Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Lahnwelle, delfi, Mike, Frankfurt, andimik, FrankenWalder, michi_1303, DX-Project-Graz, Handydoctor, Mujek3, ... und 3 weitere

Fernsehen und Rundfunk im ehemaligen Jugoslawien

Startbeitrag von Lahnwelle am 15.01.2015 16:49

Im ehemaligen Jugoslawien gab es zwar mit der JRT eine staatliche Rundfunkanstalt für den gesamten Staat, aber die Teilrepubliken hatten jeweils ihre eigenen Fernsehsender, die unabhängig ihr eigenes Programm gestalteten, u. a. auch mit eigenen Nachrichtensendungen. Zumindest, soweit ich das aus alten Aufzeichnungen beurteilen kann. Aber gab es vielleicht auch einzelne oder spezielle Sendungen (z. B. Liveübertragungen von Sportereignissen), die in ganz Jugoslawien auf allen Sendern ausgestrahlt wurden?

Bekannt ist ja auch, dass in den Republiken unterschiedliche Testbilder verwendet wurden. Kroatien und Bosnien-Herzegowina hatten das in Deutschland übliche FuBK, Slowenien und Serbien das PM5544, nur bei Mazedonien und Montenegro ist mir nicht bekannt, welches Testbild verwendet wurde.

Antworten:

Zitat

Aber gab es vielleicht auch einzelne oder spezielle Sendungen (z. B. Liveübertragungen von Sportereignissen), die in ganz Jugoslawien auf allen Sendern ausgestrahlt wurden?

Das dürfte schon an der Sprache gescheitert sein... Slowenisch, Albanisch, Mazedonisch, Kroatisch, Serbisch, Bosnisch. Letztere drei Sprachen wurden zusammengefasst als "Serbokroatisch", sie sind sehr ähnlich (gewesen).

von iro - am 15.01.2015 17:01
Ja, das stimmt, zumal auch alle Sprachen im Fernsehen berücksichtigt wurden. TV Novi Sad hat z. B. auch Sendungen für die ungarischsprachige Minderheit ausgestrahlt.

von Lahnwelle - am 15.01.2015 17:06
Ich hatte in den 1980ern einen Englischprofessor der aus Jugoslawien kam. So wie er uns über sein heimisches Fernsehen berichtete, gab es sehr wohl landesweit ausgestrahlte Programme. Diese wurden aber in den unterschiedlichsten Sprachen ausgestrahlt. Die eine Sendung in der, die nächste in einer anderen usw. Er meinte, dass das kein allzu großes Problem sei, weil sich die Sprachen ohnehin ähneln und von vielen Menschen neben der eigenen Muttersprache verstanden wurden.

von delfi - am 15.01.2015 17:25
Slowenisch und kroatisch sind auch einigermaßen "kompatibel", aber nur so in der Art wie Deutsch und Niederländisch ;-).

von WiehengeBIERge - am 15.01.2015 17:35
Es gibt auch einen Wikipediaartikel zu diesem Thema.

http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6rfunk_und_Fernsehen_in_Jugoslawien

Der deutsche Artikel ist übrigens noch relativ ausführlich, obwohl viele aus meine Sicht interessante Informationen fehlen. Die entsprechenden Seiten auf Serbokroatisch, Serbisch und Kroatisch sind um einiges kürzer. Mehr Informationen findet man in den Artikeln über das kroatische, serbische etc. Fernsehen.

Jede Teilrepublik scheint eigene Radio- und Fernsehprogramme gehabt zu haben, auch wenn es organisatorisch eine jugoslawische Fernseh- und Rundfunkanstalt gab.

Das schließt natürlich nicht aus, dass es Programmabschnitte gab, die von den Programmen aller Teilrepubliken gemeinsam ausgestrahlt worden sind.

von Mujek3 - am 15.01.2015 23:24
Amos (DXPG) hat da auch einen interessanten Beitrag zu verfasst: http://dxpg.at/diverse/rundfunk-jugoslawien-1980er.htm

von Japhi - am 16.01.2015 07:02
Zitat von Amos' Homepage:
Zeitzeugen erinnern sich an Empfänge der jugoslawischen Programme in Wien, wo man damals Radio Ljubljana und Radio Zagreb hören konnte.

Das kann ich so bestätigen. In den Mittachzigern konnte ich auch Jugoslawien 1 in Wien empfangen. Ganz im Süden der Stadt. Ich verwendete dazu nur eine UHF/VHF-Kombiantenne der etwas größeren Art. Ich erinnere mich noch gut an das TV-Testbild, in dem als Sendeanstalt allerdings JRT zu lesen war. Nachdem mein TV damals keine Sendekanäle angab, müsste der Empfang auf E10 gewesen sein.

von delfi - am 16.01.2015 16:16
@Japhi: Danke für den interessanten Link.

Zitat
delfi
Ich erinnere mich noch gut an das TV-Testbild, in dem als Sendeanstalt allerdings JRT zu lesen war. Nachdem mein TV damals keine Sendekanäle angab, müsste der Empfang auf E10 gewesen sein.


"JRT" stand drin, aber zusätzlich noch Informationen zum Programm, z. B. "ZGRB" oder "SRJV" im FuBK-Testbild oder z. B. "BEOGRAD" und "LJUBLJANA" im PM5544. Zumindest auf den Bildern, die ich kenne. Da die Programme in PAL gesendet haben, waren es auch die richtigen Testbilder.

Das Phänomen mit den unterschiedlichen Testbildern in den Teilrepubliken kennt man ja auch aus der früheren Tschechoslowakei.

von Lahnwelle - am 16.01.2015 19:02
Einige Testkarten Videos:

JRT Zagreb: https://www.youtube.com/watch?v=quBWQw7ODf8

JRT Skopje: https://www.youtube.com/watch?v=G9S22wjAYn8

JRT Ljubljana: https://www.youtube.com/watch?v=n8zEF2Hi9A8

JRT Belgrad: https://www.youtube.com/watch?v=JDcdHI-XUJI

JRT TV Ljubljana, TV Zagreb, TV Priština, TV Beograd, TV Sarajevo: http://www.youtube.com/watch?v=nLMgHUzdtYo

von Mike - am 16.01.2015 22:33
Danke für die Links, jetzt habe ich endlich auch einmal das Testbild aus Mazedonien gesehen. Interessant ist auch, dass man im Kosovo das alte optische Schwarzweißtestbild verwendet hat. Nur Montenegro fehlt hier noch. Ich kenne auch Testbilder aus Jugoslawien mit teilweise anderen Kennungen, das hat anscheinend im Laufe der Zeit gewechselt.

Übrigens mag ich persönlich die Bezeichnung "Testkarte" überhaupt nicht. Das ist eine wörtliche Übersetzung aus dem Englischen, die aber für elektronisch erzeugte Testbilder gar nicht passt. Der Begriff "testcard" stammt noch aus einer Zeit, als das Testbild tatsächlich noch eine "Karte" war, die in einem Monoskop abgefilmt wurde. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Ich habe den Eindruck, dass sich vor allem in Sat-DX-Kreisen die Bezeichnung "Testkarte" etabliert hat.

In Italien sagt man, glaube ich, zum Testbild auch "monoscopio", das erinnert auch noch an frühere Zeiten.

von Lahnwelle - am 19.01.2015 10:33
Es gab zu Schwarz/Weis-Zeiten tatsächlich an vielen Sendern Diaabtaster für die Stationskennung.

von Handydoctor - am 19.01.2015 12:55
Habe den Thread erst jetzt entdeckt. Ich habe noch EINIGES mehr an Material zu diesem Thema und muss gestehen dass ich es noch nicht verarbeitet habe für weitere Artikel auf meiner Homepage. Der lange Artikel über Jugoslawien, der oben erwähnt wurde, ist auch nicht ganz vollständig - es fehlen noch Daten über damaliges Analog-TV und Mittelwelle. Da das Interesse ja , wie man sieht, vorhanden ist, werde ich zusehen, im Februar einige weitere Informationen zu dem Thema zu veröffentlichen :-)

Ich werde dann hier im Thread Bescheid geben, sobald etwas neues verfügbar ist.

von DX-Project-Graz - am 19.01.2015 21:47
welche Programme wurden denn in welchen Landesteilen verbreitet ?
Gab es denn auch ein landesweites Programm oder schon damals Programme entlang der inländischen Sprach- und Schriftgrenzen ?

von Frankfurt - am 20.01.2015 12:11
Ich kann auch einiges berichten, weil von der Entfernung die österr. Senderstandorte sogar etwas weiter weg sind als mein Haussender (ex RTV LJ, nun RTV Slovenija).

Ein landesweites Programm machte doch keinen Sinn, ich weiß aber, dass das Programm aus Zagreb auch in Slowenien zu sehen war.

von andimik - am 22.01.2015 13:14
Das erste Zagreber TV- Programm lief in Slowenien auf einer UHF-Funzelkette, die noch nicht einmal in allen Laibacher Stadtteilen ohne Geisterbild zu empfangen war. (TV Cappodistria vom Nanos war dagegen stabantennentauglich, aber der sollte ja auch für Werbedevisen ganz Venetien abdecken!) Wie bei RTV1 wurde ein Philips-Testbild mit der Kennung 'RTV LLJUNA' verwendet, dazu der Ton des ersten Radioprogramms analog zu Mittelwelle 918; (Zagreb selbst nutzte das FuBK)Die zum Sendestart nachmittags gezeigten Vorschautafeln bezeichneten das erste Programm als 'RTV1' und beim 'Zweiten' (1 zu 1 von Zagreb übernommen) stand 'Oddajni 2.TV mreze' und die kroatischen Sendungen trugen wortwörtlich ins Slowenische übersetzte Bezeichnungen.

von FrankenWalder - am 22.01.2015 22:23
TVSA - TV Sarajevo sendet übrigens noch heute ein Testbild in der Nachtzeit!:


TVSA Video

von Mike - am 19.02.2016 12:16
Seit dem 8. Oktober 1991 existiert der unabhängige Staat Kroatien. Davor war er ein Teil Jugoslawiens. Der öffentlich-rechtliche Sender Kroatiens, HRT, feiert nun 90 Jahre Radio und 60 Jahre Fernsehen. Ganz interessante Einblicke und Audiodokumente bekommt man auf folgenden Seiten: http://obljetnica.hrt.hr/vremeplov/1920/

von michi_1303 - am 05.05.2016 20:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.