Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
FrankenWalder, Thomas (Metal), Starsailor001, BadestadtFM, Habakukk, DF8NZ (MAK), Robert S.

Reichweite 104,7 Lobenstein-Geiersberg (Anfrage BNetzA 9.11.)

Startbeitrag von FrankenWalder am 04.12.2015 10:09

Da unsere Hofer Lokalsender weiterhin vornehmlich auf UKW setzen wollen,
sticht mir diese Frequenzanfrage in Sichtweite natürlich ins Auge.

THÜRINGEN:
Neu (A): 104,7 Lobenstein (113913, 502648), 550m, 18m, 630W, D 120-180

Die Hauptrichtung ist also der Kreis Hof. (Galaxy Bamberg ist hier nur DX-tauglich).
Da ich mit RadioMobile nicht umgehen kann: könnte mir bitte jemand eine Karte erstellen?
Und wie schätzen unsere erfahrenen Forenteilnehmer die Empfangsprognosen für Hochfranken ein?

Antworten:

Hier bitte:
RM-Karte Lobenstein

von BadestadtFM - am 04.12.2015 10:55
Es ist immer wieder interessant zu sehen wie gut der Sieglitzberg Richtung Osten rauskommt,bei mir kann ich ihn einfach nicht empfangen,nur auf dem Kieferle gelingt der empfang ab und zu mal bei Tropo.

von Robert S. - am 04.12.2015 11:16
Der Sieglitzberg strahlt sehr hart gerichtet in Richtung NORD-OSTEN finde ich.
So Keulenmässig.-zumindest die jetzt dort aufgeschalteten Sender. Die kann man Problemlos in Zeulenroda bzw Landkreis Greiz hören aber absolut nicht mehr in Leutenberg,Kaulsdorf selbst in Wurzbach schon Schwächen und auch fast nicht in Hirschberg/Saale. Nach Süden geht auch nicht arg viel raus.Beifahrertauglich vllt bis Naila grad so!!!
Da geht Bad Lobenstein/Geiersberg 101,8Mhz ja noch besser nach Süden raus.

+++++++++++++++++++++++++

FRAGE: Was soll denn auf der 104,7 mit 630 Watt geplant sein abzustrahlen ?Soll das eine Frequenz für den Landkreis Hof werden evtl??Die Vermutung liegt ja das fast nahe.

Mit dieser Strahlrichtung vor allem aus dieser Höhe könnte man im Kreis Hof schon einiges Abdecken.Etliche Orte haben ja Sichtkontakt zum Sendeturm Sieglitzberg, den sieht man z.B A9 Abfahrt Hof/West wenn man nach Leupoldsgrün fährt ganz gut.Siehe auch am Bsp.Lobenstein/Geiersberg, der steht viel tiefer und geht im nordwestlichen Landkreis Hof schon recht gut.

von Starsailor001 - am 04.12.2015 15:53
Nicht nur ich stelle mir die Frage, was geplant ist, und vor allem: von wem.
Bestimmt kein Sender für vornehmlich Thüringer Publikum.
Vielleicht will die BLM bis zur nächsten Medienratssitzung einen Joker für die Lösung des Hofer Frequenzgerangels aus dem Hut zaubern.

Vielleicht ja nach dem Motto "liebe Euroherz-Betreiber, wenn ihr freiwillig auf die jetzige Galaxy-Kette geht, bekommt ihr eine Galaxy-Stützfrequenz mit Lückenschluss zur Bayreuther 92,7 auf der A9."

von FrankenWalder - am 05.12.2015 08:53
@ FrankWalder : Warum sollten denn gerade die EUROHERZ Betreiber auf die Galaxy Kette ?!?!? Oder meinten sie die EXTRA-Radio Betreiber ? Weil Euroherz will doch die 88,0 für SICH alleine haben....

von Starsailor001 - am 05.12.2015 15:39
Ich glaub auch eher, dass Extra Radio damit was zu tun hat. Die hatten 1992 wegen den Schwierigkeiten mit der BLM schon laut in den Medien darüber nachgedacht, eine Kooperation mit Radio Egerensis aus Eger einzugehen und von Tschechien aus nach Nordost-Bayern zu senden.
Aber das ist nur Spekulation, warten wir halt einfach ab.

von DF8NZ (MAK) - am 05.12.2015 16:39
Glaubt ihr wirklich, dass das fuer die Lokalradio-Versorgung in Hof geplant ist?

So optimal scheint der Geiersberg (wir reden ja nicht vom exponierteren Sieglitzberg) fuer Hof doch nicht zu sein, wenn ich mir den RadioMobile-Plot so ansehe. Welchen Grund sollte es denn geben, nicht einfach von einem Standort nahe Hof abzustrahlen?

Oder moechte man so vielleicht eine Frequenz in Naila frei bekommen und woanders hin verlagern?

von Habakukk - am 07.12.2015 08:23
Die 101,5 aus Naila beißt sich schon ab der Linie Schwarzenbach am Wald- Helmbrechts massiv mit der 101,6 des Kulmbacher (Euroherz-Schwester-)Senders Plassenburg. Ich vermute hinter der Anfrage am ehesten einen überregional im Radiobusiness agierenden Telefonbuchverleger.

Aber eine Kernfrage der unendlichen Frequenzgeschichte ist auch das Statement der BLM,
beide zur Wahl stehenden Frequenzketten seien im Hauptzielgebiet, den Kreisen Wunsiedel und Hof Land und Stadt, in allen Kriterien absolut gleichwertig.

Um das doch auch ungläubigen Laien wie mir plausibel zu machen, bitte ich unsere RadioMobile-Cracks noch einmal um RM-Plots für die bestehenden Ketten
88,0 / 95,1 / 101,5 und
93,4 / 94,0 / 96,5 / 97,3 / 98,1

Vielen Dank.

von FrankenWalder - am 08.12.2015 23:53
Ich muß mal sehen wann ich dazu komme. Eventuell nach :-( dem WE.

von Thomas (Metal) - am 09.12.2015 07:05
In drei Tagen ist Weihnachten, darum hole ich den Thread wieder hoch.
Mir geht es abseits der augenscheinlich für den Raum Hof angefragten Thüringer 104,7 um die bestehenden Lokalfrequenzketten.

Die Lokalradios hier in Nordostoberfranken stellen sich schon auf den nächsten Gütetermin bei der BLM ein, wo es um den Besitz der 88,0 samt Randfunzeln geht, bzw. um die Notwendigkeit, sich auf der altneuen Frequenzkette eine Hörerschaft aufzubauen. DAB vom Ochsenkopf ist zurzeit kein Thema, um die eigenen Ansprüche nicht zu gefährden. Die BLM argumentiertbei der Schlichtung mit der absoluten "Gleichwertigkeit" beider Frequenzketten im definierten Sendegebiet der beiden Landkreise HO und WUN.

Deshalb bitte ich unsere RadioMobile-Cracks noch einmal um Plots
für die bestehenden Ketten
88,0 / 95,1 / 101,5 und
93,4 / 94,0 / 96,5 / 97,3 / 98,1

Vielen Dank und frohe Weihnachten

von FrankenWalder - am 21.12.2015 21:51
...ist fertiggerechnet und liegt auf der Festplatte :-( . Ich muß also nur noch hochladen :-) .

von Thomas (Metal) - am 22.12.2015 06:57
Zitat
Thomas (Metal)
...ist fertiggerechnet und liegt auf der Festplatte :-( . Ich muß also nur noch hochladen :-) .


SUPER

von FrankenWalder - am 22.12.2015 07:51
88,0 / 95,1 / 101,5
http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4ex-6d28.jpg


93,4 / 94,0 / 96,5 / 97,3 / 98,1
http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4ew-d373.jpg


von Thomas (Metal) - am 22.12.2015 21:04
Vielen Dank Thomas,
Die Karten helfen echt weiter. Das BLM-Argument der Gleichwertigkeit ist nicht ganz korrekt.

Abgesehen von störenden Gleich- oder Nachbarkanal-Belegungen, die die jetzige Galaxy-Funzelkette noch weiter einschränken, fällt beim Vergleich schon der fehlende Overspill ins Vogtländische, wo Extra-Radio bei Oldie-Freunden sehr beliebt ist, ins nördliche Stiftland (Orientierung nach Marktredwitz) und in den Raum Gefrees-Bischofsgrün, der sich traditionell nach Münchberg orientiert und Frankenpost liest, einfach weg. Ein weiteres Handycap für den Sender, der sich auf altneuen Frequenzen ein neues Stammpublikum aufbauen muss.

So gesehen ist der Sender, der die 88,0 behalten darf, der Gewinner.
Bis das definitiv ausgekaspert ist, wird keiner der beiden auf DAB gehen.

von FrankenWalder - am 23.12.2015 21:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.