Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 12 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
gb, Schwabinger, The Jazzman, Manager., Wettermän, Scrat, LionHN, mago, KlausD, Holderberg, Richard1

Martina Straaten und Herr Jäger nicht mehr bei RTL Radio

Startbeitrag von Richard1 am 27.08.2004 21:42

Kann es sein, dass Martina Straaten und Herr Jäger nicht mehr bei RTL Radio sind. Es läuft nicht mehr Martina am Morgen sondern die Sendung Radiowecker und auch auf der RTL Radio Homepage sind die beiden verschwunden. Hat jemand Infos, was passiert ist??????????

Antworten:

Also ich meine sie lezte Woche noch gehört zu haben am Vormittag.

von mago - am 28.08.2004 07:43
Wie interessant. ;-)

Bei http://www.rtlradio.de wird zwar noch dieses erwähnt:

RTL RADIO Martina am Morgen

Frau Straten und Herr Jaeger mit viel Witz, guter Unterhaltung, vielen Informationen und den besten Hits mit Gefühl.


Auf der "Team"-Seite sind die genannten Herrschaften tatsächlich verschwunden. Und das lädt zu Spekulationen ein.

Kann es sein, daß eines schönen Tages vor gar nicht langer Zeit, ein hilfloses Mikrophon auf dem Kirchberg ganz einfach die Membran voll hatte und des geistlosen Geschreies überdrüssig auf Rache sann? Da erinnerte sich das Mikrophon an bessere Tage und dachte an Rainer Holbe, der einst aus der Villa Louvigny von "Unglaublichen Geschichten" und paranormalen Ereignissen so unterhaltsam berichtete. Das Mikrophon nahm all seinen Mut zusammen und sandte eine geheime, verschlüsselte Botschaft durch die Kabelwirren des Funkhauses aus ... und wurde von einem mysteriösen Medium gehört.

Dieses Medium verstand das Mikrophon sofort und schickte von allen unbemerkt eine Energiedosis zurück nach Luxemburg. Es sollte nicht lange dauern bis Martina S. wieder vor sich hin schrie während über Luxemburg die Sonne aufging, die Vögel ihr herrliches Morgenlied zwitscherten und sich der Nebel langsam über die Täler des Großherzogtums erhob. Das Mikrophon wußte, jetzt ist der Moment gekommen. Es bündelte alle Energie, konzentrierte sich und als Martina S. gerade die Uhrzeit schreien wollte, öffnete sich das Mikrophon in zwei Teile, wurde immer größer, vibrierte und saugte Martina S. einfach ab.

Was die Energie mit ihr machte ist noch unklar. Herr J. jedenfalls grabschte nach dem letzten Croissant im Studio und verließ panisch das Funkhaus.

gb

von gb - am 28.08.2004 09:40
@ gb: Na, na - dann erinnert sich aber jemand noch recht gut an Geschichten in und um Studio 4 in der legendären Villa Louvigny am sonnenumfluteten Parc Municipal und beim Croissant auf dem Place d'Armes in "Lucky Luxemburg :D

von KlausD - am 28.08.2004 10:48
Es ist sowieso für Oktober 2004 Programmänderungen vorgesehen, wo die beiden eh nicht mehr reinpassen. Also warum so traurig sein...

von Holderberg - am 28.08.2004 10:59
@ KlausD

RTL Radio gehört doch zu meinen bevorzugten "Diskussionsgebieten" - und auf dem Kirchbergt wird regelmäßig alles in Bewegung gesetzt (bis auf den Verstand), um mir Munition zu liefern. Das da ein Mikrophon irgendwann nicht mehr mitmachen will, ist doch klar.

Ganz so wie der untere Schuh in der aktuellen Asics Werbung an der Stromleitung baumelnd im einsetzenden Regen sagt: "Na, ganz toll!"

Aber sehr wohl, Luxemburg hat ein äußerst spezielles Flair...

gb

von gb - am 28.08.2004 11:51
@ Holderberg und alle Anderen:

Welche Änderungen sind bei RTL Radio vorgesehen?!

von LionHN - am 28.08.2004 18:41
@ LionHH

Zu diesem Zeitanpunkt, an einem kreuzlangweiligen Freitagabend ist aus dem "Sender mit 3 Buchstaben" ein "Radio mit 4 Moderatoren" geworden: Julia, Tanja, Christian & Danny sind die letzten Hoffnungsträger von Holger R., die ihm weder gefährlich noch nützlich sind. Kurzum: Personale und programminhaltliche Indifferenz i.S. von "ist uns hier allen egal".

Änderungen: Irgendwo verbreitete sich dieser Tage, RTL Radio mutiere nun zu einer Schlagerwelle. Würde sogar Sinn machen, nachdem RPR2 im fast identischen Sendegebiet trotz guter Quote eingestellt wurde.

Anderes Buschklopfen spricht ja von einem Regionalprogramm von 14-19 Uhr für RLP und Luxemburg auf 93.3 und 97.0 MHz. Fragt sich nur, warum erst ab 14 Uhr, das Früh- und Vormittagsprogramm ist doch ohnehin vernünftig nicht mehr außerhalb des genannten Gebietes zu hören. Oder nimmt da noch jemand Rücksicht auf versprengte und noch nicht werbefrustrierte Kabel- und Satellitenhörer?

Man sieht, es ändert sich nichts wirklich.

gb

von gb - am 03.09.2004 22:34
@gb

du hast den Markus Steinkuhl vergessen. Der sitzt seit einigen Wochen hinter dem Mikro, ist aber in der Website nicht zu finden.



von Wettermän - am 04.09.2004 06:49
Du lieber Himmel!

"Danny & Frank" - der neue Morgen bei RTL RADIO

Ab jetzt gibt es keine Ausreden mehr zu Verschlafen:
Für den perfekten Start in den Morgen sorgen ab sofort Danny & Frank - montags bis freitags von halb sechs bis um zehn.
Selbstverständlich erfahren Sie bei den beiden alles, was für Ihren Start in den Tag wichtig ist: Nachrichten, das aktuelle Wetter, interessante Interviews, der Blick in die Sterne im RTL RADIO - Horoskop, das neuste aus der Welt der Promis, Stars und Sternchen im RTL RADIO Showgeflüster. Für gute Laune sorgen übrigens nicht nur Danny & Frank, sondern auch die RTL RADIO - Comedy Classics.


Welch' eine Sensation, das wird der Quotenkiller, darauf hat die deutsche Radiolandschaft gewartet. Und der Höhepunkt: Sogenannte Comedy (Sketch vielleicht über Biogemüse) im Studio auf dem Niveau allerübelsten Schultheaters.

Nebenbei, was bedeutet eigentlich "...jetzt gibt es keine Ausreden zu Verschlafen"? Sollen wir keine Ausreden mehr verschlafen, Ausreden wofür? Oder meinte der Schreiberling auf der Webseite "...keine Ausreden zum Verschlafen", was eigentlich lauten müßte "...keine Ausreden für das (oder "fürs") Verschlafen" - was alles vollkommen deplatziert klingt.

Aua, RTL Radio.

gb

von gb - am 06.09.2004 08:14
Bleibt die langweilige nichtssagende EINSCHLAFMUCKE auch ab Okt. 2004? :D

@gb
"Zum" (zu dem) ist eine Abkürzung, schreibt man eigentlich in einer PM nicht.
Zu verschlafen klingt nicht falsch. Das Verschlafen. Ich habe verschlafen. Ich bin zu verschlafen.
Jetzt gibt's keine Ausrede (DAS PROGRAMM) zu verschlafen meinen die Radio-Dilettanten (aber unangefochtener Meister im "wie mache ich schlechtes Radio-Wettbewerb") wohl.
Der Aussage kann man eigentlich nichts hinzufügen, denn wenn sich das Anti-RTL-Programm nicht bald ändert, gibt es für die Verantwortlichen der RTL-Group kein Verschlafen mehr sich dieses Produktes zu entledigen, das eigentlich alles unternimmt, um den Namen RTL irgendwie zu sabotieren.

Zu M. Straten: Es wird gemunkelt, die Süße heuert bei Salü an... Mal schauen, ob es sich Salü erlauben kann, dass eine ihrer Mods für peinliche Sampler-CD's ihre Stimme und Namen hergibt. Wohl nicht :D

von Schwabinger - am 06.09.2004 17:43
Ist das jetzt der erste Schritt zu einem (viel billigerem) Programm mit Mantelprogramm und regionalen Fenstern?

von The Jazzman - am 06.09.2004 17:49
@ Schwabinger

Wir sind so kurzsichtig!

Was uns die, der deutschen Sprache nur fragmentartig kundigen Webseitenbastler (***) in Luxemburg sagen wollten war:

"Ab jetzt gibt es keine Ausreden mehr, zu verschlafen".

So ein böses, kleines, hinterhältiges Komma, das mit einem Mal sinnstiftend wirkt.

Auf der aktuellen Startseite des Dudelfunks fehlt das Komma zwar weiterhin, aber so plakativ vor das Auge gehauen, ist angeführte Erkenntnis nicht zu leugnen.

Haben wir's doch noch geschafft.

gb

(***) Das sollte auch nicht wundern, denn Holger R. umgibt sich lieber mit Praktikanten, deren Eignungskriterium eher ein PKW (der Sender liegt weit draußen) als IQ (wir sind schon unten angekommen, danke) ist.

von gb - am 09.09.2004 14:45
@gb

Du stichst da ja in ein Wespennest. Ohne Korintenkackerei zu betreiben, ABER wenn man sich mal die HP von den Radio-Dilettanten aus Luxemburg antut.
www.rtlradio.rtl.de/index.php?ct=frequenzen&pt=frequenzen

"Wenn Ihr Auto- oder Küchenradio noch eine MW- Oder AM Taste hat, drücken Sie doch mal drauf: 1440 Khz"

(oder mitten im Satz bleibt klein geschrieben, Kilohertz kürzt sich als KHz ab)

Wer suchet, der findet! Europaweit ist RTL RADIO zu empfangen via Satellit. Für alle mit einer Schüssel auf den Dach - hier der genaue Empfang: RTL RADIO befindet sich auf dem Satelliten - Astra 1a

(dem Dach lieber Luxemburger).

:joke:

Auf der HP gibt’s auch eine Rubrik extra für Praktis. Wenn man nur mit Praktikanten arbeitet (vom HP-Bastler bis hinauf zum PD) ist das immerhin ein Trost und geradezu entwaffnend ehrlich. Wenn RTL sich nun mit Bertis 2day auf 89,0 hier paaren würde, nicht auszudenken :D

von Schwabinger - am 09.09.2004 17:37
Für alle mit einer Schüssel auf den Dach

Haben die etwa unseren Mannheimer "Freund" als Webmaster? :D

von Manager. - am 09.09.2004 19:27
Hallo,da! Mal in Kauf nehmend als Klugscheisser abgeurteilt zu werden... RTL Radio sendet über ASTRA 1H/Digital 12.344 Ghz H 27500SR sowie 11.391 H 1641ZF 7.74/7.92 und 7.38/7.56 sowie 11.273 H 1523ZF 7.38/7.56-beide ASTRA 1F. Der von ihnen genannte ASTRA 1A verbringt sein Rentnerdasein auf 5 OST.. :rolleyes: ;) Gibts mehr über Bertis 89,0? Ich war Aktiver Hörer von der "Stimme aus Sendling" von 90-95.Grüsse,Christian



von Scrat - am 10.09.2004 00:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.