Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
28
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Nordi, Wolf Sch, Frankfurt, AFNner, Heinz Schulz, Marc_RE, KlausD, Kay B, iEhrl, FM-FREAK HESSEN, ... und 3 weitere

AFN Weisskirchen "Blow Out"

Startbeitrag von AFNner am 15.04.2015 19:33

Hallo Freunde,
am 23. diesen Monats um 13 Uhr werden die Towers unserer ehemaligen Sendeanlage in Weisskirchen gesprengt !
Die Uhrzeit ist bis jetzt bestätigt !
Herzlichst
AFNner

Antworten:

Da bin ich dabei. Wohne in Sichtweite.
Echt schade.

von Nordi - am 15.04.2015 19:56
Ja, wirklich schade. So wird das Kapitel "lost places" in Deutschland um eine weitere AM-Senderanlage "bereichert". :-(

Aber dann weiß ich jetzt wenigstens, warum ich nach meinem Osterurlaub den Rückweg in diesem Jahr unbedingt übers Rhein-Main-Gebiet nehmen wollte, obwohl das Richtung München ein ziemlicher Umweg ist. Es muss wohl eine Vorahnung gewesen sein...

Habe die AFN-Stahlgittermasten aus wenigen Kilometern Entfernung von der Rastanlage "Taunusblick" fotografiert. Werde die Fotos am Wochenende mal hier hochladen.

von FM-FREAK HESSEN - am 15.04.2015 22:50
Warum werden alte Sendeanlagen grundsaetzlich immer gesprengt? Splittert dann das Stahl einfach nur so durch die Gegend? Am Ende koennte ma ja Stahl wiederverwenden?

von 102.1 - am 16.04.2015 07:30
> Warum werden alte Sendeanlagen grundsaetzlich immer gesprengt?
> Splittert dann das Stahl einfach nur so durch die Gegend?
> Am Ende koennte ma ja Stahl wiederverwenden?

Der Stahl wird ja auch wiederverwendet. Üblich ist das geplante Umlegen von
Masten dieser Art durch Auftrennen der Mastabspannseile/Pardunen.
Damit dann der Mast in die geplante Richtung fällt muss dieses Auftrennen genau
gleichzeitig bzw. genau zeitrichtig erfolgen - was am einfachsten mit einer Sprengung zu
machen ist.
Gesprengt werden dabei lediglich die Pardunenschlösser, den Rest (= Umlegen des Mastes)
erledigt die Schwerkraft. Die Sprengladung wird generell hinterfüllt, um einen Schneideffekt
zu erzielen und das Herumfliegen von Splittern zu vermeiden.

von appelsientje - am 16.04.2015 07:56
Zitat

Am Ende koennte ma ja Stahl wiederverwenden?

Die Verwertung wird beim Antennenabbau meistens gleich mit ausgeschrieben...


Hier z.B. die Ausschreibung für das Plattmachen von DW Kigali...
http://www.dw.de/beschr%C3%A4nkte-ausschreibung-nach-%C3%B6ffentlichen-teilnahmewettbewerb-nach-vob-a-abbau-verwertung-von-antennen-und-sendeanlagen-in-kigali-in-ruanda/a-18343475
http://www.dw.de/popups/pdf/43489058/dw-150315abbau-und-verwertung-von-antennen-und-sendeanlagen-kigalipdf.pdf

von iro - am 16.04.2015 07:58
In der A-DX-Liste wurde soeben auch über die "Bisambergung" in Weisskirchen berichtet: https://twitter.com/dxbruelhart/status/588614376803860480
Ich werde dem denkwürdigen Ereignis natürlich auch beiwohnen.

von Heinz Schulz - am 16.04.2015 19:13
Erinnerung !!!


Wer kommt morgen denn alles und gibt es ein kleines Radioforumtreffen vor-Ort ?
Werden die Masten nacheinander gesprengt ?

von Frankfurt - am 22.04.2015 10:36
Ich bin da !

von AFNner - am 22.04.2015 12:55
Ich komme ebenfalls

von Heinz Schulz - am 22.04.2015 15:06
Ich auch. Ggf an der sog. Agrar-Kultur-Achse.
Wird sicherlich vieles gesperrt sein.

von Nordi - am 22.04.2015 15:09
Ich werde auch dabei sein, dann sehen wir uns morgen!

von Wolf Sch - am 22.04.2015 17:58
13.00 local time ?

Wie weit kann man ran und von wo kann man es gut beobachten ?

von Frankfurt - am 22.04.2015 18:07
In der Taunus Zeitung stehen gute Infos, auch dass wir um 12.30 schon dort sein sollen.:xcool:

von Nordi - am 22.04.2015 19:00
Die TZ war schon gut informiert - hattest Du die informiert :xcool:

von Frankfurt - am 23.04.2015 06:35
Die Sprengung war jetzt nicht sooo spektakulär aber wer sie sich angucken möchte ...
https://drive.google.com/file/d/0ByrCnXp4EZ2ybG1wOF9nVzRsMkk/view?usp=sharing
Geschwindigkeit ist auf 1/4 gesetzt.

von iEhrl - am 23.04.2015 12:50
Was hattest Du erwartet:
klonkrieger? :D:cheers:

von Nordi - am 23.04.2015 13:01
Seit über 50 Jahren hatte ich eine besondere Beziehung zu den heute gefallenen Masten. Ich mußte mich schon von einigen Menschen und auch Dingen verabschieden, die mich durch mein Leben begleiteten.
Leb wohl, liebes Weißkirchen!

von Wolf Sch - am 23.04.2015 18:31
Ich erinnere mich, wie ich Anfang der 90er immer die Hip Hop Sendung am frühen Abend auf MW gehört habe.
Ausser auf Hr3-Club Night gab es das ja nirgends zu hören.

Liefen auf UKW und MW schon immer unterschiedliche Programme? In Programmzeitschriften wurde immer nur das Power-Net abgedruckt.

von Nordi - am 23.04.2015 19:07
War immer unterschiedlich. In den 80-ern liefen auf MW die heißen Hits, auf UKW eher ein Hintergrundprogramm.
AM: Sgt. Bill Lust, for some lost in the morning.Damit wurde mein Radiowecker aktiv. AFN Frankfurt, the big 42...
Hello again is Charlie Tuna coming back at you for the next 60 minutes.

"Special hello to you and all our friends and listeners in Frankfurt Germany" (Weißkirchen). "Stay tuned."
Charlie Tuna war eine Schallplattenaufnahme (LA) auf ungewöhnlichen Schallplatten, die mit einem normalen Schallplattenspieler (wegen des größeren Durchmessers nicht abgespielt werden können).

von Wolf Sch - am 23.04.2015 19:26
Das waren Platten mit 16" Durchmesser. Größer als normale LPs und so nicht abspielbar, ausser auf speziellen Studioplattenspielern mit längeren Tonarmen. Teilweise wurden die einzeln geschnitten und nicht gepresst.
Später gab es dann normale LPs, die waren billiger herzustellen.
Schallplatten mit Radiosendungen waren in den USA bis in die 90er Jahre üblich. Ich habe 2 Dr. Demento Shows auf Platte. Das sind normale 12" LPs, mit der Ausnahme, das es eine Endlosrille nach jedem Segment gibt. Dort kam dann lokale Werbung. Auf Platte 1 ist jeweils die erste halbe Stunde, auf Platte 2 jeweils die zweite.

von Marc_RE - am 23.04.2015 20:23
Ja verrückt ! Ich habe ein paar Nächte dort verbracht und in den frühen Morgenstunden Antennenumschalter eingebaut etc. und jetzt sind die Dinger einfach weg,......tja....

von AFNner - am 29.04.2015 21:15

AFN Weisskirchen "Blow Out"

Traurig !!! :-( Was passiert jetzt eigentlich mit dem Betriebsgebäude? Wird das auch abgerissen? Wenn man auf der Autobahn gen Norden fuhr, waren in früheren Jahren die grossen angebrachten Buchstaben "AFN" irgendwie "legendär".

von KlausD - am 01.05.2015 09:41
In der Zeitung stand, dass über eine Verwendung als Proberaum nachgedacht wird.
Ich glaube aber nicht dran.
Der Rest soll noch bis zum Sommer abgerissen werden.

von Nordi - am 01.05.2015 14:30
Was mit den Gebäuden geschieht, liegt in der Hand der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, die Eigentümerin der gesamten Liegenschaft ist. Die US-Garnison Wiesbaden, die derzeit noch das Gelände verwaltet, ist ja selbst nur Mieter und wird zum 31.05.2015 alles "besenrein" an die Bundesanstalt übergeben.
Die Stadt Oberursel ist sehr an einem Erwerb interessiert. Ob sich das mit Proberäumen für örtliche Bands realisieren lässt, bezweifle ich auch. Allerdings würde man hier auf eine intakte Infrastruktur zurückgreifen können und Nachbarn, die es stört, gibts auch keine.

von Heinz Schulz - am 03.05.2015 09:41
Zitat
AFNner
Ja verrückt ! Ich habe ein paar Nächte dort verbracht und in den frühen Morgenstunden Antennenumschalter eingebaut etc. und jetzt sind die Dinger einfach weg,......tja....


Da hätte ich gerne assistiert. :-)

von Wolf Sch - am 10.05.2015 19:34
Die Abstimm-Häuschen sind weg. :-(

von Wolf Sch - am 01.04.2016 20:08
Schade drum.

Den Landwirt hätten diese Häuschen bei der Feldbewirtschaftung wohl eher gestört.

von Kay B - am 02.04.2016 16:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.