Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
ScheichManfred, Francesco210175, Zintus, DX-Project-Graz, CBS

Radio Italia in Montenegro

Startbeitrag von ScheichManfred am 29.03.2016 19:03

Hallo,
ich war letztens in Montenegro, ein Land mit einer sehr interessanten Radiolandschaft. Hier gibt es Sender die zwar weder RDS noch eine Webseite haben, aber ein gigantisches Musikrepertoire und nur 30 Sekunden Werbung pro Stunde senden.
In der Nähe von Šavnik tauchte plötzlich Radio Italia auf 102,5 MHz auf meinem Radio auf. Das Signal war sehr stark, RDS wurde vollständig dekodiert (PI 5220). Ein bemerkenswerter Empfang, denn die italienische Küste ist fast 300km entfernt, allerdings konnte ich bisher nicht herausfinden, woher das Signal kam. Kann jemand helfen?

Antworten:

Laut frequenze radio liste hat Radio Italia s.m.i. keinen Sender auf 102,5 in Betrieb. Ein lokaler Relay vielleicht?

von CBS - am 29.03.2016 19:34
Ausgeschlossen, es war auf einer Gebirgsstrecke weit außerhalb der Dörfer. Wenn es wirklich keinen Sender auf 102,5 gibt, habe ich mich höchstwahrscheinlich geirrt und der Empfang war auf 104,5. Da kommen gleich mehrere Sender an der Küste in Frage (Monopoli, Corato, San Marco in Lamis), die allerdings mit maximal 5 kW senden. Also trotzdem ein schöner DX-Empfang :).
Auch andere italienische Sender konnte ich empfangen, allerdings nicht identifizieren.

Neu für mich war in Montenegro die Verwendung von RDS-PTY Code 30 (Emergency Test). Das "Station Kidnapping" dürfte ja nur mit PTY-31 funktionieren:



von ScheichManfred - am 29.03.2016 21:48
Das ist dort ganz normal und nichts besonderes. Man empfängt entlang der gesamten östlichen Adriaküste fast überall ständig Signale aus Italien. In Montenegro sind vor allem die Sender aus der Gegend um Bari recht stark. Das sind keine DX Empfänge, sondern prinzipiell ganzjährig empfangbar. Im Sommer werden die Sender dann noch wesentlich stärker durch das aufgeheizte Meer.

von DX-Project-Graz - am 30.03.2016 06:15
Am Mittelmeer hat die Tropoausbreitung ganz andere Dimensionen. 300 und mehr Kilometer entfernte Sender gehen dort quasi-ständig. Am Mittelmeer wurden auch zahlreiche Entfernungsrekorde auf 10 GHz (ATV und SSB) im Amateurfunk gebrochen.
Ein ehemaliger Kollege aus Alicante berichtete mir einmal, dass er früher in seiner Heimatstadt fast ständig Fernsehsender aus Algerien und Marokko sehen konnte. Französischsprachige Sendungen aus diesen Ländern wurden manchmal von den Spaniern genutzt, bevor es Satellitenfernsehen gab.

von Zintus - am 30.03.2016 10:18
@DX-Project-Graz und alle anderen: Nicht nur aus der Region Bari, ich konnte 1988 als ich im damaligen Titograd (heute Podgorica) bei meinem Onkel zu Besuch war, die 106,6 MHz vom Monte Trazzonara bei Martina Franca aus der Heimatprovinz meines Vaters (der Stadt Taranto) einwandfrei "Inhouse" empfangen und das auch nur mit einen kleinen simplen Kassetten-Radiorecorder, den mein Onkel im Besitz hatte (an den Namen des Radios kann ich mich nicht mehr erinnern). Das Besondere am Empfangsort war, das dieser ziemlich niedrig gelegen und mehr am Ortsrand stand, umgeben von den hohen Bergen die tlw. an Albanien angrenzen. Daher war der Empfang dieses Radiosenders schon etwas besonderes, wenn es mit ganz simplen Empfängern möglich war.

Aber nicht nur Radio aus Apulien war möglich, an einen anderen Empfangsort mitten in der Stadt, wo die Schwägerin meines Onkels wohnte (das war ein Hochhaus), waren apulische Privatprogramme zu sehen, so u.a. Antenna Sud, Telenorba, Teledue und die drei Mediaset Programme (damals Fininvest) Programme von Berlusconi (Canale 5, Italia 1 und Rete 4). Nebenbei bemerkt, waren damals in Montenegro über mehrere hoch gelegenen Standorten (u.a. Lovcen und Bjelasica) die Programme der RAI zu sehen (RAI 1 und 2). Meines Wissens nach wurden diese Frequenzen beim Start diverser Privatprogramme in Montenegro Mitte und Ende der 1990er Jahre abgeschaltet, da inzwischen dort u.a. das Kabelfernsehen Einzug genommen hat.

von Francesco210175 - am 31.03.2016 00:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.