Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
28
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hannoveraner, Noch ein Hannoveraner, Dr. Antenne, Der Langenhagener, MainMan, Cha, Gunter Knauer, kampfkater, RadioNORD, digifreak, ... und 4 weitere

Radio Hannover im Kabel gestört?

Startbeitrag von Hannoveraner am 02.02.2015 18:59

Hab heute nachmittag bei meinen Eltern festgestellt, dass Radio Hannover auf der 106,2 nicht zu empfangen ist. Kann das jemand bestätigen?

Antworten:

Ja, schon seit einiger Zeit. Es wird ein Stereo-Leerträger mit der RDS-Kennung "LR_H____" ausgestrahlt.

von Gunter Knauer - am 03.02.2015 09:35
Zitat
Hannoveraner
Hab heute nachmittag bei meinen Eltern festgestellt, dass Radio Hannover auf der 106,2 nicht zu empfangen ist. Kann das jemand bestätigen?


Hallo Hannoveraner,

bei welchem Kabel-Anbieter sind denn Deine Eltern Kunde ?

Kabel Deutschland ? , Antec Servicepool ?

Macht die Störungseingrenzung für evtl. Mitlesende Kollegen des entsprechenden Betreibers
sicherlich einfacher !

Viele Grüße,

uplink

von Uplink - am 03.02.2015 10:36
Zitat
Gunter Knauer
RDS-Kennung "LR_H____"


Wäre "HANNOVER" nicht wesentlich verständlicher (wenn der Sender dort wieder empfangbar ist).

von Cha - am 03.02.2015 14:33
Kabel Deutschland halt. oldenburg eins nennen die auch LR_OL1__.

von htw89 - am 03.02.2015 14:51
LOHRO hieß in Rostock bei Kabel Deutschland bis vor ein paar Wochen auch noch NK_HRO__ (ohne _).

von Steve-o1987 - am 03.02.2015 16:07
Und Antenne Pfalz heißt bei der KDG seit kurzer Zeit: LR_NW_RP

(Gemeint ist damit Lokalradio Neustadt/Weinstraße, Rheinland-Pfalz. Der Normalhörer versteht da wohl nur Bahnhof.)

von MainMan - am 03.02.2015 16:12
Zitat
Uplink
Hallo Hannoveraner,

bei welchem Kabel-Anbieter sind denn Deine Eltern Kunde ?

Kabel Deutschland ? , Antec Servicepool ?

Macht die Störungseingrenzung für evtl. Mitlesende Kollegen des entsprechenden Betreibers
sicherlich einfacher !

Viele Grüße,

uplink


Bei Kabel Deutschland...

von Hannoveraner - am 04.02.2015 18:16
Radio Hannover hat mir auf meine Anfrage geantwortet: "Wir bedauern Ihnen bestätigen zu müssen, dass Radio Hannover nicht mehr ins Kabelnetz von Kabel Deutschland eingespeist wird. Unsere beauftragte Umfrage hat ergeben, dass unser Programm kaum über Kabelradio empfangen wird, sondern deutlich mehr über unser Angebot des Livestreams und der App."
Dann ist die Sache also dauerhaft.

von Gunter Knauer - am 05.02.2015 10:00
Schön für die, dann kann die 87,6 gleich mit abgestellt werden :D .

von Dr. Antenne - am 05.02.2015 10:05
Da habe ich doch wieder was dazu gelernt. Ich dachte, Kabel Deutschland müsste den Sender einspeisen, ist er doch in Hannover und umzu Ortssender... Das Radio Hannover offenbar wohl für die Einspeisung ins Kabel etwas zahlen musste, war mir nicht bekannt. Hmm. Warum muss dann bspw. hr3 eingespeist werden? Die zahlen doch bestimmt nichts dafür, dass sie in Hannover im Kabel weiter verbreitet werden, oder?

Wie ich gerade gesehen habe, ist Radio Hannover auch offiziell aus der Radioliste von Kabel Deutschland entfernt worden.

von Noch ein Hannoveraner - am 05.02.2015 10:50
Böse Zungen würden jetzt behaupten, daß es den jeweiligen Technikern über einen längeren Zeitraum nicht gelungen ist, Radio Hannover störungsfrei ins Kabelnetz einzuspeisen.

von Der Langenhagener - am 05.02.2015 16:44
Zitat
Noch ein Hannoveraner
Da habe ich doch wieder was dazu gelernt. Ich dachte, Kabel Deutschland müsste den Sender einspeisen, ist er doch in Hannover und umzu Ortssender... Das Radio Hannover offenbar wohl für die Einspeisung ins Kabel etwas zahlen musste, war mir nicht bekannt. Hmm. Warum muss dann bspw. hr3 eingespeist werden? Die zahlen doch bestimmt nichts dafür, dass sie in Hannover im Kabel weiter verbreitet werden, oder?

Doch, das tun sie.

Jeder Sender muss für die Einspeisung ins Kabel zahlen (außer die Grundversorger für das jeweilige Bundesland). Deswegen ist auch z. B. Radio Neckarburg nicht im Kabel, weil die nicht dafür zahlen wollen.

von RheinMain701 - am 05.02.2015 17:28
Zitat
RheinMain701
Doch, das tun sie.

Jeder Sender muss für die Einspeisung ins Kabel zahlen


Die Öffis zahlen nichts mehr an KDG & Unity, weder für TV noch für Radio. Das wurde hier im Forum auch schon zig-mal durchgekaut.

Im Gegenzug sind vergangenes Jahr einige Programme rausgeflogen (z.B. in Hamburg die Programme von Radio Bremen, in Berlin MDR Sputnik usw.)
Die ortsüblichen ÖR-Programme bleiben aber drin - man will sichs mit den Baugenossenschaften und anderen Großkunden nicht verscherzen.

von MainMan - am 06.02.2015 11:06
Ich glaube nicht das BFBS für die Einspeisung ins Kabel bezahlt.

von digifreak - am 08.02.2015 11:56
Zitat
MainMan
Im Gegenzug sind vergangenes Jahr einige Programme rausgeflogen (z.B. in Hamburg die Programme von Radio Bremen, in Berlin MDR Sputnik usw.)
Die ortsüblichen ÖR-Programme bleiben aber drin - man will sichs mit den Baugenossenschaften und anderen Großkunden nicht verscherzen.


Ich habe mir gerade mal die Radio-Kabelbelegung für Hamburg angeschaut. Das ist ja wirklich erbärmlich! Da kann man ja gleich eine Wurfantenne an die Stereo-Anlage anschließen. Außer den ortsüblichen Programmen ist ja fast gar nichts drin. Noch grotesker wird es, wenn man das HH-Angebot mit den Netzen in S-H vergleicht: Im angrenzenden Südholstein-Netz, welches übrigens von Hamburg aus versorgt wird, ist Radio Bremen und NDR 1 MV noch drin. Selbst im weitentfernten Kiel gibt es noch Radio Bremen. Und in Hamburg nix?! Unglaublich!!:sneg:

Letztlich schadet sich Kabel Deutschland damit nur selbst. Es kann doch nicht sein, dass man hier in Hannover für ein (zumindest in der Innenstadt) absolut ortsübliches Programm wie Radio Hannover, den Kabelstecker ziehen muss, um die längst vergessene Wurfantenne wieder einzustöpseln. :wall:
Ich habe das Kabelradioangebot früher wirklich sehr geschätzt. Einfach die Stereo-Anlage in die sowieso vorhandene Kabeldose stöpelsen und einwandfreien Empfang der Radioprogramme aus den Nachbarbundesländern genießen. Dazu noch einige Spartenprogramme. Das konnte sich wirklich sehen lassen! Aber dann verschwanden zuerst die Spartenprogramme, dann BFBS R1 und nun auch Radio Hannover. Schade! Außer den Programmen von Radio Bremen und Hessischem Rundfunk bietet das Kabel hier kaum noch einen Mehrwert gegenüber einer einfachen Wurfantenne...:-(

von Hannoveraner - am 09.02.2015 18:54
Außer den Bremer Sendern läßt sich in Hamburg auch nicht viel mehr empfangen.Andere Stationen müßten über Satellit eingespeist werden. Früher war - so glaube ich - noch BFBS im Hamburger Kabel, da ein Empfang via Visselhövede möglich war.
Da sieht man erst, wie günstig Hannover liegt, wo man NDR,WDR und MDR problemlos hören kann und je nach Lage auch noch RB und HR reinkommen. Daß Radio Hannover nicht mehr im Kabel ist, ist eine Farce.

von Der Langenhagener - am 09.02.2015 19:38
Stimmt, viel ist aus anderen Bundesländern in HH nicht zu empfangen. Umso ärgerlicher, wenn dann noch die wenigen nicht ortsüblichen Programme entfernt werden. Schon vor einigen Jahren Zeit ist ja Antenne MV aus dem Hamburger Kabel genommen worden, wenn ich mich recht erinnere. Radio 21 war glaub ich auch mal drin, oder?

Das macht dann insgesamt 7 Programme (4 aus Bremen, 2 aus M-V und 1 Programm aus NDS), die eigentlich möglich wären. Das ist schon bitter. Vielleicht wäre mit einigem Auswand auch die Ostseewelle auf der 107,3 möglich. Allerdings weiß ich nicht, ob man die QRG von der 107,4 Kaltenkirchen getrennt bekommt. Wobei - Bremen 4 war ja offenbar trotz der 101,1 Kaltenkirchen auch möglich. Oder hat man Bremen 4 aus Bremerhaven herangeholt?

von Hannoveraner - am 11.02.2015 18:36
Hier stand mal irgendwo "per SAT".

von Dr. Antenne - am 11.02.2015 22:03
Radio 21 war tatsächlich mal im HH Kabel drin. Flog dann irgendwann auch schnell wieder raus. Wie gesagt, in HH sieht es wirklich erbärmlich im UKW - Kabel aus. Da krieg ich ja im Autoradio fast mehr. Da geht z.B auch Jump auf 91,5 fast beifahrertauglich

von kampfkater - am 13.02.2015 07:31
Komischerweise ist Radio Hannover jetzt wieder im Kabel auf 106,2 MHz zu hören. Mit RDS aber deutlich verzerrt. Ist das ein Zufall oder wird das Signal von zu weit her eingespeist und deswegen durch die bekannten Störer 87,6 MHz aus Hamburg oder vom Biedenkopf in Hessen gestört?

von Noch ein Hannoveraner - am 06.04.2015 14:52
Hab gestern mal bei meinen Eltern Radio Hannover über Kabel gehört. War in den 10 Min. in denen ich reingehört habe ok. Scheinbar haben sie die Störung jetzt in den Griff bekommen...

Allerdings wundert mich, dass es überhaupt diese Probleme gab. Die Kabelkopfstation ist doch auch beim Telemax. Gibt es keine Möglichkeit das Signal vorher für's Kabel abzugreifen? Es wäre ja wirklich Unsinn, dass Signal terrestrisch zu empfangen und sich damit die Störungen von Hamburg und Biedenkopf einzufangen...

von Hannoveraner - am 19.04.2015 17:51
Zitat
Hannoveraner
Allerdings wundert mich, dass es überhaupt diese Probleme gab. Die Kabelkopfstation ist doch auch beim Telemax. Gibt es keine Möglichkeit das Signal vorher für's Kabel abzugreifen? Es wäre ja wirklich Unsinn, dass Signal terrestrisch zu empfangen und sich damit die Störungen von Hamburg und Biedenkopf einzufangen...


Die meisten Kabelanbieter speisen eben nur vor Ort empfangbare UKW-Sender oder Sat-Signale ein.

von Cha - am 20.04.2015 12:01
So, habe mal wieder Radio Hannover im Kabel auf der 106,2 getestet: Der Empfang ist jetzt besser, also nicht mehr verzerrt, aber nun ohne RDS. Getestet habe ich das in einer Wohnung der Wohnungsgenossenschaft Heimkehr. Die hängen bei Kabel Deutschland an der Leitung. Aber in der Programmliste von Kabel Deutschland fehlt Radio Hannover... :rolleyes:
Bei Antec sowie bei htp.net ist Radio Hannover nach eigenen Angaben im Kabel.
Vielleicht will Kabel Deutschland da nicht hinten anstehen?

von Noch ein Hannoveraner - am 24.04.2015 12:07
Zitat
Hannoveraner
Stimmt, viel ist aus anderen Bundesländern in HH nicht zu empfangen. Umso ärgerlicher, wenn dann noch die wenigen nicht ortsüblichen Programme entfernt werden. Schon vor einigen Jahren Zeit ist ja Antenne MV aus dem Hamburger Kabel genommen worden, wenn ich mich recht erinnere. Radio 21 war glaub ich auch mal drin, oder?


Im Hamburger KDG-Netz war Radio 21 in der Tat ein vorübergehender Gast. Dafür wurde damals ein erheblicher Aufwand betrieben - mit einer Richtfunkstrecke unter anderem über die FMT Schwarmstedt und FMT Egestorf. Wurde dann wohl aber irgendwann zu teuer.
Im Hamburger Kabelnetz von WilhelmTel ist Radio 21 nach wie vor enthalten - wie übrigens auch Antenne MV und BFBS 1 ! Möglicherweise wird da einfach der Internetstream umgesetzt.
Radio 21 könnte man in Hamburg heute in der Tat auch terrestrisch einfangen. Mit etwas Antennen-Aufwand ist die Buxtehuder 106,0 oder die Stader 97,3 zu empfangen.

von RadioNORD - am 24.04.2015 15:58
Na, dann habe ich mal bei Radio Hannover nachgefragt und soeben folgendes zur Anwort erhalten:

"... vielen Dank für Ihre Information, dass Sie uns wieder über das Kabelnetz von Kabel Deutschland empfangen können. Wir haben schon von anderen Hörern diesen Hinweis erhalten. Dies hat uns selbst in Erstaunen versetzt, da wir keine erneute Einspeisung beauftragt haben. Vielleicht hat Kabel Deutschland erkannt, dass man ein gutes Radioprogramm für den Veranstalter kostenlos einspeisen kann, um den Kunden einen Mehrwert zu bieten.
Dann hoffen wir, dass dieser Service noch lange anhalten wird und Sie weiterhin über Kabel Deutschland Radio Hannover empfangen können. ..."

Man lerne: Auch Kabel Deutschland lernt dazu. Kundenfreundlichkeit scheint also nicht mehr ganz ein Fremdwort zu sein... ;)

von Noch ein Hannoveraner - am 28.04.2015 09:14
Zitat
Noch ein Hannoveraner
Na, dann habe ich mal bei Radio Hannover nachgefragt und soeben folgendes zur Anwort erhalten:

"... vielen Dank für Ihre Information, dass Sie uns wieder über das Kabelnetz von Kabel Deutschland empfangen können. Wir haben schon von anderen Hörern diesen Hinweis erhalten.


Interessant, es gibt also doch noch Kabel-Hörer! Ich habe ehrlich gesagt immer bezweifelt, dass das UKW-Kabelangebot angeblich überhaupt nicht mehr genutzt wird. Schließlich dürfte bei vielen Hören im Umland das Signal von Radio Hannover nicht mehr so bombig ankommen. Da ist der Kabelanschluss (sofern ohnehin vorhanden) durchaus eine Alternative. Komisch nur, dass die Wiedereinspeisung nicht offiziell gemacht wird...


Zitat
Noch ein Hannoveraner
So, habe mal wieder Radio Hannover im Kabel auf der 106,2 getestet: Der Empfang ist jetzt besser, also nicht mehr verzerrt, aber nun ohne RDS.


RDS scheint jetzt auch wieder zu gehen. Bei meinen Eltern (auch Kabel Deutschland) kommt Radio Hannover auf der 106,2 jetzt jedenfalls auch mit RDS.

von Hannoveraner - am 07.05.2015 12:40
Zu früh gefreut: Radio Hannover ist im Kabel wieder weg. Ich möchte mal gerne wissen, was das ganze Hin und Her soll???:mad:

von Hannoveraner - am 25.05.2015 17:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.