Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
FrankSch, BetacamSP, Marc_RE, Habakukk, Klaus Wegener, Jens1978, Spacelab, WiehengeBIERge, raeuberhotzenplotz1, Bolivar diGriz, ... und 3 weitere

Kabel Deutschland vor dem Aus

Startbeitrag von freiwild am 02.09.2015 11:57

Ich glaube ja, dass "Unitymedia vor dem Aus" auch noch irgendwann kommen wird.

Antworten:

Für diejenigen, die sich noch daran erinnern können wie der Name Mannesmann Mobilfunk beerdigt wurde, dürfte das kaum eine Überraschung sein. Vodafone, die Borg der IT-Branche.

von FrankSch - am 02.09.2015 12:03
KabelTV vor dem Aus?

Bald werden die nur noch IP übertragen...

von raeuberhotzenplotz1 - am 02.09.2015 12:56
Zitat
FrankSch
Für diejenigen, die sich noch daran erinnern können wie der Name Mannesmann Mobilfunk beerdigt wurde, dürfte das kaum eine Überraschung sein. Vodafone, die Borg der IT-Branche.


Was, es gibt kein Mannesmann Mobilfunk mehr? Dann muss ich ja schleunigst zu VIAG Intercom wechseln!

von Bolivar diGriz - am 02.09.2015 13:24
Zitat
raeuberhotzenplotz1
KabelTV vor dem Aus?

Bald werden die nur noch IP übertragen...


Wenn man sich die Qualität des SD-TV bei Kabel Deutschland ansieht hat man schon länger den Eindruck dass das für die nur noch ein Nebenerwerb ist. Wer sich noch daran erinnern kann wie gut die ÖR-Programme vor der willkürlichen Verschlechterung auf "Plattformstandard" aussahen, weiss was ich meine.

von FrankSch - am 02.09.2015 13:39
Naja Kabel Deutschland ist ja nicht unbedingt eine Marke die bei den Verbrauchern einen allzu guten Ruf hat...Von daher kein Verlust.

von BetacamSP - am 02.09.2015 13:49
Zitat
BetacamSP
Naja Kabel Deutschland ist ja nicht unbedingt eine Marke die bei den Verbrauchern einen allzu guten Ruf hat...Von daher kein Verlust.


Der Name der Unternehmens, welches jahrelang Free-TV Programme grund(los)verschlüsselt hat wird durch den eines anderen Unternehmens ersetzt, das sich die Mannesmann-Übernahme in grosssen Teilen durch legale Steuertricks vom deutschen Steuerzahler bezahlen liess. Aus Imagesicht ist das bestenfalls keine Verschlechterung.

von FrankSch - am 02.09.2015 14:04
Naja also ich bin mir schon zielich sicher dass der Großteil der Deutschen von Vodafone einen besseren Eindruck hat als von Kabel Deutschland. Kabel Deutschland gewann ja auch schon mehrfach Negativpreise für den schlechtesten Kundenservice.

Ich persönlich mag Vodafone aufgrund der Mannesmann Übernahme aber genausowenig wie Kabel Deutschland, aber ich denke die meisten werden die Mannesmann Übernahme eh schon längst vergessen haben.

von BetacamSP - am 02.09.2015 15:53
Alles wird IP. Ob man das jetzt gut finden soll, weiß ich noch nicht. Chancen und Risiken... Politiker sagen dann immer: "Die Chancen maximieren und die Risiken minimieren" oder eine andere Worthülse. Vielleicht bedeutet Freiheit ja demnächst vor allem, technisches Verständnis über Verschlüsselung, VPNs und Anonymisierung zu haben.

Welche Farbe das Logo der Firma hat, dürfte egal sein. Der Profit fließt letztlich in die Taschen der berühmten 1 %. Von daher: Ob der Monopolist vor Ort nun Unitymedia oder Vodafone heißt: Viele werden in den sauren Apfel beißen, wenn die Alternative "bis zu"-DSL ist.

von Alqaszar - am 02.09.2015 18:36
Kabel ist genau so "bis zu", auch wenn das den Kunden anders verkauft wird...

von WiehengeBIERge - am 02.09.2015 18:51
Auch beim Kabel steht "bis zu"

von FrankSch - am 02.09.2015 21:46
...und zwar in aller Heftigkeit. Mein Nachbar hat so einen älteren 32000er von KDG und real kommt er oft nicht über 8000-12000 hinaus. Das Gesülze von "Ihr Gebiet ist zum Ausbau vorgesehen" kann er nicht mehr hören.

Der Laden ist mir aber vor allem wegen der Vorenthaltung von HD-Öffis und der Qualitätsverschlechterung der ARD-Radios zuwider. Bin gespannt, wie Vodafone künftig damit umgehen wird.

von Chris_BLN - am 02.09.2015 23:44
Nach mehreren schlechten Erfahrungen bei mir und im Verwandten- / Bekanntenkreis steht Vodafone auf meiner privaten Liste der unseriösen Firmen.
Wer versucht aus einer Kündigung eine Vertragsumstellung für 2 Jahre zu machen (angebl. Computerfehler) und das gleich mehrfach, ist für mich nicht seriös.

von Marc_RE - am 03.09.2015 06:22
Ich glaube, Vodafone und Kabel Deutschland nehmen sich da gegenseitig nix. Da haben schon die Richtigen zusammen gefunden. :D

von Habakukk - am 03.09.2015 07:10
Zitat
Marc_RE
Nach mehreren schlechten Erfahrungen bei mir und im Verwandten- / Bekanntenkreis steht Vodafone auf meiner privaten Liste der unseriösen Firmen.
Wer versucht aus einer Kündigung eine Vertragsumstellung für 2 Jahre zu machen (angebl. Computerfehler) und das gleich mehrfach, ist für mich nicht seriös.


Interessant. Ich war in den Anfangsjahren des Mobilfunks begeisterter "Mannesmann Mobilfunk" Kunde und bin auf Grund der feindlichen Übernahme zu T-Mobile gewechselt, wo ich heute noch bin. Vor ein paar Wochen bekam ich einen Anruf von Vodafone, ich sei doch Vodafone Kunde und man wolle sich mit mir über meinen Tarif unterhalten.

Ich habe denen dann erklärt, dass ich seit ca. 14 Jahren kein Vodafone Kunde mehr bin, was man zunächst nicht verstand und darauf verwies, dass ich doch eine 0172-Nummer hätte. Ich habe denen dann erklärt, was Mobile Number Portability ist.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich bei denen noch in irgendwelchen Datenbanken bin. Die rufen vermutlich alle 0172-Nummer an die im Telefonbuch stehen und denken, 0172 = Vodafone, probieren wir mal einen neuen Tarif aufzuschwatzen... Schon höchst unprofessionell.

von Klaus Wegener - am 03.09.2015 07:40
Zitat
Habakukk
Ich glaube, Vodafone und Kabel Deutschland nehmen sich da gegenseitig nix. Da haben schon die Richtigen zusammen gefunden. :D

Genauso sehe ich das auch. Beides Saftläden und zwar richtige. Gäbe es diese Zwangsverkabelungen nicht, rechtlich eh äußerst fragwürdig, wären die auch schon längst Pleite. Bin immer wieder erstaunt, wie weit man die Monopolbildungen regelmäßig zulässt. Dann darf man sich aber in deutschlandwunderland auch nicht wundern, dass der Pfeil für 99% der Bevölkerung eher nach unten geht und maximal waagerecht bleibt.

von Jens1978 - am 03.09.2015 08:15
Anrufe habe ich nie wieder von denen bekommen, wobei diese Anrufe auch mit ein Punkt waren, warum ich gekündigt habe. 1-2 mal täglich Werbeanrufe und SMS, trotz Aufforderung, das zu unterlassen sind einfach nervig gewesen. Auf der SIM stand auch noch Mannesmann, Fun24 (mit günstigen 1,89DM pro Minute) und Nokia 2110i als erstes Handy. Die 0172-Nummer habe ich bis heute.

Hauptgrund war bei mir aber die Tatsache, daß man mir ohne Abschluss eines Pseudo-Festnetzvertrags kein neues Handy geben wollte. Ich sollte mit meiner Festnetznummer wechseln und dann ein Telefon bekommen, das aber über das Mobilfunknetz angebunden ist. Praktisch ein Tischhandy :-) Nur DSL oder andere "schnelle" Datenübertragung konnte man da natürlich nicht bieten, das war lange vor LTE, HSDPA usw. Maximal hätte man mir ISDN bieten können. Schon zum damaligen DSL mit 768kBit/s keine Alternative.
Einmal rüber zum E+ Laden, das Wunschhandy war gratis, günstigerer Vertrag, Kündigung + Rufnummernübernahme ausgefüllt, fertig.
Bei meinen Eltern gab es dann das gleiche Spiel, nur das man bei meiner Mutter die Nummer mit der plötzlichen Vertragsverlängerung probiert hat, und das gleich 2 mal!

Die dreisteste Nummer hat man allerdings bei einer Bekannten meiner Schwester abgezogen. Die hatte ihren Studentenvertrag gekündigt und ist zu E+ gewechselt, da die Studentenverträge deutlich günstiger waren.
Anruf von Vodafone, man hätte da ein tolles Angebot, ob man das mal zuschicken sollte. Leider "Ja" gesagt statt aufgelegt. Statt einem schriftlichen Angebot kam dann ein Paket mit einem Billighandy + telefonisch abgeschlossener Vertragsverlängerung! Widerrufsrecht u.Ä. sahen damals ja auch noch etwas anders aus als heute.
Seit dem steht Vodafone auf meiner persönlichen roten Liste.

von Marc_RE - am 04.09.2015 06:34
Naja solche Storys hört man ja eigentlich von jeder Firma. Egal ob Telekom, E+, o2...

Zitat

Die dreisteste Nummer hat man allerdings bei einer Bekannten meiner Schwester abgezogen. Die hatte ihren Studentenvertrag gekündigt und ist zu E+ gewechselt, da die Studentenverträge deutlich günstiger waren.
Anruf von Vodafone, man hätte da ein tolles Angebot, ob man das mal zuschicken sollte. Leider "Ja" gesagt statt aufgelegt. Statt einem schriftlichen Angebot kam dann ein Paket mit einem Billighandy + telefonisch abgeschlossener Vertragsverlängerung!

Exakt das gleiche hatte die Telekom damals mit mir abgezogen. Ich bekam damals so ein ganz billiges Panasonic Handy zugeschickt mit einem gültigen Vertrag. Die Telekom wollte natürlich keinen Zentimeter nachgeben und das ganze ging zum Rechtsanwalt. Und selbst dann hatten die mich nur mit einer "Einmaligen Sonderzahlung" aus dem Vertrag gelassen. Diese Sonderzahlung war aber fast genauso hoch wie wenn ich die Karte einfach in die Schublade gelegt und nur den monatlichen Grundpreis, der zu der damaligen Zeit noch recht saftig war, bezahlt hätte. :rolleyes:

von Spacelab - am 04.09.2015 09:31
Die Verdrängung des Namens Kabel Deutschland ist bereits im vollen Gange. Ich habe eine App auf dem Phone, die nannte sich "Kabel Deutschland Hotspotfinder". Die App war überwiegend in gelb gehalten. Beim vorletzten update stand dann im gelben Startbildschirm in rot "Kabel Deutschland, ein Vodafone-Unternehmen", seit dem letzten update ist die App komplett in rot gehalten und nennt sich "Vodafone Hotspotfinder".

von FrankSch - am 06.09.2015 05:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.