Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Wellenjaeger, WiehengeBIERge, Hallenser, Sascha GN, Funkohr, Eheimz, zerobase now, Dennis_OWL, Dr. Antenne

Frage zu Radio Lippe

Startbeitrag von Wellenjaeger am 25.08.2015 17:41

Hat Radio Lippe eine Zeit lang einen Füllsender in Schlangen in Betrieb gehabt?
Ich meine, das in Erinnerung zu haben; kann aber auch sein, dass ich mich täusche.

Tatsache ist, dass keiner der derzeit sich in Betrieb befindlichen Umsetzer: Lemgo 106,6, Linderhofe 107,4 und Schieder-Schwalenberg 101,0 MHz, in Schlangen brauchbar zu empfangen ist.

Antworten:

Wahrscheinlich deshalb geistert auch die 91.3 für Augustdorf noch rum...

von Hallenser - am 25.08.2015 18:32
Ausgutsdorf, der südliche Teil von Oerlinghausen und Schlangen - dort ist überall nahezu keine Versorgung durch die bestehenden Sender von Radio Lippe gegeben.

von WiehengeBIERge - am 25.08.2015 18:45
Aber pssssst,sonst kommen die wirklich noch auf die Idee weitere Funzeln in Betrieb zunehmen... :D Dafür gehen dann in den genannten Gebieten andere Lokaldudler...Bis auf die lokalen Infos eh die selbe Gülle.

von Hallenser - am 25.08.2015 18:50
So rein vom Gefühl her habe ich den Eindruck, dass man z.B. in Oerlinghausen und Augustdorf eh eher in Richtung Gütersloh orientiert ist und in Schlangen eher in Richtung Paderborn - und die jeweiligen Lokalfunker kann man da ja sogar gut empfangen ;-).

von WiehengeBIERge - am 25.08.2015 19:00
Die 88,1 von Radio Hochstift und die 107,5 von Radio Gütersloh gehen in Schlangen einwandfrei.

von Wellenjaeger - am 25.08.2015 20:11
Die 93.7 aus Paderborn nicht?

von Hallenser - am 25.08.2015 20:14
Die geht da auch.

von WiehengeBIERge - am 25.08.2015 20:18
Sogar das Campusradio L'UniCo geht dort noch einigermaßen gut.

von Wellenjaeger - am 25.08.2015 21:21
Alles westlich vom Hermannsdenkmal ist überwiegend schlecht oder gar nicht versorgt. Schlangen ist nach Paderborn ausgerichtet (das direkt angrenzende Bad Lippspringe gehört bereits zum Kreis Paderborn). Augustdorf geht eher Richtung Kreis Gütersloh bzw. Bielefeld ist ja auch um die Ecke.

Normalerweise müsste mitten in die Senne noch ein Füllsender um Augustdorf und Schlangen noch halbwegs ordentlich mit Radio Lippe zu versorgen. Oder gleich ein 1kW-Fünzelchen auf den
Bielstein *ggg*

von Sascha GN - am 27.08.2015 05:49
Allein wenn man im Kreis Lippe schon rumfährt, merkt man, wie schlecht teilweise die Frequenzen gewählt sind.
Die 106,6 wird andauernd von 1Live 106,7 bedrängt, die 107,4 von Radio Gütersloh 107,5 und die 101,0 bei Tropo von Skyradio platt gemacht.

Besonders lustig ist das Spiel auf dem Bauernkamp bei Feldrom. Dort ist 1Live und Gütersloh absoluter Ortssender. Da geht natürlich mit Radio Lippe absolut gar nichts.

von Eheimz - am 27.08.2015 10:36
Zitat

Besonders lustig ist das Spiel auf dem Bauernkamp bei Feldrom.

Krass! Ich war jetzt kürzlich mit einem Eton G3 auf dem Velmerstot und hab mich gewundert, dass bei 106,6 kein RDS kam, je nach Antennenausrichtung sogar andere Programme! 1LIVE ging sicher auf 5 Frequenzen und GUETERSL auch sofort auf 107,5.

Zitat

in Schlangen eher in Richtung Paderborn

:eek: Ich komme aus dem Kreis HX und hätte jetzt, ohne es je nachgelesen zu haben, spontan behauptet, Schlangen gehört auf jeden Fall zu PB! :D

von Dennis_OWL - am 27.08.2015 18:16
Schlangen und Bad Lippspringe gehen quasi ineinander über. Dass zwischen beiden Orten eine Kreisgrenze verläuft, merkt man nicht so leicht.

von WiehengeBIERge - am 27.08.2015 19:22
Zitat
Sascha GN
Oder gleich ein 1kW-Fünzelchen auf den Bielstein *ggg*


Ich frage mich, warum man das nicht von Anfang an so gehandhabt hat.

von Wellenjaeger - am 28.08.2015 09:02
-

von Dr. Antenne - am 28.08.2015 12:12
Ich glaube mit dem 1kW vom Bielstein ist schlicht zu teuer. Die seperate Antenne in geringer Höhe, sowie einen eigenen Sender.
Da ist es warscheinlich einfacher so, wie es bisher läuft.

Sonst wäre schon Radio Hochstift auf den Bielstein mit Richtstrahlung gegangen...

von Eheimz - am 28.08.2015 15:24
Zitat
Eheimz
Ich glaube mit dem 1kW vom Bielstein ist schlicht zu teuer.

Ich glaube eher, dass es an der passenden Frequenz gescheitert ist. Es gab ja die 88,1 am Teuto und die ist bekanntlich an Radio Hochstift gegangen - warum auch immer sie nicht für Radio Lippe genutzt wurde. Eine weitere starke Frequenz, die beiderseits des Teuto eine gute Reichweite gehabt hätte, war vermutlich nicht zu finden.

Zitat
Hallenser
Wahrscheinlich deshalb geistert auch die 91.3 für Augustdorf noch rum...

Mit 50 W von Süd bis West und ansonsten 0,5W. Schlangen würde der Sender wohl nicht erreichen. Wie stark ist denn die 91,3 vom Rimberg in Augustdorf? Ich könnte mir vorstellen, dass eine 91,3 in der Reichweite dadurch dort sehr eingeschränkt wäre.

Zitat
Eheimz
Sonst wäre schon Radio Hochstift auf den Bielstein mit Richtstrahlung gegangen...

Vom Lichtenauer Kreuz aus erreicht man das Sendegebiet deutlich besser, da mittendrin. Richtstrahlung vom Bielstein wäre da sicher die schlechtere Variante. In Warburg z.B. gibt es ja sogar Probleme mit den 100kW-Brummern vom Bielstein.

von Funkohr - am 28.08.2015 17:42
Wenn man in Gütersloh auf die 95,9 verzichtet hätte, wäre es durchaus möglich gewesen, die mit 1 KW Leistung auf den Bielstein zu koordinieren.
Die wird ja inzwischen sogar wieder in Detmold von dem dortigen Campusradio genutzt.

Selbst heute könnte man noch problemlos die 99,4 mit einem 1 KW Leistung für den Bielstein koordinieren.

von Wellenjaeger - am 28.08.2015 20:56
Zitat
Wellenjaeger
Wenn man in Gütersloh auf die 95,9 verzichtet hätte, wäre es durchaus möglich gewesen, die mit 1 KW Leistung auf den Bielstein zu koordinieren.
Die wird ja inzwischen sogar wieder in Detmold von dem dortigen Campusradio genutzt.

Da hätte sicher der WDR Protest eingelegt wegen Lübbecke 96,0 und der NDR wegen Holzminden 96,0.

Zitat
Wellenjaeger
Selbst heute könnte man noch problemlos die 99,4 mit einem 1 KW Leistung für den Bielstein koordinieren.

Das würde sicher Protest vom NDR wegen 99,5 Harz-West nach sich ziehen. Über diese Frequenz wird auch das niedersächsiche Grenzgebiet zum Kreis Lippe mit NDR Info versorgt.

von Funkohr - am 29.08.2015 09:38
@Funkohr: Es könnte natürlich sein, dass bei den genannten Frequenzen Einzüge in bestimmte Richtungen nötig wären, wobei dann ein einziger Standort nicht mehr in Frage kommt.

Bin gespannt, wie es in Zukunft weitergeht, ob bspw. Radio Lippe zusammen mit den anderen ostwestfälischen Locals in einem regionalen DAB-Multiplex verbreitet wird, ob analog zu den Verbreitungsgebieten auf UKW lokale DAB-Multiplexe geschaffen werden oder man bis zu einer möglichen Pleite und Zusammenlegung einzelner Lokalsender ausschließlich auf UKW weitersendet.

Radio Lippe ist ein Beispiel für einen relativ teuren Lokalsender: Drei Umsetzer, die alle nicht ausreichen, um das Zielgebiet ausreichend zu versorgen, verbunden mit den geplanten Preiserhöhungen der Media Broadcast.
Ein weiteres Viertelsjahrhundert wird das Programm sicherlich nicht bestehen bleiben.

von Wellenjaeger - am 29.08.2015 17:26
Radio Lippe will zukünftig noch stärker aufs Lokale setzen und sendet ab heute durchgehend von
5 bis 19 Uhr.

Mehr im folgenden Artikel der Lippischen Landeszeitung:

http://www.beta.lz.de/lippe/detmold/20555439_Radio-Lippe-sendet-jetzt-von-5-bis-19-Uhr-aus-Detmold.html

von Sascha GN - am 31.08.2015 06:41
Zitat
Sascha GN
Radio Lippe will zukünftig noch stärker aufs Lokale setzen und sendet ab heute durchgehend von 5 bis 19 Uhr.


Möglicherweise ist das sogar eine preiswertere Alternative, in der moderationsfreien Zeit die Festplatte laufen zu lassen, verbunden mit ein paar vorproduzierten Wortbeiträgen, die per Voicetracking ins Programm eingefügt werden, als währenddessen den Mantel aus Oberhausen zu übernehmen.
Ich kann mir jedenfalls kaum vorstellen, dass die ab sofort jeden Werktag von 5 bis 19 Uhr durchgehend live moderieren.

von Wellenjaeger - am 31.08.2015 09:05
Wobei sich Verkehrsmeldungen und Blitzer ja eh schwierig per Voicetracking einfügen lassen.
Insgesamt aber ein eindeutiger Trend. Auch Radio DU bietet mittlerweile tagsüber keinen Mantel aus OB mehr an. Auch hier ist man von 6-19 Uhr lokal auf Sendung.

von zerobase now - am 31.08.2015 09:09
Für mich klingt die Mittagsschiene aber ziemlich live.

von Sascha GN - am 01.09.2015 14:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.