Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Jens1978, DH0GHU, DigiAndi

DW Mess- und Empfangsstation Bockhacken

Startbeitrag von Jens1978 am 16.01.2016 17:41

Bekanntermaßen betreibt die Deutsche Welle keine Kurzwellensender mehr. Allerdings hat die DW zur Überwachung ihrer Ausstrahlungen eine Mess- und Empfangsstation in Bockenhacken betrieben. Demzufolge ist diese doch eigentlich jetzt nicht mehr nützlich. Was ist denn der aktuelle Zustand der Anlage? Wird diese überhaupt noch benutzt?

Hier zwei informative Links:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bockhacken
http://www.fading.de/bockhack.php

Antworten:

Wäre überhaupt interessant, bis wann die Anlage betrieben wurde. Ich gehe mal davon aus, dass schon zu Zeiten, als die Deutsche Welle noch so etwas wie "Hörfunk" gemacht hat, die Anlage außer Betrieb genommen wurde.

Kennst du den Artikel zur Mess- und Empfangsstation Bockhacken aus den Rundfunktechnischen Mitteilungen vom Januar 1965?

von DigiAndi - am 17.01.2016 20:30
Zumindest wurden bereits ab 2005 die SAT-Überwachung sowie die Bedienung des kurzwellenpeilers und der Empfangsanlagen nach Bonn verlegt:
http://www.dw.com/de/%C3%B6ffentlicher-teilnahmewettbewerb-nach-vol-aufgabenverlagerung-der-mess-und-empfangsstation-bockhacken/a-1563849

http://www.dw.com/popups/pdf/1239589/teilnahmewettbewerbaufgabenverlagerungbockhackenpdf.pdf
(gewinntauchgleichdentitellängsterfilenameimnetz...).



Ich gehe davon aus, dass die Anlage weiter existiert - so teuer ist das nun ja auch nicht, und Gründe gibts noch:
http://www.dw.com/popups/pdf/50646807/kurzwellenfrequenzen-winter-2015.pdf

von DH0GHU - am 18.01.2016 10:13
Zitat
DigiAndi
Wäre überhaupt interessant, bis wann die Anlage betrieben wurde. Ich gehe mal davon aus, dass schon zu Zeiten, als die Deutsche Welle noch so etwas wie "Hörfunk" gemacht hat, die Anlage außer Betrieb genommen wurde.

Kennst du den Artikel zur Mess- und Empfangsstation Bockhacken aus den Rundfunktechnischen Mitteilungen vom Januar 1965?

Vor rund 10 Jahren hatte ich etwas in einer DW Broschüre darüber gelesen. Vorher kannte ich die Station gar nicht. Von daher gehe ich stark davon aus, dass die Anlage zu jener Zeit auch aktiver Bestandteil der Deutschen Welle war. Sinnvollerweise könnte die BNetzA ja eine solche Anlage übernehmen. Oder alternativ halt der geneigte Funkamateur oder auch sonstige Funkfreund ;-)

Den Bericht aus der RTM aus 1965 kenne ich leider nicht. Hast du zufälligerweise? Ansonsten müsste ich mir den mal besorgen.

[Edit]
Sehr interessante Ausschreibung die oben verlinkt wurde. Demnach wurde die Station 2005 aufgelöst und eine größere Umbaumaßnahme durchgeführt indem die Funktionalität nach Bonn verlagert wurde. Sehr interessant. Jetzt wäre noch interessant, ob dieser Umzug tatsächlich realisiert wurde und was mit der installierten Anlage in Bonn passierte. Auch was mit der Anlage in Bockhacken zwischenzeitlich passiert ist wäre durchaus interessant.
Aber wenn man sich das alles auch in Ruhe durch den Kopf gehen lässt: In den Jahren um 2005 rum wurden sehr viele Investitionen in die KW-Sender, das Funkhaus sowie die MES Umsetzung von Bockhacken nach Bonn sowie die Erstellung der Fernempfangsstellen getätigt und Gelder verbraucht. Ein paar Jahre später wurde alles abgeschaltet.

von Jens1978 - am 18.01.2016 12:31
Die eigentliche Kurzwellenempfangstechnik (Peilantennen etc) verblieb in Bockhacken... Dass man z.B. Peilanlagen aus der Ferne steuert und nutzt, ist heutzutage ganz normal... Man braucht keinen Techniker vor Ort, sowas braucht nicht alle Nase lang Wartung wie ein Röhrensender.

von DH0GHU - am 18.01.2016 13:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.