Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
59
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
PowerAM, iro, Zwölf, hetietz, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, andimik, Frankfurt, raeuberhotzenplotz1, CBS, Cha, ... und 21 weitere

SD Zuschauer werden jetzt zusätzlich durch Laufband gegängelt

Startbeitrag von Frankfurt am 23.03.2015 17:12

Zitat
HD Plus Info
HD als Eyecatcher: Sendelaufband bei SAT.1 und ProSieben soll Wechsel von Standardqualität zu HD erleichtern
Das sticht ins Auge: Haushalte, die ihr TV-Programm in Standardqualität empfangen, bekommen dank eines Sendelaufbands in diesen Tagen bei ProSieben und SAT.1 im wahrsten Sinne des Wortes vor Augen geführt, dass sie sich aktuell noch mit normaler Standardqualität zufrieden geben. Bis zum 29. März soll der „Hinweis: Sie sehen dieses Programm noch nicht in hochauflösender HD-Qualität, sondern nur in Standardauflösung. Alle Informationen zum Besserfernsehen in HD finden Sie auf www.prosieben.de/hd oder Teletext Seite 191" gezielt Haushalte ansprechen, die die privaten TV-Sender noch nicht in HD empfangen. Bis zu viermal täglich ist der Hinweis für SAT.1- und ProSieben-Zuschauer sichtbar und wird pro Sender insgesamt 48 Mal im angesetzten Zeitraum eingeblendet.
Das Ergebnis: keine Streuverluste, sondern eine dezidierte Ansprache der SD-Zielgruppe. Zusätzlich dazu befindet sich HD+ aktuell im Gespräch mit weiteren Sendern, die diese Form der direkten Kundenansprache ebenfalls einsetzen möchten.

Doch damit es noch mehr SD-Zuschauern wie Schuppen von den Augen fallen kann, brauchen wir Ihre Unterstützung, liebe Händler. Derzeit empfangen über 18 Millionen Haushalte ihr Programm über Satellit. Davon sind 10 Millionen bereits heute technisch in der Lage, ihr Programm in HD zu sehen. Doch vielen entgeht dabei das „Oh-la-la-Erlebnis“ der echten HD Erfahrung: Aktuell schöpfen nur 3 Millionen ihre kompletten Möglichkeiten aus und sehen auch die privaten Sender wie ProSieben HD oder SAT.1 HD in bester Qualität.

Nur gemeinsam kann die HDisierung Deutschlands weitergehen, nämlich durch eine direkte Ansprache des Kunden im Verkaufsgespräch. Lassen Sie uns das „So-la-la“ in ein „Oh-la-la“ verwandeln und sprechen Sie ihre Kunden auf HD an. Wir zählen auf Sie!

Die 50 interessantesten Antworten:

Dieses nervige Laufband hab ich auch schon gesehen. Ich dachte erst es steht wieder ein Frequenzwechsel an. :mad: Das Aussehen des Laufbandes ist nämlich das gleiche, wie bevor Sat.1 Gold auf der Frequenz von Sixx gestartet ist und die Zuschauer drauf aufmerksam gemacht wurden, Sixx neu zusuchen.

von Cha - am 23.03.2015 17:18
Da bei HD+ ja noch viel mehr gegängelt wird und die meisten Kunden, die technisch in der Lage wären, HD zu sehen, auch Besitzer einer HD+-Karte sind (und sie bewusst nicht einsetzen wegen Aufnahmesperre und anderen Nervereien), wird das wohl fruchtlos bleiben.
Da müssten die schon 3/4 des SD-Bildschirms zupflastern....
Wenn SD abgeschaltet wird, entsorgen Pro7Sat1RTL einen Großteil ihrer Zuschauer.

von iro - am 23.03.2015 17:25
Läuft das so auf dem Satelliten-Weg?
Hier im Kabel sind nur die SD-Versionen dieser Programme verfügbar, in der Schweizer Version.

von dxbruelhart - am 23.03.2015 17:31
Praktisch alle Kabelnetze in der Deutschschweiz sowie IPTV-Anbieter wie Swisscom TV haben auch die HD-Versionen der ProSiebenSat.1- und RTL-Programme im Angebot. Allerdings grundverschlüsselt - wie in Deutschland auch. Ob auch hier Laufbänder zu sehen sind, weiss ich nicht.
Daneben sind auch die CH-Ableger der Viacom-Sender MTV, Nickelodeon und VIVA/Comedy Central in HD vorhanden, interessanterweise gar FTA.

von Wrzlbrnft - am 23.03.2015 17:37
Mein Gott, wie verzweifelt müssen die Verantwortlichen der HD+-GmbH denn schon sein wenn sie zu solchen Mitteln greifen...
Na gut, vielleicht ist das ja das letzte verzweifelte Zucken bis dieser Krampf endlich stirbt.

von Loger - am 23.03.2015 17:43
Lieschen Müller wird da ihren Mann schon ganz aufgeregt nerven, daß er sofort so ein Modul kauft, damit sie die drohende Abschaltung nicht kalt erwischt. Das zu den Programmen passende Publikum wird da schon wieder an eine ähliche Situation wie die Analogabschaltung erinnert :joke: Doof bleibt doof und dann rennt man in den Doofmarkt !

von Frankfurt - am 23.03.2015 19:00
Zitat
Frankfurt
Lieschen Müller wird da ihren Mann schon ganz aufgeregt nerven, daß er sofort so ein Modul kauft, damit sie die drohende Abschaltung nicht kalt erwischt. Das zu den Programmen passende Publikum wird da schon wieder an eine ähliche Situation wie die Analogabschaltung erinnert :joke: Doof bleibt doof und dann rennt man in den Doofmarkt !


So siehts wohl aus. Schlimm was in den "Qualitätsmedien" abgezogen wird um den Profit
zu maximieren. ..oder um zu überleben??.....
Ich tu mir die (sorry) Privatka**e schon seit 20 Jahren nicht mehr an. :kotz:

von DH3FBI - am 23.03.2015 19:36
Im Digitalfernsehforum wird darüber diskutiert, ob dies eine nicht gekennzeichnete Werbemaßnahme ist und demzufolge nicht erlaubt wäre.

von CBS - am 23.03.2015 20:38
Ich finde es gut, dass darüber in den Foren berichtet wird. Sonst hätte ich es bis jetzt auch noch nicht mitbekommen, dass da so ein Laufband gesendet wird, weil ich diese Sender ebenso wie den unerträglichen Dudelfunk seit vielen Jahren komplett meide.

von hetietz - am 24.03.2015 05:20
Statt an der Qualität des Bildes sollte man lieber an der Qualtität des Programmes arbeiten......:rp:

Aber Fernsehen findet bei mir ohnehin so gut wie gar nicht mehr statt, ob der Müll der Primaten Privaten nun in HD, HD plus, HD plusplus oder schwarzweiß zu sehen ist, geht mir am Allerwertesten vorbei :xcool:

von Harald P. - am 24.03.2015 06:16
Hallo,
ich habe hier in Prag mal eben bei den SD Privaten geschaut über Astra. Hier sind keine Laufbänder zu sehen. Wie das in meiner Heimat Hamburg aussieht wo ich Kabelempfang habe und kein HD+ nutze kann ich nicht sagen.

Ich als Mann muß aber sagen das ich SAT1/RTL/Pro7 fast gar nicht mehr schaue. Die einzigste Ausnahme war in letzter Zeit am Abend "Bones -die Knochenjägerin". Aber jene Serie ließe sich auch ohne Probleme aus dem Web Streamen.

Jene oben genannte Sendergruppe bedient inzwischen eigentlich nur den weiblichen Zuschauer mit geringer Schulbildung.

Ich bevorzuge inzwischen wieder die staatlichen Sender mit ihren HD Programmen und wenn das Programm mir gefällt schaue ich mir auch DMAX oder Comedy Central an. Etwas Bildung,Information und Humor. Aber kein Trash TV....

von DO1HBK - am 24.03.2015 07:39
Ist kein Wunder, dass die Privaten so viel Programm für weibliche (Unterschichten-) Zuschauer bieten. Wenn ich mich bei meinen Kollegen so umhöre, hat zu 80% die Frau die Herrschaft über den TV-Konsum am Abend, außer bei Sportereignissen.
Da wird DSDS, Junglecamp geschaut und Supermodel, weil die Frau es will, sowas will in der Regel kein Mann sehen. Auch der ganze Tratsch- und Klatschmüll ziehlt auf die weibliche Zielgruppe.
Die meisten Männer schauen dann diesen Mist oft nur zwangsweise mit, dass sie ihre Ruhe haben, und surfen nebenbei im Internet oder Ähnliches.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 24.03.2015 08:27
Zitat
DLR-Fan Sachsen-Anhalt
Ist kein Wunder, dass die Privaten so viel Programm für weibliche (Unterschichten-) Zuschauer bieten. Wenn ich mich bei meinen Kollegen so umhöre, hat zu 80% die Frau die Herrschaft über den TV-Konsum am Abend, außer bei Sportereignissen.
Da wird DSDS, Junglecamp geschaut und Supermodel, weil die Frau es will, sowas will in der Regel kein Mann sehen. Auch der ganze Tratsch- und Klatschmüll ziehlt auf die weibliche Zielgruppe.
Die meisten Männer schauen dann diesen Mist oft nur zwangsweise mit, dass sie ihre Ruhe haben, und surfen nebenbei im Internet oder Ähnliches.


Das trifft es genau :D

von Japhi - am 24.03.2015 08:32
Zitat
DO1HBK
Ich bevorzuge inzwischen wieder die staatlichen Sender mit ihren HD Programmen


Deutsche Welle TV hat doch gar keine HD-Version?

öR != staatlicher Rundfunk

Wolfgang

von Wolfgang R - am 24.03.2015 09:32
Das mag jetzt diskriminierend sein, aber ich beobachte fast jeden späten Dienstagnachmittag in einer Kleinstadt bei Leipzig im Vorraum eines Supermarktes (N*tto) junge Familien, die gerade ihre Einkäufe erledigt haben und sich noch z. T. ausgiebig dann unterhalten. Meine Bezeichnung für dieses Publikum heißt "typische RTL2-Familien".
Es sind, wie mir jemand auch bestätigte, die Schichten, die man mit Bildungsangeboten in keiner Weise erreichen kann.

von hetietz - am 24.03.2015 10:16
Und woher willst du wissen, dass diese Familien kein Interesse an Bildung haben? Es gibt doch viele Leute, die sich gerne unterhalten, oder nicht?

Wie auch schon in einem anderen Thread diskutiert wurde - die Wahl des Fernsehprogramms ist nicht unbedingt eine Frage der Bildung. Es gibt auch viele Hochgebildete, die nach einem anstrengendem Arbeitstag zur Entspannung lieber wenig anspruchsvolle Sendungen konsumieren wollen.

von Zwölf - am 24.03.2015 10:25
Zitat
DLR-Fan Sachsen-Anhalt
Ist kein Wunder, dass die Privaten so viel Programm für weibliche (Unterschichten-) Zuschauer bieten. Wenn ich mich bei meinen Kollegen so umhöre, hat zu 80% die Frau die Herrschaft über den TV-Konsum am Abend, außer bei Sportereignissen.
Da wird DSDS, Junglecamp geschaut und Supermodel, weil die Frau es will, sowas will in der Regel kein Mann sehen. Auch der ganze Tratsch- und Klatschmüll ziehlt auf die weibliche Zielgruppe.
Die meisten Männer schauen dann diesen Mist oft nur zwangsweise mit, dass sie ihre Ruhe haben, und surfen nebenbei im Internet oder Ähnliches.


Das Problem habe ich bei mir erfolgreich durch Neusortierung der Programmliste geloest. Das erste private Programm ist auf Platz 21. Dadurch wird Privat TV nur in Ausnahmen gesehen, wenn aus welchen Gruenden auch immer bekannt ist, dass eine bestimmte Sendung laeuft. Es verhindert aber, dass 'jemand' beim Zappen an einem durch sinnlose Werbeunterbrechungen gestoerten Programm haengenbleibt. Bis Nummer 21 schaffen wir es nur sehr selten. Die TV Abende sind seitdem sowas von angenehmer geworden.:cool:

von Nordlicht2 - am 24.03.2015 11:14
So ähnlich auch hier gelöst. Am Zweit-QTH, wo ich alleine den Fernseher nutze, sind die Privaten gar nicht erst in der Liste, am Erst-QTH ganz weit hinten, wo so gut wie nie einer hinzappt.
Ergebnis: die Privatsender werden bei uns nur von der Babysitterin genutzt.:cheers:

von Zintus - am 24.03.2015 12:12
Bei mir sind die Privaten irgendwo ab Platz 30. Ist aber auch egal, ich zappe nicht, ich schaue ausschließlich nach Programmheft bzw. bei aktuellen Regionalsendungen nach einem Blick auf die Themen der Sendung gemäß EPG. Und das dann auch noch aufgenommen. Vor den Privaten habe ich da keine Scheu, wenn ein Film (nur Filme, ganz selten Serie) interessant erscheint, wird er aufgenommen und werbebefreit geschaut - aber das ist höchstens 5% meines TV-Konsums. Der Rest entfällt auf die Öffis.
Wenn ich Private nicht mehr aufnehmen kann (HD+), wird deren Anteil an meinem TV-Konsum auf 0% fallen.

von iro - am 24.03.2015 12:37
Zitat
iro
Wenn ich Private nicht mehr aufnehmen kann (HD+), wird deren Anteil an meinem TV-Konsum auf 0% fallen.

Der fällt dann bei uns CI-Fans allen gleich auf 0%, weil man die nicht einmal entschlüsseln kann ...

von andimik - am 24.03.2015 14:19
Zitat
iro
Bei mir sind die Privaten irgendwo ab Platz 30. Ist aber auch egal, ich zappe nicht, ich schaue ausschließlich nach Programmheft bzw. bei aktuellen Regionalsendungen nach einem Blick auf die Themen der Sendung gemäß EPG. Und das dann auch noch aufgenommen. Vor den Privaten habe ich da keine Scheu, wenn ein Film (nur Filme, ganz selten Serie) interessant erscheint, wird er aufgenommen und werbebefreit geschaut - aber das ist höchstens 5% meines TV-Konsums. Der Rest entfällt auf die Öffis.
Wenn ich Private nicht mehr aufnehmen kann (HD+), wird deren Anteil an meinem TV-Konsum auf 0% fallen.


Das ist hier bei uns fast exakt genauso :cheers: . Sie fangen ab Platz 35 an, es sind weniger als 5% des TV-Konsums; und die paar Filme werden dann als Aufzeichnung von der Harddisk geschaut, mit Überspringen der Werbung.

73 de Uli

von ulionken - am 24.03.2015 19:22
Zitat
Nordlicht2
Das Problem habe ich bei mir erfolgreich durch Neusortierung der Programmliste geloest. Das erste private Programm ist auf Platz 21.


Sat 1, RTL, Pro 7 & Co. findet man bei mir erst ab Programmplatz 38. Dafür hat es ein anderer privater Sender bei mir geschafft, sich immerhin bis Programmplatz 6 vorzuarbeiten: Servus TV.

von DX-Fritz - am 24.03.2015 22:55
Zitat

Dafür hat es ein anderer privater Sender bei mir geschafft, sich immerhin bis Programmplatz 6 vorzuarbeiten: Servus TV.
:spos:
Bei mir zwar erst auf Platz 40 (was aber ja kein Ranking ist), aber stimmt. Die machen ein für einen Privatsender unerwartet gutes Programm, in dem sogar Kultur ihren Platz findet. Und da das Programm mit einer den dritten Programmen gleichwertig großen Spalte auch in meiner Programmzeitschrift abgedruckt ist, steht es bei mir auch auf dem Plan...
Heißt auch: was dort nicht abgedruckt ist, kommt bei mir auch nicht vor. EPG ist höchstens Zusatzinfo und Programmierhilfe...
Meine papierene Programmzeitschrift würde ich gerne sortieren können... das würde dann tatsächlich ein Ranking ergeben :D

von iro - am 24.03.2015 23:35
Dadurch, das die Primaten-Programme kein HD senden, landen sie automatisch schon sehr weit hinten in der Programmliste.Die ersten ca. 40 Programmplätze sind für Programme in HD.

von Handydoctor - am 25.03.2015 06:06
Die Satelli-Leute haben das wohl hier aus dem Forum, wie wärs mal mit einem neuen Gerücht.
Z.B. schwarzer Balken über den Gesichtern bei den Privatsendern oder so :D.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 25.03.2015 06:10
Alte Feststellungen leben wiedermal auf :rolleyes: . Es sieht kaum einer Primatfernsehen, ich schließe mich dem auch an ;-) .
Allerdings reißt mir die Hutschnur, wenn man in den Reihen der Privatsender genau die verorten kann die eine Einstrahlung von außen zu unterbinden versuchen, Stichwort ORF-Ausblendung im Jahr 1997. Genau das ist der Punkt wo ich dann nicht mehr sage "macht doch was ihr wollt".

von Thomas (Metal) - am 25.03.2015 06:53
Spaetestens mit DVB-T2 hat es sich hier mit dem Privatfernsehen gaenzlich erledigt. Sofern sie ueberhaupt weiterhin ausstrahlen wollen, so werden sie das verschluesselt tun und nur gegen Bares zu sehen sein. Da man mich mit Zwangskabel verschont hat, DVB-T aber mein einziger Empfangsweg ist, kann ich diese Entscheidung immerhin selbst treffen.

Die Programmauswahl wird also von jetzt fast 40 Programmen auf 12 oder vielleicht 16 reduziert. Dass ich danach wahrscheinlich nur noch mein regional zustaendiges Drittes bekommen werde, das trifft mich haerter.

Berlin soll ja wieder Pilotregion werden. :( Meine Empfangstechnik kann ich dann bis auf meine beiden Fernseher entsorgen. Integrierte Empfaenger in Fernsehern und DVD-Spielern sind dann ja wertlos.

von PowerAM - am 25.03.2015 07:16
Zitat

Die Programmauswahl wird also von jetzt fast 40 Programmen auf 12 oder vielleicht 16 reduziert. Dass ich danach wahrscheinlich nur noch mein regional zustaendiges Drittes bekommen werde, das trifft mich haerter.

Berlin soll ja wieder Pilotregion werden.


Derzeit sind doch für die öffentlich-rechtlichen Muxe je 5 bis 6 HD-Programme geplant; da wirds wohl schon etwas mehr als nur das rbb-Fernsehen für Berlin geben. Und die möglichen Einschränkungen während der Pilot-Phase sollen ja nur ca. ein halbes Jahr lang gelten.

Zitat

Die ersten ca. 40 Programmplätze sind für Programme in HD.

Und wie kommst du auf diese stolze Zahl? Hast du alle Dritte in sämtlichen Regional- und Lokalversionen dort abgespeichert?

von Zwölf - am 25.03.2015 09:16
Ich habe ich schon seit geraumer Zeit auf " Selbstversorgung " umgesattelt :
1.) Gestockte " Wittenberg 345 + " Antenne auf Balkon 1 ( DVB- T- Empfang von 120 km entfernten Berlin !!! ) .
2.) Liegend , also um 180 Grad gedrehten 85er Spiegel für " ASTRA " ( wegen der " Sichtverdeckung " ) auf Balkon 2 .
Das alles mit Hilfe von " FENSTERDURCHFÜHRUNGEN " verkabelt , in der Wohnung auf kleinste Bohrlöcher für die Durchführung der Kabel geachtet , damit es keinen Ärger mit dem " staatlichen "
Vermieter gibt .
Das alles betreibe ich schon seit Jahren so !!!!

Da können mir die Kabelanbieter auch in Zukunft ( außer Telefon - und Internetanschluß !!! ??? ) den Buckel herunterrutschen !!!

----------------------------------------------------------

von Antennenfritze - am 25.03.2015 09:32
Exakt sind es 37 Programme, die ich mit Bild und Ton nutzen kann. Ein Teil davon ist Teleshopping und wird von mir praktisch nicht genutzt. Auch Spartensender wie Sixx oder TLC senden an meinen Interessen vorbei. Die noch am meisten genutzten Privatsender sind die Nachrichtensender. Eurosport wird gelegentlich genutzt. Die ueberwiegende Nutzung entfaellt auf die Dritten.

von PowerAM - am 25.03.2015 11:45
Die Sender von ProSiebenSat1 haben doch die Restriktionen längst abgeschaltet, sind also auch ohne "Spezialreceiver" aufnehmbar. Für RTL usw. nutze ich noch mein Kasterl, den die Sperren nicht interessieren. Damit kann man die Serien/Filme, die einen interessieren aber nicht soviel, dass man sich die Blaustrahl holt für 6€/Monat doch sehen. Sollte Aufnehmen mal nicht mehr möglich sein, wars das allerdings wieder...

von elchris - am 25.03.2015 14:28
Die öffentlich-rechtlichen und einige Kleinsender bleiben ja unverschlüsselt. Und auf die anderen Verbreitungswege dürfte die T2-Verschlüsselung wenig Auswirkung haben. Die 10 Jahre unverschlüsselte Ausstrahlung über Sat sind ja noch nicht rum.

von Zwölf - am 25.03.2015 14:58
Bei mir fangen die Privaten Sender bei 4 an. Ich weiß nicht, wieso ihr euch so dermaßen dagegen wehrt, das Grundangebot ist da, wieso sollte man es nicht nutzen?
Ich schaue selten diese Sender, aber ich wehre mich nicht so dermaßen dagegen.

Und falls ihr doch mal auf den Trichter kommt, HD zu schaun, dann legt euch ein kastrierfreies Modul an (Unicam z. B.) und hört auf zu nörgeln! Während einer Werbepause kann man sich mit Timeshift helfen (später anfangen) oder umschalten...

Zitat
hetietz
Das mag jetzt diskriminierend sein, aber ich beobachte fast jeden späten Dienstagnachmittag in einer Kleinstadt bei Leipzig im Vorraum eines Supermarktes (N*tto) junge Familien, die gerade ihre Einkäufe erledigt haben und sich noch z. T. ausgiebig dann unterhalten. Meine Bezeichnung für dieses Publikum heißt "typische RTL2-Familien".
Es sind, wie mir jemand auch bestätigte, die Schichten, die man mit Bildungsangeboten in keiner Weise erreichen kann.


Na, du magst ja Zeit haben :)

von BieMa - am 25.03.2015 16:06
Zitat
BieMa
das Grundangebot ist da, wieso sollte man es nicht nutzen?

Wenn ein Angebot da ist und keinen Gefallen findet, warum sollte man es nutzen.
Erdbeereis gehört auch zum Grundangebot jeder Eisdiele. Mir schmeckt es nicht (vielen anderen aber), warum sollte ich es essen?

Zitat

Während einer Werbepause kann man sich mit Timeshift helfen (später anfangen) oder umschalten...

Nützt auch nichts, wenn man einfach nur mitschneiden und irgendwann zu einem frei gewählten Zeitpunkt schauen möchte. Der durchaus mal ein Jahr nach der Ausstrahlung liegen kann.

Zitat

dann legt euch ein kastrierfreies Modul an (Unicam z. B.) und hört auf zu nörgeln!

Ich lege mir doch nicht für 2-3 interessante Filme pro Jahr auf privaten Sendern eine komplette neue technische Infrastruktur zu :bloed: Zu der auch ein Empfänger gehören müsste, der überhaupt Module schluckt...

von iro - am 25.03.2015 16:29
Genau das kommt mir auch nicht in die Tuete. Ich werde bestimmt nicht als Erster in die Geschaefte rennen und mir einen neuen Receiver kaufen. Solange es Simulcast gibt, lasse ich andere die Einfuehrungspreise zahlen. In der Zwischenzeit wird erforscht worden sein, welche Technik man unbedingt braucht und die ersten Testberichte sollte ein Forum wie dieses dann auch bereits bieten. Vielleicht stellen sich da schon die ersten Geraete als Gurken heraus?!

Wirklich aergerlich finde ich, dass durch die Verwendung eines nationalen Exotencodecs interne DVB-T Tuner fuer laengere Zeit bzw. moeglicherweise bei einigen Fernseherherstellern dauerhaft unbrauchbar bleiben werden. Und ich erwarte auch, dass sich die Hersteller der Receiver ihre Exotenmodelle fuer den deutschen Markt auch mit einem entsprechenden Aufpreis bezahlen lassen.

Aergerlich ist eigentlich nur, dass man sich von der Haushaltsabgabe bei Nichtvorhaltung eines Fernsehgeraets nicht einmal mehr teilbefreien lassen kann. Damit haette der Verzicht auf einen Fernseher wenigstens noch einen Reiz.

von PowerAM - am 25.03.2015 16:43
Völliger Unsinn, BieMa. Wer selbst einkauft und dabei andere sieht, hat also "Zeit"? Das ist eine armselige Argumentation.

Um auf das eigentliche Thema zurückzukommen: Natürlich gibt es, wie von anderen hervorgehoben, auch gute Privatsender wie z. B. Servus TV. Ebenso ist unbestritten, dass man zur Entspannung auch mal Unterhaltung braucht. Warum soll man sie also nicht nutzen?
Ich habe genug Möglichkeiten, englische und amerikanische Filme und Serien über Satellit im Original zu sehen. Hätte ich diese nicht, würde ich sicher auch einige Folgen von "Hawaii Five-0" bei deutschen Privatsendern sehen. Unbestritten ist zudem die sehr gute Synchronisation älterer ausländischer Spielfilme.
Da ich aber darauf nicht angewiesen bin, benötige ich weder eine HD+Karte noch spezielle Aufnahmetechnik (s. a. Argumentation von iro).

Bei einigen wichtigen Sportübertragungen bevorzuge ich sogar das private Eurosport (UK) gegenüber deutschen ÖR-Sendern mit ihrem dauernden Palaver und nehme die häufigen Werbeunterbrechungen hin.

von hetietz - am 26.03.2015 05:21
Halb OT: Es ist ja auch bezeichnend, dass das Britische (private) Free TV über Satellit unverschlüsselt in HD sendet und das ohne jegliche Restriktionen (vom Spotbeam mal abgesehen). Ich sehe immer noch RTL als die treibende Kraft hinter CI+ und HD+ mit fadenscheinigen Argumenten.

von CBS - am 26.03.2015 08:28
In Österreich wird der ganze Irrsinn v.a. an Puls 4 sichtbar. In SD kostenlos verschlüsselt, in HD kostenpflichtig verschlüsselt. Austia HD ist sogar noch teurer und beinhaltet weniger Sender als HD+.

Aber ohne "Schutzgeld" wirkt der Schutz des hochwertvollen HD-Materials halt nicht. ;)

von Zwölf - am 26.03.2015 10:39
teltarif.de hat einen Screenshot von der Einblendung erstellt



http://www.teltarif.de/dvb-t-dvb-t2-antenne-terrestrik/news/59131.html

von joce - am 26.03.2015 10:46
Damit hat es bei der Analogabschaltung auch angefangen, spaeter liefen bei einigen Programmen die Lauftexte dann groesser und z. T. sogar mittig im Bild durch.

von PowerAM - am 26.03.2015 11:48
Eventuell will man bis zum Start des verschlüsselten DVB-T2 auch die anderen unverschlüsselten bislang freien Empfangswege (SD Sat und PAL/SD Kabel) dicht machen. Das wäre eine sinnvolle konzertierte Aktion, die dem verschlüsselten DVB-T2 Rückhalt geben könnte. Ansonsten füchte ich wird es eine Totgeburt.

Für TV Zuschaer heißt es künftig entweder doppelt zahlten (GEZ & HD+/MB DVB-T2/ usw.) oder einmal zahlen (GEZ) und nur noch ÖR gucken.

Der Schuß könnte allerdings nach hinten losgehen, wenn die Kunden plötzlich nur noch GEZ und Netflix/Google/AppleTV etc. bezahlen, aber eben nicht mehr für P7S1/RTL.

von raeuberhotzenplotz1 - am 26.03.2015 12:14
Im Artikel von Teltarif steht übrigens, dass der Screenshot von DVB-T stammt. Das kann sich jetzt jeder zusammenreimen ...

von andimik - am 26.03.2015 12:37
Zitat

Eventuell will man bis zum Start des verschlüsselten DVB-T2 auch die anderen unverschlüsselten bislang freien Empfangswege (SD Sat und PAL/SD Kabel) dicht machen.

Geht nicht wegen Kartellamt. Bis 2022 müssen RTLSat1P7 unverschlüsselt in SD senden. Müssen!
http://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Meldung/DE/Pressemitteilungen/2012/28_12_2012_Grundverschl%C3%BCsselung.html

von iro - am 26.03.2015 13:04
Zitat
PowerAM
...und wenn SD in Form des alten DVB-T vorher schon abgeschaltet wird?

DVB-T darf in SD abgeschaltet werden, es war nicht Teil der Verpflichtung. Diese hätte man ja auch (2012) gar nicht eingehen können, da die Lizenzen für DVB-T zu dem Zeitpunkt ja nur noch bis ca. 2013/2014 liefen.

Zitat
bundeskartellamt.de
Außerdem verpflichten sich die beiden Sendergruppen, ihre wesentlichen Programme in SD-Qualität für einen Zeitraum von zehn Jahren unverschlüsselt anzubieten. Diese Zusage betrifft die Übertragungswege Kabel, Satellit und IPTV.


von iro - am 26.03.2015 13:51
Zitat
iro
Geht nicht wegen Kartellamt. Bis 2022 müssen RTLSat1P7 unverschlüsselt in SD senden.


Ich dachte es wäre auf 2023 festgelegt worden. :confused:

von Cha - am 26.03.2015 15:59
Witzig so eine Aktion. Ich vermute ja auch, dass das Verschlüsseln nach hinten losgeht. Die ganze Verzweifelung sieht man ja in dem Zitat im Eingangsposting:
Zitat
HD Plus Info
[...]Lassen Sie uns das „So-la-la“ in ein „Oh-la-la“ verwandeln.

Derzeit läuft also das HD+ Geschäft "so-la-la", und das "Oh-la-la"-Wunschziel soll der Gewinn bei P7S1 sein; der Händler hat ja nix davon. Blöd nur, dass die Programme mittlerweile nicht mal mehr "so-la-la" sind, von "Oh-la-la" ganz zu Schweigen ... Vielleicht sollte man den privaten "Medienprofis" mal den Tipp geben, dass nur mit "Oh-la-la" Angeboten "Oh-la-la" Gewinne (einfach) erziehlt werden können ;-) Für HD-Werbung Geld ausgeben, witzig ... :joke: Also dieses Jahr habe ich jedenfalls noch nicht mal eine Sendung/Film vollständig bei den Privaten geguckt. Ich denke das sagt alles ;-)
Was das Laufband an sich angeht wird das einfach dem SD-Signal/Bild draufgepackt, dass wird dann logischerweise überall zu sehen sein wo SD ausgestrahlt wird: SD Sat, DVB-T, Kabel analog und digital. Eigentlich sollte man sich den Witz erlauben und als DVB-T Zuschauer auf HD umsteigen wollen. Ob P7S1 die Sat.antenne oder die Erschließung des Kabelanschluss finanzieren muss? ;-) :D

Zitat
iro
Zitat
bundeskartellamt.de
Außerdem verpflichten sich die beiden Sendergruppen, ihre wesentlichen Programme in SD-Qualität für einen Zeitraum von zehn Jahren unverschlüsselt anzubieten. Diese Zusage betrifft die Übertragungswege Kabel, Satellit und IPTV.

Die Aussage ist aber nicht viel Wert, denn sie ist sehr auslegensbedürftig. Was sind denn die wesentlichen Programme? Ich erkenne da nur P7, S1 und RTL. Alle anderen sind doch nicht die wesentlichen Programme. Wer legt das genau fest? Also sehr schwammig. Bleibt spannend was (bis) 2022 (oder 2023) passiert.

von Jens1978 - am 26.03.2015 16:33
Zitat
Cha
Zitat
iro
Geht nicht wegen Kartellamt. Bis 2022 müssen RTLSat1P7 unverschlüsselt in SD senden.


Ich dachte es wäre auf 2023 festgelegt worden. :confused:

1.1.2013 bis 31.12.2022 = 10 Jahre

Zitat

Die Aussage ist aber nicht viel Wert, denn sie ist sehr auslegensbedürftig. Was sind denn die wesentlichen Programme? Ich erkenne da nur P7, S1 und RTL.

Das wird in der Vereinbarung wohl genauer festgelegt sein. Ich erkenne als "wesentliche" Programme beider Gruppen: RTL, RTL2, Super RTL, Vox, n-tv, P7, S1, K1, N24.
Aber es geht wohl noch darüber hinaus:
Zitat

Darüber hinaus hat das Bundeskartellamt von beiden Sendergruppen die verbindliche Zusage entgegengenommen, ab 2013 bundesweit auf die Grundverschlüsselung ihrer in SD-Qualität ausgestrahlten Free-TV-Programme zu verzichten. Die Sendergruppen werden die unverschlüsselte SD-Verbreitung für einen Zeitraum von mindestens zehn Jahren aufrechterhalten.


Weiter unten in der gleichen PM steht es also schon genauer: "Free-TV-Programme". Damit sind also Sixx, Nitro & Co. ebenfalls mit dabei, aber nicht RTL Crime.

von iro - am 26.03.2015 18:44
Zitat

Ich erkenne als "wesentliche" Programme beider Gruppen: RTL, RTL2, Super RTL, Vox, n-tv, P7, S1, K1, N24.

Deine wesentlichen Programme sind ja interessant; eines davon gehört weder zur einen noch zur anderen Gruppe.

von Zwölf - am 26.03.2015 18:54
Ich glaube nicht, dass via Sat das SD-Signal der Privatesender RTL/P7Sat1 demnächst abgeschaltet wird. Die wissen schon sehr genau, dass sie deutlich Zuseher für immer verlieren würden, gäbe es diese Programme nur noch als Pay-TV.
Es wird doch wohl nur noch wenige geben die wegen Frauentausch und sonstigem ähnlichen Schrott ein Abo abschließen... . Die, die HD+ wirklich wollen haben es jetzt schon.
Ein paar exklusive Programme müssten schon noch in HD+ mit rein, um es wirklich attraktiv zu machen, z.B. Eurosport 1 und 2 in HD. Wegen RTL/P7Sat1 lohnt HD nun mal gar nicht, finde ich.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 27.03.2015 06:23
Sollen die machen was sie wollen, ich habe RTL und SAT1 schon vor ca. 8 Jahren verbannt. Probleme könnte es nur geben wenn die Kinder größer werden. Bis jetzt sind die mit Kika zufrieden. :rolleyes:

von raeuberhotzenplotz1 - am 27.03.2015 07:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.