Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
43
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Brubacker, Bernhard W, KlausD, wavefinder, DigiAndi, Terranus, revilo53, seventeen, Wiesbadener, wolltraver, ... und 7 weitere

DVB-T Hessen

Startbeitrag von Alexander Hoditz am 14.07.2004 21:36

Seit einiger Zeit laufen schon Testsendungen vom ZDF aus MZ-Bretzenheim auf
K21. Habe diese schon gesehen.Man liest hier allerdings recht wenig darüber.
Viele Grüße!
alex

Antworten:

Hatte danach schon mal vor etlichen Wochen hier gefragt, scheint aber wohl noch niemand im Rhein-Main Gebiet DVB-T Empfangsgeräte zu besitzen. Soll aber auch low Power sein.



von wavefinder - am 14.07.2004 21:44

DVB-T Hessen / Erste LPR-Entscheidung

@ Alexander: Testprogramm ZDF stimmt, bist Du aber sicher, dass dies mit Senderstandort Mz-Bretzenheim erfolgt ? Den gibt es nämlich eigentlich nicht :D - höchstens direkt vom ZDF-Gelände auf dem Lerchenberg ( und dies wäre mir neu !! ) .Tuner verkauft inzwischen selbst Wal*Mart für EUR 79,00 !!

Übrigens hat die Vollversammlung der LPR-Hessen am Montag 12. Juli 2004 die DVB-T-Anträge für Rhein-Main geprüft. Ergebnis: ==> Alle 20 Anträge sind grundsätzlich zulässig. Da über die ausgeschriebenen Kanäle K 34, K 54 und K 64 nur bis zu zwölf privatwirtschaftlich/kommerzielle TV-Angebote bzw. Mediendienste verbreitet werden können, stehen jetzt für Mitte August/Anfang September Einigungsgespräche an und anschliessend wird es dann mit Sicherheit noch zu einer Auswahlentscheidung kommen müssen. Näheres -hier-

Mal gespannt, ob sich die noch verschiedene Antragsteller bewegen. MeinTipp: Zumindest Fernsehen Mittelhessen GmbH und Rhein-Main-TV GmbH & Co. KG werden zusammengehen :D

von KlausD - am 15.07.2004 08:47

Re: DVB-T Hessen / Erste LPR-Entscheidung

KlausD schrieb:
Zitat

Testprogramm ZDF stimmt, bist Du aber sicher, dass dies mit Senderstandort Mz-Bretzenheim erfolgt ? Den gibt es nämlich eigentlich nicht :D - höchstens direkt vom ZDF-Gelände auf dem Lerchenberg ( und dies wäre mir neu !! )
Gibt's denn da noch irgendwelche weiteren Informationen zu diesem angeblichen ZDF-Paket? Wenn das nämlich sicher ist, dann nehme ich das natürlich auch in die Listen mit auf.

Zitat

.Tuner verkauft inzwischen selbst Wal*Mart für EUR 79,00 !!
Hm, da müsste ich das nächste mal im Wal*Mart direkt mal nach kucken. Will ja den Start in Rhein-Main von hier aus auch miterleben.

von Brubacker - am 15.07.2004 11:25
Bekannte von mir haben schon ihren Kabelanschluss gekündigt und freuen sich auf DVB-T. Wenn das mal nicht ein "heiteres-stundenlanges-mit-der-Stab-Antenne-rumspieling-bis-Platz-gefunding-wo Signal einwandfrei-komming" ( :D :D ) wie bei DAB wird, bleibt wohl abzuwarten.

von Wiesbadener - am 15.07.2004 11:36

DVB-T Hessen

@ Brubacker: Ist bisher nur eine offensichtlich nicht abgeschaltete Testausstrahlung der ZDF-Programme auf Kanal 21, die wohl auch nicht immer alle aktiv sind. Bisher ist allerdings noch kein offizieller Standort für DVB-T in RLP benannt worden. Auch nicht verwunderlich, denn ein Start von DVB-T in RLP ist bisher ja noch nicht bekanntgegeben worden. Kann also nur ein Test oder von einem hessischen Standort sein.

Tuner / Wal*Mart : zumindest in der Äppelallee in WI lagen letztes Wochenende schon 3 verschiedene Marken im Regal ( beginnend mit EUR 79,00 , weiter mit EUR 119.00 und - ich meine mich zu erinnern - EUR 129.00 - allerdings nur die Tuner, also ohne Stiftantenne ).

von KlausD - am 15.07.2004 11:39
Hier in der nähe von Idstein ist auch noch nichts reinzubekommen. Die Testausstrahlungen in Mainz sind wohl sehr schwach.

Eine kurze Info zu diesem Test gab es schon einmal hier: http://213.211.192.131/forum/showthread.php?t=40820&highlight=mainz

von revilo53 - am 15.07.2004 13:20

DVB-T Hessen

@ revilo53: Joh - das waren die angesprochenen Testausstrahlungen, die eigentlich längst wieder abgeschaltet sein sollten :spos:

von KlausD - am 15.07.2004 14:05
Im Wal*Mart Bad Kreuznach habe ich vor ca. 1 Monat auch schon einen Skymaster DVB-T Receiver für knapp € 99 gesehen. Heist also nix, da wir in KH offiziell nicht dabei sind.
Wird wohl in Zukunft so sein wie mit der BBC. Empfang hier möglich, aber nicht primär beabsichtigt.

Nebenbei : Das Thema DVB-T scheint sich rasend schnell auszubreiten.
Allerdings habe ich so das Gefühl dass zum einen viele genervt davon sind, sich ein Zusatzgerät zulegen zu müssen, egal ob mehr Kanäle oder nicht;
somit eher ein "Abschalten" anstatt ein "Aufschalten" wahrnehmen.
Denn das Gerät bedeutet Zusatzkosten und ist eher eine Bedrohung, während die bekannten Programme analog verschwinden.

Zudem sehe ich zweitens das Problem, dass die Zielgruppe in Regionen in denen DVB-T vorerst nicht angeboten wird verunsichert durch die Medienberichte ist, da oft vom DVB-T Start gesprochen wird als ob es alle betreffe. So ist es aber nicht.

Die Zeitungen sollten besser mal die DVB-T Karte der LPR und den verbleibenden anlalogen Bereich abdrucken bevor sich die falschen Personenkreise aufgrund der mangelhaften Berichterstattung DVB-T zulegen.



von seventeen - am 15.07.2004 19:24
Hallo zusammen,

das ZDF-Mux auf K. 21 kommt vom FMT Ober-Olm.
ERP = 1 kW
Mod. = 16-QAM
Mode = 2k

Gruß Bernhard

von Bernhard W - am 15.07.2004 19:29
@Wiesbadener ich schalte die BK Kunden gerade ab habe alleine in Wiesbaden 3000 Abschaltungen zu machen

von maggus - am 15.07.2004 19:38
Bernhard W schrieb:
Zitat

das ZDF-Mux auf K. 21 kommt vom FMT Ober-Olm.
ERP = 1 kW
Mod. = 16-QAM
Mode = 2k
Oha! Gleich aus Ober-Olm?

Die Programme sind immer noch, wie im anderen Forum geschrieben, ZDF, 3sat und ZDF.dokukanal? Sind auch noch Guardintervall und FEC bekannt?

von Brubacker - am 15.07.2004 22:30
Fehlerschutz: 2/3
Guardintervall: 1/8

von Bernhard W - am 16.07.2004 21:24
Ich vergaß:

Das ist ein Versuchssender. Alle Daten können sich ändern.
Der Sender müsste etwa bis Frankfurt reichen.

Bernhard

von Bernhard W - am 16.07.2004 21:27
So, gerade wurde meine DVB-T Box geliefert (Man will ja nix verpassen und von Anfang an dabei sein). Ausgepackt und angeschlossen. Mit meinen vorhandenen Antennen bekomme ich nix auf Kanal 21 in Frankfurt. Habe aber auch keine UHF Antenne.



von wavefinder - am 17.07.2004 10:07
> ...Habe aber auch keine UHF Antenne...

Die ist selbstverständlich notwendig.

Die Polariastion dürfte vertikal sein, das weiß ich aber nicht genau.

Während der Einführung von DVB-T werden neu installierte Antennen in der Regel vertikal polarisiert montiert. Bestehende Anlagen, z. B. Gr. Feldberg auf E8, werden - aus Kostengründen - zunächst mit den vorhandenen Antennen betreiben.

Gruß Bernhard

von Bernhard W - am 18.07.2004 21:41
Auf ueberallfernsehen.de habe ich gelesen, dass auf Kanal 8 vom Gr. Feldberg nur mit 10 kW gesendet werden soll. Warum reichen auf diesem Kanal 10 kW wenn auf den anderen Kanälen hingegen mit 50 kW gesendet werden muss?

von revilo53 - am 26.07.2004 12:18
Es ist schon analog so, dass der Feldberg auf Kanal 8 mit 100 kW sendet, auf Kanal 34 jedoch mit 360 kW und auf Kanal 54 sogar mit 500 kW. Warum das so ist, weiß ich nicht, jedenfalls kommen VHF-Kanäle generell mit weniger Leistung aus.



von Hagbard Celine - am 26.07.2004 13:36
Revilo:

Das Leistungsverhältnis VHF/UHF bei analogen Grundnetzsendern ist ebenfalls 1 : 5.

Beispiel:

Feldberg ARD K8 = 100kW - ZDF K34 500kW



von Grenzwelle - am 26.07.2004 13:38
Eigentlich ist es sogar 1 : 10. In Deutschland werden die UHF Sender nur nicht mit so hohen Leistungen gefahren. In Schweden sind zig UHF Sender mit 1000kW auf Sendung, VHF aber nur mit 60kW.
Auch wird so koordiniert: am Feldberg könnte man E34 und E54 mit 1000kW fahren, E08 mit 100kW - die man auch ausnutzt.

Das Verhältnis DVB-T / analog ist 1 : 5.
Also wären die 100kW analog dann 20kW DVB-T.
Da man aber bei DVB-T SFN Netze einsetzt, sendet man der besseren Indoorversorgung wegen lieber mit weniger Leistung von mehreren Standorten.



von Terranus - am 26.07.2004 14:38
Es stellt sich mir aber die Frage, was 1MW EIRP im UHF-Band bringen soll. Die Reichweite ist eh durch die Topographie begrenzt, und irgendwie wäre das auch Energieverschwendung. Reflektionen sind analog meist eh nicht zu gebrauchen. Diese Sendeleistungen wirken sich aber störender als Sender geringerer Leistung aus. Denn was ist denn bei leicht angehobenen Bedingungen, wenn die Störreichweite eines solchen Senders um das Vielfache zunimmt? Und sind viele solcher Sender on air, hätte man im Sommer womöglich überhaupt nix außer Waschbretter und Interferenzen gewonnen.
Als Beispiel für starke Sendeleistungen möchte für meinen Standort Dortmund mal den Kanal 44 aus Smilde/NL nennen. Unter Normalbedingungen eigentlich nicht zu erahnen. Kanal 51/54 Markelo gehen aber dauerhaft. Bei nur leicht angehobenen Ausbreitungbedingungen kommt Kanal 44 dann aber stärker als der näher gelegene Standort Markelo mit allen Konsequenzen, was das Stören betrifft.



von Birger* - am 26.07.2004 17:32
Naja bei so großflächigen Ländern wie Schweden kann man's noch nachvollziehen. Außerdem ist Schweden ja recht flach, zumindest im größten Teil, und daher schön versorgbar.
In Deutschland macht es wirklich keinen Sinn, in Holland aber erst recht nicht.
In England gibt's auch ein paar 1000kW Sender, allen voran den Londoner UHF Sender. Das macht man wohl, damit man in London mit jeder Billig Zimmerantenne noch TV schauen kann.



von Terranus - am 26.07.2004 17:47
Hallo zusammen,

kurze Erklärung zu den Leistungsunterschieden:

Beim analogen Bildsignal wird die meiste Leistung von der Trägerfrequenz benötigt. Der Träger ist ständig vorhanden, trägt aber keinerlei Information. Das Bildsignal ist SSB moduliert (AM, oberes Seitenband) und damit rel. leistungsarm.

Beim Digitalsignal entfallen solche "nutzlosen" Aussendungen weitgehend.

Die Leistungsunterschiede zw. VHF u. UHF kommen von den Antennen. Bei UHF sind die Abmessungen der Einzelstrahler geringer. Bei gleicher Gesamtgröße sind deshalb mehr Strahler vorhanden, die dadurch auch stärker bündeln.

Die Grundnetz-Sender selbst liefern 20 kW, sowohl bei VHF als auch bei UHF. (Bei UKW übrigens 10 kW. Und bei LW, MW u. KW wird stets die Senderleistung angegeben, nicht die ERP).

Gruß Bernhard

von Bernhard W - am 26.07.2004 19:53
Ich dachte immer, die Band III Sender hätten wie die UKW Sender 10kW Ausgangsleistung, und die UHF Sender 20kW.



von Terranus - am 26.07.2004 19:58
Hallo TerranusI,

10 kW in Band III war zumindest früher mal Standard. Die verbreiteten Rohde&Schwarz-Sender liefern 20 kW (z. B. in Heidelberg-Königstuhl, Kanal E7).

Gruß Bernhard

von Bernhard W - am 26.07.2004 20:52
So... hier mal die Daten des ZDF-Tests:
03.08.2004, Standort: Langenselbold RMRC-DX-Camp
ZDF, ZDFdokukanal/KI.KA, ZDFinfokanal/3sat
Alle mit EPG, TXT konnte ich (noch) nicht testen.
Das Signal ist zwar stabil und Qulität ist bei 100%, aber es sind nur die Kennungen on air, Programm war heute nur von 10:00-10:03 Uhr. Vielleicht kann ich die nächsten Tage noch etwas empfangen.
Weiß so zufällig jemand ne Telefonnummer vom ZDF, dass man denen mal sagen kann, sie sollen die Programme durchgehend aufschalten? :D



von DigiAndi - am 03.08.2004 13:16
@ DigiAndi : Ist eben nur ein Testprogramm. Kannst es ja mal - hier - versuchen; aber nicht zu sehr enttäuscht sein, wenn man dort nicht besonders freundlich ist :D

von KlausD - am 03.08.2004 18:48
Ich hatte heute die Gelegenheit, das DVB-T Signal auf Kanal 21 in Frankfurt zu empfangen, natürlich nicht bei mir in der Wohnung;-) Das Signal konnte wurde einwandfrei empfangen und es waren alle 3 Programme auch mit Bild. Die Bitrate lag zwischen 3 und 6 Mbit/s. Das Signal war sehr stabil, wir mußten über 50 dB dämpfen, um mal Aussetzer und Klötzchenbildung zu erzwingen. Das SNR lag bei 28 dB, das kommt mir von DRM sehr bekannt vor ;-)



von wavefinder - am 04.08.2004 20:49
Mit welchem Empfänger und WANN? Ich schau hier den ganzen Tag mit meinem Humax F2-1000T und bekomme kein Bild zu sehen, Signal ist aber wie schon erwähnt einwandfrei. Komm doch bis Samstag noch ich Langenselbold vorbei... ;-)



von DigiAndi - am 04.08.2004 21:00
Heute zwischen 18 und 21 Uhr, mit meiner Hauppauge DEC 2000-t. Wir hatten auch noch andere Receiver da, wie den Digipal 1 und auch einen von Humax, weiß aber nicht genau welcher es war. Das Bild soll immer laufen.

Würde schon gerne vorbei kommen, müßte da aber noch ein logistisches Problem lösen.



von wavefinder - am 04.08.2004 21:19
Dann lös mal das Problem und komm bitte, ich will das noch sehen.



von DigiAndi - am 05.08.2004 16:15
Heute empfange ich problemlos alle drei Programme. Anscheinend ist Freitag = Humax-Tag. ;-)



von DigiAndi - am 06.08.2004 12:03
Noch was zum Thema KH und DVB-T :

In der aktuellen Werbepublikation (auf der letzten Seite) wirbt der Media Markt Bad Kreuznach nun mit der Phrase "DVB-T ab 04.10.04 auch in Bad Kreuznach".

Damit sind wohl nur die Ausstrahlungen der Hohen Wurzel (und nicht des Stadtsenders Kauzenburg) gemeint, doch wird dies wohl zu vermehrten Abverkäufen dieser Geräte auch in KH führen.
Offiziell gehört KH ja nur zu einem der Randgebiete der digitalen Ausstrahlungen.
Aber interessant, dass der Konsumtempel darauf anspricht.



von seventeen - am 15.09.2004 13:56
seventeen schrieb:
Zitat

In der aktuellen Werbepublikation (auf der letzten Seite) wirbt der Media Markt Bad Kreuznach nun mit der Phrase "DVB-T ab 04.10.04 auch in Bad Kreuznach".

Damit sind wohl nur die Ausstrahlungen der Hohen Wurzel (und nicht des Stadtsenders Kauzenburg) gemeint, doch wird dies wohl zu vermehrten Abverkäufen dieser Geräte auch in KH führen. Offiziell gehört KH ja nur zu einem der Randgebiete der digitalen Ausstrahlungen.
Aber interessant, dass der Konsumtempel darauf anspricht.
Ist hier ähnlich. Zwar noch nicht im Prospekt, aber im MediaMarkt in Viernheim und im Saturn in Mannheim hab ich schon DVB-T-Receiver, diese kleinen Antennen sowie Hinweistafeln mit Grafiken der Reichweite für's Rhein-Main-DVB-T gesehen. Und wir sind hier auch im Randgebiet und guter Empfang wird wohl nur mit Dachantenne möglich sein.

von Brubacker - am 16.09.2004 00:24
Und noch einen Uralt-Thread muss ich rauskramen:
Das in diesem Thread genannte Test-Bouquet des ZDF auf Kanal 21 aus Ober-Olm geistert auch immer noch hier bei uns in den TV-Listen rum. Kann denn irgendjemand mal eine Statusmeldung dazu abgeben? Ich denke ja, dass das längst nicht mehr sendet, da ja schon lange reguläre digitale Ausstrahlungen des ZDF in Mainz empfangbar sind.

von Brubacker - am 23.01.2007 01:25
@Brubacker. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich das - trotz Sicht zum FMT Ober-Olm - noch NIE empfangen habe. Den DVB-T-Receiver habe ich seit der Aufschaltung der regulären Bouquets, also muss es nur kurz davor gesendet haben.

von Wiesbadener - am 23.01.2007 05:47
Zitat
Wiesbadener
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich das - trotz Sicht zum FMT Ober-Olm - noch NIE empfangen habe. Den DVB-T-Receiver habe ich seit der Aufschaltung der regulären Bouquets, also muss es nur kurz davor gesendet haben.
OK, Danke. Das klingt ja schon sehr danach, dass meine Gedanken richtig waren. Kann sonst noch jemand – vielleicht jemand der es früher tatsächlich mal empfangen hat – noch eine Abschaltung bestätigen?

von Brubacker - am 23.01.2007 16:20
@ Brubacker : Mir geht es ebenso wie dem Wiesbadener. Trotz damals freiem Blick vom Balkon gen Süden zum Lerchenberg und Ober-Olm, empfangen hat meine Schwester dieses Bouquet seit Oktober 2004 noch nie, ich selbst habe nur darüber gelesen. Fest steht aber, dass es heute auf K21 nicht ( mehr ) ist.

von KlausD - am 23.01.2007 18:59
Die 10 kw vom Feldberg sind ein Witz!

Bereits in Darmstadt gibt es damit Probleme!

von wolltraver - am 24.01.2007 07:19
@wolltraver

Wie empfängst Du denn? Mit einer Zimmerantenne oder Dachantenne?

von Nordi - am 24.01.2007 11:03
Sollte in Darmstadt nicht auch die Hohe Wurzel ankommen, die hat doch immerhin 20kW auf Kanal 8 ?
Viele der im Fachhandel angebotenen DVB-T-Antennen haben eine miserable Empfangsleistung auf den VHF-Kanälen 5-11.

von Mainspitzdreieck - am 24.01.2007 19:43
Zitat
KlausD
Mir geht es ebenso wie dem Wiesbadener. Trotz damals freiem Blick vom Balkon gen Süden zum Lerchenberg und Ober-Olm, empfangen hat meine Schwester dieses Bouquet seit Oktober 2004 noch nie, ich selbst habe nur darüber gelesen. Fest steht aber, dass es heute auf K21 nicht ( mehr ) ist.
OK, auch Dir Danke für's Bestätigen. Dann ist das also längst Geschichte und gehört aus den Listen raus. Und genau das hab ich jetzt auch gemacht. :)

von Brubacker - am 24.01.2007 23:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.