Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bruder_M, Spacelab, DLR-Fan Sachsen-Anhalt

[leicht OT] Denon AVR-1705 oder Yamaha RX-V496RDS?

Startbeitrag von Bruder_M am 03.03.2015 13:28

Hallo,

als Krachmacher fürs Wohnzimmer (20 m²) würde ich mir evtl. entweder den Denon AVR-1705 oder Yamaha RX-V496RDS holen wollen, da ich aktuell zwei interessante Gebrauchtangebote gefunden habe.
Welches der beiden Geräte würdet ihr favourisieren.

Beide in Etwa haben identische Daten, mindestens Dolby 5.1 und DTS (haben aber keinen Pre-out).
Der Denon ist von 2004, der Yamaha von 2000 oder 2001.
Wie der Denon aber 6 x 110 W aus 480 VA input schaffen soll, ist mir aber ein Rätsel. Brauche aber eh nie die volle Leistung, also ist die P_max nur akademisch.

On-Topic: Beide Geräte einen FM-RDS-Tuner und AM/MW.

Und jetzt haut mich *g*

Beste Grüße, Marek

P.S. Service-Manuals habe ich mir schon besorgt, komm aber erst heut Abend dazu, die Schaltungen zu studieren.

Antworten:

Bei AV-Receivern liegt niemals Xmal die Leistung gleichzeitig auf allen Kanälen an, die Leistungsangabe gilt meistens für einen Kanal voll ausgesteuert, das teilt sich dann entsprechend auf.
110W durch 5 (der Subwoofer ist ja eigentlich aktiv) = 22W Dauerleistung auf 5 Kanälen.
In Stereobetrieb bleiben dann 55W pro Kanal.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 03.03.2015 14:07
Der Denon AVR meines Vaters hat aber auch keine analogen A/B Endstufen mehr verbaut sondern Digitalamps. Die haben ja einen gravierend höheren Wirkungsgrad. Ob das allerdings der Denon von 2004 schon hat glaube ich eher nicht.

Also ich persönlich würde eher zum Denon raten. Mein Vater schwor ja schon immer auf Yamaha und hatte 3 Mehrkanalverstärker von denen. Damals noch einer der ersten analogen Dolby Surround Receiver den man als normal Sterblicher überhaupt kaufen konnte. Wirklich vom Hocker gerissen hat mich keiner dieser Geräte. Der erste AVR hatte Probleme mit der Stromversorgung (bei Bassattacken ging ihm der Saft aus und sogar das Display flackerte im Tackt). Der zweite hatte Thermikprobleme und schaltete gerne mal von selbst in den Stand-By. Und der dritte hatte einen nervig lauten Lüfter verbaut der sich ab einer bestimmten Temperatur zuschaltete, einen ganz miesen DSP und überhaupt im ganzen klanglich trotz des sehr stolzen Preises höchstens Standardklasse. Für die Stereogeräte von Yamaha, zum Beispiel deren Stereoverstärker, würde ich jederzeit die Hand für ins Feuer legen.

von Spacelab - am 03.03.2015 22:03
Nabend,

so, kurzes Update:
Der Denon war leider schon vergriffen.
Habe dann spontan zu einem Yamaha RXV 800 RDS gegriffen: http://www.fein-hifi.de/Surround-Receiver/Yamaha/Yamaha-RX-V800RDS-Dolby-Digital-DTS-AV-Receiver::1686.html
Hat mehr optische Eingänge, kann auch 4 Ohm-Lautsprecher treiben und hat Silent-Cinema (Surround-Emulation über Kopfhörer) und auch 5.1 Pre in und out.
Der FM-Demodulator scheint schon digital zu sein, da es bei schwächeren Signalen an der Wurfantenne zu Artefakten kommt. RDS wird dann aber trotztdem noch dekodiert.
Muss mir noch ein gut geschirmtes Antennen-Kabel besorgen, um ihn mal am Kabel-Deutschland Anschluss zu testen.

Beste Grüße, Marek

von Bruder_M - am 05.03.2015 21:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.