Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Marc_RE, pete04, robin1990, Florian-L

Camping-Sat-Anlage

Startbeitrag von Florian-L am 14.05.2015 17:58

Ich möchte mir demnächst eine Camping-Sat-Anlage kaufen.

Dazu hätte ich zwei Fragen an Euch:

1) Sind diese Camping-Sat-Anlagen so stabil gebaut, dass man sie häufig auf- und abbauen kann, ohne dass etwas kaputt geht?

2) Wie lange benötigt man (in etwa) jeweils für Auf- und Abbau der Anlage?

Antworten:

Was die Flachantennen angeht bin ich wirklich zu frieden. Habe mir eine zum Testen besorgt die jetzt einfach nur auf der Fensterbank liegt, damit kann ich wunderbar zwischen 28,5, 23,5 oder 13 Grad wechseln. Gebe der VU nur die Position vor und schalte auf einen Sender, dann nur ein bisschen hin und her drehen und schon läuft es.
Wenn man etwa weiß wo 19,2 ist und der Receiver eine Signalanzeige hat, reicht es einfach einen 19,2 Transponder anzugeben und die Antenne ein bisschen hin und her zu bewegen.
Länger als 5min brauche ich damit nicht um mal eben bei Freunden im Garten Fussball auf den Bildschirm zu Zaubern. Oft reicht es sie auf einen Tisch oder Stuhl zu stellen.
[attachment 5096 20150514_212807.jpg]

von robin1990 - am 14.05.2015 19:37
Es kommt natürlich darauf an, was für eine Art Campinganlage du möchtest... Mir fallen dazu drei ein:

1. reguläre Sat Schüssel in Minibauweise (um die 30cm Spiegeldurchmesser)
2. Wie von Robin gezeigte Flachantenne
3. automatische Schüssel die sich selbstständig ausrichtet

1. Diese Schüsseln sind eigentlich ziemlich stabil. Es gibt normale, kleine Spiegel welche einfach an einen einfahrbaren Teleskopständer geschraubt werden. Diese sind ziemlich stabil und ich benutze so eine Kombination bei mir in den Niederlanden, d.h. Technisat Multytenne an Campingständer aufgebaut im Garten. Den Ständer selbst haben meine Eltern vorher jahrelang im Wohnwagen gehabt und bei Bedarf am Urlaubsort aufgebaut. Kam zwar selten vor (auf TV Konsum wurde meist im Urlaub verzichtet) aber der Ständer und die damalige Schüssel hielten problemlos.

Dann gibt es noch kleine Schüsseln welche per Saugnapf befestigt werden.
Das wäre dann so ein Modell: http://www.amazon.de/Sat-Anlage-praktischen-Hartschalenkoffer-Universal-Wetterschutz/dp/B003DBNT92

Ich habe keine Ahnung, ob diese Schüsseln stabil sind oder direkt beim nächsten Windstoß auf den Boden fallen.

Zu 2.: Dies hat Robin ja gerade schon ausführlich beschrieben

3. Dann gibt es noch Modelle, welche fest z.B. auf Wohnmobilen / Wohnwagen installiert werden. Diese Schüsseln haben einen Spiegeldurchmesser zwischen 60 und 90cm und richten sich automatisch aus, d.h. während der fahrt liegt der Spiegel am Dach des Fahrzeugs an und ist gesichert. Schaltet man den Receiver ein, fährt sie sich automatisch hoch und richtet sich auf dem im Fernseher / Receiver hinterlegten Satelliten aus.

https://www.youtube.com/watch?v=krO5KPxZX1I

von pete04 - am 14.05.2015 20:09
So eine Kofferanlage habe ich seit einigen Jahren für gelegentliche Einsätze. Im Lieferumfang war ein Saugnapf und eine Masthalterung. Dazu habe ich mir ein kleines Dreibeinstativ gekauft.
Mit 3 Heringen hält das ganz gut. Mehr als Astra habe ich damit allerdings nicht ausprobiert
Nächster Einsatz ist heute Mittag.
Eine baugleiche habe ich für einen Bekannten besorgt. Der ist damit einige Jahre quer durch Europa gefahren (LKW). Das Blech der Schüssel ist recht dick, der Sauger erinnert an die Modelle zum einsetzen von Scheiben.
Auf und Abbau ist in wenigen Minuten erledigt.

von Marc_RE - am 16.05.2015 00:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.