Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Mischpultschorsch, RGB, elchris, Guido R., Ole, Peter Schwarz, Jo-B, Tom S., Brubacker, Roland G., dxbruelhart

Privates Kulturradio für BW

Startbeitrag von RGB am 11.12.2002 14:32

LFK schreibt Übertragungskapazitäten für ein Spartenradio
und ein Radioprojekt aus


Stuttgart, 11. Dezember 2002 - Der Vorstand der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) hat am 9.12.2002 mit dem Ziel einer weiteren, marktverträglichen Bereicherung der Radiovielfalt in Baden-Württemberg die Ausschreibung von Übertragungskapazitäten für ein privates Hörfunkprogramm der "Sparte Kultur mit einem Schwerpunkt auf klassischer Musik" beschlossen. Voraussichtlich ab 1.7.2003 wird ein von Vorstand und Medienrat der LFK auszuwählender Veranstalter im Raum Stuttgart, Göppingen und Karlsruhe über UKW sowie in Ulm über digitale terrestrische Übertragungskapazitäten (DAB) zu empfangen sein. Weiterhin hat der LFK-Vorstand die Ausschreibung einer UKW-Frequenz in Stuttgart für ein zeitlich befristetes Radioprojekt beschlossen.

Quelle: LfK


Gruss!

Ron

Antworten:

Die ausgeschriebenen Frequenzen:

"privates Hörfunkprogramms der Sparte Kultur mit einem Schwerpunkt auf klassischer Musik":

Stuttgart-Münster 103.9 2,0 kW
Göppingen/Weilheim 103.0 1,0 kW
Karlsruhe 90.4 2,0 kW*

* Die Zuweisung dieser Frequenz erfolgt unter der aufschiebenden Bedingung des Auslaufens ihrer Zuweisung an das überregionale Hörfunkangebot nach § 21 Abs. 1 Nr. 2 LMedienG (z. Zt. "bigFM"). Die LFK behält sich vor, diese Frequenz durch eine in der technischen Reichweite ähnlichen Frequenz auszutauschen.

"zeitlich befristetes Projekt":
Stuttgart-Münster 99,2 MHz 0,300 kW
vorbehaltlich eines etwaigen Austauschs mit der Frequenz
Stuttgart-Münster 97,2 MHz 1,000 kW .

von Tom S. - am 11.12.2002 14:40
Na, dann gibt's also bald Klassik Radio auch in Baden-Württemberg. Langsam machen die sich richtig zu einem bundesweiten Network.

von Brubacker - am 11.12.2002 14:52
Die LFK gibt in der Ausschreibung für die 103.9 mit 2 kW von der Müllverbrennungsanlage eine techn. Reichweite von 1,177 Mio. an. Das dürfte wohl deutlich übertrieben sein, denn mehr als der Talkessel, Esslingen und Teile der Kreise LB und WN dürfte von hier aus wohl nicht drin sein.

An anderer Stelle wird für die 107.7, ebenfalls mit 2 kW, allerdings vom FMT Frauenkopf, eine techn. Reichweite von ca. 1,3 Mio. genannt.

von Roland G. - am 11.12.2002 17:32
Die 103,9 ist frequenztechnisch recht günstig, nach Süden wird sie zwar von der Iberger Kugel (Seefunk-Radio ab 2003) begrenzt; doch gerade dieser Seefunk-Sender wird wohl nicht bis in die Region Stuttgart reichen; so dürfte die Stuttgarter 103,9 doch ein recht grosses Gebiet abdecken können, z.B. bis zum Schwarzwald.
Die 107,7 vom Frauenkopf hat seit Mai 2000 eine grosse Hypothek: Auf 107,8 sendet seit damals der Säntis mit RSI 1 Rete Uno; dieses Signal ist natürlich auch in der Region Stuttgart - mindestens mit trennschafen Empfängern - gut empfangbar. Rund um den Flughafen Stuttgart bedrängt der Säntis die 107,7 schon deutlich; dadurch wird die Reichweite der 107,7 gen Süden, aber auch gen Osten, stark begrenzt. Deshalb hat die 107,7 heute eine deutlich geringere Reichweite als vor der Einschaltung des Säntis auf 107,8.

von dxbruelhart - am 11.12.2002 18:03
Nun ja, Klassik Radio - oder - Radio L-Fun... Aber ob der's wagt??

von Jo-B - am 12.12.2002 10:35
Tom S. schrieb:

Zitat

"zeitlich befristetes Projekt":
Stuttgart-Münster 99,2 MHz 0,300 kW
vorbehaltlich eines etwaigen Austauschs mit der Frequenz
Stuttgart-Münster 97,2 MHz 1,000 kW .


Na herzlichen Glückwunsch. Da kann ich dann in Stuttgart den terrestrischen Empfang von Bayern 3 (99,3) vollends vergessen.... :-(

Wobei ein Tausch mit dem unsäglichen "Freien Radio" vielleicht noch was sinnvolles innehätte...

Bin mal neugierig, ob die "Hithouse-Radio GmbH" um Bernie Bernthaler wieder ne Bewerbung einreicht.....

von Mischpultschorsch - am 12.12.2002 15:15
Kriegst du keinen Grünten?

von elchris - am 12.12.2002 16:01
Die 107,7 soll ja noch auf 4kW aufgestockt werden um gegen den Säntis anzukämpfen, der auf den Fildern doch schon ganz heftig rein"stört".
Was mich ja verwundert ist, daß die 103,0 nun tatsächlich nicht mehr für den Lokalfunk bereitsteht. Der Sender steht recht exponiert an der A8 oberhalb vom Aichelberg und deckt somit exakt die Teile des Landkreises Esslingen ab, die nicht von der 103,9 erreciht werden.

Bayern3 kann in Teilen Stuttgarts auf 99,3 gut empfangen werden, wo Grünten nicht geht.

von Peter Schwarz - am 12.12.2002 22:31
@dxbruelhart: Und oben auf der Alb ist ganz Schluss, da dominiert der Säntis (ähnlich wie auf der 99,9 gg. Heidelberg).

von Guido R. - am 12.12.2002 22:57
Zitat

Kriegst du keinen Grünten?


Im kompletten Stuttgarter Stadtgebiet nicht. Im Umland eigentlich nur auf den südlicheren Höhenlagen (Filderstadt beispielsweise). Dort geht dann auch ABY auf 104,4

von Mischpultschorsch - am 13.12.2002 07:13

DLR

Laut Meldung vom 18.12. soll der DLF neuerdings in Göppingen auf 99.8 mit 0,1 kW senden. In der Liste ist die 99.8 mit Standort Weilheim (Deutsches Haus) aber dem DLR zugeordnet. Obwohl ich von diesem Standort Antenne Filstal (1,0 kW) rauschfrei und in Stereo empfange, bekomme ich auf der 99.8 nichts.

von RGB - am 19.12.2002 16:11
Hat Grünten für seine BR Programme einen Einzug nach BW und der SWR umgekehrt nach Bay?

von elchris - am 19.12.2002 17:02
Chris:

BR nach BW: nein
SWR nach BAY: ja

von Ole - am 19.12.2002 18:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.