kay B, Der kleine Pirat, Kroes, -Ole-, digen123

Was steht hinter dem Aufdruck "geeignet für PREMIERE"?

Startbeitrag von Kay B am 10.07.2004 21:25

Auf einigen DVB-Receivern steht ja der Aufdruck "geeignet für PREMIERE".

Aber was steckt genau gerätetechnisch dahinter?

Heißt das nur, daß Premiere diesen Receiver getestet hat und bestätigt, daß er mit Premiere-CAMs funktioniert?

Oder stecken in diesen Receivern noch andere Funktionen, die andere Receiver mit CI-Schacht nicht beherrschen?

Oder sind diese Receiver vielleicht von Premiere dahingehen "gesponsert" worden, daß keine oder nur bestimmte andere CAMs akzeptiert werden bzw. "abgeänderte" CAMs (z.B. Fr**cam oder Skyc*ypt) gar nicht erst erkannt werden?

Antworten:

Zitat

Premiere diesen Receiver getestet hat

Ja
Zitat

stecken in diesen Receivern noch andere Funktionen, die andere Receiver mit CI-Schacht nicht beherrschen?

Nein
Zitat

diese Receiver vielleicht von Premiere dahingehen "gesponsert" worden, daß keine oder nur bestimmte andere CAMs akzeptiert werden bzw. "abgeänderte" CAMs

Nein.
Fast alle Premiere-geeignete Receiver haben überhaupt keine CI-Schacht.
"Mit der Zertifizierung ist jetzt sichergestellt, dass der Satelliten-Receiver das gesamte Programmangebot von Premiere inklusive des Pay-per-View-Services PREMIERE DIREKT vollständig abbildet. Auch der von Premiere eingesetzte, in Europa führende Jugendschutz wird in vollem Umfang gewährleistet."Quelle: Pace
FYI: Premiere-Forum

von digen123 - am 10.07.2004 21:40
Also:

"Geeignet für Premiere" heißt:

- die Kiste wurde von Premiere gecheckt
- und du entweder mit dem eingebauten CAM oder dem CI-Modul von Premiere ihr Programm mit entsprechender Karte entschlüsseln kannst
- dass ihre Multikanal-Technik unterstützt wird
- dass der Premiere-Jugendschutz funktioniert
- dass Macrovision bei entsprechender Signalisierung auch ausgegeben wird

Es gibt zwar Receiver ohne "Geeignet für Premiere", mit denen du Premiere mit Karte empfangen kannst, allerdings gibts offiziell dafür kein Abo. Bei Vertragsabschluss musst du unterschreiben, dass du nur solche Geräte einsetzen wirst und dazu eine Gerätenummer angeben (oder eben einen entsprechenden Receiver direkt kaufen). Das Premiere-CI-Modul (gibts gratis zum Abo) funktioniert m.W. nur mit Geeignet für Premiere-Receivern, sprich: das hat eine entsprechende Abfrage eingebaut.

Und Premiere sponsert da nicht, eher zahlen die Hersteller Lizenzgebühren an Premiere.

von -Ole- - am 10.07.2004 22:10
Danke für die Infos.

Es soll ja auch oft vorkommen, daß ein CAM-Modul (jetzt mal von dem Premiere-Modul abgesehen) in manchen Receivern funktioniert und in manchen nicht.

Was ist dafür die Ursache? Ich denke das ist alles genormt?

von Kay B - am 10.07.2004 22:40
Der Hauptpunkt bei den Premiere-geeigneten Receivern ist wirklich der Jugendschutz. Da wir in Deutschland leider so rückständig sind und unsere arme Jugend - die trotz (oder gerade wegen...) dieses Jugendschutzes immer gewalttätiger wird - vor den TV-Gefahren schützen müssen, muss auch Premiere darauf achten, dass zumindest offiziell nur diese geeigneten Receiver genutzt werden. Ansonsten wäre es ganz schnell vorbei mit Ü18-Filmen vor 20 Uhr und Ü16-Filmen zu jeder Uhrzeit...leider. Aber bei dem was so in der FSK und vor allem in den Landesmedienanstalten sitzt ist das kein Wunder....



von Kroes - am 11.07.2004 01:02
Das Abartige ist, daß der Premiere-Jugendschutz sogar "ab 12"-Filme blockiert, die im normalen TV zu jeder Tageszeit laufen.

Die machen auch regelmäßig auf eBay Ärger, weil modifizierte D-Boxen mit Linux viel besser laufen, dann aber diesen Jugendschutz nicht mehr kennen. Wennst dann so ein Teil verkaufst, knallt es.

von Der kleine Pirat - am 11.07.2004 08:02
Weiß jemand hier zufällig, ob der Philips DSR 2000 Probleme mit bestimmten CAMs macht? Der hat so einen Aufdruck "geeignet für PREMIERE", aber kein embedded Betacrypt oder Nagravision sondern zwei CI-Schächte.

von Kay B - am 11.07.2004 11:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.