Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
31
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Habakukk, Jassy, andimik, 102.1, forza_viola, Peter Schwarz, DH0GHU, Chief Wiggum, WiehengeBIERge, Nordlicht2, ... und 6 weitere

BNetzA 29.02.2016

Startbeitrag von Manfred Z am 29.02.2016 12:56

T-DAB am 29. Februar 2016

Die Liste enthält 4425 Datensätze (4423 am 22.02.)

Land	Kanal	Sendername		Status	ERP V	StOHöhe	AntHöhe	Polaris	AntChar	Datum Änd

NEU:
D SN 5C Leipzig Messegrund A4 40.0 126 174 V N 25.02.2016
D NI 10A Damme A4 34.0 113 140 V D 23.02.2016
D NI 10A Grafensundern A4 40.0 315 55 V D 23.02.2016

Koordiniert (A -> K):
D BY 9D Ochsenkopf K4 27.0 1013 168 V N 23.02.2016

Änderung (Datum)
D NI 10B Damme K4 * 34.0 113 140 V D 25.02.2016

RAUS:
D NI 10B Damme A4 * 34.0 113 140 V D 12.11.2015

* Bereits in der Vorwoche koordiniert, aber Eintrag mit Status A4 nicht gelöscht

NI 10A ist in der Planung 2011/12 der Kanal für den NDR-Landesmux.


-------------------------------------------

DVB-T am 29. Februar 2016

Die Liste enthält 4344 Datensätze (4307 am 22.02.)

Land	Sendername		Kanal	Status	ERP H	ERP V	StOHöhe	AntHöhe	Polaris	AntChar	Datum Änd

NEU:
AUT Rechnitz 39 A4 44.0 859 86 H D 22.02.2016
AUT Rechnitz 50 A4 44.0 859 86 H D 22.02.2016
CZE Chomutov Brezenec 56 A4 10.0 390 70 H N 26.02.2016
SVN Gospodicna 26 A4 37.0 828 35 H D 22.02.2016
SVN Gospodicna 33 A4 37.0 828 35 H D 22.02.2016
SVN Boc 45 A4 37.0 980 50 H N 22.02.2016
SVN Plesivec 45 A4 44.0 1700 60 H D 22.02.2016
SVN Pohorje 45 A4 50.0 1056 60 H D 22.02.2016
LTU Giruliai 60 K5 42.7 32 198 H D 25.02.2016
LTU Laukuva 60 K5 28.3 181 95 H D 25.02.2016
LTU Mazeikiai 60 K5 31.8 64 103 H D 25.02.2016
LTU Plunge 60 K5 27.7 140 110 H D 25.02.2016
LTU Skuodas 60 K5 30.9 23 92 H D 26.02.2016
LTU Taurage 60 K5 46.0 32 202 H D 26.02.2016
LTU Telsiai 60 K5 31.2 160 104 H D 26.02.2016
NOR Amdal 52 A4 19.0 73 47 H D 22.02.2016
NOR Blakstad i Froland 1 52 A4 17.0 110 45 H D 22.02.2016
NOR Eiken 2 53 A4 20.0 650 32 H D 22.02.2016
NOR Farsund 53 A4 24.5 80 37 V N 22.02.2016
NOR Farsund 1 56 A4 19.0 45 31 V N 22.02.2016
NOR Farsund 1 59 A4 19.0 45 31 V N 22.02.2016
NOR Flakkehei Birkeland 52 A4 18.0 200 52 H D 22.02.2016
NOR Flekkefjord 1 53 A4 21.0 150 30 H D 22.02.2016
NOR Gjerstad 2 52 A4 18.0 75 32 H D 22.02.2016
NOR Hamresanden 54 A4 25.0 111 32 H N 22.02.2016
NOR Hamresanden 60 A4 25.0 111 32 H N 22.02.2016
NOR Hortemo 54 A4 17.7 100 37 H D 22.02.2016
NOR Mosby 54 A4 18.0 145 47 H D 22.02.2016
NOR Noneskardknuten 53 A4 31.3 456 31 H D 22.02.2016
NOR Ranvikheia 52 A4 21.0 90 60 H D 22.02.2016
NOR Sira 1 53 A4 17.0 430 32 H D 22.02.2016
NOR Sondeled 1 52 A4 15.6 30 45 H D 22.02.2016
NOR Tonstad 53 A4 16.0 630 12 H D 22.02.2016
NOR Tvedestrand 52 A4 19.0 100 46 H D 22.02.2016
NOR Tveitheia 52 A4 14.0 421 49 H D 22.02.2016
NOR Vennesla 54 A4 22.0 135 15 H D 22.02.2016
NOR Vigeland 53 A4 12.0 110 52 H D 22.02.2016

Antworten:

Das mit Slowenien überrascht mich.

Bisher ist der höchste genehmigte Kanal der 43 eines Kleinprivatsenders im Osten. Es wird zwar noch auf K52 von einem Großsender auch ein Privat-TV abgestrahlt, das soll aber bald auf K35 wechseln.

http://www.akos-rs.si/ra-in-tv-frekvence?search=search&page=1&vrsta_postaje=dvb_t&imetnik=-1&ime_programa_radio=-1&mrezni_program_radio=-1&oddajne_tocke_radio=-1&ime_programa_sr_val=-1×haring_sr_val=-1&obmocje_pokrivanja_dvb_t=-1&sort=kanal&direction=DESC&mux=#obroba

Und mir ist kein Bedarf für ein neues Paket für den Osten Sloweniens bekannt, denn auf Mux C (das ist der 2. landesweite Mux) ist auch noch ca. 12 MBit frei.

DVB-T2 halte ich für ausgeschlossen.

http://igorfuna.com/dvb-t/slovenia/multiplex-c-transport-stream-analysis

von andimik - am 29.02.2016 15:23
UKW ist noch der Datei vom 22.2.2016 ?!?!

von Jassy - am 29.02.2016 18:38
Nein, die Datei ist aktuell und von heute.

von Kroes - am 29.02.2016 18:41
Ich habe nun die Datei mehrfach mit verschiedene Browser herunter geladen und bekomme stets nur die Datei von die vorherige Woche... Was mache ich falsch ?!

von Jassy - am 29.02.2016 18:46
Gib in der Suche UKW ein und probiere es dann noch einmal.

von andimik - am 29.02.2016 19:12
Jetzt auf einmal hat es geklappt....

NORDRHEIN-WESTFALEN:
Gelöscht (A): 94,6 Huertgenwald 6W

THÜRINGEN:
A -> KA: 107,3 Gera 500W

ÖSTERREICH:
Neu (A): 101,9 Neumarkt (143147, 470412), 1786m, 36m, 200W, D 190-350
95,2 Salzburg 5 (130323, 474742), 418m, 18m, 70W Vertikal, D 110-290

FRANKREICH:
Neu (A): 87,6 Bernay Toussue 1000W
95,8 Pommiers 200W
90,4 90,8 92,2 93,6 105,9 St Jorioz 100W

von Jassy - am 29.02.2016 20:44
Warum 9D Ochsenkopf?
Der ist mit 5C, 10B Lokal, 10D Privat und 11D BR Bayern doch eigentlich noch nicht mal ausgelastet.

von pomnitz26 - am 29.02.2016 20:51
Zitat
pomnitz26
Warum 9D Ochsenkopf?

Ja, finde ich auch seltsam. Vielleicht irgendein Testmux? V.a. nur mit 500 Watt.

von Winnie2 - am 29.02.2016 21:38
Zitat
Winnie2
Zitat
pomnitz26
Warum 9D Ochsenkopf?

Ja, finde ich auch seltsam. Vielleicht irgendein Testmux? V.a. nur mit 500 Watt.

Vlt. machen die Privatsender auch ihren eigenen Lokalmux auf, weil ihnen der BR-Mux mit seinen 10kW zu teuer ist. :bruell:

von Zwölf - am 29.02.2016 22:29
Was hat das mit Damme zu bedeuten. An nur einem einzelnen Provinzstandort den Landeskanal nutzen zu wollen mach kaum Sinn. Erwartet man dort etwa Probleme mit der 10B Koordinierung.

von Nordlicht2 - am 29.02.2016 23:49
Spielt Linz in Salzburg keine große Rolle mehr?

Und was ist bei Neumarkt 101,9 anders? Da sendet schon Kronehit und muss sich gegen Radio Deejay aus ca. 100 km behaupten...

von andimik - am 01.03.2016 06:05
Zitat
andimik
Spielt Linz in Salzburg keine große Rolle mehr?

Und was ist bei Neumarkt 101,9 anders? Da sendet schon Kronehit und muss sich gegen Radio Deejay aus ca. 100 km behaupten...


Natürlich Spielt Radio OOE in Sbg. auf der 95,2 eine Rolle, vor allem durch Reflexion vom Untersberg. Scheinbar ist das hier ziemlich egal und man erhebt die Leistung von Lounge fm von 22 auf 70 Watt.

Zu Kronehit: Bis dato sendete man mit 500 Watt von der Tonnerhütte knapp 200 Meter tiefer, nun wird man wohl zum ORS Standort wechseln.

von forza_viola - am 01.03.2016 06:22
Zitat
Nordlicht2
Was hat das mit Damme zu bedeuten. An nur einem einzelnen Provinzstandort den Landeskanal nutzen zu wollen mach kaum Sinn. Erwartet man dort etwa Probleme mit der 10B Koordinierung.


10A ist auch in Grafensundern wie 10B angefragt.

von Japhi - am 01.03.2016 07:09
Und beide reichen problemlos in die immerhin drittgrößte niedersächsische Stadt und den dazu gehörigen Kreis.

von WiehengeBIERge - am 01.03.2016 08:42
Gratuliere Kronehit! :sneg:

von andimik - am 01.03.2016 09:41
Zitat
forza_viola
Zitat
andimik
Spielt Linz in Salzburg keine große Rolle mehr?

Natürlich Spielt Radio OOE in Sbg. auf der 95,2 eine Rolle, vor allem durch Reflexion vom Untersberg. Scheinbar ist das hier ziemlich egal und man erhebt die Leistung von Lounge fm von 22 auf 70 Watt.

Mei, die 95,2 ergänzt ja eh nur die Hauptfrequenz. Dort wo die 95,2 von Linz überlagert wird, sollte in den meisten Fällen die 106,6 ausreichend gut gehen.

Schätze mal, man kompensiert mit der Leistungserhöhung die höhere Interferenzbelastung der 95,2 im Vergleich zu den anderen Nonntal-Frequenzen ein wenig. Im Nonntal selbst funktioniert die 95,2 schon heute ganz gut, trotz Linz. Aber weiter südlich geht das Gezischel recht bald los, wo die anderen Nonntal-Frequenzen noch gut hörbar sind.

von Habakukk - am 01.03.2016 09:49
Ausserdem geht Radio OOE auch noch auf 101,2 vom Gaisberg, auch wenn der Stadt Salzburg nicht in die Hauptstrahlrichtung liegt dürfte davon noch genug an kommen.

von Jassy - am 01.03.2016 10:25
Zitat
Habakukk
Zitat
forza_viola
Zitat
andimik
Spielt Linz in Salzburg keine große Rolle mehr?

Natürlich Spielt Radio OOE in Sbg. auf der 95,2 eine Rolle, vor allem durch Reflexion vom Untersberg. Scheinbar ist das hier ziemlich egal und man erhebt die Leistung von Lounge fm von 22 auf 70 Watt.

Mei, die 95,2 ergänzt ja eh nur die Hauptfrequenz. Dort wo die 95,2 von Linz überlagert wird, sollte in den meisten Fällen die 106,6 ausreichend gut gehen.

Schätze mal, man kompensiert mit der Leistungserhöhung die höhere Interferenzbelastung der 95,2 im Vergleich zu den anderen Nonntal-Frequenzen ein wenig. Im Nonntal selbst funktioniert die 95,2 schon heute ganz gut, trotz Linz. Aber weiter südlich geht das Gezischel recht bald los, wo die anderen Nonntal-Frequenzen noch gut hörbar sind.


Was ist der Sinn an der Sache?
Will man in Salzburg zusaetzlich zur 101,2 auch auf 95,2 Radio Oberoesterreich verbreiten, in Gleichwelle mit Linz?

von 102.1 - am 01.03.2016 12:20
Sinn der Sache ist, dass Lounge FM, das auf 95,2 für das Nonntal sendet, die Leistung erhöhen darf, damit sich die Störungen durch Linz/Lichtenberg nicht mehr so stark auswirken.

von Habakukk - am 01.03.2016 12:29
Zitat
Habakukk
Sinn der Sache ist, dass Lounge FM, das auf 95,2 für das Nonntal sendet, die Leistung erhöhen darf, damit sich die Störungen durch Linz/Lichtenberg nicht mehr so stark auswirken.


Verstehe. Ich hab's vergessen. Lounge FM sendet auf 106,6 und bereits auf 95.2 mit einer Zusatzfrequenz.

Einige oesterreichische Privatsender die in Salzburg senden, haben offenbar in Nonntal eine kleine Funzel in Betrieb, inbs. wenn die Hauptfrequenz eher schwach ist.

von 102.1 - am 01.03.2016 18:27
Zitat
102.1
Einige oesterreichische Privatsender die in Salzburg senden, haben offenbar in Nonntal eine kleine Funzel in Betrieb, inbs. wenn die Hauptfrequenz eher schwach ist.


Der Gaisberg ist halt wahrscheinlich neben dem noch höheren Untersberg der einzige Standort, von dem aus man die Stadt Salzburg komplett versorgen kann. Beim Hochgitzen gibt es Probleme südlich der Altstadt, beim Högl gibt es Probleme östlich der Altstadt, und Wartberg bzw. Klessheim gehen sowieso im Nordosten nur noch schlecht.

von Habakukk - am 01.03.2016 18:35
Ich würd ja einfach nen Sender auf die Festung setzen, aber dafür dürften mich nun alle Denkmalschützer hassen ;-)

von DH0GHU - am 01.03.2016 20:13
Zitat
Habakukk
Zitat
102.1
Einige oesterreichische Privatsender die in Salzburg senden, haben offenbar in Nonntal eine kleine Funzel in Betrieb, inbs. wenn die Hauptfrequenz eher schwach ist.


Der Gaisberg ist halt wahrscheinlich neben dem noch höheren Untersberg der einzige Standort, von dem aus man die Stadt Salzburg komplett versorgen kann. Beim Hochgitzen gibt es Probleme südlich der Altstadt, beim Högl gibt es Probleme östlich der Altstadt, und Wartberg bzw. Klessheim gehen sowieso im Nordosten nur noch schlecht.


Energy duerfte als einziger Anbieter mit einer leistungsschwachen Frequenz keine Funzel im Nonntal haben. Waere dies notwendig? - und haben sie einfach nie einen Antrag fuer eine Koordinierung gestellt?

Waere Salzburg eventuell auch ein Fall fuer Gleichwellen auf UKW?

von 102.1 - am 01.03.2016 22:18
Zitat
DH0GHU
Ich würd ja einfach nen Sender auf die Festung setzen, aber dafür dürften mich nun alle Denkmalschützer hassen ;-)

Das war sogar ursprünglich geplant. Die 97,3 der Radiofabrik war mal für die Festung geplant, aber irgendwas ging dann bei der Realisierung schief. Wahrscheinlich wirklich wegen Denkmalschutz.

Dafür gibt es nun für Kronehit auf 89,6 einen Sender auf dem Mönchsberg im alten Wasserturm. Wegen Denkmalschutz eine der wenigen Indoor-Sendeantennen!

Zitat
102.1
Energy duerfte als einziger Anbieter mit einer leistungsschwachen Frequenz keine Funzel im Nonntal haben. Waere dies notwendig? - und haben sie einfach nie einen Antrag fuer eine Koordinierung gestellt?

Energy sendet vom Gaisberg, die sind in ganz Salzburg gut zu hören. Man hat ja überall quasi Sichtverbindung dorthin. Enttäuschend ist da eher die Versorgungsqualität der 102,5 vom Högl, dem hätte ich eine bessere Versorgung zugetraut, aber die 102,5 hat ähnliche Probleme wie 106,6 oder 107,5 vom Hochgitzen.

Zitat
102.1
Waere Salzburg eventuell auch ein Fall fuer Gleichwellen auf UKW?

Eher schwierig. Die müsste man dann schon ganz sauber synchronisieren, damit das Überschneidungsgebiet nicht mitten in das Stadtgebiet fällt. Hochgitzen und Nonntal dürften in manchen Teilen der Altstadt ungefähr gleich stark gehen.


Es ist halt einfach schwierig in Salzburg.

Sendet man von Norden her (Hochgitzen, Hallwang), schirmt der Kapuzinerberg Teile der Altstadt und Nonntal ab. Sendet man von Westen oder Süden her (Högl, Wartberg, Klessheim), schirmt der Mönchsberg die Altstadt ab. Sendet man aus dem Zentrum (Nonntal, Mönchsberg, Festung), schirmt der Mönchsberg das Signal Richtung Nordwest/Klessheim, der Kapuzinerberg das Signal Richtung Nordost ab. Einzig Gaisberg und Untersberg kommen dank ihrer Höhe in jede Richtung über die Stadtberge drüber, aber dafür lässt sich nichts mehr koordinieren.

von Habakukk - am 02.03.2016 06:26
Zitat
102.1
Energy duerfte als einziger Anbieter mit einer leistungsschwachen Frequenz keine Funzel im Nonntal haben. Waere dies notwendig? - und haben sie einfach nie einen Antrag fuer eine Koordinierung gestellt?


Brauchen sie auch nicht, sie senden schon vom Gaisberg der in Sbg Stadt überall sauber ankommt.

von forza_viola - am 02.03.2016 07:19
Ich war auch erstaunt, wie gut der Sender Linz noch zwischen Salzburg und Berchtesgaden hereinkommt, wohl durch Reflexionen. Nicht gerade die beste Frequenzwahl für diese Funzel. Sender auf der Festung? Ach, es gibt da schon Lösungen, die man kaum sieht. Auf der Burg in Heidenheim steht auch ein SWR-Sender, dessen Antennen fallen kaum auf.

von Peter Schwarz - am 02.03.2016 09:38
@Peter Schwarz:
Es gibt sogar Lösungen, die man gar nicht sieht, wie der Kronehit-Sender 89,6 auf dem Mönchsberg zeigt. :-)

von Habakukk - am 02.03.2016 10:03
Wenn man vom Kapuzinerberg senden könnte, dürfte ja fast die ganze Stadt versorgt sein.
Aber selbst dann könnte ich mir vorstellen, das der Sender Nonntal noch seine (minimale) Daseinsberechtigung hat.
Aber ist ja ziemlich OffTopic hier ;)
[attachment 7053 kapuziner.jpg]

von Chief Wiggum - am 02.03.2016 10:24
... einfach mal Salzburg um ein neues Wahrzeichen erweitern?
Sowas: https://de.wikipedia.org/wiki/CN_Tower

:-)

von DH0GHU - am 02.03.2016 10:29
Klar, in Kirchtürmen kannst Du z.B. Sendeantennen in den Glockenturm hinter die Schalllamellen hängen. Das wird bei Mobilfunkanlagen sogar recht häufig gemacht und dienen den Kirchengemeinden als Mitfinanzierung der Immobilienlasten. Insgesamt sind die Wände und Dachstühle alter Gebäude sehr HF-durchlässig, da keine Metallanteile verbaut sind.

von Peter Schwarz - am 03.03.2016 12:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.