Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
44
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
_Yoshi_, dxbruelhart, UlliBG, andimik, nürnberger, Andi_Bayern, Markusbehm, Marc_RE, Habakukk, Frankfurt, ... und 4 weitere

Airspy SDR

Startbeitrag von dxbruelhart am 22.12.2014 09:57

Der Airspy ist jetzt erschienen, es handelt sich um einen USB-SDR-Radio, grundsätzlich ähnlich dem Funcube; empfangsmässig soll der Airspy aber allererste Sahne sein; er arbeitet mit 12-Bit, 10 MHz Spektrum sollen damit darstellbar und nutzbar sein; er überstreicht einen Frequenzbereich von 24 - 1700 MHz, soll aber auch erweiterbar sein im Frequenzbereich.
Giampiero Bernadrdini hat den Airspy schon mal zur Brust genommen: http://radiodxinfo.blogspot.ch/2014/11/airspy-primo-test-del-nuovo-ricevitore.html?m=1
Hier http://airspy.com/ gibts die Webpräsenz des Enwicklers des Airspy, hier kann man auch einen Airspy ordern.
Hier gibts einen Vergleich des Airspy mit dem Funcube, einem BladeRF und einem RTL-USB Stick https://www.youtube.com/watch?v=c7tGFUG4FFQ&list=FLDNUtJnuh--jGAAORw-hd5Q&index=1

Antworten:

Das ist ja alles eine Frage der Rechenleistung des angeschlossenen PC´s und der Anbindung des SDR an die CPU

von Frankfurt - am 22.12.2014 12:27
Der Tunerchip R820T ist derselbe wie in den billigen RTL-SDR Sticks, nur das Backend ist deutlich verbessert (10Mhz BB, 12 Bits, guter Oszillator, etc.). Ob als Frontend ein rauscharmer LNA und ein Mitlauffilter drin ist, habe ich leider nirgendwo gelesen, das würde mich selber interessieren.

Die Bandbreite kann man eh nur als Panorama-Wasserfall nützen, SDR# hat glaube ich keine Mehfach-VFOs und die Rechenleistungserfordernis bei 10MHz ist auch nicht ohne, mein Netbook z.B. schafft gerade noch 2MHz BB bei 8 Bit und 100% CPU.

Leider kostet das Gerät USD 199,-- und muß in Fernost bestellt werden, d.h. plus Einfuhrumsatzsteuer und Zollstellungsgebühr, und somit ca. EUR 200 sind dann doch ziemlich happig. Ursprünglich war der Preis mit USD 99+ angekündigt worden.

Ich werde inzwischen weiter den RTL-SDR-Stick mit R820T (ca. EUR 7 inkl. Versand zollfrei) verwenden, betreibt man ihn mit einer Dachbodenantenne mit rauscharmen und großsignalfesten LNA dran (da gibts irgendwo eine Bauanleitung mit dem SPF5043Z), so kann man zwar nicht jedes Minisignal aus dem Rauschen herausrechnen, aber zur Not reicht das alle Mal. Ich habe z.B. brauchbaren NOAA-Empfang ohne spezielle Turnstileantenne.
Was beim RTL-SDR-Stick der größte Nachteil neben den nur 8 Bit ist, sind die Störprodukte rund um das UKW-Band, bis ca. 118MHz schlagen die UKW-Sender durch.

von martin2 - am 22.12.2014 17:20
Hier auch noch ein Vergleich zwischen einem Onkyo-Tuner, einem Pioneer-Tuner, dem Airspy und einem gewöhnlichen RTL-SDR-Stick: https://www.youtube.com/watch?v=OgU7Gv3lca8&feature=youtu.be
Der Airspy wird zweiter in diesem Vergleich, er empfängt fast so gut wie der Onkyo.

von dxbruelhart - am 22.12.2014 21:29
Airspy ist in Frankreich beheimatet, so rechne ich auch damit, dass die Airspys aus Frankreich verschickt werden. Wobei Iteadstudio, die die Bestellungen der Airspys verarbeiten, in Shenzen in China sitzen. Aus China haben aber trotz Zoll & Co. schon viele Degens nach DACH gefunden, es geht also auch so gut.
Der Preis von US$ 200.-- scheint mir in Anbetracht des gebotenen augesprochen günstig zu sein; wie gesagt, auch wenn der Tunerchip wohl ein R280T ist, so ist seine Empfangsleistung schon weit über der von billigen R280T RTL-Sticks und auch klar über dem des Fucube zu sehen; der Funcube ist aber kaum günstiger.
Ich suche auch nach einer Möglichkeit, Signale oberhalb von 3 GHz (mindestens bis 6 GHz) empfangen zu können; hier ist der Airspy eine gute Grundlage, Erweiterungen dafür sollen für Airspy dazu möglich sein.
Der Airspy soll in Kürze auch mit HDSDR laufen.

von dxbruelhart - am 22.12.2014 21:41
Ich habe den Airspy bestellt, und er ist mittlerweile angekommen - aus Shenzen, die Lieferung hat recht flott geklappt.
Auf meinem Hauptrechner, dem mit Windows 7 Professional, habe ich ihn nicht zum laufen gebracht bislang. Auf einem zweiten Rechner, der eine andere Hauptaufgabe hat mit Windows 8.1. habe ich ihn sofort und anstandslos zum laufen gebracht.
Wie ich nun SDR Sharp am besten einstelle, muss ich noch etwas experimentieren, um das Optimum aus diesem kleinen SDR herausholen zu können. Wie stellt Ihr, z.B. Matze, den ein und mit USB-Sticks das Optimum herauszuholen?

von dxbruelhart - am 10.01.2015 15:52
Hört sich Interessant an.
So wie ich gelesen hab hat der ein Mitlaufendes Eingangsfilter und ein Rauscharmen Vorverstärker.
Interessant ist auch das man Extern einen Quarz OSC anschließen kann für die Frequenzgenauigkeit.

Es Juckt in den Fingern den zu Bestellen.:D

von _Yoshi_ - am 10.01.2015 16:54
Hier habe ich nun auch empfohlene Einstellungen SDR Sharp für den Airspy gefunden: http://airspy.com/?page_id=485
Ausserdem läuft der Airspy nun auch mit HDSDR, HDSDR wurde entsprecht für den Airspy erweitert

von dxbruelhart - am 10.01.2015 17:00
Hab den AIRSPY auch seit kurzem und läuft hier unter WIN7ond SDR# einwandfrei:
[attachment 4350 Scs.jpg]

von nürnberger - am 10.01.2015 18:44
@ dxbruelhart + nürnberger :

Welche Antenne verwendet Ihr?

von Florian-L - am 10.01.2015 23:19
Ich nutze aktuell die 3-Element UKW-Yagi für den Airspy (läuft so auch noch gut bis über 1000 MHz)

von dxbruelhart - am 11.01.2015 07:37
ca. 2m Draht :)

von nürnberger - am 11.01.2015 14:22
Und jetzt läuft der Airspy hier auch auf meinem Hauptrechner mit Windows 7; dazu musste ich den WinUSB Compatibilty Driver http://airspy.com/downloads/winusb_compatibility.zip installieren; so läuft er nun auch einwandfrei :xcool:

von dxbruelhart - am 11.01.2015 14:31
@dxbruelhart
Ich bin sehr gespannt, ob du die sehr positiven Berichte zum Airspy bestätigen kannst.

Zitat
_Yoshi_
Es Juckt in den Fingern den zu Bestellen.:D


Aber hallo!!!! :D

von Habakukk - am 11.01.2015 18:35
Und ich habs doch in der Zwischenzeit getan!
Ich hatte mir den Airspy doch bestellt.
Heute konnte ich den in Empfang nehmen, allerdings mit einen sehr faden Beigeschmack!
Man hat mir zusätzlich satte 42,40€ Zollgebühren abgeknöpft.:eek:
Geliefert wurde der Airspy via DHL Express (TNT).
Und da hatte ich schon 25€ zusätzlich bezahlt.
So mit liege ich insgesamt schon fast bei 300€! :mad:

Wie wäre das gelaufen wenn ich über AIRmail liefern lassen hätte?

von _Yoshi_ - am 17.01.2015 11:40
Der Airspy Empfängt deutlich ruhiger als der normale RTL-SDR Stick!
Mit dem Stick hatte ich oft durchschläge von UKW Radiosender und mit dem Airspy so gut wie keine durchschläge.
Auch wirkt der Airspy etwas Tauber als der Stick.
Aber das Täuscht nur denn er gibt das Audio von den Empfangenen Signale deutlich klarer wieder.
Hervorheben will ich den breiten Empfangsbereich von 10MHz.
So kann ich von 25 - 30MHz alles auf einen schlag beobachten.

Was auch gut ist das der Airspy eine Schaltbare Phantomspeisung (Bias Tee) hat für Aktive Antennen oder Konverter.

Edit

Ich hab ein Firmwareupdate für den Airspy gefunden.

AirSpy Firmware first public version v1.0.0-rc3
https://github.com/airspy/firmware/releases

von _Yoshi_ - am 17.01.2015 17:36
Zitat
dxbruelhart
Und jetzt läuft der Airspy hier auch auf meinem Hauptrechner mit Windows 7; dazu musste ich den WinUSB Compatibilty Driver http://airspy.com/downloads/winusb_compatibility.zip installieren; so läuft er nun auch einwandfrei :xcool:


Bei mir wird der Airspy jetzt als Windows Phone erkannt!
Ist das so richtig?

von _Yoshi_ - am 18.01.2015 16:21
Yoshi:
Dache ich auch erst da bei mir im Explorer ein WinPhone als Laufwerk angezeigt wurde, aber ich vergaß, daß ich zum gleichen Zeitpunkt mein WinPhone per USB am Rechner angeschlossen hatte.
Hast Du mal diesen Quick Start Guide auf der Airspy-Seite angeschaut? http://airspy.com/?page_id=485
Bei mir lief es auf anhieb

Ach ja, ich habe inkl. allem 237 EUR bezahlt. Ging übern Zoll per DHD reibungslos

von nürnberger - am 18.01.2015 21:19
Bei mir Läuft es jetzt.
Allerdings ist der Airspy doch unempfindlicher als der RTL SDR Stick.
Ich hab beide auf 2 verschiedene Rechner über eine Weiche mit der Antenne verbunden und beide auf Gleiche Frequenz abgestimmt um diese zu vergleichen.

Mit den vorgegebenen Einstellungen bei Airspy.com hab ich fast keinen Empfang.
Da ich hier nur eine Passive Antenne ohne Verstärker nutze.
Ich muss die Regler alle fast auf Anschlag aufdrehen damit ich erst empfang habe.

Ich denke das der Airspy einen etwas höreren Pegel an seinen Antenneneingang braucht.
Dafür ist wohl die Phantomspeisung "Bias Tee" vorgesehen damit man Aktive Antennen nutzen kann.

Einzigst UKW klappt ziemlich gut.
Da hab ich so gut wie keine Mischprodukte so das man das Band auf 10MHz breite gut beobachten kann.
Im Wasserfall sieht man schnell die Holländischen Stationen mit ihren Breiteren Signal.

Auf CB-Funk und 2m Afu geht fast gar nichts.
Einzigst das 2m AFU Relais ist nur zu hören.

von _Yoshi_ - am 19.01.2015 05:15
Hallo,

Ich spiele seit ein paar Wochen mit einem ähnlichen SDR herum, dem SDRPlay: http://www.sdrplay.com/

Der kommt aus England zum ähnlichen Preis und ist innerhalb von ein paar Tagen ohne Zollprobleme zu haben. Allerdings bietet der nur 8 Mhz darstellbare Bandbreite, aber das ist für mich kein Kriterium. Im Vergleich zum 9 EU RTL-Stick um einiges besser in Empfindlichkeit und Großsignalverhalten. SDR# und HDSDR wird auch unterstützt, in Kürze sogar GNURadio unter Linux.

von Vorverstaerker - am 19.01.2015 11:12
Hallo
Ich besitze ein Airspy. Eigentlich ganz gut das Ding.
Aber unter USB 3.0 ist mein Gerät (Kaufdatum Sept. 2015) nicht funktionsfähig.
Weder am PC noch an den beiden neuen Notebooks. (Neue Geräte Intel I7 Win 8.1 und der andere auch I7 und Windows 7.
Treiberupdate, ach- was ich nicht alles gemacht habe: es geht nicht.
DVB-T Sticks wie NooElec u.a. funktionieren, nur der doofe Airspy nicht. Ich spreche nur vom Betrieb an USB 3.0 - an USB 2 gibt es keine Probleme.
Also sollte nur noch USB 3.0 verfügbar sein: vorsicht ! Vor dem Kauf testen !
Gruß !

von werner7 - am 15.09.2015 14:39
Ich hab mit usb3 keinerlei Probleme.
Selbst unter Windows 10 läuft der Airspy ohne Probleme.

von _Yoshi_ - am 15.09.2015 16:03
Hallo mal eine Frage kann mir jemand was über diese Teil sagen http://www.ebay.de/itm/281552045213?_trksid=p2055119.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
habe es nur möchte wissen wo die Antenne für 100khz bis 30Mhz dran kommt finde keine beschreibung

von Markusbehm - am 19.09.2015 08:03
Anscheinend gibt es den Airspy auch als USB Stick Variante um dzt. 138 Euro + Versand.

Wie ist er auf DAB mit SDR-J?

von andimik - am 28.09.2016 05:01
2 Buchsen, eine mit UV (UHF/ VHF) beschriftet, eine mit HF beschriftet. Viel eindeutiger geht es wohl nicht!
Wo könnte die HF-Antenne denn nun wohl drankommen, wenn die UHF/VHF Antenne an UV kommt :-)

von Marc_RE - am 28.09.2016 06:34
Steht doch dran, die HF-Seite!

von UlliBG - am 29.09.2016 19:17
Hat denn einer von euch den Airspy mini im Einsatz?

von UlliBG - am 08.12.2016 19:33
Welche unterschiede gibt es zwischen den Airspay One und Mini?

von _Yoshi_ - am 08.12.2016 19:40
Hi Yoshi, kannst hier mal schauen.
http://www.wimo.com/airspy-sdr-receiver-sdrsharp-software_d.html

von UlliBG - am 08.12.2016 20:16
Der mini ist eine Abgespeckte version von One.

Von SDR# gibt es jetzt die Version 1490.
Firmware ist auf den Stand RC10 von 19.9.2016.

Ich selber nutze noch die SDR# Version 1444 wegen den Plugins.
Nebenher teste ich die Neuen Versionen.

Noch ein kleiner Tip zu dem Frequenzmanager im SDR#.
Die Frequenzen werden im SDR# Verzeichnis als Frequencies.xml gespeichert.
Diese Datei einfach in das neue SDR# verzeichnis kopieren und dann stehen die auch in der neusten SDR# Version zur verfügung.

von _Yoshi_ - am 08.12.2016 21:44
Ich habe den Mini im Einsatz, im Nachhinein hätte ich den großen Bruder kaufen sollen.

Einige Tools (gqrx, etc) sind leider nur für den Airspy optimiert und die Parameter müssen beim Start immer angepasst werden.

Auch scheint mein Laptop zu sehr zu stören, das könnte man mit dem Airspy auch eliminieren, weil er ein USB Kabel hat.

Allerdings wünsche ich mir auch mehr Unterstützung der zahlreichen Tools für DAB. Man kann derzeit nur SDR-J-DAB nutzen.

von andimik - am 09.12.2016 05:53
Zitat
andimik
...

Allerdings wünsche ich mir auch mehr Unterstützung der zahlreichen Tools für DAB. Man kann derzeit nur SDR-J-DAB nutzen.


Ich habe mittlerweile einen Airspy mini da, und irgendwann in der Zukunft wird der DAB Player den ähnlich dem HackRF unterstützen.

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 11.12.2016 13:53
Wo ist der Smiley für "um-den-Hals-fallen"?

von andimik - am 11.12.2016 16:37
Wie macht sich denn der Airspy auf UKW, speziell DX ?
Lohnt sich die Anschaffung dafür?

Gruß, Ulli

von UlliBG - am 11.12.2016 19:14
Auf UKW Ist der Airspy nicht schlecht.
Nur wenn man zu nah an einen (GN) Sender wohnt gibt sehr schnell übersteuerungen und Geistersignale.
Im SDR# wird RDS mit PS, PI und Radiotext angezeigt.
Das schöne an SDR# ist auch die Variable ZF Bandbreiteneinstellung.
Man kann im W-FM Modus von 32KHz - 250KHz Stufenlos einstellen und man kann zusätzlich Flankenausblendung (Stufenlos) machen wenn ein Sender von der Seite reinstört.(Bei Aktivierten IF Spektrum und mit Aktivierten Filter)
Die Störer sieht man schön im Wasserfall.

Ich weis allerdings nicht wie der Airspy an eine UKW Yagiantenne Spielt.
Ich selber nutze nur den Rundstrahler.

von _Yoshi_ - am 11.12.2016 19:34
Hi Yoshi, danke für deine Antwort!
Ich nutze hier einen DVB-T Stick mit dem R820T2 Chip an einer 5-Ele. mit SDR#.
Mit dem habe ich hier einige Geistersignale. Hier liegen auch fette Pegel von den Harzer Sendern an, aber auch die aus Nordhessen sind nicht ohne.
Hier mal ein Screenshot 88.5 NDR NDS Göttingen, 89.0 RTL Brocken und HR3 vom Hohen Meißner.
[attachment 8513 bandicam2016-12-1121-23-55-981.jpg]

von UlliBG - am 11.12.2016 20:32
Mit den Gaineinstellungen bekommt man einen teil der Geistersignale weg.

von _Yoshi_ - am 11.12.2016 20:40
Zitat
_Yoshi_
Der mini ist eine Abgespeckte version von One.

Von SDR# gibt es jetzt die Version 1490.
Firmware ist auf den Stand RC10 von 19.9.2016.

Ich selber nutze noch die SDR# Version 1444 wegen den Plugins.
Nebenher teste ich die Neuen Versionen.

Noch ein kleiner Tip zu dem Frequenzmanager im SDR#.
Die Frequenzen werden im SDR# Verzeichnis als Frequencies.xml gespeichert.
Diese Datei einfach in das neue SDR# verzeichnis kopieren und dann stehen die auch in der neusten SDR# Version zur verfügung.


@Yoshi
Hast du denn einen Unterschied zwischen den Versionen feststellen? Nutze hier auch noch die Version 1444.

von UlliBG - am 18.12.2016 06:55
Im Funktionsumfang hat sich einiges geändert.
In der Neusten Version werden die Amateurfunkbereiche besonders hervorgehoben.
Dort gibt es jetzt eine Funktion wenn man eine bestimmte AFU Frequenz einstellt das automatisch die richtige Bandbreite und Modulationsart eingestellt wird.

Im Changelog steht auch das es interne Verbesserungen und Codeoptimierungen gibt.
Weiter wurden auch einige neue Filter eingebaut.
Auch das Wasserfall ist höher aufgelöst.
Ich will aber noch testen in wie weit man da noch Plugins einfügen kann.
Insbesondere das TV Plugin wollte ich da wieder einfügen.

Apropo TV Plugin.
Gibt es da was Aktuelleres?

von _Yoshi_ - am 18.12.2016 07:48
Moin Yoshi.
Das letzte TV-Plugin das mir bekannt ist, kam Januar 2015 raus.

Edit: Danke natürlich auch zu der Info, zur neuen Version von SDR# !

von UlliBG - am 18.12.2016 08:34
Zitat
Andi_Bayern
Zitat
andimik
...

Allerdings wünsche ich mir auch mehr Unterstützung der zahlreichen Tools für DAB. Man kann derzeit nur SDR-J-DAB nutzen.


Ich habe mittlerweile einen Airspy mini da, und irgendwann in der Zukunft wird der DAB Player den ähnlich dem HackRF unterstützen.


Zitat
andimik
Wo ist der Smiley für "um-den-Hals-fallen"?


Ab sofort steht das "Airspy Interface" zur Verfügung, mit dem man (anlaog zum "HackRf Interface" für den HackRf) den Airspy SDR mit dem DAB Player nutzen kann.
-> Siehe hier: http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?35326,1171841,1420797#msg-1420797

Viele Grüße,
Andi

Edit 13.05.2017: "HackRf Interface" durch "Airspy Interface" ersetzt am Satzanfang.

von Andi_Bayern - am 12.05.2017 19:31
Nanu, du scheinst übermüdet zu sein, wenn ich mir den Satz so durchlese ;-)

von andimik - am 13.05.2017 09:04
Zitat
andimik
Nanu, du scheinst übermüdet zu sein, wenn ich mir den Satz so durchlese ;-)

In der Tat.
-> "... steht das HackRf Interface ..." durch "... steht das Airspy Interface ..." ersetzt.

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 13.05.2017 09:56
Weiß jemand, ob man den Airspy auch unter Android verwenden kann? Ich habe das gefunden

https://github.com/demantz/airspy_android

Hab aber zuwenig Ahnung

von andimik - am 08.09.2017 04:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.