Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
48
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manfred Z, Marcus., RheinMain701, Saarländer (aus Elm), DH0GHU, Japhi, Staumelder, Jassy, Habakukk, FrankSch, ... und 14 weitere

BNetzA 24.11.2014

Startbeitrag von Manfred Z am 24.11.2014 10:04

DVB-T am 24. November 2014

Die Liste enthält 3891 Datensätze (3886 am 17.11.).

NEU:
D SL SB Schoksberg 35 A4 50 kW V N
D BW Heidelberg 35 A4 50 kW H N
D BW Mannheim 35 A4 10 kW V N
D BW Stuttgart 37 A4 50 kW H N
D BY Nürnberg 37 A4 50 kW V N
D BY Nürnberg 39 A4 50 kW V N
AUT Amstetten 1 54 K5 1,45 kW H D

RAUS:
AUT Spittal Drau 1 54 K5
AUT Wolfsberg 1 51 K5


--------------------------------------------------------

T-DAB am 24. November 2014

Die Liste enthält 4142 Datensätze (4136 am 17.11.).

NEU:
Ufranken 7D: Alzenau 10 kW; Pfaffenberg, Kreuzberg, Würzburg je 25 kW
Mfranken 10C: Büttelberg, Dillberg je 25 kW, Nürnberg Fmt 10 kW, Treuchtlingen 5 kW
Ingolstadt 11A: Pfaffenhofen 10 kW

RAUS:
Hessen 7D: Ffm, Gr. Feldberg, Mainz-Kastel

Also doch 25 kW (Bamberg vorige Woche) - zumindest in der Koordinierung. Nur, warum?

Antworten:

Zitat
Manfred Z
Ufranken 7D: Alzenau 10 kW; Pfaffenberg, Kreuzberg, Würzburg je 25 kW

7D also in ganz Unterfranken. Damit ist auch klar, dass der 7D in Hessen nicht mehr für eine landesweite Bedeckung eingesetzt wird. Auch die vor kurzem erfolgte Koordinierung des 7D in Coburg dürfte damit schon wieder obsolet sein.

Zitat
Manfred Z
Also doch 25 kW (Bamberg vorige Woche) - zumindest in der Koordinierung. Nur, warum?


Gerade bei den Regionalensembles so viel Leistung? Mir kann's ja recht sein, wenn da geklotzt und nicht gekleckert wird.
25kW Kreuzberg und 10kW Alzenau ist natürlich trotz leichter Richtdiagramme schon....hmm... BAMM...
Aber mal sehen, ob das überhaupt so kommt....

von Habakukk - am 24.11.2014 10:12
Zitat
Manfred Z
D BW Mannheim 35 A4 10 kW V N

Ist der DVB-T-Empfang von Heidelberg in MA wirklich so schlecht, dass es noch einen Füller in MA selbst braucht? Irgendwie schwer vorstellbar...

von RheinMain701 - am 24.11.2014 10:15
Was hat man denn auf dem Schoksberg vor?

von Spacelab - am 24.11.2014 10:33
Zitat
Manfred Z
RAUS:
AUT Spittal Drau 1 54 K5
AUT Wolfsberg 1 51 K5[/code]

Sind nie auf Sendung gegangen, weil die Lizenz für Mux C Kärnten entzogen wurde (bzw. umgekehrt).

Klagenfurt 1 und Klagenfurt 3 sollten auch noch rausfallen ...

von andimik - am 24.11.2014 10:34
Der BR scheint nun mit dem Umstieg auf 10D weiter zu kommen.
Der 12C aus der Schweiz am Pfänder will mehr Power.
Ostschweiz hat nun den 9B koordiniert bekommen.

von lindau42 - am 24.11.2014 10:36
Die 3 Einträge für Hessen 7D sind gelöscht worden.
In der Schweiz gelöscht Rüthi 9D, Valzeina 9D

Die vollständige DAB-Liste dauert noch.

von Manfred Z - am 24.11.2014 10:55
Zitat
Manfred Z
Die 3 Einträge für Hessen 7D sind gelöscht worden.
In der Schweiz gelöscht Rüthi 9D, Valzeina 9D


Rüthi und Valzeina senden aber noch auf dem 9 D.
Wird dann wohl nicht mehr allzu lange sein....
Was mich wundert ist Valzeina wurde nicht auf den 9 B umkoordiniert.
Da steht nun ein K 4 Eintrag für den 7 A drinn.

von RADIO354 - am 24.11.2014 11:01
Sind die DVB-T Kanäle vielleich ein Vorgriff auf die zukünftige (DVB-T2-)Umstellung, und Kanal 35 in SB ggf. Ersatzkanal für das Mixbouquet auf Kanal 49, obwohl man hier ja noch Kanal 32 und 45 zur Verfügung hat?
Dann wirds interessant mit dem Empfang von Kanal 36 aus Forbach, der mir nur mit Mühe mit Unterdach-Doppelquad und Verstärker gelingt. Da können die Empfänger Ihre Trennschärfe mal unter Beweis stellen. Der Technisat Digitmod T1 zeigt jedenfalls das Bombensignal der Ortssender auch noch auf den Nachbarkanälen an.

von Saarländer (aus Elm) - am 24.11.2014 12:37
Hier die vollständige Liste (ich kann oben nicht editieren):

T-DAB am 24. November 2014

Die Liste enthält 4142 Datensätze (4136 am 17.11.).

Land	Kanal	Sendername		Status	ERP V	StOHöhe	AntHöhe	Polaris	AntChar	Datum Änd

NEU:
D BY 7D Alzenau A4 40.0 428 65 V D 18.11.2014
D BY 7D Kreuzberg A4 44.0 927 190 V D 18.11.2014
D BY 7D Pfaffenberg A4 44.0 432 165 V D 18.11.2014
D BY 7D Würzburg A4 44.0 359 105 V N 18.11.2014
D BY 10C Büttelberg A4 44.0 530 173 V N 21.11.2014
D BY 10C Dillberg A4 44.0 595 145 V N 21.11.2014
D BY 10C Nürnberg Fmt A4 40.0 318 270 V N 21.11.2014
D BY 10C Treuchtlingen A4 37.0 507 25 V N 21.11.2014
D BW 10D Ulm Kuhberg A4 40.0 584 96 V N 20.11.2014
D BY 10D Pfaffenhofen Ilm A4 40.0 513 130 V D 17.11.2014
D BY 11A Pfaffenhofen Ilm A4 40.0 513 130 V D 17.11.2014
SUI/AUT 12C Bregenz Pfänder A4 39.2 1053 74 V D 20.11.2014

A -> K:
SUI 7A Attinghausen Schiltwald K4 34.1 1008 54 V D 18.11.2014
SUI 7A Frick Frickberg K4 33.8 645 49 V D 18.11.2014
SUI 7A Valzeina Mittagplatte K4 37.6 1370 79 V D 18.11.2014
SUI 7D Nods Chasseral K4 41.1 1600 45 V D 18.11.2014
SUI 8B Höfen Beisseren K4 35.3 831 58 V D 18.11.2014
SUI 8B Nods Chasseral K4 41.1 1600 45 V D 18.11.2014
SUI 9B Herisau Ramsen K4 31.5 831 24 V D 18.11.2014
SUI 9B Rüthi Bismer K4 36.2 757 49 V D 18.11.2014
SUI 9B St Gallen Peter u Paul K4 29.2 794 78 V D 18.11.2014

Änderung (Datum):
D/AUT 10D Pfänder K4 40.0 1050 74 V N 19.11.2014

RAUS:
D HE 7D Frankfurt Main A4 37.0 117 330 V D 25.02.2011
D HE 7D Großer Feldberg Taunus A4 37.0 874 100 V D 14.03.2011
D HE 7D Mainz Kastel A4 40.0 89 156 V D 25.02.2011
SUI 8B Nods Chasseral K4 40.8 1600 45 V D 24.03.2014
SUI 9D Rüthi Bismer K4 36.2 757 49 V D 21.06.2013
SUI 9D Valzeina Mittagplatte K4 37.6 1370 79 V D 21.06.2013


von Manfred Z - am 24.11.2014 12:52
25 kW Sendeleistung pro Standort beim Regionalmux sind natürlich schon der Hammer. Da zweifle ich ehrlich daran ob das wirklich real umgesetzt wird.
Vermutlich wird es rein um die Koordinierung gehen um bei später auftretenden Empfangslücken die Leistung noch ein wenig erhöhen zu können, ohne neu zu koordinieren.
Aber das ist allerdings nur eine Koordinierungsanfrage. Möglich dass diese in der Form abgelehnt wird.

Und im UHF-Band dürften das bereits die ersten Kanalkoordinierungen für DVB-T2 sein.

von Winnie2 - am 24.11.2014 14:03
Gerade bei Regionalmuxen ist sowas eher unkritisch, da die SFNs klein sind.

von DH0GHU - am 24.11.2014 14:06
Zitat

Was hat man denn auf dem Schoksberg vor?


DVB-T2 Ensemble?
SFN mit mannheim und heidelberg. Sonst fällt mir nix ein.

von Marcus. - am 24.11.2014 14:56
Wenns der Privatmux wird wird man aber mit Saarbrücken gegen Heidelberg ansenden. Das ist so ein übler Quatsch, daran sollen die bitte gar nicht erst denken. Und Mannheim soll dann etwa ein Füller für das Verwirrgebiet zwischen HD und SB werden, oder wie?

von RheinMain701 - am 24.11.2014 15:42
Da liegt der Pfälzer Wald dazwischen. Ich denke, dass es selbst bei unterschiedlichen Muxen keine gegenseitigen Störungen im Hauptempfangsgebiet geben wird.
Wenn ich nicht irre, haben z.B. die Franzosen in Forbach Kanal 48 gegen Saarburg koordiniert, das sind gerade 60 km und wird wohl viel übler, wenn das mal kommt.

von Saarländer (aus Elm) - am 24.11.2014 16:00
Zitat

Wenns der Privatmux wird wird man aber mit Saarbrücken gegen Heidelberg ansenden. Das ist so ein übler Quatsch, daran sollen die bitte gar nicht erst denken. Und Mannheim soll dann etwa ein Füller für das Verwirrgebiet zwischen HD und SB werden, oder wie?


Da fehlt ja noch KL dazwischen. Der jedoch erst in der 2.ten Phase Pflicht ist.

Es wird schon ein gemeinsames SFN werden. Lautern liegt ziemlich genau in der Mitte. Das guard Intervall steigt ja auf knapp 80 km.

von Marcus. - am 24.11.2014 16:14
UKW

BERLIN:
A -> KA: 88,4 Berlin Scholzplatz 2500W

NIEDERSACHSEN:
A -> KA: 91,3 Aurich 1000W. 91,3 Norden gelöscht.

THÜRINGEN:
Neu (A): 90,7 Sonderhausen, Standorthöhe jetzt 410m (War 400) und Antennehöhe 26m (War 25).

ÖSTERREICH:
Neu (A):
104,1 Dalaas (100007, 470705), 1050m, 19m, 80W, D 40-100

Neu (KA):
100,4 104,1 Gaschurn (100300, 465800), 1435m, 26m, 10W, D 290-350
106,1 Hinterstoder (140900, 474200), 670m, 20m, 10W, D 40-100, 480-240

FRANKREICH:
Neu (A): 96,4 Marseille Gde Etoile 1000W

NIEDERLANDE:
Neu (A): 89,7 Deventer 320W
97,0 Hoogeveen 2000W
92,5 Smilde 1200W > 80m höhe
104,2 Smilde 320W > 200m höhe

A -> KA: 90,0 Oldenzaal 400W

POLEN:
Neu (A): 107,4 Kluczbork 1000W
90,3 Stargard Szczecinski 2000W
103,6 Wierzbiecice 2000W

von Jassy - am 24.11.2014 16:31
Was sollte denn das mit dem 7D auf den Standorten Ginnemer Spargel, Feldberg im Taunus und MZ-Kastel werden?
Gruß
Reinhold

von Reinhold Heeg - am 24.11.2014 16:35
Zitat
Reinhold Heeg
Was sollte denn das mit dem 7D auf den Standorten Ginnemer Spargel, Feldberg im Taunus und MZ-Kastel werden?
Gruß
Reinhold


Waren koordiniert und wurden jetzt gelöscht, da der 7D für den Mainfrankenmux koordiniert wird.

von Japhi - am 24.11.2014 16:48
Gar nix. Die Standorte fliegen raus. Da in Mainfranken der Kanal genutzt wird.

von Marcus. - am 24.11.2014 16:49
Es sollte mal der Privatmux für Hessen werden, man wollte nämlich vom 11C runter weil der mit Sachsen-Anhalt kollidiert. Dort hat man sich aber offenbar für den 6B entschieden, sodass das Problem nicht mehr existiert.

von RheinMain701 - am 24.11.2014 16:55
Zitat
RheinMain701
Es sollte mal der Privatmux für Hessen werden, man wollte nämlich vom 11C runter weil der mit Sachsen-Anhalt kollidiert. Dort hat man sich aber offenbar für den 6B entschieden, sodass das Problem nicht mehr existiert.


Hast du da neuere Infos? Mein letzter Stand war, dass nur der MDR auf 6B wechselt, aber die Privaten auf 11C verbleiben. Dann existiert das Problem weiterhin.

von Habakukk - am 24.11.2014 18:07
Hallo,

weiß jemand, was es mit folgenden Koordinierungen auf sich hat ?

06.10.2014:
SUI 7D Nods Chasseral A4 41.1 1600 45 V D 01.10.2014
SUI 8B Nods Chasseral A4 41.1 1600 45 V D 01.10.2014

24.11.2014:

SUI 7D Nods Chasseral K4 41.1 1600 45 V D 18.11.2014
SUI 8B Nods Chasseral K4 41.1 1600 45 V D 18.11.2014

Ist 7D als Ergänzung zum SFN Basel-Nenzlingen/Eggflue ...
7D: SMC_D02

.... und 8B als Ergänzung zum SFN Bantiger gedacht ?
(bei DAB Region Bern steht der Chasseral ja als "planned 2014" drin):
8B: SMC D03 BE-FR


Wären dann vom Chasseral:

12A: SRG SSR F01 (SFN mit Les Ordons) (Bestand 2014)
8B: SMC D03 BE-FR (planned 2014)
7D: SMC_D02 (ganz neu)

.... und von Les Ordons:
10B: RMS F02
12A: SRG SSR F01 (im SFN mit Chasseral)

Jetzt müssten nur noch der
7A: SMC D03 N-CH und
12C: SRG SSR D01

vom Chasseral rund gesendet kommen (1600 m), dann passt es ;)

von uhf - am 24.11.2014 18:11
Nach dem bisherigen Kenntnisstand bleibt 11C für den Privatmux in Sachsen-Anhalt.

In der Planung von 2011/12 hat gegolten:
- 6A für den 1: Regionalmux in Oberfranken
- 11C für den 2.Regionalmux in Unterfranken und den Privatmux in Sachsen-Anhalt.
- 7D für den 1. Regionalmux in Mittelfranken und den Privatmux in Hessen
- 11A für den 1. Regionalmux in Ingolstadt
- 9C für den 1. Regionalmux in N-Schwaben
- 8C für den Privatmux in Thüringen

Nach den neuen BNetzA-Einträgen gilt:
- 8C für den Regionalmux in Oberfranken
- 7D für den Regionalmux in Unterfranken
- 10C für den Regionalmux in Mittelfranken
- 11A für den Regionalmux in Ingolstadt
- 9C für den Regionalmux in N-Schwaben

von Manfred Z - am 24.11.2014 18:28
Noch gibt es nur einen gemischten Mux in S-A und es ist wohl auch nicht vorgesehen den zu trennen in MDR und Privat. Wenn es irgendwann mal soweit sein sollte kann man sich immer noch einen neuen Kanal aussuchen.

von RheinMain701 - am 24.11.2014 18:50
Zitat
Jassy
UKW

BERLIN:
A -> KA: 88,4 Berlin Scholzplatz 2500W


Dann wandert die Frequenz wohl demnächst aus Kreuzberg zum Scholzplatz.
Dürfte sich der Empfang in einigen Stadtteilen wohl verbessern. Ob die sinnlose 90,7 vom Schäferberg hinfällig wird?

von Chief Wiggum - am 24.11.2014 19:51
Aha, Bei DAB soll jetzt allmählich geklotzt werden. Wird auch Zeit. Was Berlin 88.4 angeht: Man bekommt mal wieder vor Augen gestellt, dass ein Weg ist, wo nur ein Wille ist. Was in Berlin alles nachkoordiniert wurde an Frequenzen, ist erstaunlich.

von Peter Schwarz - am 24.11.2014 21:29
Zitat
Jassy
UKW

ÖSTERREICH:
Neu (A):
104,1 Dalaas (100007, 470705), 1050m, 19m, 80W, D 40-100

Leistungserhoehung bei Antenne Vorarlberg?

von 102.1 - am 24.11.2014 21:30
Zitat
RheinMain701
Noch gibt es nur einen gemischten Mux in S-A und es ist wohl auch nicht vorgesehen den zu trennen in MDR und Privat. Wenn es irgendwann mal soweit sein sollte kann man sich immer noch einen neuen Kanal aussuchen.


MDR wechselt 2015 auf 6B, die Privaten bleiben auf 11C.

von Japhi - am 25.11.2014 05:28
Zitat

92,5 Smilde 1200W > 80m höhe

Unglaublich :wall:

von Staumelder - am 25.11.2014 05:55
Die 92,5 soll stark gerichtet nach Friesland senden um dort Lücken für Omroep Friesland zu schliessen.

Es war in diesen fall tatsächlich einfacher um ein Funzel nach zu koordinieren, da die neue Antenne in Smilde nicht fitt ist für die 92,2 und man die Provinz von dort nicht ausreichend versorgen kann.

von Jassy - am 25.11.2014 07:07
Zitat
Spacelab
Was hat man denn auf dem Schoksberg vor?


Viel interessantere Frage: Warum gehen da 50kW, während bei DAB+ gebetsmühlenartig wiederholt wird, mehr als 10kW gingen (obwohl im Ausland längst praktiziert) technisch nicht?

von FrankSch - am 25.11.2014 08:09
Vorweg: Die spektrale Leistungsdichte eines DAB-signals mit 10 kW ist ungefähr gleich hoch wie die eines UHF-DVB-T-Signals mit 50 kW.

Niemand sagt, daß >10 kW technisch nicht gehen, sondern "nur", daß deutlich höhere Leistungen oft kontraproduktiv wären und die 10-kW-Grenze daher sinnvoll ist. Wichtiger ist eine zielgebietsnahe Ausstrahlung (also z.B. Olympiaturm statt Wendelstein - 5 km zum Hörer statt >50 km).

von DH0GHU - am 25.11.2014 08:43
Zitat
Jassy
Die 92,5 soll stark gerichtet nach Friesland senden um dort Lücken für Omroep Friesland zu schliessen.

Es war in diesen fall tatsächlich einfacher um ein Funzel nach zu koordinieren, da die neue Antenne in Smilde nicht fitt ist für die 92,2 und man die Provinz von dort nicht ausreichend versorgen kann.


Ich bin gespannt (vor allem weil Lopik bei Tropo sicher ein Wort mitzureden hat). Auf der anderen Seite koordiniert man ja auch Aurich gegen Simone FM. Ist in meinen Augen ebenso Quatsch. In Aurich könnte man jedoch D-Kultur auf die 91,3 legen (NSFN zu Leer) und die alte Frequenz einem anderen Anbieter zuordnen.

von Staumelder - am 25.11.2014 09:08
DAB Bayern kann echt mehr Power gebrauchen. Entweder ist meine Scheibenklebeantenne im oberen Frequenzbereich extrem unangepasst. Selbst auf der K521 bei Bergen-Enkheim mit freier Blickrichtung Spessart blubberte Galaxy heute nur leicht rein. SWR Ensemble ging da schon merkbar besser an derselben Stelle :-(

von Frankfurt - am 25.11.2014 19:27
Noch ein Nachtrag zu den neuen UHF-Kanälen und GE06

35: TR, KL, MZ - jetzt neu in SB und HD, MA
37: TÜ, UL, RAV sowie AM - jetzt neu in S und N
39: Ofranken - jetzt neu in N

Kanäle für Nürnberg:

Wenn die Kanäle 37 und 39 in Nürnberg für private Muxe zum Einsatz kommen, könnte der bisher unbenutzte K 32 in ganz Mittelfranken und auf dem Dillberg Ersatz für K 55 werden. K 32 ist damals für DVB-H reserviert worden. Für den dritten Privatmux könnte der bereits koordinierte K 35 zum Einsatz kommen

von Manfred Z - am 25.11.2014 22:56
Also sollen tatsächlich Saarbrücken und Heidelberg mit unterschiedlichen Muxen gegeneinander ansenden. Unfassbar.

von RheinMain701 - am 25.11.2014 23:11
Zitat

35: TR, KL, MZ - jetzt neu in SB und HD, MA


Wobei K35, wie auch K55, in den ursprünglichen Planungen für eine gemeinsame Nutzung in RLP und im SL vorgesehen waren.
Sozusagen ist nur Heidelberg und Mannheim neu, welche aber auch die Versorgung der Vorderpfalz übernehmen.

Zitat

Also sollen tatsächlich Saarbrücken und Heidelberg mit unterschiedlichen Muxen gegeneinander ansenden. Unfassbar.


Nochmal es werden keine unterschiedlichen Muxe sein, sondern ein großes SFN, welches später um KL erweitert wird.

von Marcus. - am 26.11.2014 00:36
Da Saarbrücken vertikale Polarisation hat, sind Heidelberg und Saarbrücken etwas entkoppelt.

von Manfred Z - am 26.11.2014 07:11
Zitat
RheinMain701
Also sollen tatsächlich Saarbrücken und Heidelberg mit unterschiedlichen Muxen gegeneinander ansenden. Unfassbar.

Wo erwartest Du denn die Störungen? Auf der Kalmit wenn man keine Richtantenne einsetzt? Sicherlich nicht in den Zielgebieten der Sender! Der Pfälzer Wald sollte beide gut genug trennen können.

von Thomas (Metal) - am 26.11.2014 08:14
Wenn der Kanal 35 auch in TR, MZ und KL koordiniert ist, dann ist das wohl tatsächlich für ein SFN RLP/SL, also eher für RTL bzw. Pro7-Sat.1, und nicht für den saarländische Lokalmux.
Mal sehen, ob und wann der wirklich mal auf Sendung geht.

von Saarländer (aus Elm) - am 26.11.2014 08:46
Zitat
Thomas (Metal)
Zitat
RheinMain701
Also sollen tatsächlich Saarbrücken und Heidelberg mit unterschiedlichen Muxen gegeneinander ansenden. Unfassbar.

Wo erwartest Du denn die Störungen? Auf der Kalmit wenn man keine Richtantenne einsetzt? Sicherlich nicht in den Zielgebieten der Sender! Der Pfälzer Wald sollte beide gut genug trennen können.

Am Odenwald-Hauptkamm, da wo Heidelberg abgeschattet ist und Saarbrücken über Reflexionen durchkommt. Dafür ist dann wohl auch Mannheim gedacht, um von unten gegen die Berge zu strahlen und Saarbrücken wegzudrücken.

von RheinMain701 - am 26.11.2014 10:09
Zitat
Staumelder
[...] Auf der anderen Seite koordiniert man ja auch Aurich gegen Simone FM. Ist in meinen Augen ebenso Quatsch. In Aurich könnte man jedoch D-Kultur auf die 91,3 legen (NSFN zu Leer) und die alte Frequenz einem anderen Anbieter zuordnen.

Diese Umkeukoordiantion der Frequenz 91.3 MHz von Norden nach Aurich wundert mich wie auch Staumelder sehr. Simone FM erreicht in Leer immerhin noch ein Pegel von 25 dBµV. Sehr wahrscheinlich dürfte diese Frequenz für Radio Nordseewelle bestimmt sein.

von Günni74 - am 26.11.2014 18:47
Ist eigentlich K49 soäter noch nutzbar oder fältt dieser schon ins 700 Mhz Band?

Wir haben im Endausbau später zwei starke Hauptsender SB und Heidelberg, sowie Füller in KL, Trier und Ma. Das sollte aus meiner Sicht sehr gut funktionieren.

von Marcus. - am 26.11.2014 18:52
K49 geht nicht mehr. Das UHF TV-Band wird nach der digitalen Dividende II nur noch K21 bis K48 umfassen.

von Saarländer (aus Elm) - am 26.11.2014 20:05
Aus welcher Datenbank ist die erwähnte Koordination der Standorte Mainz und Kaiserslautern auf UHF-Kanal 35 zu ersehen ? In der veröffentlichten Datei der Bundesnetzagentur jedenfalls gibt es dazu keine Einträge.
Ich bin ohnehin bedient, wenn die "Kampfkoordination" Heidelstein gegen Heidelberg auf diesem Kanal Realität wird, denn dann ist es bei mir aus mit dem derzeit problemlosen mdr-Empfang vom Heidelstein.

von ElDee - am 26.11.2014 20:06
K 35 in Teilen von Rheinland-Pfalz ist ein Eintrag im Frequenzplan des Abkommens GE06 der ITU-R.
Solche Einträge müssen nicht mehr koordiniert werden.

PDF-Pläne von der RRC-06: http://www.itu.int/oth/R0C0700002B/en

Wähle PDF: Frequency Plan for digital terrestrial broadcasting (288 MB)

von Manfred Z - am 26.11.2014 20:56
Im Saarland ist nach Ge06 noch K32 und K45 frei.

K42 ist für den SR-Mux in Nutzung und K30 ist für RLP/SL beim ZDF in Nutzung.

K64 und K49 fürs Saarland fallen weg, sowie K55 für RLP/SL.

und K44 hat man aus der Pfalz geklaut bzw man sendet den SWR 2 Mux von der Göttelborner höhe.

Diese ganze Mobilfunk Frequenzschieberei ist für den A.... Ich denke es hätten auch K56-K60 als zustäzliche Frequenzen getan.

von Marcus. - am 26.11.2014 21:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.