Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
23
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
freiwild, flinki, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, kampfkater, catperson, Manager., CBS, Marc_RE, Noch'n Saarländer, Handydoctor, ... und 6 weitere

Vor 25 Jahren...

Startbeitrag von SM6VPU am 15.12.2015 17:20

Wurde DFF 1 um 19.58 Uhr von ARD übergenommen....

Ich kann es fast nicht verstehen daß 25 Jahren passiert haben.

SECAM zu PAL...


Rücksicht Freitag 15. Dezember 1990 DFF 1 letze Minuten


(€dit : Threadtitel angepasst , Ch.Wiggum)

Antworten:

Re: Für 25 Jahren...

Zitat
SM6VPU
SECAM zu PAL...
War der Wechsel nicht schon im Juli 1990?

Und von Dezember 1990 bis Dezember 1991 fungierte der DFF doch quasi als Landesrundfunkanstalt für die fünf neuen Bundesländer, mit DDF-Fensterprogramm von 17-20 Uhr (und Subregionalisierung für die Landesprogramme, oder liefen die da schon im zweiten?), wie damals auch zwischen den ARD-Anstalten üblich.

Die ersten Minuten gibt's hier übrigens in besserer Qualität, und hier die ersten Minuten der 20:15-Uhr-Sondersendung.

von freiwild - am 15.12.2015 18:48

Re: Für 25 Jahren...

Damit wurden viele VHF-III-Antennen ihres Nutzens beraubt ;-) . Gerade dort wo UHF der DDR-Sender zu schlecht war konnte man dagegen noch viele dieser Antennen für DDR-F1 sehen. Als Paradebeispiel fällt mir Hamburg ein. Dort war die 2. VHF-Antenne für Schwerin Standard, während ich dort nie auch nur eine einigste UHF-Antenne für DDR-F2 gesehen hatte. [OT: Die Gründe mit E29 vs E30 und schlechterem Standort sind hier im Forum schon länger besprochen worden.]

von Thomas (Metal) - am 15.12.2015 18:57

Re: Für 25 Jahren...

@ freiwild:

Nein, die Integration der DFF 1 Senderkette (ex DDR 1) ins "Erste" der ARD war tatsächlich heute vor 25 Jahren.

Aus dff 2 (ex DDR 2) wurde bis Ende 91 die DFF Länderkette, wo auch die Landesprogramme zu sehen waren.

von Manager. - am 15.12.2015 19:13

Re: Für 25 Jahren...

Zitat
Manager.
Nein, die Integration der DFF 1 Senderkette (ex DDR 1) ins "Erste" der ARD war tatsächlich heute vor 25 Jahren.
Ich meinte den Wechsel von SECAM zu PAL. ;)

Zitat
Manager.
Aus dff 2 (ex DDR 2) wurde bis Ende 91 die DFF Länderkette, wo auch die Landesprogramme zu sehen waren.
Ah, danke. :)

von freiwild - am 15.12.2015 19:33

Re: Für 25 Jahren...

Achso... ;)
Ja - auch der Wechsel SECAM => PAL war nach meinen Aufzeichnungen am 15.12.90.


Früher hab ich so Dinge immer mitgeschrieben. Konnte ja nicht ahnen, dass mal sowas wie Internet kommt. ;)

von Manager. - am 15.12.2015 19:39
Dann habe ich das irgendwie mit der D-Mark verwechselt. :D

Danke Dir!

von freiwild - am 15.12.2015 20:08
In Hamburg und Umgebung wurden wirklich die VHF Antennen für Schwerin unbedeutend. Im Kabel war Schwein noch einige Zeit drinn, da hatte man also 2x ARD. Ging einige Wochen so , bis die Kabelbetreiber das gemerkt haben. In Normallfall hatte man DDR1 ja auf Programmplatz 4, zumidest hier in HH und Umgebung. Mich würde interessieren, was nach der Abschaltung von DFF1 auf den 4.Programmplatz bei den Leuten kam...... und was hier auch schon geschrieben wurde: ich habe keine einzige UHF für Schwerin (K29) hier in der Umgebung gesehen. In meiner Heimatstadt Geesthacht , konnte man DDR2 (K34) vom Brocken mal mehr mal weniger gut empfangen.Ich hatte damals nur eine UHF Gitterantenne auf HH Fernsehturm gerichtet,allerdings hat die auch für die "Nebenkeule" vom Brocken funktioniert. Auf der anderen Elbseite,in der" Marsch" , ging der K34 sifar schon mit Zimmerantenne, in fast Ortssender Qualität

von kampfkater - am 16.12.2015 07:53
Meine Fresse, jetzt weiß ich wenigstens, weshalb ich das nicht selbst live gesehen hatte, das war ja damals schon voll auf Zielgruppe 70+, und ich war ja zu der Zeit auch noch 25 J jünger. Im Prinzip hat sich am Hauptprogramm von ARD/ZDF um 20:15 bis heute nichts gändert, nur, dass die meisten Zuseher von vor 25 Jahren vermutlich jetzt schon tot sind ;-).

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 16.12.2015 09:09
:drink:

von kampfkater - am 16.12.2015 11:49
Hallo,

aber, wer erinnert sich?

Die im DFF Sendegebiet sehen alles,
nur nicht "Dallas".

Jaja, die "Rechte-M*FIA" gab es vor einem Vierteljahrhundert auch schon. Und so konnte man auf den Kanälen des ehemaligen DFF zwar die ARD sehen, aber eben ohne diese "hochwertige" Serie. Ich glaube, irgendwan einigte man sich.
Kann sich noch jemand daran erinnern? Ich weiß es deshalb noch, weil nach dieser Übernahme zahlreiche Gemeinschaftsantennen auf den örtlichen Kanal umgestellt wurden um aufwändige Antennenkonstruktionen, Filter, Weichen, Kanalsperren usw zu demontieren. Und alles zu verschrotten, :-(. Und eines Dienstags-Abend dann die böse Überraschung...

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 16.12.2015 16:04
Zitat
kampfkater
Im Kabel war Schwein noch einige Zeit drinn, ...


Ich erinnere mich noch an die Übergangszeit, als bei uns in Nordhessen auf dem ehemaligen Programmplatz von DFF 1 das Erste Programm mit DFF-Regionalprogramm in gleicher Bildqualität lief, also mit Spikes und Geisterbildern ohne Ende. In dieser Zeit hatten wir das Erste Programm viermal im Kabelnetz, mit jeweils unterschiedlichen Regionalprogrammen. Das man auf dem Kanal auch ein anderen Sender hätte einspeisen können, der für die Zuschauer einen Mehrwert bringt, darauf ist man bei der DBP-Telekom damals anscheinend nicht gekommen.

von Lahnwelle - am 16.12.2015 18:04
Meine 15 Element Harzantenne für K6 und K10 hatte ich bald demontiert, zu Gunsten einer CB-Antenne, mit der Aufschaltung der ARD auf K35 aus Wiederau. Es war keine VHF-Antenne mehr nötig und Bild/Ton-Qualität via UHF war viel besser als der olle K6-Sender vom Brocken oder der K10 Fernempfang. Ich denke mal der K35 ging Anfang bis Mitte 1991 in Betrieb, ich weiß es nicht mehr genau. CB-Funk war sehr spannend zu dieser Zeit, da wir fast alle noch kein Telefon hatten.
Im ARD-Testbild stand auf K35 Sender Zeitz, den es natürlich nie gab.
Es gab von nun an 3 Programme mit einer UHF-Antenne nach Wiederau, K22 Länderkette, K35 ARD, K42 ZDF (Aufschaltung schon letztes Quartal 1990 mit Anfangs nur 50kW), Mit der Abschaltung der Länderkette und Aufschaltung des MDR ging noch Wiederau K52 in Betrieb (auch als Sender Zeitz), da K22 ja an MDR-Sachsen ging.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 16.12.2015 18:41

Re: Für 25 Jahren...

Zitat
Manager.

...auch der Wechsel SECAM => PAL war nach meinen Aufzeichnungen am 15.12.90.

Genau weiß ich den Wechseltermin auch nicht mehr,:gruebel: aber ich glaube es war schon eher. Ich hatte einen Schneider-Fernseher nur mit PAL und während einer laufenden "noch" DFF-Sendung am Abend wurde das Bild farbig.
Man hätte tatsächlich Buch führen sollen.

Gruß, flinki

von flinki - am 17.12.2015 09:46

Re: Für 25 Jahren...

Zitat

Genau weiß ich den Wechseltermin auch nicht mehr,:gruebel: aber ich glaube es war schon eher. Ich hatte einen Schneider-Fernseher nur mit PAL und während einer laufenden "noch" DFF-Sendung am Abend wurde das Bild farbig.
Man hätte tatsächlich Buch führen sollen.


Yeah, das weiß ich auch noch. Hatte einen kleinen "Westfernseher" (von der Oma Ihrer Westverwandschaft aus Grevenbroich, der konnte auch nur PAL. Nachmittags aus der Schule heimgekommen und das Bild war bunt/farbig. Es lief allerdings gerade Mist, irgendein Konzert (Streicher in Großaufnahme) oder sowas darum blieb ich nicht lange dran.

An das Datum kann ich mich nicht mehr erinnern. Aber ich glaube diese Umstellung wurde damals im Vorfeld angekündigt so das es eigentlich keine so große Überraschung war.

Zitat

während einer laufenden ..Sendung .. wurde das Bild farbig.


Ich finde es ja erstaunlich daß das einfach so mitten im laufenden Programm umstellbar war...

von Felix II - am 17.12.2015 18:43

Re: Für 25 Jahren...

Zitat
Felix II
Ich finde es ja erstaunlich daß das einfach so mitten im laufenden Programm umstellbar war...


Ach was, das konnte doch sogar schon Willy Brandt. ;)

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 17.12.2015 19:26

Re: Für 25 Jahren...

Und der Schalter eine unglaubliche Reaktionsgeschwindigkeit^^

von Noch'n Saarländer - am 17.12.2015 21:18

Re: Für 25 Jahren...

Es war ein sehr empfindlicher Schalter ;)

von CBS - am 17.12.2015 21:52

Re: Für 25 Jahren...

Da ist der Knopf! ;)


von Handydoctor - am 18.12.2015 06:06
Der steht heute in Fürth im Rundfunkmuseum. Es ist sogar ein Kabel dran, das offensichtlich aber nicht benötigt wurde.
Letztendlich ist das ein Not-Aus Grobhandschalter. Sieht aber schön aus. Wer mal Willy Brand spielen möchte: http://www.schrack-technik.de/shop/grobhandschalter-not-aus-1-schliesser-1-oeffner-rastend-mm229748.html

Da die Studios eh in PAL waren, in Secam kann man nicht nachbearbeiten, mußte man lediglich den Normwandler ausschalten.
Gut, hätte man etwas feierlicher machen können.

von Marc_RE - am 18.12.2015 08:03

Re: Für 25 Jahren...

Zitat
Marc_RE
Da die Studios eh in PAL waren...


Dieses Gerücht ist anscheinend nicht totzukriegen - was nichts daran ändert, daß es ein Gerücht ist. Das DDR-Fernsehen produzierte bis zum Schluß in SECAM. Nur um Gerätschaften herum, die nicht (mehr) in SECAM zu beschaffen waren (genannt wurden Reportagekameras), bildeten sich zum Schluß PAL-Inseln.

Dagegen hat wohl das tschechische Fernsehen tatsächlich in PAL produziert. Bei den Polen bin ich mir nicht sicher.

Zitat

in Secam kann man nicht nachbearbeiten...


Natürlich kann man in einem SECAM-Studio nachbearbeiten, man muß das SIgnal nur weiter auseinandernehmen. Der Trick, der bei PAL in manchen Situationen eine Abkürzung ermöglichte, war spätestens am Beginn der 80er Jahre irrelevant, da die Studios eh' mit den Farbkomponenten arbeiteten.

Zitat
flinki
Ich hatte einen Schneider-Fernseher nur mit PAL und während einer laufenden "noch" DFF-Sendung am Abend wurde das Bild farbig.


Der 15. Dezember 1990 war definitiv ganztägig in PAL, auch auf der "Länderkette", dem alten DFF 2 und dem Vorläufer der Ost-Dritten. Beim "Best of DFF" bis 19.58 konnte man sich noch an schönen SECAM-Artefakten, brav nach PAL konvertiert, erfreuen. Mit der Tagesschau war es dann vorbei.

Der 15. Dezember 1990 war übrigens ein Samstag, auch wenn hier etwas anderes behauptet wird.

Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Zitat
Felix II
Ich finde es ja erstaunlich daß das einfach so mitten im laufenden Programm umstellbar war...


Ach was, das konnte doch sogar schon Willy Brandt. ;)


Zitat
Noch'n Saarländer
Und der Schalter eine unglaubliche Reaktionsgeschwindigkeit^^


Auch da gibt es eine Story zu: Eigentlich war es in der Technik nicht vorgesehen, den PAL-Burst einfach so ab- und zuschalten zu können. Also haben die Techniker etwas gebastelt, um das doch machen zu können. Der Techniker, der die echte Ehre hatte irgendwo tief in der Elektronik die Farbe einzuschalten, konnte aber den Bildschirm mit der Übertragung nicht sehen. Also hat ein Kollege ihm zugerufen, wann es so weit ist. Mit dem bekannten Ergebnis... :-)

Catperson

von catperson - am 19.12.2015 15:18

Re: Für 25 Jahren...

Zitat
catperson
Zitat
flinki
Ich hatte einen Schneider-Fernseher nur mit PAL und während einer laufenden "noch" DFF-Sendung am Abend wurde das Bild farbig.


Der 15. Dezember 1990 war definitiv ganztägig in PAL, auch auf der "Länderkette", dem alten DFF 2 und dem Vorläufer der Ost-Dritten. Beim "Best of DFF" bis 19.58 konnte man sich noch an schönen SECAM-Artefakten, brav nach PAL konvertiert, erfreuen. Mit der Tagesschau war es dann vorbei.
Catperson

das spräche dann ja also auch dafür das schon am Tag vorher "umgeschaltet" wurde.

Gruß, flinki

von flinki - am 19.12.2015 15:39

Re: Für 25 Jahren...

Zitat
flinki
...das spräche dann ja also auch dafür das schon am Tag vorher "umgeschaltet" wurde.


Mir ist nichts derartiges bewußt, aber ich habe auch nicht immer alles beobachtet. Die Zeiten waren sehr chaotisch - auch was die Technik anging - und es ist nicht auszuschließen, daß da jemand der Finger ausgerutscht ist. Mitten in der Sendung umzuschalten war mit Sicherheit nicht so geplant.

Catperson

von catperson - am 20.12.2015 00:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.