Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
33
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren
Beteiligte Autoren:
Chris85, Jens1978, dxbruelhart, Peter Schwarz, stereofon, rolling_stone, freiwild, Neutraler Beobachter, jb luxbg, Jürgen Martens, ... und 13 weitere

1161 Séléstat-Strasbourg kommt vorübergend wieder

Startbeitrag von dxbruelhart am 20.01.2015 15:20

Für die Motorsportveranstaltung "Rallye de France" wird die 1161 aus Séléstat vom 1.-4. Oktober 2015 reaktivert; getestet werden soll schon im Februar/März; es soll mit 200 kW gesendet werden. Details dazu hat Radioeins vom RBB: http://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/beitraege/2015/1161.html

Sonderprogramm auf 1161 kHz

Vom 1. bis 4. Oktober 2015 findet im Elsaß die Motorsportveranstaltung „Rallye de France“ statt. Zu deren Begleitung soll es ein Sonderprogramm über den Mittelwellensender Schlettstadt geben, und zwar mit einer Leistung von 200 kW auf der Frequenz 1161 kHz, auf der bis 1996 France Inter ausgestrahlt wurde. Zur Vorbereitung soll die Sendeanlage bereits im Laufe des Februar/März getestet werden.

Seit der Einstellung der Mittelwellenverbreitung von France Inter läuft über den Sender Schlettstadt (Sélestat) noch auf 1278 kHz France Bleu, ergänzt um Sendungen im elsässischen Dialekt der deutschen Sprache. Hier war in den letzten Monaten von einer Abschaltung dieser Frequenz Ende Mai die Rede.

Belastbare Informationen gibt es zu diesem Thema weiterhin nicht. Nach Einschätzung von Beobachtern läuft zu diesem Termin der Ausstrahlungsvertrag zwischen Radio France und dem Senderbetreiber Télédiffusion de France aus. Anscheinend verlängert Radio France solche Ausstrahlungsverträge für AM-Sender grundsätzlich nicht mehr.

Dies betraf vermutlich schon die Frequenzen 792, 837 und 945 kHz, die 2014 ohne Ankündigung oder sonstige Kommentare abgeschaltet wurden. Abzuwarten bleibt, ob die Zentrale von Radio France auch im Falle der Frequenz 1278 kHz so verfahren und damit den elsässischen Sendungen aus Straßburg umstandslos die terrestrische Verbreitung entziehen wird.



(Nach Angaben von Jean-Paul Meyer und Rémy Friess; Stand vom 20.01.2015)

Antworten:

:spos:
Interessant! Fast schon erstaunlich, dass das nötige Material für die 1161 wohl noch vorhanden und einsetzbar ist. Ob das noch ein Röhrensender ist? Zur Inbetriebnahme nach so langer Zeit ist bei solchen Anlagen sicherlich etwas mehr Arbeit nötig als nur mal ein wenig entstauben. Hab hier noch ein mittelprächtiges Handy-Foto von den Sélestat-Antennen vom Sommer 2013 ...
[attachment 4404 SlestatAM.JPG]

von Randfunker - am 21.01.2015 02:29
Möglicherweise nutzt man da einfach einen Reservesender der 1278. Das man den alten Sender da 18 Jahre stehen gelassen hat, glaube ich kaum.
Andererseits, es ist Frankreich...

Röhrensender würde mich nicht wundern, immerhin sind davon noch genug im Einsatz, warum auch nicht?
Im Endeffekt war die Modernisierung einiger Sendeanlagen rausgeworfenes Geld. Da wandern nun hochmoderne Sender in den Schrott oder auf den Gebrauchtmarkt.

von Marc_RE - am 21.01.2015 06:48
Zitat
Radio Eins
Abzuwarten bleibt, ob die Zentrale von Radio France auch im Falle der Frequenz 1278 kHz so verfahren und damit den elsässischen Sendungen aus Straßburg umstandslos die terrestrische Verbreitung entziehen wird
France Bleu Alsace sendet doch auch per UKW, oder gibt es besondere Inhalte per Mittlerweile?

von freiwild - am 21.01.2015 08:18
Zitat
freiwild
Zitat
Radio Eins
Abzuwarten bleibt, ob die Zentrale von Radio France auch im Falle der Frequenz 1278 kHz so verfahren und damit den elsässischen Sendungen aus Straßburg umstandslos die terrestrische Verbreitung entziehen wird
France Bleu Alsace sendet doch auch per UKW, oder gibt es besondere Inhalte per Mittlerweile?


Ja,

Programmteile mit Moderation im elsässischen Dialekt und teilweise auch noch Volksmusikmukke. Beides gibt´s auf UKW nicht, hier läuft nur das übliche Popgedudel mit französischsprachiger Moderation.

CU

von Neutraler Beobachter - am 21.01.2015 08:22
Zitat
freiwild
Zitat
Radio Eins
Abzuwarten bleibt, ob die Zentrale von Radio France auch im Falle der Frequenz 1278 kHz so verfahren und damit den elsässischen Sendungen aus Straßburg umstandslos die terrestrische Verbreitung entziehen wird
France Bleu Alsace sendet doch auch per UKW, oder gibt es besondere Inhalte per Mittlerweile?


Ja, eben die deutschsprachigen Sendungen (bzw. elsaessischer Dialekt), die laufen nicht auf UKW, nur auf MW.

von Habakukk - am 21.01.2015 08:35
Zitat
Habakukk
Zitat
freiwild
Zitat
Radio Eins
Abzuwarten bleibt, ob die Zentrale von Radio France auch im Falle der Frequenz 1278 kHz so verfahren und damit den elsässischen Sendungen aus Straßburg umstandslos die terrestrische Verbreitung entziehen wird
France Bleu Alsace sendet doch auch per UKW, oder gibt es besondere Inhalte per Mittlerweile?


Ja, eben die deutschsprachigen Sendungen (bzw. elsaessischer Dialekt), die laufen nicht auf UKW, nur auf MW.



Hier zum Vergleich die beiden Stream-Adressen:

http://www.francebleu.fr/player/station/france-bleu-elsass (MW-Programm, teilweise deutsch)
http://www.francebleu.fr/player/station/france-bleu-alsace (UKW-Programm)

von Florian-L - am 21.01.2015 10:07
Und vor allem heißt das anteilig deutschsprachige Programm nicht "France Bleu Alsace" sondern "France Bleu Elsass". Des Weiteren wird dieses nicht mal über 5°West, wo ansonsten alle France Bleu Varianten aufgeschaltet sind ausgestrahlt. Das ist ein Armutzeugnis von RF und zeigt, dass es sich anscheinend nur um eine Alibi-Veranstaltung handelt.

Ansonsten tolle Aktion mit der 1161kHz, besonders, da ja mittlerweile auch die zahlreichen Gleichkanalnutzer nicht mehr vorhanden sind. Die Reichweite dürfte wohl recht gut sein. Bin gespannt, schon auf die Testsendungen, wenn man denn was mitbekommt.

von Jens1978 - am 21.01.2015 10:09
Zitat
Marc_RE
Möglicherweise nutzt man da einfach einen Reservesender der 1278.


Es würde mich aber auch nicht wundern, wenn man im Oktober bereits den Hauptsender verwenden könnte, weil die 1278 abgeschaltet wurde. Im verlinkten Dokument im Eingangsposting wird ja über eine Abschaltung im Mai spekuliert.

Bei den geplanten Tests kann man gleich mal testen, wieviele Hörer sich beschweren, wenn in dieser Zeit die 1278 nicht läuft...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 21.01.2015 11:08
Was mich interessiert: Wo wird dann künftig das elsässische Programm laufen? Auf UKW? Vermutlich nicht. Irgendwann mal via DAB, pardon "Radio Numerique"? Oder wird das bei der Gelegenheit gleich mit entsorgt? Das wäre sehr schade.

von Peter Schwarz - am 21.01.2015 14:37
Entweder gibt es France Bleu Elsass nur noch im Web und/oder es wird (nach einer Weile) tatsächlich entsorgt, da Radio France bekanntlich sparen muss.

von Chris85 - am 21.01.2015 15:23
Wundert mich nicht, dass in Frankreich die Rechte der Minderheiten so mit den Füßen getreten werden.
Das hat dort schon fast Tradition. Bis in die 70er-Jahre war es sogar verboten, in der Schule eine andere Sprache als Französisch zu sprechen, darauf gab es die Prügelstrafe. Und bis heute hat Frankreich die EU-Konvention zum Schutz der Minderheiten nicht unterzeichnet.

von RheinMain701 - am 21.01.2015 15:30
Vermutlich wird es komplett abgeschaltet, denn schon jetzt läuft es, wie schon geschrieben nicht mal über Sat. Das wären Null Extrakosten.

von Jens1978 - am 21.01.2015 18:46
Zitat
RheinMain701
Wundert mich nicht, dass in Frankreich die Rechte der Minderheiten so mit den Füßen getreten werden.
Das hat dort schon fast Tradition. Bis in die 70er-Jahre war es sogar verboten, in der Schule eine andere Sprache als Französisch zu sprechen, darauf gab es die Prügelstrafe. Und bis heute hat Frankreich die EU-Konvention zum Schutz der Minderheiten nicht unterzeichnet.

Und die Rechte der Minderheiten werden noch immer mit Füßen getreten, Stichwort Zwangsfusion mit Champagne-Ardenne und Lothringen zur neuen Großregion. Vor dem Hintergrund würde mich eine ersatzlose Abschaltung auch nicht wundern!

von Rosti 2.0 - am 21.01.2015 18:52
Die korekte Stationsansage auf 1278 Khz im Tagesprogramm auf Elsässisch heißt:
Radio France Blue Alsace "Middelwälle" - nicht Elsaß, und die Sprache wechselt ständig, da es im alten Elsässisch keine neuen Wörter mehr in Deutsch gibt.

von stereofon - am 21.01.2015 19:55
Zitat
Rosti 2.0
Stichwort Zwangsfusion mit Champagne-Ardenne und Lothringen zur neuen Großregion


Ich habe dazu nur einen Artikel vom vergangenen Sommer dazu gefunden. Ist das jetzt definitiv beschlossene Sache?

Meine Frage hat sich geklärt.
Zitat
Badische Zeitung
Im Schnellverfahren wurde am 15. Januar das Ende der Region Elsass und die Verschmelzung zu einer Großregion Ostfrankreich vom französischen Verfassungsgericht als zulässig befunden.


von rolling_stone - am 21.01.2015 20:09
Zitat
stereofon
Die korekte Stationsansage auf 1278 Khz im Tagesprogramm auf Elsässisch heißt:
Radio France Blue Alsace "Middelwälle" - nicht Elsaß, und die Sprache wechselt ständig, da es im alten Elsässisch keine neuen Wörter mehr in Deutsch gibt.


Vor drei Jahren (da wohnte ich noch im Empfangsbereich) hieß es definitiv "France Bleu Elsass".

von rolling_stone - am 21.01.2015 20:16
So habe ich es auch in Erinnerung, France Bleu Elsass.

von Japhi - am 21.01.2015 20:18
Jetzt bin ich auch nicht mehr sicher mit Alsace oder Elsass, geh Morgen mal auf Sendung. Man lernt ja nie aus!!

von stereofon - am 21.01.2015 20:57
Auf der Radio-France-Website wird zwischen "France Bleu Alsace" und "France Bleu Elsass" unterschieden.

von freiwild - am 21.01.2015 21:00
Gestern gehört gegen 16:30 Uhr: Ich meine "France Bleu Elsass".

Allerdings Die Aussprache von "Alsace" und "Elsass" klingen fast gleich.

Und auf einer etwas fadenden Mittelwelle und beim Autofahren lässt sich das schwer unterscheiden.

CU

von Neutraler Beobachter - am 22.01.2015 05:12
Es gibt auch zwei verschiedene Jingles >> mit Alsace und Elsass

von WellenJäger - am 22.01.2015 05:23
Das wäre schlimm, wenn France Bleu Elsass (freilich heisst es Elsass: http://www.francebleu.fr/player/station/france-bleu-elsass, Alsace ist ja nur die einfranzösierte Aussprache, so wie man alle Ortsnamen ja auch total hanebüchen angepasst hat, nicht nach der Bedeutung, sondern nur nach der Aussprache) eingestampft würde. Jetzt hat man schon auf deutscher Seite keinen Ton alemannische Dialekte mehr im Radio, dann fällt noch das Elsass weg (die Privatradios, haben die da noch was? Ewig nix mehr gehört...), dann gibt es alemannische Töne nur noch aus der Schweiz und aus Liechtenstein im Radio. Traurig. :( :sneg:

von Peter Schwarz - am 22.01.2015 12:10
http://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/beitraege/2015/1161.html

Vom 1. bis 4. Oktober 2015 findet im Elsaß die Motorsportveranstaltung „Rallye de France“ statt. Zu deren Begleitung soll es ein Sonderprogramm über den Mittelwellensender Schlettstadt geben, und zwar mit einer Leistung von 200 kW auf der Frequenz 1161 kHz, auf der bis 1996 France Inter ausgestrahlt wurde. Zur Vorbereitung soll die Sendeanlage bereits im Laufe des Februar/März getestet werden.

Leider wird die Motorsportveranstaltung Rallye de France im Elsass nicht stattfinden.

http://www.franceinfo.fr/sports/sports/article/calendrier-le-rallye-de-france-quitte-l-alsace-634099

Diese Sportveranstaltung, die in einem anderen Département verlaufen sollte, wird sie dennoch über MW übertragen ?

von jb luxbg - am 22.01.2015 13:19
Was soll man denn da übertragen?
"Meine Damen und Herren, Medames et Messieurs: Wie sie hören, hören sie nichts. Die Rallye findet nicht hier statt. Wir beenden damit unsere Ausstrahlung auf der Mittelwelle. Bitte vergessen Sie nicht ihre Antenne zu beerdigen."

von Bolivar diGriz - am 22.01.2015 14:43
@Peter Schwarz: Est FM und Radio Liberte haben definitiv elsässische Sendungen im Programm, montagabends gibt es von 20 bis 22 uhr bei Est FM zum Beispiel die Sendung "Platz für Stimmung total".

von Chris85 - am 22.01.2015 15:08
Hier mal etwas Aufklärung, da ich gute Kontakte zur Programmleitung in Straßburg pflege.

Das Programm auf elsässisch heißt "France Bleu Elsass" und ist Mo-Fr. von 8.07h bis 12h sowie
13.30h und 16.30h zu hören. In der übrigen wird das UKW-Programm France Bleu Alsace (französisch) übernommen.

Die Abschaltung im Mai auf 1278 kHz wurde mir vom Sender dementiert. Es soll weiter gesendet werden! Mittelfristig möchte man aber auf DAB wechseln. Eine Abschaltung würde meiner Einschätzung nach vermutlich ein Erdbeben in der Region am Oberrhein auslösen. Das Programm hält die gemeinsame Kultur von Baden, Elsass und Teilen von Lothringen (Departement Moselle) zusammen. Das Programm wird auf beiden Seiten vom Rhein gehört. Zudem wurden erst vor 2 Jahren neue Moderatoren (unter 30 Jahre alt) rekrutiert, um das Programm in der Aufmachung zu verjüngen. Sollte sich Paris tatsächlich an das Programm rantrauen, wird es von der elsässischen Bevölkerung nicht ohne Demos abgehen. Dass haben die "Aufstände" bezüglich Fusion zur Großregion mit Gesamt-Lothringen/Champagne-Ardenne kürzlich schon gezeigt.

Der elsässischsprachige Stream kann hier gehört werden:
http://mp3.live.tv-radio.com/fbelsass/all/fbelsass.mp3

von Sascha GN - am 23.01.2015 08:45
Danke für die Infos :spos:

von Jens1978 - am 23.01.2015 09:19
Laut dem Radio Eins Medienmagazin wird nicht´s mit der 1161 , schade http://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/radio_news.html

von DJ Taifun - am 25.01.2015 11:38
Apropos elsässsiche Mittelwellen-Nostalgie: Hier gibt es einen interessanten Beitrag auf Französisch über Radio Strasbourg aus dem Jahre 1966. Interessant wird es insbesondere ab 03:15. Hier zeigt bzw. erklärt der technische Direktor das Sendegebiet und es werden die damaligen Sendeanlagen von Nordheim gezeigt.

Es wird auch auf den damaligen Start der UKW-Stereoausstrahlung von France Musique eingegangen und auf das elsässische Regionalprogramm: http://www.ina.fr/video/CPF86625894/station-de-strasbourg-video.html

von Chris85 - am 08.02.2015 00:45
Im übrigen wird die Rally Frankreich nciht im Elsaß ausgetragen (Das Interesse war letztes Jahr anch dem rückzug von Loeb zu gering). Als ersatzort ist wieder das traditionelle Korsika im Gespräch

von Marcus. - am 08.02.2015 01:59
1966 sendeten die elsässischen Programme auf meist bekannten Frequenzen, ersieht man aus dem Video von ifa.fr. Ausnahmen: France-Inter Jeunesse lief auf MW 1494 aus Strasbourg und Colmar. Zudem gab es in Mulhouse 4 UKW-Frequenzen, die bekannten 88.6 91.6 95.7 und zusätzlich die 87.9.

von dxbruelhart - am 08.02.2015 08:09
Zitat
Chris85
Apropos elsässsiche Mittelwellen-Nostalgie: Hier gibt es einen interessanten Beitrag auf Französisch über Radio Strasbourg aus dem Jahre 1966. Interessant wird es insbesondere ab 03:15. Hier zeigt bzw. erklärt der technische Direktor das Sendegebiet und es werden die damaligen Sendeanlagen von Nordheim gezeigt.

Es wird auch auf den damaligen Start der UKW-Stereoausstrahlung von France Musique eingegangen und auf das elsässische Regionalprogramm: http://www.ina.fr/video/CPF86625894/station-de-strasbourg-video.html


Interessanter Bericht. Schade, dass nicht ein paar Sätze Elsässisch aus einer Sendung mit dabei waren, und beim Übertragen des alten Film hätte man vorher die Fusseln
unten aus dem Objektiv entfernen können ;-)
Ich kann mich noch an Hinweistafeln für das Regionalprogramm auf 97,3 (der France-Inter-Frequenz) an den Straßen erinnern. War in den 70er Jahren.
Ende der 80er Jahre war ich auch mal oben beim Sender Nordheim. War gesichert wie eine Militäranlage: Doppelter Zaun, Fahrzeugschleuse, die außerhalb liegenden Fundamente
für die Mastabspannungen dekoriert mit etlichen Rollen Stacheldraht. Total anders wie in Deutschland.

von Jürgen Martens - am 08.02.2015 08:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.