Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
ES5NHC, Shortwaveservice

BNetzA verbietet Digital Modus auf AM-Träger auf KW-Rundfunk

Startbeitrag von ES5NHC am 01.04.2016 13:51

Dachte erst dass es eine Aprilscherz war die leute auf DigiDX hat es bereits Gestern angekündigt. Von frische E-mail von Kim Andrew Elliot mit wöchentliche Ankündingung für nächste VOA Radiogram, vermutlich geht ähnliche Ankündingung bald auch auf voaradiogram.net:

New this weekend is the elimination of the digital text modes from shortwave transmitters in Germany.
The German regulator Bundesnetzagentur has ruled that the digital modes are not allowed in the broadcast bands. Because of this, there will be no MFSK32 on The Mighty KBC this weekend, because it uses a transmitter in Nauen, Germany. And, for the time being, there will be no DigiDX MFSK broadcasts on Channel 292, 6070 kHz, and @#$%&, 3985 kHz.

--
Listeners in Germany might want to note these arguments for the digital modes on the shortwave broadcast bands: 1) It is broadcasting, not point-to-point communication. 2) It can be received on any shortwave radio, even inexpensive portables with no SSB capability. (Software is required to decode the text and images, but this can be included in future shortwave radios.) 3) DRM is legal on the shortwave broadcast bands, and DRM can transmit text and images. 4) Text and images via analog radio requires less spectrum (bandwidth) than DRM. 5) Text and images via analog radio are a useful new application for underutilized shortwave transmitters and frequencies. 6) Text and images via analog radio extend the range of a shortwave transmitter, resulting in accurate content in conditions where voice transmissions may be unintelligible. 7) Digital modes via shortwave can be a useful alternative when the Internet is not available due to disasters or to net censorship by dictators.

Bitte was, BNetzA? Diese Digitalsignalen sind auf eine AM-Träger gesendet, nicht roh. Mit einem AM-Empfänger und freie PC software kann man diese einfach dekodieren! Hat einige Aluhüter wegen "unbekannte geräusche" beschwert?

Antworten:

Runterkommen und tief durch die Hose atmen.

reine MFSK Sendungen ohne AM Träger sind unzulässig.

"Tüdelüüü" auf AM Träger ist technisch zulässig.

Medienrechtlich ist es eine andere Frage, aber seitens der BnetzA ist das VoA Radiogram, ausgestrahlt auf einem AM Träger zulässig.

von Shortwaveservice - am 04.04.2016 14:06
So waren 3955 und 6070 reine MFSK ohne AM-Träger? Dann ist Aktion der BNetzA natürlich verstehbar. Aber dann besser schnell eine Mitteilung geben - die ganze DXer-Welt zur zeit glaubt dass auch VOA Radiogram-ähnliche Sendungen sind betroffen.

von ES5NHC - am 04.04.2016 14:19
Die Ausstrahlungen auf 3985 waren mit AM Träger. Zur 6070 kann ich nichts sagen.

von Shortwaveservice - am 04.04.2016 14:21
Ich habe auf Youtube ein bisschen gesucht und fand diese Video auf 6070 - https://www.youtube.com/watch?v=XHJ8UI2hZwE - mindestens da war Empfang im AM-Modus.

von ES5NHC - am 04.04.2016 14:25
Update von DigiDX Leute (link):
Good News! DigiDX is back on Channel 292. This broadcast is MFSK32 in the AM mode and will be at 2000 tonight (Monday 4th April) on 6070kHz.
Und in eine Kommentar:
Yes as long as the broadcast is "Analogue MFSK32 via AM/A3" (which DigiDX has always been anyway) then its fine to broadcast from Germany.
Phuh! Klingt dass es war eine Missverständnis.

von ES5NHC - am 04.04.2016 17:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.