[it]Verona Torricelle: Antennen stehen auf historischen Gebäuden

Startbeitrag von Alqaszar am 15.10.2015 22:33

Rai 3 berichtete in einer Sendung über das Problem des Antennenwaldes in Verone Torricelle: Sie verschandeln eine bedeutsame Stätte historischer Militärarchitektur, denn Torricelle ist eigentlich eine Festungsanlage mit Gebäuden, die bis in die römische Zeit zurückreichen.Die Sendung "Report" forscht nun nach und legt den Finger in die Wunde.

http://www.report.rai.it/dl/Report/puntata/ContentItem-2daa6b33-e21a-43ca-8319-fd278fa905c5.html

Antworten:

Habe ich da gerade "Antenne" und "verschandeln" in einem Satz gelesen? :motz:

von Bolivar diGriz - am 16.10.2015 04:50
Dazu gibt es in Italien ja mehrere Beispiele, wo die Antennen dann touristische Orte nicht gerade optisch aufwerten. Ich denke da auch an den Monte Cavo bei Rom, wo es früher sogar mal ein Restaurant gab, heut ist dort nichts mehr außer Bauzäune und Ruinen - und eben die Sendeanlagen.

Aber der italienische Senderwald ist eh ein Auslaufmodell wegen mehrere Gründen.
Die Sendeanlagen sind jetzt schon so alt, dass sie neu errichtet werden müssen, hier tun sich die Betreiber dann zusammen und bauen einen gemeinsamen, neuen und deutlich höheren Turm, der dann die Reichweite für alle verbessert - so geschehen in Friuli und im Veneto etwa. Zusätzlich zu dem gibt's noch die ARPA, die Umweltbehörde, die aus Umweltgründen auch eine Reduzierung anstrebt.

von RTL 102.5 Fan - am 17.10.2015 19:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.