Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
183
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Stunden, 29 Minuten
Beteiligte Autoren:
Spacelab, DX-Fritz, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, pomnitz26, delfi, DABM, andimik, Cha, Felsberg, martin2, ... und 45 weitere

TecTime TV ( Dr. Dish TV) stellt Verbreitung über Satellit Astra ein

Startbeitrag von DABM am 19.02.2016 07:24

So ein scheiß nur weil mann eine Umfrage gemacht hat will mann gleich nicht mehr auf Astra senden.

Laut Satellifax.
TecTime TV stellt lineare Verbreitung über Satellit Astra ein
Der Sender TecTime TV (zuvor: Dr. Dish TV) hat angekündigt seine lineare Ausstrahlung über Satellit Astra, 19,2° Ost, einzustellen. Das Programm gebe es aber weiter webbasiert als HD-Stream, auch im SmartTV. Eine Umfrage unter Zuschauern hätte laut Senderangaben ergeben, dass inzwischen 92 Prozent der Empfangsgeräte über eine HbbTV/Smart TV-Funktion verfügten. Der Sender könne durch den Schritt bei den Distributionskosten sparen. Diese Ersparnisse flößen in die Studiotechnik und die Entwicklung neuer Formate.

Die 50 interessantesten Antworten:

Kann man so pauschal noch nicht nicht sagen, da übers Internet der grösste Teil der relevanten Zielgruppe erreicht wird und sowieso nur Technikfreaks das Programm geschaut haben, die auch meist sowieso Internetanschluss haben und oder Hbb-TV nutzen.
Wenn man mindestens 3MBit im Downstream hat, ist das Anschauen von TecTime-TV derzeit übers I-net schon in besserer Qualität möglich als via 19,2E. Vielleicht sind nun auch Gelder dafür übrig mal etwas interessanterern Inhalt zu machen und nicht so viel gesponserte Produktwerbung.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 19.02.2016 08:57
Meiner Ansicht nach hat das Sterben auf Raten schon vor längerer Zeit begonnen. Immer weniger Inhalt, dafür immer mehr "Dauerwerbesendungen". Mit dem guten alten Dr. Dish TV hatte das was da die letzte Zeit gesendet wurde gar nichts mehr zu tun. Aber auch TecTime TV ist mittlerweile nur noch ein Schatten seiner selbst.

Nur noch als Livestream übers Netz zu senden haben schon einige Programme versucht. Und sie sind alle früher oder später verschwunden. Was ist denn das überhaupt für eine Rechnung? 92% haben einen Internet fähigen TV bzw. ein Internet fähiges Gerät an ihrem TV Gerät angeschlossen. Das heißt aber nicht zwangsläufig das diese Funktion auch genutzt wird. Und schon gar nicht das diese Funktion auch zum TV schauen genutzt wird. Die Frage war ja schon komplett falsch gestellt. Man hätte fragen müssen "Schauen Sie uns über Sat oder Internet?" oder zumindest mal "Würden Sie uns übers Internet schauen?". Auf mich wirkt das als hätte man eine Ausrede gesucht um die teure Satverbreitung einzustellen. :rolleyes:

von Spacelab - am 19.02.2016 09:06
Das ist etwas überraschend, da es ja dutzende Minisender ohne große Zuschauerschaft auf Sat gibt und TecTime war ja noch einigermaßen zielgruppenorientiert, obwohl es so gut wie nur noch Werbeshows waren. Vom guten alten Dr. Dish TV, der auf wechselden Sats ein 90 Minuten hochinteressantes Programm lieferte sind wir ja inzwischen weit weg. Mich erstaunt, dass angeblich schon 92% der TVs mit Smart/Hbb ausgestattet seien, wennauch es um die eigenen Zuschauer ging. Wer weiss, was unter Smart TV verstanden wurde, internetfähig wie YT abspielen zu können dürfte nicht reichen. Es benötigt ja auch einen passenden Internetanschluss. Naja, schade, vielleicht hätte man ja noch einen günstigeren Hotbird Transponder zum reinquetschen finden können oder warum auch nicht einfach eine Sendung produzieren für die ÖR, einmal im Monat mit Themen wie früher in den 90ern. Ok, just my 2 cents.

von CBS - am 19.02.2016 10:08
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass schon 92 % der Zielgruppe einen funktionsfähigen HbbTV-Anschluss und auch die entsprechende Internetverbindung haben.

Mein Philips 9750 ist etwa 5 Jahre alt, ist aber noch nicht HbbTV-fähig. In einer der letzten Sendungen vom Computerclub2 wurde der wecast-Stick vorgestellt. Lassen sich mit diesem Stick die Sendungen live auf dem TV wiedergeben oder nur über die entsprechenden Youtube-Files?

von DX-Fritz - am 19.02.2016 15:06
Zitat
Spacelab
Meiner Ansicht nach hat das Sterben auf Raten schon vor längerer Zeit begonnen. Immer weniger Inhalt, dafür immer mehr "Dauerwerbesendungen". Mit dem guten alten Dr. Dish TV hatte das was da die letzte Zeit gesendet wurde gar nichts mehr zu tun. Aber auch TecTime TV ist mittlerweile nur noch ein Schatten seiner selbst.


Ich finde bei TecTime TV nach wie vor oft interessante Themen und ich habe fast täglich mal reingesehen. Das einzige, was mich bei diesem Sender nervt, ist die Frau Bommes mit ihrem komischen Getue.

von DX-Fritz - am 19.02.2016 15:27
Damit wird eine ganze Gruppe Zuseher ausgesperrt. Auf dem Land mit dünn besiedelten Strukturen gibt es oft nur DSL-Light, da will ich mal sehen, wie flüssig da so ein Stream läuft.
Ich selber verbringe die Sommermonate in meinem Wochenendhäuschen. Da werde ich meine monatlichen 5GB LTE bestimmt nicht für Dr. Dish verplempern.

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 19.02.2016 16:56
Zitat
DABM
So ein scheiß nur weil mann eine Umfrage gemacht hat will mann gleich nicht mehr auf Astra senden.

Laut Satellifax.
TecTime TV stellt lineare Verbreitung über Satellit Astra ein
Der Sender TecTime TV (zuvor: Dr. Dish TV) hat angekündigt seine lineare Ausstrahlung über Satellit Astra, 19,2° Ost, einzustellen. Das Programm gebe es aber weiter webbasiert als HD-Stream, auch im SmartTV. Eine Umfrage unter Zuschauern hätte laut Senderangaben ergeben, dass inzwischen 92 Prozent der Empfangsgeräte über eine HbbTV/Smart TV-Funktion verfügten. Der Sender könne durch den Schritt bei den Distributionskosten sparen. Diese Ersparnisse flößen in die Studiotechnik und die Entwicklung neuer Formate.


Ich glaube eher , dass 92 % nicht mehr angesehen hat , weil es war seit ca. 1 Jahr nur noch nervig . Und ich kenne ihn auch von der Anfangszeit ! Über 1Grad West war damals auch nicht so prickelnd . dann lieber als Web tv

von november62 - am 20.02.2016 08:20
Zitat
november62
Zitat
DABM
So ein scheiß nur weil mann eine Umfrage gemacht hat will mann gleich nicht mehr auf Astra senden.

Laut Satellifax.
TecTime TV stellt lineare Verbreitung über Satellit Astra ein
Der Sender TecTime TV (zuvor: Dr. Dish TV) hat angekündigt seine lineare Ausstrahlung über Satellit Astra, 19,2° Ost, einzustellen. Das Programm gebe es aber weiter webbasiert als HD-Stream, auch im SmartTV. Eine Umfrage unter Zuschauern hätte laut Senderangaben ergeben, dass inzwischen 92 Prozent der Empfangsgeräte über eine HbbTV/Smart TV-Funktion verfügten. Der Sender könne durch den Schritt bei den Distributionskosten sparen. Diese Ersparnisse flößen in die Studiotechnik und die Entwicklung neuer Formate.


Ich glaube eher , dass 92 % nicht mehr angesehen hat , weil es war seit ca. 1 Jahr nur noch nervig . Und ich kenne ihn auch von der Anfangszeit ! Über 1Grad West war damals auch nicht so prickelnd . dann lieber als Web tv

Da gehöre ich auch dazu. Früher mal eine sehr interessante Stunde, nun nur noch Dauerwerbesendung. QVC für Sat-Interessierte

von lindau42 - am 20.02.2016 09:37
Zitat
november62

Ich glaube eher , dass 92 % nicht mehr angesehen hat , weil es war seit ca. 1 Jahr nur noch nervig . Und ich kenne ihn auch von der Anfangszeit ! Über 1Grad West war damals auch nicht so prickelnd . dann lieber als Web tv


So ist es bei mir, Ich kenne ihn über Eutelsat 13,0. Jede Woche gab es eine Neue Ausgabe. Damals waren gute Sachen dabei für DXer. Man hat sich mit DVB-T auseinander gesetzt, es kamen Sendungen von einen Österreicher, der zeige was so auf C-Band und somit Richtfunk alles zu empfangen ist. Über ATV (Amateurfunkfernsehen) würde öfter berichtet. Über Neutaufschaltungen von UKW, SAT usw.. würden berichtet. Auch über Priaten würde berichtet. Man muß aber auch sagen, das man damals kein Internet hatte. Da war Dr.Dish TV eben InfoSat Zeitschriften und dem Teletext von 3Sat die einzige Quelle. Ich drehte jeden Samstags meine damalige Sat-Anlage auf 13,0 Ost. Mit der Ausschaltung auf Astra verschwanden nach und nach immer die Berichte/Magerzine die mich interessierten, womit ihn immer weniger eingeschaltet habe. Die Namensänderung habe ich dann nur hier erfahren.

von Kohlberger91 - am 20.02.2016 10:05
Das war bei mir ganz genauso. Vor allem im letzten Jahr hat man qualitativ extrem abgebaut. Wirklich informative Sendungen wichen immer mehr diesen dümmlichen "Dauerwerbesendungen". Außerdem hatte ich auch immer so das Gefühl das manche Sendungen alles andere als neutral waren. Da wurden irgendwelche Geräte die man testete schon auffällig über den grünen Klee gelobt und wenn man dann mal nach den Teilen googelte waren die tatsächlichen Nutzerfahrungen alles andere als prickelnd. Ich möchte den Jungs von TecTime TV da jetzt nichts unterstellen. Aber ein geschmäckle hat das ja schon.

von Spacelab - am 20.02.2016 10:52
Zitat
Studio Leipzig
Damit wird eine ganze Gruppe Zuseher ausgesperrt. Auf dem Land mit dünn besiedelten Strukturen gibt es oft nur DSL-Light, da will ich mal sehen, wie flüssig da so ein Stream läuft.
Ich selber verbringe die Sommermonate in meinem Wochenendhäuschen. Da werde ich meine monatlichen 5GB LTE bestimmt nicht für Dr. Dish verplempern.

MfG

Studio Leipzig


Und das duerfte genau die Zielfruppe von ehemals Dr.Dish TV sein, die auf dem Lande schon ewig Sat nutzen und sich dementsprechend fuer Sat Themen interessiert haben. TecTime TV war mir viel zu sehr auf Internet Themen, Vernetzung von Geraeten usw. fokussiert, was mich nicht mehr wirklich interessiert. Koennte also sein, dass die derzeitige TecTime Zielgruppe so Internetaffin ist und ihnen der Verbreitungsweg tatsaechlich egal ist.

von Nordlicht2 - am 20.02.2016 12:36
Das ging aber schnell, wenn er jetzt wirklich schon weg wäre. Naja, hab ihn in letzter Zeit sowieso nicht mehr geschaut. Aber Hbb-TV werd ich mal testen. Es war mir aber zuletzt leider auch zu viel Werbung dabei. Aber genau das wusste Dr. Dish ja auch. Schon zu Zeiten wo ich ihn über 28,5° Ost Kopernikus geschaut habe, in den 90er Jahren - ja, das waren wirklich interessante Sendungen damals - hatte er bereits Anfragen beantwortet, welche auf eine Astraaufschaltung warteten bzw. danach nachfragten. Damals wollte er dies nicht, da das Profil des Senders durch die hohen Gebühren mit notwendiger Werbung deutlich verschlechtert würde. Tja, wie recht er doch hatte ...
Aber wann hat denn Dr. Dish über 13° Ost gesendet? Daran kann ich mich gar nicht erinnern.

von Jens1978 - am 22.02.2016 20:25
Ich hab seit 3 Wochen eine 16000er Leitung, und damit macht sich der Umstieg nun gar nicht bemerkbar. Wenn das Schule macht, könnten durchaus noch weitere TV-Kanäle vom Satellit verschwinden.
Denn es fällt mit HbbTV praktisch nicht mehr auf, auf welchem Weg das Programm ins Haus kommt, und der Reichweitenverlust dürfte sich in Grenzen halten, im Vergleich zu z.B. Yavido, DAF etc., die ihre Kennung auf Sat abgeschaltet haben. DAF läuft zumindest noch über die Multithek via DVB-T, aber andere Anbieter haben auch im Internet längst die Segel gestrichen.

von Saarländer (aus Elm) - am 22.02.2016 20:26
Zitat
Saarländer (aus Elm)
Ich hab seit 3 Wochen eine 16000er Leitung, und damit macht sich der Umstieg nun gar nicht bemerkbar. Wenn das Schule macht, könnten durchaus noch weitere TV-Kanäle vom Satellit verschwinden.
Denn es fällt mit HbbTV praktisch nicht mehr auf, auf welchem Weg das Programm ins Haus kommt, und der Reichweitenverlust dürfte sich in Grenzen halten, im Vergleich zu z.B. Yavido, DAF etc., die ihre Kennung auf Sat abgeschaltet haben. DAF läuft zumindest noch über die Multithek via DVB-T, aber andere Anbieter haben auch im Internet längst die Segel gestrichen.


Reichweite verliert er wohl gar keine, aber eine beträchtliche Anzahl von Zusehern. Die Anzahl derer, welche bereits einen HbbTV-fähigen TV und ein 16.000er WLAN haben, sehe ich bei bestenfalls 30 - 40% (vor allem hinsichtlich HbbTV).

Bei mir fliegt er notgedrungen aus der Senderliste, so gern ich bisher immer wieder reingesehen habe.

von DX-Fritz - am 22.02.2016 22:26
CC2 hatte ich sowieso nur noch online via CC2-Homepage geschaut, war ja auch kaum noch via Tec-Time zu sehen, in letzter Zeit. Die Astronomiesendung fand ich auch sehr gut, leider ließ sich das nicht weiter finanzieren, schade. Die Sendungen mit Herrn Jörg Bueroße waren für mich bis jetzt auch noch recht interessant.
Ansonsten war der Rest sozusagen für mich im letzten Jahr mehr oder weniger Produktinformation.
Die Zeiten, als es noch um Satellitenspionage und echtes Sat-DX ging, sind leider vorbei, daher werde ich online jetzt nur noch gelegentlich bei Tec-Time reinschauen.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 23.02.2016 08:23
Zitat
Saarländer (aus Elm)
Zitat
Saarländer (aus Elm)
Ich hab seit 3 Wochen eine 16000er Leitung, und damit macht sich der Umstieg nun gar nicht bemerkbar. Wenn das Schule macht, könnten durchaus noch weitere TV-Kanäle vom Satellit verschwinden.
Denn es fällt mit HbbTV praktisch nicht mehr auf, auf welchem Weg das Programm ins Haus kommt, und der Reichweitenverlust dürfte sich in Grenzen halten, im Vergleich zu z.B. Yavido, DAF etc., die ihre Kennung auf Sat abgeschaltet haben. DAF läuft zumindest noch über die Multithek via DVB-T, aber andere Anbieter haben auch im Internet längst die Segel gestrichen.

Gut, dann ist das noch neu für Dich, aber nach einer Weile könnte es Dir beim zappen zu kompliziert werden, extra Hbbtv oder ähnliches wegen einen Sender zu aktivieren.
Oft beginnt ein Onlinesender erst mit einem Werbeblock, nur damit man anschließend feststellt, dass Teleshopping läuft.;)

von Nordi - am 23.02.2016 08:55
Ich finde das HBB-Plugin verlangsamt meinen GigaBlueQuadplus in der Bedienung deutlich, oder mein 6000RAM-Anschluss ist Schuld (läuft bestens und voll mit 6M mit einer FB7390), dass es so zögerlich ist, mehr kann ich leider auch nicht bekommen.
Auf diesen völlig überteuerten Hybrid-Mist-Router will ich mich nicht einlassen, es muss so reichen ;-).
Das HBB-Plugin habe ich wieder deinstalliert und die Kiste ist wieder flott und schnell, das mit Dr. Dish habe ich gar nicht probiert, da die Kiste so zäher wurde, flogs gleich wieder runter, ich will lieber alles superschnell bedienen können und nicht warten müssen beim Umschalten.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 23.02.2016 09:42
Nein nicht immer. In manchen Sendungen gibt es die gleiche Unterbrecherwerbung wie im normalen TV Programm auch. Ist also quasi wie ein ganz normaler Mitschnitt. Werbefrei sind nur einzelne Reportagen. Sofern sie einzeln angeboten werden.

Ich hab mir seit langem mal wieder die "High-End" Sendung bei TecTimeTV angeschaut und irgendwie scheint das Programm tatsächlich hauptsächlich nur noch aus Werbung zu bestehen. Von den 3 gesendeten, nennen wir es mal "Reportagen", waren zwei ganz offen Werbung und Lobhudelei und die dritte hatte einen Informationsgehalt von fast null. :rolleyes: Sehr schade! Denn das war mal ganz anders. Damals war man sich absolut nicht zu schade High-End Voodoo und Geldschneiderei zu entlarven. Heute ist man nur noch ein Werbefenster. :-(

von Spacelab - am 24.02.2016 09:55
Bei der HighEnd-Sendung wurde mir schon von Anfang viel zuviel auf Voodoo gesetzt, wie z.B. extra Netztfilter die deutlich den Klang verbessern sollen oder sauteure Netz- und LautsprecherKabel, die viel besser klingen. Das Ganze ist physikalisch nicht erklärbar. Bei Lautsprecherkabel kommts hauptsächlich auf den Querschnitt und gute Kontaktgabe an, nicht auf irgend welchen Voodoo-Kram, in ein niederohmiges System gibts sowieso nur selten Einstreuungen.
Bei Netzzuleitungen reicht auch eine gewöhnliche Kaltgerätestrippe immer aus, da die eingebauten Netzteile in den Verstärkern sowieso alle HF kurzschließen, Bedarf es keiner weiteren Netztfilterung vorher. Blindtests haben schon längst bewiesen, dass Netzfilter nicht klanglich hörbar waren.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 24.02.2016 11:13
Nur das nicht jeder einen entsprechend schnellen Internetanschluss und/oder das nötige High Speed Volumen hat. Und schon gar nicht hat jeder den PC am Fernseher angeschlossen bzw. einen SmartTV.

Laut Herrn Maas soll das übrigens nicht so bleiben mit YouTube. Vor allem wegen der Apps (Smartphones und MediaBoxen) soll auf HTML5 Videos umgestellt werden. Am PC sind die Videos dann nur noch direkt über die TecTime TV anschaubar. Im werbeverseuchten Fenster mit nicht überspringbarer Werbung. Laut Maas ist das mit dem YouTube Channel noch "ein Relikt aus alter Zeit". Mach dir also keinen Kummer. Dr. Dish sorgt schon dafür das seine Werbekunden gesehen werden. Sonst könnte er seinen Laden ja auch gleich ganz dicht machen.

von Spacelab - am 26.02.2016 21:01
Ja, dann verliert er mich auch noch.
Aktuell kannst Du ja mit einem Downloader langsam runterladen, dann kommt halt ein .mp4 daher das man sich z.B. mit dem VLC-Player ansehen kann. Ich habe extra einen PC mit Bluetooth-Tastatur als Fernbedienung am Fernseher.
Wenn man aber dafür eine Tec-Time-App brauchen wird oder es nur über das Hbb geht, dann verzichte ich drauf.

von martin2 - am 26.02.2016 21:19
Für die Besitzer von Enigma2 Receivern gibt es eine relativ simple Lösung. Man kann den TecTime Stream unter die Favoriten mischen und somit ist das Programm wie bisher über die eigene Favoritenliste ohne den Red Button erreichbar. Der Stream startet automatisch,sobald man den Programmplatz wählt. Zum einfügen des Streams nutze ich das kostenlose Programm Dreambox Edit und mit dem lassen sich Streams in die Favoritenliste einfügen. Anbei noch der Stream..

http://178.248.241.121/iptv/tectime.ts

http://forum.digitalfernsehen.de/threads/tectime-nur-noch-als-stream.357917/page-7#post-7330127

von Hallenser - am 27.02.2016 11:18
Das geht mit meinem Samsung TV auch.
Ich hatte vor der Umstellung TecTime TV via Sat geschaut. Dann war der TV 1 Woche aus.
Am Einschalttag kam auf TecTime TV ( aus der Kanalliste Satellit ) ganz kurz eine Hinweistafel
" ....den TV mit Internet verbinden oder so.... "
danach läuft das TecTime TV Programm von allein.
Der Rote Butten verbindet mich mit der Mediathek von TecTime TV.
Für Mich ist bis auf diese Hinweistafel Alles beim Alten geblieben.

von RADIO354 - am 27.02.2016 13:37
Zitat
Rostocker1
Schon mal eine Neuinstallation versucht ?


Ja, ich habe die App gelöscht und neu installiert. Hat leider nichts geholfen. Die anderen Apps haben Audio. Ich habe nicht die leiseste Ahnung, wo das Problem liegen könnte.

Was mir noch auffällt: Bei den Einstellungen habe ich für (alle?) Apps eine Einstellmöglichkeit. TecTime TV fehlt bei mir jedoch in der Liste:

[attachment 7562 TecTime_Einstellungen.jpg]

von DX-Fritz - am 13.06.2016 08:19
Zitat
DX-Fritz
Hat von Euch jemand die App "TecTime TV" auf dem iPad installiert? Komischerweise habe ich bei der App keinen Ton. Wenn ich dagegen TecTime im Browser starte, ist der Ton da.


Dank Unterstützung von Herrn Loderbauer vom TecTime Team konnte ich das Problem inzwischen lösen:

Es muss der Klingelton eingeschaltet sein! Was der Klingelton mit dem normalen Audio zu tun hat, verstehe ich zwar nicht ganz, aber was solls.

von DX-Fritz - am 14.06.2016 14:03
Zitat
DX-Fritz
Zitat
DX-Fritz
Hat von Euch jemand die App "TecTime TV" auf dem iPad installiert? Komischerweise habe ich bei der App keinen Ton. Wenn ich dagegen TecTime im Browser starte, ist der Ton da.


Dank Unterstützung von Herrn Loderbauer vom TecTime Team konnte ich das Problem inzwischen lösen:

Es muss der Klingelton eingeschaltet sein! Was der Klingelton mit dem normalen Audio zu tun hat, verstehe ich zwar nicht ganz, aber was solls.


Wenn der Klingelton ausgestellt ist, kommt auch sonst kein Ton!

von inselfreund - am 15.06.2016 18:38
Zitat
inselfreund
Zitat
DX-Fritz
Zitat
DX-Fritz
Hat von Euch jemand die App "TecTime TV" auf dem iPad installiert? Komischerweise habe ich bei der App keinen Ton. Wenn ich dagegen TecTime im Browser starte, ist der Ton da.


Dank Unterstützung von Herrn Loderbauer vom TecTime Team konnte ich das Problem inzwischen lösen:

Es muss der Klingelton eingeschaltet sein! Was der Klingelton mit dem normalen Audio zu tun hat, verstehe ich zwar nicht ganz, aber was solls.


Wenn der Klingelton ausgestellt ist, kommt auch sonst kein Ton!


Die meisten Smartphones/Tablets unterscheiden schon zwischen Klingeltonlautstärke und Medienlautstärke. Bei letzterem sogar zwischen "über Lautsprecher" und "über Kopfhörer".

von Cha - am 15.06.2016 19:10
Herr Maas hat sich doch vor kurzem erst beschwert. Er meinte er hätte vorgehabt mal wieder eine Livesendung zu machen. So etwas längeres über 2 oder 3 Stunden und die Zuschauer sollen ihm doch bitte schreiben über was sie reden sollten. Er habe in mehreren Sendungen dazu aufgerufen aber bis jetzt seien noch nicht mal eine handvoll Mails eingegangen. Das wundert mich jetzt nicht.

von Spacelab - am 05.07.2016 07:29
Für Enigma 2 gibts ein gut funktionierendes Plugin, dann kann man auch den IP-Live-Stream noch zusätzlich in die Kanalliste einfügen, es braucht nicht unbedingt HBB-TV und Multithek für Tec-Time, dann noch die zusätzliche Option mit Fire-TV/Stick für niedrigere Internet-Geschwindigkeiten als 6Mbit, dort funktioniert es bis ca.1Mbit runter noch für eingermaßen brauchbares Bild.

IT-Wissen mit dem nuschelden Moderator finde ich auch nicht mehr so prickelnd, das scheint ein absoluter Raspi- und Linuxexperte zu sein, seine Moderationsfähigkeiten sind begrenzt, leider.

Ich würde auch gern eine Livesendung mal wieder sehen, bis jetzt ist es wohl noch nicht so weit... .

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 05.07.2016 13:02
Was sind denn das für Umstände? Ich muss einen smart-fähigen Fernseher haben oder halt Zusatzgeräte wie meinetwegen den Amazon-Stick oder Bluray-Player (Kategorie smart-Fernseher).
ABER.
Man kann sich auch kaputt stranguliern. Wenn ich fernsehen will, schau ich fernsehen. Also live.
Ich schau in letzter Zeit fast nur noch im Internet, maxdome und Netflix, sogar Dr.Dish ist dabei. Aber für mich ist das absolut kein Argument, wegen den Internetzüglern sein Programm ins Netz zu verlagern. Die Normalos wurden jetzt weggeekelt dank HBB und Internet.
Das ist für mich kein fernsehen mehr, das ist Videothek.
Ich hab mir das schon länger gedacht, ich hab das so in etwa kommen sehen, dass er sich vom SAT komplett zurückzieht. Angefangen hat das alles mit der Umbenennung, warum man das auch immer gemacht hat, muss wohl ein Marketingzug gewesen sein... Seit dato haben auch die Inhaltsqualitäten nachgelassen.
Mir war das schon immer ein Rätsel, wieso Dr. Dish auf einem HD-Transponder in SD sendet. Anscheinend, so habe ich jetzt den Eindruck, wollte man schon lange nicht mehr.

von BieMa - am 05.07.2016 15:22
Die Handlungen von Dr Dish wurden doch von ihm selbst in seinen Sendungen sehr gut und ausführlich erklärt.

Die Namensänderung hatte den Hintergrund das man in dem neuen 24 Stündigen Programm nicht mehr nur noch Sat Themen behandelte. Sondern (mehr oder weniger) die komplette Bandbreite der Unterhaltungselektronik. Außerdem nahm bei einem 24 Stunden Programm Herr Maas (Spitzname "Dr Dish") nicht mehr die Hauptsendezeit ein. Deshalb entschied man sich für den Namenswechsel.

Das man auf einem DVB-S2 Transponder gesendet hat, hat damit zu tun das man nicht mehr in MPEG-2, sondern in MPEG-4 senden wollte. So konnte man mit der Hälfte der Datenrate mindestens die gleiche Bildqualität erreichen.

Das man jetzt von Astra runter ist liegt daran das man sich schlicht verkalkuliert hatte. Das hat man auch genau so im Programm gesagt. Man hoffte auf Werbekunden die aber nicht kamen. Auch sei das Zuschauerinteresse recht gering gewesen so das man die teure Astra Ausstrahlung nicht rechtfertigen konnte. Anders ausgedrückt: man dachte man sendet jetzt über die Premium Satposition schlechthin und die Zuschauer, und mit diesen auch die Werbekunden, rennen denen die Tür ein. :rolleyes:

Ich persönlich fand ja dass das Programm anfangs noch einen gewissen Charme hatte. Aber irgendwann nervte es mit endlosen Wiederholungen und vor allem endlosen Dauerwerbesendungen. 10 Minuten richtige Sendung traf auf 15 Minuten Dauerwerbesendung. Und als dann irgendwann auch noch ganz offensichtliche Werbebeiträge als normale Reportagen in die Sendungen eingebaut wurden hatten die mich als Zuschauer verloren.

von Spacelab - am 05.07.2016 16:00
TechniSat hatte lange vor Dr. Dish auch mal seinen eigenen Technikkanal über Astra 19,2. Der Mann stellt heute noch aktuelle Geräte als Video vor. Trotzdem hat es denen auch nicht wirklich was gebracht. Seltsam daß bei vielen Receivern dieses Programm damals nicht mal manuell auf den Bildschirm gebracht werden konnte. TechniSat selber hatte damals schon Programmlistenupdates über Satellit. Die funktionieren auch heute noch. Welcher Hersteller pflegt eigentlich noch die Programmliste für SD Receiver, denn Das Erste HD auf 1 funktioniert natürlich nicht. Die machen das noch.

von pomnitz26 - am 05.07.2016 17:09
Zitat
Stefan Heimers
Der Dr. Dish sollte sich in Dr. WLAN-Stummel umbenennen. Über Satellit ist er ja nicht mehr zu sehen.


Er darf seinen Titel behalten, er kommt zurück auf Astra! :spos:

Satnews: TecTime TV kehrt linear auf Astra zurück

von Stefan Heimers - am 19.07.2016 06:56
Ja klar. Herr Maas hat doch schon selbst zugegeben das die Zuschauerzahlen seit der Astra Abschaltung erschreckend gering ausfielen. Es würde auch kaum noch Zuschriften geben.

Ob man sich aber einen gefallen damit tut in einer Qualität zu senden die YouTube in der niedrigsten Qualitätsstufe nicht unähnlich ist, bezweifle ich jetzt mal.

Ich verstehe das ganze Konzept hinter diesem Sender nicht. Man hat keine Kohle, zeigt gefühlt 21 Stunden "Dauerwerbesendungen" pro Tag und lebt vom Sponsoring und von Testmustern die man von den Herstellern zugeschickt bekommt. Weshalb wohl auch die ganzen, und teilweise sogar vernichtenden, Testergebnisse verschwunden sind für die Dr. Dish damals zu Recht hoch gelobt wurde. Irgendwie hat das so etwas von einem toten Pferd reiten. Hauptsache senden.

von Spacelab - am 19.07.2016 14:56
Über Fire-TV hätte ich geglaubt, dass mehr zuschauen, diese Geräte haben doch schon eine recht hohe Verbreitung.
Hbb-TV wird wahrscheinlich viel schön geredet, vielleicht doch nicht so viele Nutzer wie angegeben, es ist halt im TV eingebaut aber nicht jeder hat seine(n) TV/STB auch ins Netzwerk gebracht..., wer kennt noch OPEN-TV, das war rein via Sat, kam ohne Internet aus und war so schön langsam :D.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 19.07.2016 15:53
FireTV ist auch nicht so ein Burner als das es immer dargestellt wird. Und HbbTV scheint mir auch eher künstlich gehypt zu werden als das es regelmäßige aktive Nutzer hätte.

OpenTV hatte ich damals in einer Nokia Box. Wenn man sich mal die Specs so angeschaut hatte war OpenTV gar nicht mal so schlecht. Die Inhalte konnten damals schon in sehr großem Umfang automatisch skaliert werden und sich so aktiv an die Leistungsfähigkeit des darstellenden Gerätes anpassen. Leider war das ganze nicht so wirklich ausgereift und es gab viele Fehler im System. Diese gingen so weit das manchmal Inhalte gar nicht, oder nur extrem langsam geladen wurden. Angeblich soll die Software auf Senderseite auch totaler Krampf gewesen sein und Updates kamen immer extrem spät so das sogar grobe Fehler oftmals lange Zeit erhalten blieben. Eine mittlerweile stark veränderte und erweiterte Version von OpenTV gibt es auch heute noch und wird viel in Smart TVs oder BluRay Playern mit eingebautem MediaPlayer/Internet TV verwendet. Zum Beispiel von Sony. Der Vorteil ist die bereits angesprochene nahezu perfekte automatische Skalierung der Inhalte und auch des OpenTV Browsers an sich. So wird der Browser nur einmal nach Kundenwunsch programmiert und der Gerätehersteller kann diesen Browser dann absolut ohne weitere Änderungen auf billigen leistungsschwachen Geräten, wie auf auf High-End Kisten einsetzen. Es wird immer automatisch das maximal mögliche aus den Geräten herausgeholt. Das können zwar Betriebssysteme wie Android auch. Aber diese wären für diese Aufgabe wohl total übertrieben und bräuchten viel zu viele Ressourcen.

@BieMa: Das müsste damals noch über die MHP Plattform gelaufen sein. Diese wurde aber mangels Interesse der Zuschauer und auch mangelden Empfängern irgendwann wieder eingestellt. Das war auch technisch nicht so leistungsfähig und lange nicht so flexibel wie OpenTV. Auch kann ich mich noch daran erinnern das mal ein Sprecher von Nokia in einer Sat Zeitschrift gesagt hat das für MHP sehr hohe Lizenzgebühren fällig würden. Das wirkte auf andere Receiverhersteller wohl abschreckend.

von Spacelab - am 19.07.2016 16:33
Zitat
Spacelab
Ob man sich aber einen gefallen damit tut in einer Qualität zu senden die YouTube in der niedrigsten Qualitätsstufe nicht unähnlich ist, bezweifle ich jetzt mal.


über Hot Bird war die Qualität aber auch so schlecht, die Inhalte waren aber damals um einges besser und Neutraler. Jeden Samstag gabs es eine neue Ausgabe. Es gab sogar eine DX Sendung wo einer aus Österreich mit seiner 5 Meter Antenne aufzeigte was man damit so alles Analog und Digital empfangen kann.Tja das gute alte Dr.Dish.TV, damit bin ich groß geworten.

von Kohlberger91 - am 19.07.2016 17:03
Auf der Facebook-Seite ist jetzt eine Meldung über das Ende von TecTime TV veröffentlicht worden, die Rede ist von einem "schwarzen Bildschirm": https://www.facebook.com/pg/TectimeTV/posts/?ref=page_internal

Aber der Stream unter http://www.tectime.tv/ funktioniert jetzt wieder, gerade läuft eine ältere WISSEN-Ausgabe ... :D

Der Youtube-Stream läuft übrigens auch noch: https://www.youtube.com/watch?v=UGgU2fojZ6c

von Felsberg - am 06.01.2017 18:13
Schade darum, habe den Sender doch gerne immer mal wieder geschaut. :(

Ich persönlich finde, dass die beste Zeit war, als man noch über Hotbird gesendet hat.

Hoffentlich findet man eine Lösung, einen Live-Stream übers Internet zur Verfügung zu stellen.

Telemedial, der Aktionär (ehemals DAF), Timm (über Zattoo) zum Beispiel senden ja immer noch auch noch so vor sich hin als Stream, als man damals die Astra-Verbreitung aufgegeben hat oder aufgeben musste.

Das müsste doch bei TecTime auch machbar sein. Man könnte doch auch zusätzlich noch auf Zattoo und Magine senden und eben auch auf Fire TV von Amazon. Viele Zuschauer können bestimmt aufs Internet ausweichen.

von 101,4 - am 06.01.2017 18:39
@speedy01

Zustimmung :cheers:. Die Sendungen habe ich auch immer sehr gerne gesehen. Zuvor wurde noch über Eutelsat II-F1 13° Ost gesendet. Sendetermine habe ich über die Zeitschrift Infosat erfahren. Internet hatte ich 1994 noch nicht ;). Auf YouTube gibt es vollständige Sendungen aus den Jahren 1996 bis 1998 (Beispiel).

von Günni74 - am 06.01.2017 19:53
Einige schöne Geräte hatten sie schon vorgestellt. Bis zum Schluß war immer wieder zu hören das letzte Modell hat noch Schwierigkeiten, aber mit dem neuen wird alles besser. Wer soll dann wechseln? Ich nicht, ich bleibe dann doch lieber wo ich bin. Zumal die Preise dann auch nicht gering waren. Der eine oder andere Beitrag war schon interessant. Ob Schallplatten heute wieder das Medium sind? Hoffentlich hat Herr Maas für sein Alter gut vorsorgen können. Auf meinem Receiver wird "Programm nicht verfügbar" angezeigt.

von pomnitz26 - am 06.01.2017 23:01
Zitat
CBS
Also bei unserem UHF922 war nach Abschaltung von TecTime auf diesem gespeichertem Programmplatz ein Werbevideo der Media Broadcast zu sehen, die Kennung änderte sich ebenso.


Das kann ich nicht bestätigen. Hier gibt es seit gestern nachmittag nur einen schwarzen Bildschirm und die Kennung ist weiterhin "TecTime TV", auch nach einem erneuten Sendersuchlauf. Wie lautet die Kennung nun bei Dir?

von DX-Fritz - am 07.01.2017 12:31
Zitat
DX-Fritz
Zitat
CBS
Also bei unserem UHF922 war nach Abschaltung von TecTime auf diesem gespeichertem Programmplatz ein Werbevideo der Media Broadcast zu sehen, die Kennung änderte sich ebenso.


Das kann ich nicht bestätigen. Hier gibt es seit gestern nachmittag nur einen schwarzen Bildschirm und die Kennung ist weiterhin "TecTime TV", auch nach einem erneuten Sendersuchlauf. Wie lautet die Kennung nun bei Dir?


Must nicht bestätigen, ich teilte nur mit, wie unser Receveiver reagierte. Das ganze ist sowieso total seltsam. Die Kennung sprang um auf "MEDIA BROADCAST - Test" Wenn ich der Anzeige unter 'TV-Liste bearbeiten' glauben darf (habe das erst jetzt mal angeschaut), dann ist auf dem ehemaligen TecTime Programmplatz nun Hotbird auf 11.604H mit der Service ID 607 gespeichert! Die SID 607 ist hier http://www.satindex.de/provider/255/ nicht aufgeführt. Wurde hier seitens MB ein Link gesetzt, dass diese neue Frequenz mit SID übernommen werden soll? Der Receiver ist in der Lage, immerhin automatisch Programmnamen ersetzen zu lassen (unter Benutzerdefinierte Einstellungen), ob da auch die Parameter zugehören? Bin da etwas irritiert, über das Receiververhalten.

von CBS - am 07.01.2017 18:12
Zitat
pomnitz26
Bei mir ist aus TecTime TV nun "MEDIA BROADCAST - Test 3" geworden.


Interessant, mein TV (Philips 9705) zeigt nur
MEDIA BROADCAST - Tes
an, lässt also alles ab der 22. Stelle weg. Auch im EPG werden nur die ersten 21 Stellen angezeigt, obwohl genug Platz für die restlichen 3 Stellen wäre.

Gibt es eigentlich Vorgaben von ASTRA bzw. der SES, wie lange der Programmname sein darf?

von DX-Fritz - am 27.01.2017 23:04
Zitat
DX-Fritz
Zitat
pomnitz26
Bei mir ist aus TecTime TV nun "MEDIA BROADCAST - Test 3" geworden.


Interessant, mein TV (Philips 9705) zeigt nur
MEDIA BROADCAST - Tes
an, lässt also alles ab der 22. Stelle weg. Auch im EPG werden nur die ersten 21 Stellen angezeigt, obwohl genug Platz für die restlichen 3 Stellen wäre.

Gibt es eigentlich Vorgaben von ASTRA bzw. der SES, wie lange der Programmname sein darf?


Bei Hotbird scheinbar nicht. Da gibt's auf 12520V ein Radioprogramm mit dem Namen "Radio Al Mahabba (www radioalmahabba com SMS 0033609880486)". Wenn ich mich nicht verzählt hab, sollten das 58 Zeichen sein.

von Cha - am 28.01.2017 15:09
Zitat
Felsberg
https://de-de.facebook.com/TectimeTV/

Zitat
Tectime TV (28. Juni um 04:44)
CROWDFUNDING
wir suchen dringend eine/n Crowdfunding-Spezialisten/in, der/die uns erfolgreich durch das gesamte Procedere führt.
Angebote bitte an drdish@drdish.eu
Herzlichen Dank!


Seit Monaten versuchen die sich mit Spenden über Wasser zu halten. Aber leider kommt nichts dabei raus.

von Cha - am 04.07.2017 12:13
Zitat
elchris
die dort vorgestellten Geräte entsprechen höchstens noch der Kategorie "Niesche".


Die dortigen "Produktinformationen" entsprachen zuletzt eigentlich nur noch der Kategorie "Werbung". Was in den 90ern als Freak-Projekt angefangen hat, mit Sendungen alle paar Wochen auf einer exotischen Eutelsat-Position, war zuletzt nur noch ein verkappter Teleshoppingkanal. :(

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 05.07.2017 19:55
Es ist ja ein echtes Trauerspiel :-( Das Konzept hat sich doch eigentlich längst schon totgelaufen. Meiner Meinung nach sollte man das Projekt so ruhen lassen, wie es war. Dr. Dish hatte seine Zeit und seine Berechtigung gehabt. Und die Zeit ist leider vorbei. In die heutige Zeit passt es mit diesem Schema so nicht mehr rein. Wenn, dann nur als reines non-profit Hobby-Projekt, aber nicht zur Finanzierung.

von Jens1978 - am 24.07.2017 20:59
Ich habe DrDish TV kennengelernt, als man bereits über Astra, aber nur bis 17 Uhr sendete. :) Jeden Freitag (wenn ich mich recht erinnere) wurde das Programmschema aktualisiert. :xcool:

Zitat
delfi
Ich hatte das eher als pdf-Angelegenheit betrachtet. Vielleicht lässt sich so leichter Werbung verkaufen?


Zitat
Tectime TV 22.07.2017 08:55
NEU: das Tectime-Magazin
Begleitend zu den Sendungen ist die monatliche Zeitschrift „Tectime Magazin“ geplant. Hier gibt es spannende Inhalte, die oft nicht für das Fernsehen umzusetzen sind, aktuelle und objektive Tests, Nachrichten und DIY-Projekte und Berichte zu neuen Produkten.
Das Jahresabo soll 36 Euro inkl. Porto kosten. Ganz altmodisch und analog als Druck! Mit einem Abonnement unterstützt Ihr den sicheren Fortbestand von Tectime TV . Voraussetzung ist jedoch, dass wir mindestens 5.000 Abonnenten gewinnen können. Nur dann rechnet sich die Sache.
Unter magazin@tectime.tv nehmen wir gerne Eure Bestellungen unter Vorbehalt an. Bitte kein Geld überweisen. Erst nach Eingang der 5.000. Bestellungen versenden wir die Abo-Rechnungen. Wird diese Zahl nicht erreicht, dann entstehen Euch keinerlei Verpflichtungen, da das Projekt dann leider nicht verwirklicht werden kann.
Herzlichst,
Euer Dr.Dish


von Felsberg - am 24.07.2017 21:38
Zitat
https://www.infosat.de/digital-tv/tectime-tv-kehrt-zur-ck
Das „TecTime Magazin“ soll Inhalte bieten, die nicht fürs Fernsehen umzusetzen sind, aktuelle Tests, Nachrichten, DIY-Projekte und Berichte zu neuen Produkten.


Also "Werbung, Product Placement, unprofessionelle Werbung und Sponsoring". Wir wünschen viel Erfolg! :joke:

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 25.07.2017 04:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.