Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
40
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
RheinMain701, DH0GHU, Marcus., Peter Schwarz, Habakukk, Jassy, andimik, Manfred Z, EmmWeh, forza_viola, ... und 9 weitere

BNetzA 17.08.2015

Startbeitrag von Manfred Z am 17.08.2015 13:13

T-DAB am 17. August 2015

Die Liste enthält 4262 Datensätze (4260 am 10.08.)

Land	Kanal	Sendername	Status	ERP V	StOHöhe	AntHöhe	Polaris	AntChar	Datum Änd

NEU:
GB 11A Craigkelly A4 38.1 180 119 V D 13.08.2015
GB 11A Pontop Pike A4 43.0 305 122 V D 13.08.2015

Craigkelly 11A ist bereits mit kleinerer ERP koordiniert.


-----------------------------------------------

DVB-T am 17. August 2015

Die Liste enthält 4145 Datensätze (4131 am 10.08.)

Land	Sendername		Kanal	Status	ERP H	ERP V	StOHöhe	AntHöhe	Polaris	AntChar	Datum Änd

NEU:
D BY Wendelstein 26 A5 50.0 1828 54 V D 12.08.2015
D BY München 30 A4 50.0 511 285 V N 12.08.2015
D BY Wendelstein 30 A4 50.0 1828 54 V D 12.08.2015
D BY München 31 A4 50.0 511 285 V N 13.08.2015
D BY Wendelstein 31 A4 50.0 1828 54 V D 12.08.2015
D TH Gera 11 22 A4 47.0 293 120 V N 10.08.2015
POL Legnica Polnoc 47 A4 34.8 128 117 V D 10.08.2015
POL Legnica Zachod 47 A4 34.8 165 123 V D 10.08.2015
POL Poznan Karolin 50 A4 40.0 78 203 V D 10.08.2015
POL Poznan Mosina 50 A4 37.0 65 155 V D 10.08.2015
POL Wroclaw Grunwaldzka 42 A4 37.0 117 80 V D 10.08.2015
POL Wroclaw Gubinska 42 A4 34.8 122 50 V N 10.08.2015
POL Wroclaw Zorawina 42 A4 39.0 130 190 V D 10.08.2015
POL Zielona Gora Wilkanowsk 48 A4 40.0 218 78 V D 10.08.2015

A -> K:
AUT Steyr 3 53 K4 27.0 466 10 H D 14.08.2015
CZE Marianske Lazne Dylen 43 KT 40.0 936 35 H D 11.08.2015

Änderung (ERP-Diagramm):
AUT Bruck Mur 1 35 K4 48.0 1433 80 H D 14.08.2015
AUT Reutte 1 42 K4 30.0 31.5 1940 28 M D 14.08.2015

NEU:
AUT Villach 3 43 K4 27.5 1906 15 H D 14.08.2015
AUT Wolfsberg 1 31 K4 30.0 2057 45 H D 14.08.2015
AUT Wolfsberg 1 33 K4 30.0 2057 45 H D 14.08.2015

RAUS:
AUT Villach 3 43 K4 30.0 1906 15 H D 22.01.2010
AUT Wolfsberg 1 31 K4 31.0 2057 45 H D 24.07.2014
AUT Wolfsberg 1 33 K4 31.0 2057 45 H D 24.07.2014

München 26 hat bereits Status K5, aber nur 50 kW, ex DVB-H-Planung.
Gera 22 hat ebenfalls einen alten Eintrag mit Status K5 (ZDF).

Antworten:

UKW

BADEN-WÜRTTEMBERG:
Neu (A): 102,6 Roet (82430, 483313, 744m, 52m, 1000W, D 200-350

BAYERN:
A -> KA: 87,6 98,0 103,4 Fuessen 1 100W Vertikal

ÖSTERREICH:
A -> KA: 93,8 Freistadt 200W

BELGIEN:
A -> KA: 87,7 Beerse 10W

Gelöscht (KA): 87,6 Lokeren 10W

DÄNEMARK:
A -> KA: 106,5 Aarhus 160W

FRANKREICH:
Neu (A): 88,5 95,6 97,6 98,2 98,9 106,2 Gournay en Bray 1000W
91,8 Valenciennes Uvhc 100W
87,7 88,8 89,2 90,5 91,3 93,6 95,4 95,9 100,8 102,7 103,4 104,0 105,8 107,6 Verneuil Avre 1000W
90,3 99,3 100,7 101,1 102,7 103,1 103,5 103,9 104,3 104,7 Vernon 200W

A -> KA: 94,2 Strasbourg Silo 3 30W
93,4 Valdahon 100W

NIEDERLANDE:
A -> KA: 96,7 Stadskanaal 500W
92,7 Zuidwole 160W

von Jassy - am 17.08.2015 15:37
Strasburg ist endlich durch.

Was ist denn mit Roet in BW?

von Marcus. - am 17.08.2015 16:22
Zitat
Marcus.
Strasburg ist endlich durch.

Was ist denn mit Roet in BW?


Könnte das ein Gleichwelle mit Bad Wilbad sein für die neue Welle?

von Jassy - am 17.08.2015 16:48
Gemeint ist wohl Röt, ein kleines Kuhkaff bei Baiersbronn. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass da die neue Welle hin will, da sind wirklich nur 800 Einwohner zu versorgen. Viel eher glaube ich, dass die 102,6 für SWR4 gedacht ist. Zwischen Röt und Bad Wildbad liegt der halbe Schwarzwald, die stören sich also nicht.

von RheinMain701 - am 17.08.2015 17:27
Zitat
Jassy
Zitat
Marcus.
Strasburg ist endlich durch.

Was ist denn mit Roet in BW?


Könnte das ein Gleichwelle mit Bad Wilbad sein für die neue Welle?


Ich vermute es. Nur ist Bad Wildbad von Roet von der Topologie so entfernt, dass es nichtmehr wirklich Gleichwelle ist. Enztal !

Die 102,6 in Bad Wildbad hat grade mal 100 Watt und wird Roet nichtmehr erreichen.

von 102.1 - am 17.08.2015 17:29
OK, alles verstanden. Ich als flachlandbewohner hatte ein Gleichwelle vermutet, die Topografie schirmt das ganze aber gut ab. Oke, das könnte dann tatsächlich der SWR sein.

von Jassy - am 17.08.2015 20:07
Zumindest bei der Leistung hat man nicht gegeizt, 1 kW sind ja schon eine Hausnummer. Für das Zielgebiet hätten es auch 10 Watt getan. Vielleicht hofft man ja, von dort noch irgendwie das Murgtal runterzukommen. Da gibt es, seitdem die 94,0 so massiv beschnitten wurde, tatsächlich Lücken in der SWR4-Versorgung.

von RheinMain701 - am 17.08.2015 20:13
Zitat
Jassy
UKW

A -> KA: 94,2 Strasbourg Silo 3 30W


Wird jetzt das Jugendradio von Radio France "Mouv" draufgeschaltet (vor zwei Jahren hat sich ja Radio France überrascherweise bei dieser Frequenz zurückgezogen)?
Und jetzt haben sie doch Interesse?
Und was ist eigentlich mit der 106,5 und 96,0 (Oui FM und Skyrock): Diese Frequenzen wurden mit einer sehr viel höheren Leistung von deutscher Seite durchgewunken. Bisher ist aber noch nichts on air...

von Radioman2014 - am 17.08.2015 20:25
Das mit dem Theater um 94,2 MHz verstehe ich auch nicht ganz. Dort, wo die 94,0 MHz SWR4 stören könnte, ist 88,9 MHz eh viel stärker. Vielleicht hat man ja eine Umwidmung bei 88,9 MHz oder bei 94,0 MHz für DasDing vor?
Was ist denn nun neben Röt noch alles im Nordschwarzwald in der Pipeline, wodurch eventuell 94,0 MHz für SWR4 unnötig werden könnte? Irgendwas war da doch vor ein paar Monaten noch...
(ansonsten böte sich auch 88,9 MHz port du Rhin für's Ding an - wobei die 630 W von der Hornisgrinde in Kehl auch nicht mehr wirklich stark sind)

von DH0GHU - am 17.08.2015 20:42
Zitat
RheinMain701
Viel eher glaube ich, dass die 102,6 für SWR4 gedacht ist.


SWR4 sendet schon vom 5km entfernten Rinkenkopf in Baiersbronn auf 87,9 mit 100W rund.

von EmmWeh - am 17.08.2015 21:18
Das stimmt zwar, aber der Sender versorgt wirklich nur Baiersbronn und sonst nichts. Die 102,6 wäre also quasi eine Anschlussversorgung.

von RheinMain701 - am 17.08.2015 21:24
Aber genau dort strahlt Röt hin, nach Baiersbronn und in fünf Dörfer das Tal rauf. Der Aufwand macht nicht mal als Ersatz für die 87,9 Sinn, weil nur ein paar wenige Einwohner besser versorgt wären.

von EmmWeh - am 17.08.2015 21:41
Die Hauptsendeleistung geht auch von dem Hauptort Baiersbronn weg. Passt also

von Marcus. - am 17.08.2015 21:41
Zitat
EmmWeh
Aber genau dort strahlt Röt hin, nach Baiersbronn und in fünf Dörfer das Tal rauf. Der Aufwand macht nicht mal als Ersatz für die 87,9 Sinn, weil nur ein paar wenige Einwohner besser versorgt wären.

Zwischen dem Rinkenkopf und Röt liegt ein Höhenzug, der den Sender abschattet. Das Resultat ist, dass die 87,9 maximal noch bis Klosterreichenbach geht - dann versinkt die Frequenz im Rauschen. Genau für dieses Gebiet, wo der Höhenzug die 87,9 verdeckt, ist die 102,6 vorgesehen, und die passt auch perfekt, weil sie genau diese Lücke ausleuchtet.

Früher empfing man dort SWR4 auf der 94,0. Jetzt, da die Frequenz weggefallen ist, ist zwischen Klosterreichenbach und Gernsbach überhaupt kein SWR4-Empfang möglich. Die neue 102,6 schafft zumindest eine Versorgung hoch bis Schwarzenberg, vielleicht noch Schönmünzach. Für den Rest bräuchte man wohl eine Frequenz auf dem Sender Murgtal, aber das dürfte ein hoffnungsloses Unterfangen sein.

von RheinMain701 - am 17.08.2015 21:45
Leistungsreduzierung für Mux C, E und F in Kärnten :-(

von andimik - am 18.08.2015 05:48
Zitat
Radioman2014
Zitat
Jassy
UKW

A -> KA: 94,2 Strasbourg Silo 3 30W


Wird jetzt das Jugendradio von Radio France "Mouv" draufgeschaltet (vor zwei Jahren hat sich ja Radio France überrascherweise bei dieser Frequenz zurückgezogen)?
Und jetzt haben sie doch Interesse?
Und was ist eigentlich mit der 106,5 und 96,0 (Oui FM und Skyrock): Diese Frequenzen wurden mit einer sehr viel höheren Leistung von deutscher Seite durchgewunken. Bisher ist aber noch nichts on air...


Vielleicht für ein weiteres französisches Privatradio? Radio Nova wäre ganz fein. Vielleicht bleibt es doch bei Mouv'?

Mit dieser Funzel wird man wohl nur den östlichen Rand von Neudorf und ein paar Blocks der Esplanade versorgen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es Mitte September losgehen wird. Lassen wir uns überraschen.

Zitat

Das mit dem Theater um 94,2 MHz verstehe ich auch nicht ganz. Dort, wo die 94,0 MHz SWR4 stören könnte, ist 88,9 MHz eh viel stärker. Vielleicht hat man ja eine Umwidmung bei 88,9 MHz oder bei 94,0 MHz für DasDing vor?
(ansonsten böte sich auch 88,9 MHz port du Rhin für's Ding an - wobei die 630 W von der Hornisgrinde in Kehl auch nicht mehr wirklich stark sind)


Das wäre ja ein "Ding". Das SWR-Jugendprogramm aus Straßburg, während Radio France in seinem Sendegebiet ein ähnliches Programm vom selbigen Standort nicht aufgeschaltet bekommt :joke:

von Chris85 - am 18.08.2015 17:08
Die 94,0 dient, soweit ich das erkennen kann, nur noch als Zuführung für Kehl und Brandenkopf. Ich vermute mal, das ist der springende Punkt, denn wenn ein Franzose daneben auf 94,2 MHz funkt, kann das mit dem Ballempfänger Probleme geben.

von RheinMain701 - am 18.08.2015 20:29
Die 94,0 wurde in der Tat massiv eingeschränkt, was zu neuen Problemen geführt hat, aber auch weitere Füllsender für Das Ding ermöglichst hat.

von Marcus. - am 19.08.2015 02:02
Die 103,4 in Füssen im Allgäu??? kommt da nicht noch einiges vom Raichberg mit an oder ist da tote Hose?

von Chris4981 - am 19.08.2015 05:04
Zitat
RheinMain701
Die 94,0 dient, soweit ich das erkennen kann, nur noch als Zuführung für Kehl und Brandenkopf. Ich vermute mal, das ist der springende Punkt, denn wenn ein Franzose daneben auf 94,2 MHz funkt, kann das mit dem Ballempfänger Probleme geben.


Das ist falsch. Straßburg (der Mast steht einig 100m westlich von Kehl auf Straßburger Gemarkung...) versorgt sicher nicht das obere Achertal. Hier kan nur die Hornisgrinde versorgen.

von DH0GHU - am 19.08.2015 07:04
Zitat
Chris4981
Die 103,4 in Füssen im Allgäu??? kommt da nicht noch einiges vom Raichberg mit an oder ist da tote Hose?

Raichberg ist überall über Reflektionen zu hören. 103,4 MHz ist eine Standortverlagerung, vom jetzigen Standort etwas nach Westen. Die Reichweite ist dank Raichberg schon immer berauschend ;)

von DH0GHU - am 19.08.2015 07:05
Zumindest für Lindau (Bodensee) kann ich bestätigen, dass die 103,4 empfangbar ist.
Seit der Aufschaltung für RT4 Reutlingen war diese Frequenz hier present, zumal Störsender auf Nachbarfrequenzen fehlen.
Etwas erhöht z.B. In Möggers auf 860m ist sogar Stereo brauchbar

von lindau42 - am 19.08.2015 07:13
Entlang der allgäuer Alpen und auch im westlichen Oberbayern ist der Raichberg überall per Reflektionsempfang wahrnehmbar - von dort aus besteht direkte Sicht zu einigen Alpengipfeln.

von DH0GHU - am 19.08.2015 07:24
Zitat
DH0GHU
Entlang der allgäuer Alpen und auch im westlichen Oberbayern ist der Raichberg überall per Reflektionsempfang wahrnehmbar - von dort aus besteht direkte Sicht zu einigen Alpengipfeln.


Ja,

Der Raichberg geht in der Ostschweiz, St. Galler Rheintal mit RDS und Punktuell O= 5.
Teilweise auch im Bereich des Schweizer Bodenseeufers von St. Margrethen nach Kreuzlingen.
Das habe Ich Heute zufällig getestet.

von RADIO354 - am 19.08.2015 19:43
Die 94.0 hatte früher einen riesigen Overspill ins Württembergische. Dort hatte sie natürlich (Regionalprogramm SWR4 Südbaden) nichts verloren. Deshalb war es schon sinnvoll, hier mit Richtantennen und einer Reduzierung der Sendeleistung einzugreifen. Seither kann man um Ludwigsburg und um Tübingen herum den DLF einwandfrei hören. :-)
Dass es jetzt natürlich das ein oder andere Schwarzwaldtälchen gibt, in dem die SWR4-Versorgung schwächelt, ist klar. Da ist man mit Füllsendern schon besser bedient, wobei 1kW für so ein Tal schon ne Hausnummer ist. Und ob das wirklich so gut geht mit Wildbad? Es ist ein Höhenzug dazwischen, wenn der Sender aber selbst oben steht, könnte es trotzdem eine gewisse Verwirrzone geben, gerade oben um Seewald herum. Daher halte ich fast "Neue Welle" für plausibler. Man könnte ja mal nachfragen, wer die 102.6 da in Auftrag gegeben hat.

von Peter Schwarz - am 20.08.2015 10:40
Ich hab das ganze mal spaßeshalber mit Radiomobile durchgerechnet. Selbst mit Rundstrahlung, also ohne Berücksichtigung des Antennendiagramms kommt dort kein Deut mehr an.

von RheinMain701 - am 20.08.2015 10:45
Dort...wo ist in dem Fall "dort"?

von Peter Schwarz - am 20.08.2015 16:41
Zitat
DH0GHU
Zitat
Chris4981
Die 103,4 in Füssen im Allgäu??? kommt da nicht noch einiges vom Raichberg mit an oder ist da tote Hose?

Raichberg ist überall über Reflektionen zu hören. 103,4 MHz ist eine Standortverlagerung, vom jetzigen Standort etwas nach Westen. Die Reichweite ist dank Raichberg schon immer berauschend ;)


Da ich heute abend eh kurz mal ins Allgäu rüber gefahren bin, habe ich auf dem Nachhauseweg den Ist-Zustand der DKultur-Funzel auf 103,4 MHz getestet. Noch wird offenbar vom alten Standort gesendet (oder der neue ist wenige 100m von ihm entfernt nicht einwandfrei empfangbar...)
Mein Weg führte mich von Pfronten kommend über die B310 am Weißensee entlang bis zur B16, dann durch Füssen hindurch auf die B17 richtung Norden.

Da derzeit aus Füssen-Eschach auch der DLF auf 87,6 MHz sendet, gibt es eine schöne Vergleichsmöglichkeit mit und ohne Raichberg.
Der DLF geht dabei immer deutlich besser. Dort, wo, insbesondere auf der B17 nördlich Füssen, der DLF durch Mehrwegausbreitung verzerrt ist, "spratzelt" auf 103,4 MHz der Raichberg durch. Der kommt dort auch auf z.B. 94,3 MHz recht gut an, wenn auch ziemlich durch Bayern 2 auf 94,2 MHz angekratzt. Dort, wo 94,3 MHz schlecht geht, geht 103,4 MHz nicht mehr viel schlechter als 87,6 MHz ;-)

Der DKultur-Empfang war auf der B310 bis zur A7-Anschlußsstelle Füssen immer wieder stark angezischelt. An der A7-AS war der Empfang kurzzeitig erstklassig in Stereo, um dann wieder bis einige 100m östlich der B310-Abzweigung Hopferau (OAL2) leicht zu zischeln. Ab dort war der Empfang dann bis wenige 100m vor der Einmündung in die B310 einwandfrei. Also vielleicht auf ca. 1 km Strecke (!).
Ab dem Ortseingang Füssen war der Empfang dann schon wieder sehr sehr häufig verzischelt, so dass das laufende Klassikkonzert kein Genuß mehr war.
DIE Funzel ist also wirklich überflüssig. Dass man vom neuen Standort besser nach Füssen kommen wird, darf bezweifelt werden.

5C spielte mit Fensterscheibenantenne hingegen problemlos...

von DH0GHU - am 20.08.2015 21:22
Montag, 16:00 Uhr: keine neuen Senderdaten

von Manfred Z - am 24.08.2015 14:04
Zitat
Jassy
ÖSTERREICH:
A -> KA: 93,8 Freistadt 200W


DJ Basslicker von Radio Kiss Jizni Cechy hat mir soeben gemeldet, dass Radio Arabella gerade die Frequenz testet. Er hört das Signal gerade in Kaplitz/Kaplice.

von forza_viola - am 23.11.2015 12:38
Und Arabella hat es geschafft, dass die Frequenz nun ausgeschrieben ist: https://www.rtr.at/de/m/KOA137815001

von andimik - am 27.01.2016 17:13
Na toll ;)

von speedy01 - am 27.01.2016 17:19
Zitat
Jassy
UKW
BAYERN:
A -> KA: 87,6 98,0 103,4 Fuessen 1 100W Vertikal


Kann denn jemand vor Ort mal checken, ob die 3 Frequenzen in Füssen vielleicht schon von Eschach zum neuen Standort umgezogen sind? Ich konnte gestern zum allerersten mal hier südöstlich von München die 103,4 mit Deutschlandradio Kultur empfangen, und das war ziemlich sicher nicht der Sender aus Berchtesgaden.

Rein von den Daten her sollte sich der Empfang ja nicht zwingend verbessern (der neue Standort ist sogar niedriger), aber es könnte trotzdem ein Indiz sein, da die 103,4 vom neuen Standort vertikal statt horizontal abgestrahlt werden soll, und meine Autoantenne vertikale Sender wohl etwas besser empfängt.

Hier der alte Standort:
http://www.flashearth.com/?lat=47.593056&lon=10.702419&z=15.7&r=0&src=ggl

Hier der neue Standort:
http://www.flashearth.com/?lat=47.584742&lon=10.670443&z=15.7&r=0&src=msa

In der EMF-Datenbank gab es zum 23.12.2015 neue Einträge:
Sonstige Funkanlage 22,70 90,000 2,70 1,22
Sonstige Funkanlage 22,70 90,000 2,70 1,25
Sonstige Funkanlage 22,70 90,000 2,70 1,22

von Habakukk - am 24.02.2016 07:41
An der Stelle nochmal die Frage, ob mal jemand schauen kann, ob die 3 Frequenzen in Füssen schon umgezogen sind? Ich empfange seit dem Beitrag oben an der einen Stelle konstant schwach Deutschlandradio Kultur, das war vorher nie möglich.

von Habakukk - am 13.04.2016 12:19
Die 87,6 und die 103,4 sind bei mir durch Donautal bzw. dem Raichberg belegt, daher kann ich es nicht testen.

Aber- die Stadt Füssen veröffentlichte, dass der Sender bereits im März diesen Jahres abgebaut wurde: https://www.stadt-fuessen.de/mobilfunk.html und auch im Hörfunk mit ''größeren Beeinträchtigungen'' gerechnet werden kann. Erst Ende 2016 soll dann der neue Mast am Fischerbichl in Hopfen am See in Betrieb gehen, trotz vieler Bedenken in der ''besorgten Bevölkerung'' ;)
http://www.all-in.de/nachrichten/allgaeuwirtschaft/Viele-Hopfener-gegen-Mobilfunkmast-am-Fischerbichl;art8119,1935051
https://www.stadt-fuessen.de/fileadmin/1_Homepage_neu/Ver-_und_Entsorgung/Mobilfunk/Beschluss_Nummer_9_240215.pdf

BTW: War nicht einmal die Rede von einem Standort in der Innenstadt?!

von Housefieber - am 14.04.2016 16:03
Ok, dann schaut die Sache wohl so aus: Füssen-Eschach wurde außer Betrieb genommen und ist wohl auch bereits abgebaut.

Die angedachten Alternativstandorte Fischerbichl (bei Hopfen am See) oder Galgenbichl (direkt nördlich von Füssen) konnten wegen Widerständen bis dato nicht realisiert werden.

Deshalb hat man die Hörfunkprogramme nun also wohl an dem Standort im Wasenmoos nordwestlich von Füssen aufgeschaltet. Gut möglich, dass diese Aufschaltung nur temporär ist, bis man einen endgültigen Standort gefunden hat. Die im Bericht genannten Einschränkungen ergeben sich wohl daraus, dass der Standort im Wasenmoos im Vergleich zu Eschach niedriger gelegen ist (der steht ja praktisch überhaupt nicht exponiert).

von Habakukk - am 15.04.2016 11:24
@ Habakukk:
Das Wasenmoos (zwischen Pfronten und Eisenberg), ca. 47 35 31 10 34 47 ist gemäss Google Earth aber immerhin 891m hoch, das ist höher als der bisherige Standort Füssen-Eschach (815m).
Oder ist da ein anderes Wasenmoos gemeint? Wo steht "Dein" Standort Wasenmoos genau?
Ja, wir waren in der Gegend, in Schwangau in den Sommern 2007-2009 - als Ersatzstandort fürs DX-Camp Döbriach.

von dxbruelhart - am 16.04.2016 05:25
Gemeint dürfte eher das "Wasenmoos" an der BAB-AS Füssen, etwas nordöstlich der Ostspitze des Weißensees, sein. Bekannt durch seinen Schwarzbau"skandal"..: http://jahresbericht.ostallgaeu.de/fileadmin/Jahresbericht_2013/Bauen_und_Umwelt/Bauverwaltung/Geschichte_des_Wasenmoos-Verfahrens.pdf

Der Standort dürfte freilich völlig ungeeignet für eine Versorgung des Süden und Ostens Füssens sein. Ich kann mich auch nicht erinnern, dort einen hohen Funkmasten gesehen zu haben. Aber vielleicht hat man den ja eben mal schnell schwarz errichtet :p

Ausnahmsweise funktioniert hier auch der Verweis auf DAB nicht - 5C ist in Füssen teilweise tatsächlich ein wenig grenzwertig, vor allem im Südosten.

von DH0GHU - am 16.04.2016 08:04
Beim nächsten SCHWARZbau verlange ich Lizenzgebühren. :bruell:

von Peter Schwarz - am 16.04.2016 10:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.