Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
37
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Radioman2014, Chris85, ulionken, Radiofreak2015, Natrium, dxbruelhart, Manfred Z, Jassy, Peter Schwarz, RheinMain701, ... und 4 weitere

BNetzA 22.12.2014

Startbeitrag von Manfred Z am 22.12.2014 09:06

DVB-T
=====

DVB-T am 22. Dezember 2014

Die Liste enthält 3923 Datensätze (3925 am 15.12.).

Keine Neueinträge, 2 Löschungen

------------------------------------------------------------

T-DAB am 22. Dezember 2014

Die Liste enthält 4152 Datensätze (4152 am 15.12.)

Neues Datum:
Brussel Tf 8A K4 45 168 25.0 V N 17.12.2014
Oschatz 5C K4 311 103 40.0 V N 17.12.2014

NEU:
Poznan Piatkowo 12A A4 105 128 30.0 V D 19.12.2014
Poznan Srem 12A A4 87 254 39.0 H D 19.12.2014

RAUS:
Poznan Piatkowo 12A A4 105 128 39.0 H D 12.12.2014
Poznan Srem 12A A4 87 254 39.0 H D 12.12.2014


------------------------------------------------------------

(Habe hier keine Liste vom 15.12.)

Antworten:

UKW

BERLIN:
Neu (A): 90.7 Berlin (130734, 522458), 103m, 136m, 100W, D 70-110, 240-290. Bislang war dieser Sender am Standort 130740 522503 vorgesehen.

MECKLENBURG-VORPOMMERN:
A -> KA: 95,8 Rostock Toitenwinkel 100W

SCHWEIZ:
Neu (A): 107,1 Wuerenlos Bick (82228, 472616), 507m, 56m, 50W, D 130-310

A -> KA: 99,1 Buchs Hinterberg 300W

Gelöscht (A): 93,0 95,1 107,4 St Maria i M Crappetta 250W

BELGIEN:
A -> KA: 99,6 Kuurne 10W

FRANKREICH:
Neu (A): 91,8 Valenciennes Uvhc 100W

A -> KA: 90,4 Colmar Ingersheim 500W

96,0 106,5 Strasbourg Silo 3 630W/500W. Richtdiagramm hat sich nicht geändert. Da hat Deutschland die Frequenzen also nun entgültig (?) durchgewunken.

NIEDERLANDE:
A -> KA: 93,6 Eindhoven 10kW

POLEN:
Neu (A): 93,5 Poznan 400W
101,7 Zielona Gora 800W

TSCHECHIEN:
Neu (A): 98,6 Karlovy Vary Mesto 2 200W

A -> KA: 106,8 C Budejovic Hotel 100W

von Jassy - am 22.12.2014 16:13
Zitat
Jassy
BERLIN:
Neu (A): 90.7 Berlin (130734, 522458), 103m, 136m, 100W, D 70-110, 240-290. Bislang war dieser Sender am Standort 130740 522503 vorgesehen.

Unklar was das werden soll. Die Frequenz sendet bisher vom FMT Schäferberg und dahin zeigten auch die alten Koordinaten. An den neuen Koordinaten findet sich nur Wald, sonst nichts.

von RheinMain701 - am 22.12.2014 16:25
Zitat
Jassy
UKW


FRANKREICH:
Neu (A): 91,8 Valenciennes Uvhc 100W

A -> KA: 90,4 Colmar Ingersheim 500W

96,0 106,5 Strasbourg Silo 3 630W/500W. Richtdiagramm hat sich nicht geändert. Da hat Deutschland die Frequenzen also nun entgültig (?) durchgewunken



Endlich wurden die neuen Straßburger Frequenzen also von deutscher Seite durchgewunken.
Laut Oui FM-Chef (der Sender soll ja dann die 106,5 erhalten) ist eine technische Lösung gefunden worden, damit der Sender zumindest im Stadtzentrum von Straßburg empfangbar ist. Damit ist wohl diese koordinierten Anfrage gemeint. Anfang 2015 soll es losgehen. Mehr hier:
http://www.rue89strasbourg.com/index.php/2014/12/11/societe/la-rnt-sapproche-skyrock-ou-rmc-seloignent/

von Radioman2014 - am 22.12.2014 17:23
Zitat
RheinMain701
Zitat
Jassy
BERLIN:
Neu (A): 90.7 Berlin (130734, 522458), 103m, 136m, 100W, D 70-110, 240-290. Bislang war dieser Sender am Standort 130740 522503 vorgesehen.

Unklar was das werden soll. Die Frequenz sendet bisher vom FMT Schäferberg und dahin zeigten auch die alten Koordinaten. An den neuen Koordinaten findet sich nur Wald, sonst nichts.


Abweichungen im Meterbereich. Inwieweit hat sich das Diagramm geändert ?
(Die 100 Watt reichen ehh nur bis Wannsee und kein bischen weiter...)

von Chief Wiggum - am 22.12.2014 18:58
Die zweite Keule Richtung 240-290° ist dazu gekommen, wenn ich das richtig sehe.

von Habakukk - am 22.12.2014 19:20
SCHWEIZ:
Neu (A): 107,1 Wuerenlos Bick (82228, 472616), 507m, 56m, 50W, D 130-310
Das ist eine völlig neue Frequenz, von diesem Standort sendet seit etlichen Jahren Radio Argovia auf 94.00 - und was hier mit der 107.10 ist, weiss ich noch gar nicht.

A -> KA: 99,1 Buchs Hinterberg 300W
Da sendet seit langem FM1 bzw. früher Radio Ri

von dxbruelhart - am 22.12.2014 20:36
Zitat
Chief Wiggum
Zitat
RheinMain701
Zitat
Jassy
BERLIN:
Neu (A): 90.7 Berlin (130734, 522458), 103m, 136m, 100W, D 70-110, 240-290. Bislang war dieser Sender am Standort 130740 522503 vorgesehen.

Unklar was das werden soll. Die Frequenz sendet bisher vom FMT Schäferberg und dahin zeigten auch die alten Koordinaten. An den neuen Koordinaten findet sich nur Wald, sonst nichts.


Abweichungen im Meterbereich. Inwieweit hat sich das Diagramm geändert ?
(Die 100 Watt reichen ehh nur bis Wannsee und kein bischen weiter...)

Dafür kommt die 90.7 aber gut und gerne 35 km gen Westen noch in Mono und verrauschtem Stereo an. Man sendet lediglich in Mono.

von Tornado Wayne - am 22.12.2014 20:42
Zitat
Radioman2014
Zitat
Jassy
UKW


FRANKREICH:
Neu (A): 91,8 Valenciennes Uvhc 100W

A -> KA: 90,4 Colmar Ingersheim 500W

96,0 106,5 Strasbourg Silo 3 630W/500W. Richtdiagramm hat sich nicht geändert. Da hat Deutschland die Frequenzen also nun entgültig (?) durchgewunken



Endlich wurden die neuen Straßburger Frequenzen also von deutscher Seite durchgewunken.
Laut Oui FM-Chef (der Sender soll ja dann die 106,5 erhalten) ist eine technische Lösung gefunden worden, damit der Sender zumindest im Stadtzentrum von Straßburg empfangbar ist. Damit ist wohl diese koordinierten Anfrage gemeint. Anfang 2015 soll es losgehen. Mehr hier:
http://www.rue89strasbourg.com/index.php/2014/12/11/societe/la-rnt-sapproche-skyrock-ou-rmc-seloignent/


Wow, das hätte ich echt nicht mehr für möglich gehalten. Ich werde die 106,5 und 96,0 im Auge behalten und den Empfang in Kehl testen, sobald sich etwas tut.

von Chris85 - am 22.12.2014 21:14
Zitat
Chris85
Zitat
Radioman2014
Zitat
Jassy
UKW


FRANKREICH:
Neu (A): 91,8 Valenciennes Uvhc 100W

A -> KA: 90,4 Colmar Ingersheim 500W

96,0 106,5 Strasbourg Silo 3 630W/500W. Richtdiagramm hat sich nicht geändert. Da hat Deutschland die Frequenzen also nun entgültig (?) durchgewunken



Endlich wurden die neuen Straßburger Frequenzen also von deutscher Seite durchgewunken.
Laut Oui FM-Chef (der Sender soll ja dann die 106,5 erhalten) ist eine technische Lösung gefunden worden, damit der Sender zumindest im Stadtzentrum von Straßburg empfangbar ist. Damit ist wohl diese koordinierten Anfrage gemeint. Anfang 2015 soll es losgehen. Mehr hier:
http://www.rue89strasbourg.com/index.php/2014/12/11/societe/la-rnt-sapproche-skyrock-ou-rmc-seloignent/


Wow, das hätte ich echt nicht mehr für möglich gehalten. Ich werde die 106,5 und 96,0 im Auge behalten und den Empfang in Kehl testen, sobald sich etwas tut.


Echt krass, dass das jetzt doch so kommt! Bin mal gespannt, wie laut die Modulation sein wird gegen die Hornisgrinde. Und natürlich wie weit die beiden Neuen rauskommen...

von Fischer's Fritz - am 23.12.2014 12:32
Ergänzung (vollständige Liste):

DVB-T am 22. Dezember 2014

Die Liste enthält 3923 Datensätze (3925 am 15.12.).

Land	Sendername	Kanal	Status	 ERP	StOHöhe	AntHöhe	Polaris	AntChar	Datum Änd

RAUS:
AUT Kufstein 29 K4 33.0 1989 81 V D 21.02.2011
AUT Linz 1 29 K4 40.0 925 144 H N 21.02.2011


---------------------------------------

T-DAB am 22. Dezember 2014

Die Liste enthält 4152 Datensätze (4152 am 15.12.)

Land	Sendername	Kanal	Status	ERP	StOHöhe	AntHöhe	Polaris	AntChar	Datum Änd

A -> K:
BEL Brussel Tf 8A K4 25.0 45 168 V N 17.12.2014
D SN Oschatz 5C K4 40.0 311 103 V N 17.12.2014

NEU:
POL Poznan Piatkowo 12A A4 30.0 105 128 V D 19.12.2014
POL Poznan Srem 12A A4 39.0 87 254 H D 19.12.2014

RAUS:
POL Poznan Piatkowo 12A A4 39.0 105 128 H D 12.12.2014
POL Poznan Srem 12A A4 39.0 87 254 H D 12.12.2014


von Manfred Z - am 28.12.2014 18:09
Zitat
Fischer's Fritz
Zitat
Chris85
Zitat
Radioman2014
Zitat
Jassy
UKW


FRANKREICH:
Neu (A): 91,8 Valenciennes Uvhc 100W

A -> KA: 90,4 Colmar Ingersheim 500W

96,0 106,5 Strasbourg Silo 3 630W/500W. Richtdiagramm hat sich nicht geändert. Da hat Deutschland die Frequenzen also nun entgültig (?) durchgewunken



Endlich wurden die neuen Straßburger Frequenzen also von deutscher Seite durchgewunken.
Laut Oui FM-Chef (der Sender soll ja dann die 106,5 erhalten) ist eine technische Lösung gefunden worden, damit der Sender zumindest im Stadtzentrum von Straßburg empfangbar ist. Damit ist wohl diese koordinierten Anfrage gemeint. Anfang 2015 soll es losgehen. Mehr hier:
http://www.rue89strasbourg.com/index.php/2014/12/11/societe/la-rnt-sapproche-skyrock-ou-rmc-seloignent/


Wow, das hätte ich echt nicht mehr für möglich gehalten. Ich werde die 106,5 und 96,0 im Auge behalten und den Empfang in Kehl testen, sobald sich etwas tut.


Echt krass, dass das jetzt doch so kommt! Bin mal gespannt, wie laut die Modulation sein wird gegen die Hornisgrinde. Und natürlich wie weit die beiden Neuen rauskommen...


Weiß jemand, wie es um die 106,5 und 96,0 in Straßburg steht?
Wann werden diese denn endlich mal aufgeschaltet?

von Radioman2014 - am 22.02.2015 11:52
@Radioman2014: Stand heute: Sie sind noch nicht in Betrieb. Ich glaube, dass deine französischen Kollegen von RadioActu und in dessen "Libre-Antenne"-Forum vielleicht besser Bescheid wissen, wann es soweit sein wird. Oder frag doch einfach mal direkt bei Oui FM und Skyrock nach. Vielleicht wissen die mehr.

von Chris85 - am 23.02.2015 10:03
Zitat
Jassy
UKW


FRANKREICH:


A -> KA: 90,4 Colmar Ingersheim 500W

96,0 106,5 Strasbourg Silo 3 630W/500W. Richtdiagramm hat sich nicht geändert. Da hat Deutschland die Frequenzen also nun entgültig (?) durchgewunken.


Wir erinnern uns: Ende Dezember hat Deutschland die beiden Straßburger Frequenzen 96,0 und 106,5 durchgewunken. Bis jetzt ist aber immer noch nichts passiert: Die Frequenzen sind weiterhin nicht im Betrieb. Es gab zwar Tests kürzlich für die 96,0, aber das war wohl ein neuer Senderstandort (niemand weiß auch, welcher das war). Und kürzlich hat Frankreich die 94,2 mit gerade mal 30W vom gleichen Standort (Silo 3 in Strasbourg) beantragt. Die 30W sind sehr sehr viel schwächer als die bis zu 600W, die für die 106,5 und 96,0 genehmigt wurden.
Meine Frage ist nun: Kann es sein, dass die deutsche Seite diese koordinierte Anfrage für die 106,5 und 96,0 jetzt wieder auf einmal abgesagt hat? Kann sowas auch passieren? Oder ist die "KA" immer endgültig? Denn nach acht Monaten anscheinend erfolgreicher Koordination ist ja nach wie vor noch nichts zu hören, obwohl man weiß, dass Oui FM und Skyrock immer schon diese Frequenzen haben wollten...

von Radioman2014 - am 09.08.2015 13:09
Zitat
Radioman2014
Zitat
Jassy
UKW


FRANKREICH:


A -> KA: 90,4 Colmar Ingersheim 500W

96,0 106,5 Strasbourg Silo 3 630W/500W. Richtdiagramm hat sich nicht geändert. Da hat Deutschland die Frequenzen also nun entgültig (?) durchgewunken.


Wir erinnern uns: Ende Dezember hat Deutschland die beiden Straßburger Frequenzen 96,0 und 106,5 durchgewunken. Bis jetzt ist aber immer noch nichts passiert: Die Frequenzen sind weiterhin nicht im Betrieb. Es gab zwar Tests kürzlich für die 96,0, aber das war wohl ein neuer Senderstandort (niemand weiß auch, welcher das war). Und kürzlich hat Frankreich die 94,2 mit gerade mal 30W vom gleichen Standort (Silo 3 in Strasbourg) beantragt. Die 30W sind sehr sehr viel schwächer als die bis zu 600W, die für die 106,5 und 96,0 genehmigt wurden.
Meine Frage ist nun: Kann es sein, dass die deutsche Seite diese koordinierte Anfrage für die 106,5 und 96,0 jetzt wieder auf einmal abgesagt hat? Kann sowas auch passieren? Oder ist die "KA" immer endgültig? Denn nach acht Monaten anscheinend erfolgreicher Koordination ist ja nach wie vor noch nichts zu hören, obwohl man weiß, dass Oui FM und Skyrock immer schon diese Frequenzen haben wollten...


Inzwischen ist die 94,2 in Strasbourg mit 30W international durchgewunken worden.
Weiß hier jemand wie das ist, wenn eine Frequenzanfrage koordiniert ist (also koordinierte Anfrage oder K.A. hier im Forum)? Kann es von deutscher Seite danach trotzdem noch Einsprüche geben?
Schließlich sind die 106,5 und 96,0 seit Dezember koordiniert und immer noch nicht on air (s.o.)

von Radioman2014 - am 27.08.2015 11:25
Zitat
Radioman2014
Zitat
Radioman2014
Zitat
Jassy
UKW


FRANKREICH:


A -> KA: 90,4 Colmar Ingersheim 500W

96,0 106,5 Strasbourg Silo 3 630W/500W. Richtdiagramm hat sich nicht geändert. Da hat Deutschland die Frequenzen also nun entgültig (?) durchgewunken.


Wir erinnern uns: Ende Dezember hat Deutschland die beiden Straßburger Frequenzen 96,0 und 106,5 durchgewunken. Bis jetzt ist aber immer noch nichts passiert: Die Frequenzen sind weiterhin nicht im Betrieb. Es gab zwar Tests kürzlich für die 96,0, aber das war wohl ein neuer Senderstandort (niemand weiß auch, welcher das war). Und kürzlich hat Frankreich die 94,2 mit gerade mal 30W vom gleichen Standort (Silo 3 in Strasbourg) beantragt. Die 30W sind sehr sehr viel schwächer als die bis zu 600W, die für die 106,5 und 96,0 genehmigt wurden.
Meine Frage ist nun: Kann es sein, dass die deutsche Seite diese koordinierte Anfrage für die 106,5 und 96,0 jetzt wieder auf einmal abgesagt hat? Kann sowas auch passieren? Oder ist die "KA" immer endgültig? Denn nach acht Monaten anscheinend erfolgreicher Koordination ist ja nach wie vor noch nichts zu hören, obwohl man weiß, dass Oui FM und Skyrock immer schon diese Frequenzen haben wollten...


Inzwischen ist die 94,2 in Strasbourg mit 30W international durchgewunken worden.
Weiß hier jemand wie das ist, wenn eine Frequenzanfrage koordiniert ist (also koordinierte Anfrage oder K.A. hier im Forum)? Kann es von deutscher Seite danach trotzdem noch Einsprüche geben?
Schließlich sind die 106,5 und 96,0 seit Dezember koordiniert und immer noch nicht on air (s.o.)


Kann hier jemand auf die Nachricht von Radioman2014 reagieren? Tatsächlich sind die neuen Straßburger Frequenzen immer noch nicht aufgeschaltet... Eine international koordinierte Anfrage kann anscheinend also doch noch angefochten werden? Oder warum sind die Franzosen hier weiterhin nicht on air?

von Radiofreak2015 - am 19.09.2015 08:00
Es gibt bisher keinen Beschluss des CSA (der zuständigen Lizenzbehörde in Frankreich) zur Belegung der drei "neuen" Frequenzen in Strassburg und deshalb natürlich auch noch keine Sendegenehmigungen. Ein CSA-Beschluss aus 2011 zur Belegung von 94.2 MHz mit "Mouv'" wurde am 3.7.2012 wieder zurückgezogen, offenbar weil diese Frequenz damals nicht mit den geplanten 4 kW international koordiniert werden konnte.

Die Gründe, wieso der CSA bisher nicht über die Belegung der drei international koordinierten Freqenzen entschieden hat, kenne ich nicht. Zuständig ist die CSA-Aussenstelle in Nancy.

73 de Uli

von ulionken - am 19.09.2015 08:46
Zitat
ulionken
Es gibt bisher keinen Beschluss des CSA (der zuständigen Lizenzbehörde in Frankreich) zur Belegung der drei "neuen" Frequenzen in Strassburg und deshalb natürlich auch noch keine Sendegenehmigungen. Ein CSA-Beschluss aus 2011 zur Belegung von 94.2 MHz mit "Mouv'" wurde am 3.7.2012 wieder zurückgezogen, offenbar weil diese Frequenz damals nicht mit den geplanten 4 kW international koordiniert werden konnte.

Die Gründe, wieso der CSA bisher nicht über die Belegung der drei international koordinierten Freqenzen entschieden hat, kenne ich nicht. Zuständig ist die CSA-Aussenstelle in Nancy.

73 de Uli


Doch, der CSA hatte schon in 2012 entschieden, an wen die drei Frequenzen gehen (bzw. nur noch zwei, da die 94,2 dann an Mouv' ging). Fakt ist, dass die Sender für die Frequenzen lizenziert wurden.
Hier weitere Infos von der CSA-Website:
http://csa.fr/Espace-juridique/Decisions-du-CSA/Appel-a-candidatures-dans-le-ressort-du-CTA-de-Nancy-les-candidats-selectionnes

Was mich auch wundert: Skyrock hatte im Mai wohl Testsendungen auf der 96,0 (vom CSA erteilte Testphase, damit der Sender testen kann, von wo man in Strasbourg mit welcher Leistung senden kann, damit man nicht Richtung Deutschland rüberstrahlt). Was ist auch daraus geworden?

von Radiofreak2015 - am 19.09.2015 09:17
Zitat
Radiofreak2015
Doch, der CSA hatte schon in 2012 entschieden, an wen die drei Frequenzen gehen (bzw. nur noch zwei, da die 94,2 dann an Mouv' ging). Fakt ist, dass die Sender für die Frequenzen lizenziert wurden.
Hier weitere Infos von der CSA-Website:
http://csa.fr/Espace-juridique/Decisions-du-CSA/Appel-a-candidatures-dans-le-ressort-du-CTA-de-Nancy-les-candidats-selectionnes


Dieser CSA-Beschluss über die Bewerberauswahl für eine Frequenz ist eine Voraussetzung für französische Privatradios, aber noch keine Sendelizenz. Die Sendelizenzen des CSA werden im Journal officiel unter dem Titel "Décision n° 2015- ...." veröffentlicht. Sendelizenzen gibt es die neuen Strassburger Frequenzen bisher nicht, der Grund ist unklar. Jedenfalls sind sie international koordiniert.

73 de Uli

von ulionken - am 19.09.2015 10:08
Zitat
ulionken
Zitat
Radiofreak2015
Doch, der CSA hatte schon in 2012 entschieden, an wen die drei Frequenzen gehen (bzw. nur noch zwei, da die 94,2 dann an Mouv' ging). Fakt ist, dass die Sender für die Frequenzen lizenziert wurden.
Hier weitere Infos von der CSA-Website:
http://csa.fr/Espace-juridique/Decisions-du-CSA/Appel-a-candidatures-dans-le-ressort-du-CTA-de-Nancy-les-candidats-selectionnes


Dieser CSA-Beschluss über die Bewerberauswahl für eine Frequenz ist eine Voraussetzung für französische Privatradios, aber noch keine Sendelizenz. Die Sendelizenzen des CSA werden im Journal officiel unter dem Titel "Décision n° 2015- ...." veröffentlicht. Sendelizenzen gibt es die neuen Strassburger Frequenzen bisher nicht, der Grund ist unklar. Jedenfalls sind sie international koordiniert.

73 de Uli


Ok, dann kann ich es mir nur so erklären, dass von deutscher Seite (also in diesem Fall SWR und Deutschlandfunk) erneut Einsprüche gekommen sein mussten. Sonst hätte der CSA in der Zwischenzeit (v.a. für die im Dezember 2014 final international koordinierten Frequenzen) doch endlich mal die Lizenzen an die in 2012 ausgewählten Bewerber Oui FM und Skyrock erteilt.
Dabei dann auch die eigentliche Frage, ob nach einer internationalen Koordination ein Sender, der durch die koordinierten Frequenzen Empfangsprobleme für seine eigenen benachbarten Frequenzen befürchtet, (in diesem Fall wohl SWR und DLF) "Einspruch" einlegen kann.

von Radiofreak2015 - am 19.09.2015 11:02
Zitat
Radiofreak2015
Ok, dann kann ich es mir nur so erklären, dass von deutscher Seite (also in diesem Fall SWR und Deutschlandfunk) erneut Einsprüche gekommen sein mussten. Sonst hätte der CSA in der Zwischenzeit (v.a. für die im Dezember 2014 final international koordinierten Frequenzen) doch endlich mal die Lizenzen an die in 2012 ausgewählten Bewerber Oui FM und Skyrock erteilt.


Wo sind die Fakten dazu? Das mit den deutschen Einsprüchen ist doch reine Spekulation. Wieso sollten die Deutschen die Koordinierungsanfrage zuerst durchwinken, um nachher noch mit Einsprüchen zu kommen?

Der CSA ist eine Behörde mit begrenzten Ressourcen. Derzeit bearbeitet sie unter Zeitdruck die von der Pariser Regierung forcierte Umstellung des terrestrischen Fernsehens auf neue Multiplex-Belegungen und einen neuen Frequenzplan für die Zeit nach dem Verlust des 700-MHz-Bands. Mich erstaunt es unter den Bedingungen eigentlich nicht so sehr, dass für die Strassburger Radios noch nichts passiert ist.

73 de Uli

von ulionken - am 19.09.2015 11:24
Noch ein Gedanke (mit meiner Spekulation): Die Strassburger Frequenzen 96.0 und 106.5 MHz sind mit der Auflage koordiniert, dass in Richtung 70° (Ostnordost) ein Einzug um 52 dB (!) gemacht werden muss, auf 6 bzw. 5 Milliwatt Strahlungsleistung. Ich könnte mir vorstellen, dass die technische Umsetzung alles andere als einfach ist; das braucht aufwendige Richtantennen und vermutlich zusätzlich eine Abschirmung der Abstrahlung in Richtung Deutschland durch das Gebäude selbst.

Der CSA erteilt Sendelizenzen für konkrete technische Konzepte - Standort, Antennenhöhe, Richtdiagramm. Vielleicht ist dieses Konzept mit den schwierigen Auflagen einfach noch nicht da, oder es ist an dem Silo-Standort gar nicht umsetzbar?

73 de Uli

von ulionken - am 19.09.2015 11:45
Es gibt Neuigkeiten für die 96,0 in Strasbourg. Es gab heute Tests. Gemessen mit Pure 2500 Taschenradio: Sehr guter Empfang in der Innenstadt von Straßburg sowie guter Empfang unmittelbar drumherum (Neustadt, Neudorf oder Krutenau). Richtung "Port du Rhin", also Richtung deutsche Grenze wird der Empfang immer schwächer. In Kehl-Zentrum kommt das Signal noch an, aber recht schwach. Die 96,2 von SWR 2 scheint in Kehl unberührt. Also glaube ich auch nicht, dass Omis Küchenradio in Kehl-Mitte wegen der Straßburger 96,0 schlechteren Empfang der 96,2 haben wird.;- )
Das Ding müsste jetzt endlich mal endgültig koordiniert und Skyrock, wie geplant, aufgeschaltet werden.
Was mich wundert: Also vom Silo 3 in Port du Rhin scheint das Testsignal heute nicht gekommen zu sein. Ich stand vor dem Silo und da war das Signal ziemlich schwach. Man scheint also einen anderen Sender gefunden zu haben. Bloß welcher? Ein neuer in der Innenstadt von Strasbourg?
Wenn die Tests heute durchgegangen sind, müsste Frankreich die 96,0 also erneut international koordinieren lassen - die bisherige von den Deutschen abgenickte koordinierte Anfrage galt ja noch für Silo 3. Also kann das leider noch alles sehr sehr lange dauern.
Und was ist mit Mouv' auf 94,2 und 106,5 Oui FM? Die sollten doch auch noch kommen. Für deren Frequenzen wurden aber keine Tests gemacht...

von Radioman2014 - am 22.10.2015 18:45
@Radioman2014: Was waren denn das für Tests auf der 96,0? Was wurde gesendet?

von Natrium - am 26.10.2015 07:37
Zitat
Natrium
@Radioman2014: Was waren denn das für Tests auf der 96,0? Was wurde gesendet?


Die Tests laufen inzwischen seit Donnerstag und bestehen aus einer Nonstop-Musik Schleife.

Gesendet wird vom Straßburger Unigelände (Esplanade) vom einem Hochhaus. Zwei Yagi-Antennen sind Richtung Innenstadt gerichtet und auf ca. 70m Höhe angebracht (was auch den sehr guten Empfang im gesamten Stadtgebiet erklärt, nur Richtung deutsche Grenze wird das Signal schwächer - der Senderstandort scheint also geschickt ausgewählt, er liegt sehr viel weiter von Kehl entfernt als das ursprünglich geplante "Silo 3" - Distanz des Turms zur Grenze: ca. 3km Luftlinie vs.400m beim Silo).
Das Signal der Antennen wird Richtung Osten (also Richtung Deutschland) durch das Gebäude selber abgeschirmt. Kann gerne später Fotos davon ins Forum stellen.

Weiß jemand, warum zwei Antennen für nur eine UKW-Frequenz (nämlich ja die 96,0) notwendig sind? Oder ist vielleicht vom Betreiber geplant, weitere Frequenzen zu testen?

von Radioman2014 - am 26.10.2015 09:24
Zitat
Radioman2014
Zitat
Natrium
@Radioman2014: Was waren denn das für Tests auf der 96,0? Was wurde gesendet?


Die Tests laufen inzwischen seit Donnerstag und bestehen aus einer Nonstop-Musik Schleife.


Dann könnte es sein, dass ich diesen Sender am Wochenende bei leichtem Tropo bei mir zuhause empfangen habe.

Zitat von http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?12097,1328876,1329000#msg-1329000:
Zitat
Natrium
96,0: ältere Pop-Musik, viele französische Titel. Alles ohne Ansage und mit Pausen zwischen den Titeln. Hat jemand eine Idee?


An einigen Stellen auf meinem Arbeitsweg kommt er, glaube ich, auch unter Normalbedingungen durch. Mal schauen...

von Natrium - am 26.10.2015 12:02
Dann ist/war der Standort der Tests auf 96,0 wohl dieses Hochhaus auf 48 34 50 N 7 46 04,5 - das ist das höchste Hochhaus in der Esplanade und das einzige, das rund 70m hoch ist.
@ Radioman2014: Kannst Du dies besätigen?

von dxbruelhart - am 26.10.2015 14:46
Auf cartoradio habe ich nun auch einen entsprechenden Eintrag für dieses Haus gefunden:
http://www.cartoradio.fr/cartoradio/web/#bbox/7.68808087252623/48.4924592109809/7.83594510598746/48.6436789205507/5996

N° Identification 1512849
Description du support Immeuble / 67,0 m / Société Privée SA
Adresse RUE BLAISE PASCAL TOUR DE CHIMIE - 16ÈME ÉTAGE (ÉTAGE SERVICE)
Code Postal / Commune 67000 STRASBOURG
Exploitants et systèmes présents sur ce support
Site privé FM
Edition du 26/10/2015

PS: Auf 96.00 duellieren sich hier zwei DRS1-Sender und noch ein Sender von R. Vorarlberg, also keine Chance für diesen Test hierzulande.

von dxbruelhart - am 26.10.2015 15:06
Zitat
dxbruelhart
Auf cartoradio habe ich nun auch einen entsprechenden Eintrag für dieses Haus gefunden:
http://www.cartoradio.fr/cartoradio/web/#bbox/7.68808087252623/48.4924592109809/7.83594510598746/48.6436789205507/5996

N° Identification 1512849
Description du support Immeuble / 67,0 m / Société Privée SA
Adresse RUE BLAISE PASCAL TOUR DE CHIMIE - 16ÈME ÉTAGE (ÉTAGE SERVICE)
Code Postal / Commune 67000 STRASBOURG
Exploitants et systèmes présents sur ce support
Site privé FM
Edition du 26/10/2015

PS: Auf 96.00 duellieren sich hier zwei DRS1-Sender und noch ein Sender von R. Vorarlberg, also keine Chance für diesen Test hierzulande.


Ja, kann ich bestätigen. Das ist der neue Sender.
Ich habe mal auf Cartoradio recherchiert. Also für den Standort scheint nur eine UKW-Frequenz eingetragen zu sein. Die beiden anderen Frequenzen werden dann wohl nicht von diesem Standort kommen (falls sie überhaupt kommen werden)...

von Radioman2014 - am 26.10.2015 16:19
RDS wird auf der 96,0 auch ausgestrahlt, die Kennung lautet "TEST". Das Signal kommt tatsächlich hier in der südlichen Kehler Innenstadt, nähe Wasserturm, noch brauchbar an, jedoch leicht verrauscht. Das Signal wird an einigen Stellen von der 95,9 (Weinbiet) weggedrückt.
Die Versuchsausstrahlung ist die schwächste und von der Modulation die bislang leiseste Station unserer Nachbarn.
Der Empfang von SWR2 ist in Kehl somit weiterhin einwandfrei.

von Chris85 - am 27.10.2015 19:32
[attachment 6155 Stras2.JPG]
[attachment 6156 Stras1.JPG]

Hier die Bilder vom Tour de Chimie-Turm in Straßburg mit den Yagi-Antennen. Von hier läuft also die Musikschleife für die Tests auf der 96,0 (Musikschleife läuft inzwischen seit letzten Donnerstag nonstop).
Die Antennen befinden sich direkt unter dem Dach des Gebäudes auf ca. 70m Höhe und sind Richtung Westen also zum Stadtzentrum hin fixiert. Nach hinten (also Richtung Osten) dient das Gebäude als Abschirmung, so dass das Signal in Kehl also recht schwach daherkommt.
Wie stark gesendet wird, weiß ich nicht. Falls die Tests erfolgreich sind, wird man sicherlich dann mit den endgültigen technischen Daten die internationale Koordinierung beantragen.
Beide Fotos habe ich heute Nachmittag gemacht.
Genaue Position im Stadtgebiet von Strasbourg:
https://goo.gl/maps/ZztMhDRSNC32

von Radioman2014 - am 28.10.2015 14:09
@Radioman: Vielen Dank für deine Bilder. Bis Skyrock on air gehen kann, ist das Gebäude der Chemie-Fakultät wohl abbruchreif.
Wo genau hast du in Kehl den Empfang der 96,0 getestet? Wie bereits geschrieben, am Südrand der Innenstadt ist der Empfang nach meinen Beobachtungen in der Dachgeschosswohnung passabel, es reicht für RDS und Stereoempfang mit leichtem Rauschen - im Erdgeschoss wird es indes schon problematischer.
Jedenfalls scheint der neue Standort tatsächlich die bessere Lösung zu sein und das Signal wird nach Osten ausreichend abgeschimt. Auf französischer Seite wird das Wohngebiet in der östlichen Esplanade deinen Schilderungen nach noch ausreichend versorgt.

von Chris85 - am 29.10.2015 11:40
@Chris85: Ich habe in Kehl im Innenstadtbereich getestet, alles was zwischen Europabrücke und Marktplatz ist, auch Richtung Rheinufer.
Also ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es von deutscher Seite jetzt noch Einspruch geben könnte. Der Empfang der 96,0 ist hier m.E. in Kehl einfach zu schwach um SWR2 zu stören.
Was ich noch festgestellt habe: In der unmittelbaren Innenstadt von Strasbourg und rund um die Tour de Chimie ist der Empfang von SWR2 mit normalem Radiogerät sehr viel schwieriger geworden. Es gibt viele Störungen von der benachbarten und diesem Bereich sehr starken 96,0.
Aber das soll ja egal sein. Dieser Sender wird sowieso nicht auf französischer Seite gehört. Wird also keinen stören.

von Radioman2014 - am 29.10.2015 13:47
Ich hatte gestern gegen 16:00 Uhr und heute gegen 7:30 Uhr den französischsprachigen Sender mit den Modulationspausen zwischen den Musiktiteln nicht mehr gehört. Wenn ich mal davon ausgehen will, dass das vorher tatsächlich die Testschleife aus Strasbourg war, dann würde ich vermuten, dass nicht mehr testweise gesendet wird.

Deshalb an die Leute vor Ort:
1.
Zitat

ältere Pop-Musik, viele französische Titel. Alles ohne Ansage und mit Pausen zwischen den Titeln
War das diese Testschleife oder hörte ich einen anderen Sender?

2. Läuft der Test noch?

von Natrium - am 30.10.2015 07:32
Die Testschleife läuft noch. Es werden ältere Popsongs und französische Titel ausgestrahlt. Vielleicht wurde nun die Leistung etwas reduziert oder es waren Überreichweiten im Spiel.

von Chris85 - am 30.10.2015 10:44
Du heiliger Dipol...was ist das denn für eine Art, eine Sendeantenne aufzuhängen? SWR lässt grüßen (und damit ist nicht die Fusionsanstalt gemeint...)
Vielleicht hätten sie den Heizungskeller nehmen sollen...das toppt ja noch Geilenkirchen 87.8, den legendären (längst off air gegangenen) Dummyload.

von Peter Schwarz - am 30.10.2015 14:35
Zitat
Chris85
Die Testschleife läuft noch. Es werden ältere Popsongs und französische Titel ausgestrahlt. Vielleicht wurde nun die Leistung etwas reduziert oder es waren Überreichweiten im Spiel.


Ja, kann das absolut bestätigen. Testschleife läuft weiterhin. Inzwischen der 8. Tag.
An die anderen: Ist das eigentlich üblich, dass eine Schleife für einen Sendertest so lange am Stück ausgestrahlt wird?
Ich denke, dass die deutschen Behörden bzw. der SWR sich schon längst gemeldet hätten. wenn in Kehl der Empfang der 96,2 gestört würde... Also ein gutes Zeichen und alles passt mit der neuen Antenne am neuen Standort?

von Radioman2014 - am 30.10.2015 15:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.