Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
70
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Heinrich Benner, Heinz Schulz, KlausD, Benjamin Baucik, Nordi, Wiesbadener, Grenzwelle, Andreas W, Reinhold Heeg, Sascha GN, ... und 13 weitere

MAIN FM startet am 06. September 2004

Startbeitrag von KlausD am 02.09.2004 16:07

Pressemitteilung von heute:

Neuer Radio-Sender in Rhein-Main
FRANKFURT:

Im Rhein-Main-Gebiet geht am 6. September der neue Radio-Sender "Main FM" an den Start. Der Sender will rund um die Uhr ein musikdominiertes Programm bieten. Zielgruppe seien Hörerzwischen 34 und 58 Jahren, so der Geschäftsführer Meinecke am Donnerstag in Frankfurt.

( Quelle: PM / sowie u.a. hr-online und VT )

Die 50 interessantesten Antworten:

Zitat

Zielgruppe seien Hörerzwischen 34 und 58 Jahren

Hm, daß diese gern Dance-Musik hören ist eher unwahrscheinlich, oder?



von Wrzlbrnft - am 02.09.2004 16:13
@ Wrzlbrnft: Davon würde ich mal NICHT ausgehen :D - Stell Dich mal lieber darauf ein, dass da wie wild "Oldie-Gedudelt" wird.

von KlausD - am 02.09.2004 16:19

MAIN FM startet am 06. September 2004

@ ZWOBOT™ : < ist doch das ehemalige FBR oder? > - Ja, z.B. für Frankfurt auf UKW 95.1 MHz , allerdings noch immer mit der Lizenz für ein WirtschaftsRadio. Nehme an, da werden einige Leute in Frankfurt, Bad Vilbel und Kassel aber "ganz genau" das Programm verfolgen!! :D

von KlausD - am 02.09.2004 18:21
Bin mal gespannt auf Main FM .
Wenn die Zielgruppe schon zwixchen 34 und 58 ist.
Dan wird sich ja an der Musik fabe nichts ändern.

Und Werden den alle jetzigen Moderatoren von FBradio übernomen?
Oder gibt es kommplet Neue Moderatoren ?
Und wie sid das Programmschema des senders aus?
Also gibt es Richtige Sendungen?

Fragen über Fragen die mich intresieren.
Und hoffen wir mal das Main FM Hessenweit ins Kabel kommt.

von Benjamin Baucik - am 02.09.2004 19:10
Gespannt bin ich auch, bin schließlich Zielgruppe, hi. Ich denke aber, dass da ne ganze Latte neuer Moderator/inn/en kommen werden. Naja, ab Montag wissen wir mehr.



von Heinz Schulz - am 02.09.2004 19:31
Ohne den Salü-Leuten nahe treten zu wollen, aber Zielgruppe 34 bis 58...???
Böse gefragt, was macht die Zielgruppe zwischen 29-33 im sog. "Main-Gebiet"? Aber interessant, dass auch eine Gruppe > 49 (hier 58) bei den Salü-Leuten anscheinend gefragt zu sein scheint.
Glaube kaum, dass ein 34 Jähriger den gleichen Musikgeschmack wie ein 57 3/4 Jähriger hat.

Der Name des Senders (Main FM) klingt absolut dilettantisch und bescheuert. Die Positionierung noch mehr. Anscheinend sind da Laien am Werk.

von Schwabinger - am 02.09.2004 19:32
Hoffe auch das es einen Live Stram von Main FM gibt.
Weil ich Wohne leider in Grünberg da wo ich FBRadio b.z.w Main oder Mein FM ja nicht Empfangen kann.

Fals es keinen Live Stram gibt fahre ich halt nach Gießen um Main FM wenigstens im Zug zu höhren.

von Benjamin Baucik - am 02.09.2004 19:43
Thomas Koschwitz bei neuem Privatradio unter Vertrag

Frankfurt/Main (AP) Thomas Koschwitz wird wieder Radiomoderator: Bei dem neuen Frankfurter Hörfunksender Main FM (95,1 MHz), der sich an Hörer zwischen 34 und 58 Jahren wendet, stellt der 48-Jährige jeden Samstag zwischen 10.00 und 13.00 Uhr Menschen und ihre Lieblingsoldies vor. Koschwitz bleibt aber weiter Moderator des Sat1-Frühstücksfernsehens. Der gebürtige Heidelberger begann seine Laufbahn beim Hessischen Rundfunk als Moderator, Musik- und Wortredakteur. Einschlägige Erfahrungen sammelte er bei den Magazinen «Pop und Weck», «Mittagsdiscotheke» sowie «Pop mit Gästen». Die Sendung «HR-Club», eingeführt im November 1991, machte ihn zu «Hessens beliebtestem Radiomoderator
http://de.news.yahoo.com/040902/12/46vpt.html

von die stiftung - am 03.09.2004 08:44
Da bin ich mal gespannt. Von den ganzen privaten hessischen Funzelsendern in der Umgebung: Klassik Radio, Harmony, Skyradio, FBR geht letzterer am besten hier in Mainz. Ich werd mal reinschalten. Die 95,1 ist ne gute Frequenz, auch wenn ein paar W mehr sicher noch besser wären.



von Free Speech - am 03.09.2004 11:14
weiß sonst jemand was neues über MAIN FM ?

Die Claudia Lewerenz, ach gott...nicht die !!!

Heinrich Benner

von Heinrich Benner - am 03.09.2004 13:15

MAIN FM startet am 06. September 2004

Kann zwar nicht den Bild-Bericht liefern ( habe ihn in meinem Laden auf die Schnelle nicht entdeckt :D ) , aber die - Homepage von MAIN FM - ( liegt noch auf dem server bei salue.de )

von KlausD - am 03.09.2004 17:39
ja, jetzt fehlt eigentlich nur noch das genaue Programmschema.Erkennt ihr auf dem Gruppenfoto der Homepage,irgendwelche bekannte Moderatoren,außer Claudia Lewerenz ?

finde gut, dass gleich 5 Musikjahrzehnte abgedeckt werden. Dann ist ja für jeden was dabei....bin auch gespannt,ob es eigene Hauptnachrichten geben wird. und es wird auch Gewinnspiele geben....DUDELFUNK....

Glaubt ihr, dass MAIN FM am Montag um Punkt 0:00 Uhr startet ?

also, wenn ihr irgendwas neues wisst,lasst es UNS auch wissen....

Danke

Heinrich Benner

PS: Was ich sehr schade finden würde, wenn es nur Regionews aus FFM geben würde. Was interessiert das ein Kasselaner ?

von Heinrich Benner - am 03.09.2004 18:52
Hallo, hier die Meldung von der BILD Frankfurt vom 3. Sep.:

Überschrift: Neuer Radiosender MAIN FM setzt auf Oldies
Kult-Koschi wieder da

Von JÖRG SCHAEFERS: Müssen FFH und hr3 jetzt zittern? Am Montag geht ein neuer Radiosender an den Start: Main FM. Mit Oldies und einem prominenten Moderator: Thomas Koschwitz! „Ich freue mich diebisch drauf, nach zehn Jahren wieder Radio zu machen", strahlt die Funk-Legende, die in den 80ern mit Werner Reinke auf hr3 ein „Duo Infernale" bildete. Jetzt sind die beiden Konkurrenten: Beide haben als Sendeplatz den Samstagvormittag. Das Main-FM-Konzept: Hits der 50er, 60er und 70er. Rubettes statt Jeanette, 10 CC statt Fanta 4, „Knock On Wood" statt Holzmichl. Zielgruppen-Alter: 34 bis 58. Ähnlich also wie der FFH-Ableger „harmony.fm" - nur dass der über UKW in Frankfurt nicht zu hören ist. Main FM schon: In Frankfurt (95,1 MHz), Fulda (99,2), Gießen (105,2), Kassel (91,7) und Wetzlar (105,0). Reichweite: 2,85 Mio Hörer. Hinter Main FM steckt der französische Medienriese Lagardère (LARl), dem 17 Sender in ganz Europa gehören. Und in Millionenhöhe in Main FM investiert hat. Das freut dann auch OB Petra Roth: „Ein Signal für den wirtschaftlichen Aufschwung. Konkurrenz belebt das Geschäft." Am 6. September geht's um Punkt 6 Uhr los - mit „Start Me Up" von den Rolling Stones. Es folgen vier Wochen Musik nonstop. „Damit wollen wir den Hörern zeigen: Das ist unser Sound", sagt Programmchef Jan-Michael Meinecke. Erst ab 4. Oktober wird dann auch moderiert, u.a. von FFH-Abwerbung Claudia Lewerenz.

Dann steht Koschwitz mit Torte und folgendem Text: Na, wie schmeckt der neue Job? Radio-Pionier Thomas Koschwitz ist mit seiner Samstags-Show das Zugpferd des neuen Radiosenders "Main FM".

Ich hoffe du freust dich über den Beitrag den ich jetzt extra für dich von der Bild hier reingescannt habe. Für Rechtschreibfehler ist mein Scanner verantwortlich. Ansonsten schönes Wochenende Heinrich Benner!!! :-)

von Taunus - am 03.09.2004 19:13
und nochwas : nee, oder ? 4 Wochen Hits nonstop und dann erst Moderation ?

das ist ja blöd...

Heinrich Benner

von Heinrich Benner - am 03.09.2004 19:20
Da kommt jetzt ja doch die Testschleife, über deren Ausbleiben in Insiderkreisen schon gerätselt wurde. Aber gleich vier Wochen??



von Heinz Schulz - am 03.09.2004 22:08
Merkwürdig, dass noch gar kein Moderator von FBR irgendwie darauf hinweist, dass ab Montag MAIN FM zu hören sein wird. Alle die kein Internet haben und nicht auf diverse Radioforen gehen,denken sich doch jetzt gar nix....
Übrigens ist bei Euch auch das RDS von FBR abgestellt worden ?

Heinrich Benner

PS: Ab Montag dann ein neuer "Dudelfunk", aber danke für die schönen hörbaren Stunden mit FBR...ich habe es genossen...und werde es dieses WE noch genießen,denn glaubt ihr, dass ab Montag noch "Geier Sturzflug" oder "Udo Lindenberg" gespielt wird ?

von Heinrich Benner - am 04.09.2004 12:39
In Frankfurt ist immer noch FBR_95,1 auf dem Display zu sehen.
Um 17.45 hat der Moderator seine Sendung mit den Worten (sinngemäß) beendet: "das war eben Hank Williams mit 'On The Road Again', ich bin jetzt auch gleich on the road und das wars. Wir hören uns wieder, irgend wie irgendwo irgendwann und das ist auch der nächste Titel. Machen Sies gut". Ich glaub das war der Herr Oberdorf, der diese für Wissende bestimmt aufschlußreiche Absage gemacht hat.



von Heinz Schulz - am 04.09.2004 18:38
Das wäre wirklich schade, wenn der weg ist. Hat wirklich mit die beste Moderation bei FBR abgeliefert.
Jo, Trio, geier Sturzflug in der Morgenschiene. Das war schon was. Wirds bei Main FM wohl nicht geben. Eine gewisse Formatvorgabe werden die Franz-Männer schön haben. Darin wird die NDW bestimmt nicht enthalten sein...

Machs gut FBR :-(((
Waren wirklich tolle 18 Monate im Rhein-Main-Äther.
Montag beginnt wieder fast die Langeweile...(aber vielleicht auch nicht)



von Sascha GN - am 05.09.2004 06:52

MAIN FM startet am 06. September 2004

@ Der Schwabe: wenn Du FBR meinst => stream nein und noch nie gehabt, jetzt ohnehin nicht mehr, nachdem die HP seit Donnerstag nicht mehr existiert
MAIN FM sendet ja erst ab Montag, zumindest ab Oktober war ein stream im Gespräch.

von KlausD - am 05.09.2004 15:38
Das mit dem Stream von Main FM wenn er den kommt das wäre fein

Und hier im Forum sagte einer das Main FM sich nur auf Frankfurt beschrenkt oder so?
Aber hat FBRadio sich nicht auch nur auf das Rein Maun gebit b.z.w auf Frankfurt beschrenkt?

Aber der sender war echt Cool hoffe mal das Main FM auch so Cool wird.
aber nach dem was im Artikel von der Radio Woche steht mit Nachrichten um Halb und so.
Und wenn die Musik Stunde wirklich so ausieht wie es in dem Arktikel zu Lessen ist.
Na ja dann las ich mich mal überachen was da so Kommt.
Kann den Sender ja eh nur hören wenn ich nach Gießen Fahre.


P.S
Hat eigentlich einer von euch die Letzten Worte Heute vom Moderator von FBRadio mitgeschnitten?

Und was mir auch aufgefallen ist auf der noch nicht Offizelen Online stehenden Seite von Main FM stehen garkeine Kabel Frequenzen von gießen und so.

von Benjamin Baucik - am 05.09.2004 16:29
Ich habe auf der Fahrt zur Arbeit den "Wechsel" von FBR zu Main-FM mitverfolgt. Um 5.59 Uhr eine Minute Schaltpause; dann um 6.00 Uhr, wie angekündigt, die Stones mit "Start me Up" und anschließend der erste Claim, der mich doch sehr an harmony.fm erinnerte.
Um 6.02 wechselte die RDS-Anzeige von FBR_95.1 auf MAIN_FM_
Zwischen Barry White und Leslie Gore (It´s my Party) lief einer der neuen Jingles, der mir recht gut gefiel.
Zur Musikfarbe ist zu sagen, dass hier jetzt ein neuer Oldiedudler aufgeschaltet wurde. Auf die moderierten Programme bin ich gespannt, aber da haben wir ja noch ein paar Tage Zeit :D



von Heinz Schulz - am 06.09.2004 04:32
Gude allerseits
Heute Früh um 6 war es also soweit. Letztes ausgespieltes Lied auf FBR war Don't you love me anymore von Joe Cocker. Nach einer kleinen Sendepause kam dann Start me up von den Rolling Stones. Ich hab mir mal die erste halbe Stunde angetan. Nach jedem Lied wurde mit 'Die beste Musik aus 5 Jahrzehnten' geclaimt, was das Zeug hält. Mir kam es schon nach gut einer 1/4 Stunde oben raus. Als ich dann Zeitung holte, sah ich dann auch die RDS-Kennung, sie lautet MAIN_FM_
Gruß, Reinhold



von Reinhold Heeg - am 06.09.2004 05:41
Ich spiel jetzt mal ein bisschen Obelixx ;-):
Gibt es regionalisierte Claims bzw. Jingles (es werden nämlich teilweise welche gebracht, die sich nur auf die 95,1 beziehen)? Haben die anderen Sender ebenfalls spezielle Jingles für ihre Frequenzen? Ist die Kasseler Frequenz aufgeschaltet worden?



von Heinz Schulz - am 06.09.2004 05:48
Immerhin: breites Musikspektrum von ca. 1954 bis 2004. Aber das Geclaime nervt. Und auf der Homepage ist KEIN WORT mehr von Wirtschaftsinfos zu lesen. Ich tippe mal, außer den obligatorischen Börsenfakten in 45 Sekunden, die es ja auch auf FFH oder RPR Eins gibt, werden die in dieser Richtung nix bieten. Was den Sinn und Unsinn der Institution "Hörfunkprogramm mit Schwerpunkt Wirtschaftsberichterstattung" freilich ernsthaft in Frage stellt.

von Wiesbadener - am 06.09.2004 06:11
Zitat

Was den Sinn und Unsinn der Institution "Hörfunkprogramm mit Schwerpunkt Wirtschaftsberichterstattung" freilich ernsthaft in Frage stellt.
... und damit auch wiedermal den Sinn der Institution, die so etwas ausschreibt. ;)

Breites Musikspektrum? Naja, sind dieselben ausgelutschten Titel, die auch auf FFH und Co laufen, wenn die gerade mal in Oldie-Laune sind.

Nur der Claim verdient Respekt. Da ist von der besten Musik und Abwechslung die Rede. Sowas Innovatives tut wirklich mal gut in der hessischen Radiolandschaft... :D



von Grenzwelle - am 06.09.2004 06:34
Habe heute mal von 7:30 bis 9:00 reingehört. Da war kein einziges Wort von einem Moderator dabei. Ist da noch was zu erwarten oder wird das eher ein Skyradio der Oldies?

von juwi2004 - am 06.09.2004 07:27
@juwi2004: Das ist ja auch erstmal ein vierwöchiges Testprogramm (siehe auch weiter Oben im Thread).
Worüber ich lachen musste: Einer der Nervclaims bei MAIN_FM lautete doch tatsächlich (in gewohnter Skyradio-Manier): "Der Sender mit der Anti-Nerv-Garantie" :xcool:



von Heinz Schulz - am 06.09.2004 07:48
Inzwischen wird auch von http://www.mainfm.de auf http://www.salue.de/mainfm weitergeleit. Nur mag ich mir die Nerverei mit den ständigen Jingles nicht mehr antun. ES REICHT MIR!
Mahlzeit, Reinhold



von Reinhold Heeg - am 06.09.2004 10:12
Komme leider erst Morgen nach Gießen.
aber da werde ich mal Main FM höhren.
Und dan werde ich mal hier mein Komentar zu dem Sender abgeben.

einen Live stream haben die noch nicht oder?

von Benjamin Baucik - am 06.09.2004 11:07
Zeitungs artikel über den Sende start von main fm gab es nicht in den zeitungen oder ?
Wenn ja in welchen Tages Zeitungen sind diese Artikel zu finden?

von Benjamin Baucik - am 06.09.2004 11:13
also, ich habe auch um kurz vor 6 Uhr meinen Radiowecker angemacht und als letztes Lied von FBR lief Joe Cocker(Ein Genuß) mit "Don't you leave me anymore"...dann gings bergab....aber im Einzelnen....

Nach einer Minute "Pause" ging es um Punkt 6:00 Uhr los mit den Rolling Stones...ich dachte mir " Hey,cool"....ABER AB DANN : Dauergeclaime,nach jedem Song,kann ja verstehen,der Sender muss bekannt werden,aber es reicht doch auch jedem zweiten Song Geclaime,oder ? "Ach wie gut doch MAIN FM ist" Claimes. "WIR Spielen die meisten Hits" und "Wir spielen ECHTE Abwechslung" " Der Sender, den sogar ihr Chef gerne hört" ist das bei SALÜ auch so? Dann war mir schon klar, FBR war besser... Und dann diese "SALÜ" Stationvoice...hätte mir ne andere gewünscht,wenn ich ehrlich bin. Und was mich am allermeisten aufregt : Warum höre ich in den Claimes immer " Hier ist 95,1 Mhz, MAIN FM " ich wohne hier in Wetzlar und höre diesen Sender nicht auf der 95,1 Mhz. Kann dieser Sender keine regionalisierten Claims bringen ? So wird der Sender nur im Rhein Main Gebiet ankommen, weil was interessiert uns Wetzlarern,Fuldaer und Kasselaner sowie Gießener....das was im RMG geschieht ? Und allein schon der Claime " MAIN FM, der längste Musikmarathon im Rhein Main" es wird nicht von Mittel,Ost und Nordhessen gesprochen.... ich finde, dann kann man die restlichen 4 Frequenzen,die MAIN FM besitzt, neu vergeben...das ist doch totale Frequenzverschwendung....Glaubt ihr, dass wir wissen wollen, was im RMG geschieht oder wie dort das Wetter ist,oder das ihr (geht an alle rheinmainler) den besten Musikgeschmack habt ? Es geht nur um RMG und bei FBR war wenigstens "ganz Hessen" im Programm...komme mir im Moment vor, als würde ich in FFM wohnen...

Dazu passt, dass auf der Wetzlarer Frequenz 105,0 Mhz kein RDS geht...wir werden total vergessen....kann mir denken, dass nirgendswo,außer in FFM RDS geht...Wie sieht es in Fulda und Gießen aus ?

Also, man muss sagen, MAIN FM muss sich ja eigentlich an die Lizenzierungsvorgaben der LPR halten..und man müsste ihnen jetzt schon die Senderechte entziehen....alle die heute morgen FBR hören und Infos aus Börse,Regionalem und Weltnachrichten hören wollten, sind sicher ziemlich enttäuscht....und suchen sich einen anderen Sender....man hätte wenigstens, alle halbe Stunde News,Wetter und Verkehr bringen können, sowie YOU FM damals. Manchmal denke ich, die haben erst 2 Mods....Lewerenz und Koschwitz....da kann man natürlich noch nicht Moderationen ins Programm bringen....A,lso, MAIN FM muss unbedingt an der Regionalisierung in den Claims arbeiten..sonst haben sie nur Hörer im RMG....sie decken dort ja noch gut eine Lücke, denn es gibt da noch kein Harmony FM....

das ist bisjetzt meine Meinung von MAIN FM....kann eigentlich nur noch besser werden....

Heinrich Benner

PS: Gestern liefen bei FBR erstmals seit Sendestart April 2002 eigene Hauptnachrichten...aber auch nur gestern...

von Heinrich Benner - am 06.09.2004 14:08

Regionales Geclaime

Wenn das mit der Regionalisierung bei einem Minisender wie Main FM nicht (gleich) hinhaut, kann man eigentlich nicht sauer sein. Bei dem (im Vergleich) großen RPR hörte ich am Freitag den Claim: "Und nun das Wetter für das Rheinland und die Kölner Bucht". Anschl. kam der Sprecher: "Südlich des Mains... die Temperaturen zur Zeit: Worms: 21 Grad." Toll! Da komm ich mir als Rheinländer echt verarscht vor. Das wäre genauso als ob der Deutschlandfunk brächte: "Das Wetter in Hessen: Südlich der Donau Regen." :sneg:

von Free Speech - am 06.09.2004 14:37
Habe den Sender auch gerade 15 Minuten gehört und fühle mich schon extrem genervt von den Claims.

Ich glaube, nur Hitradio Antenne 1, Radio Salü und Radio TON könnten das noch überbieten :)

Auf der 99.2 hier in Fulda gibts RDS: MAIN_FM_, ich bekomme aber auch gesagt, dass ich mich in Frankfurt befinde und den Sender auf 95.1 höre. Andere Sender schaffen es auch, alle Frequenzen zu nennen:

Wenn Fritz in Angermünde, dann....
XXL kommt fett in Witzenhausen auf...
Sky Radio in Wetzlar auf...



von m83 - am 06.09.2004 15:15
hmm..hier in Wetzlar kein RDS....an wen wende ich mich denn da jetzt....Telekom oder MAIN FM ?

Heinrich Benner

PS: Wer kommt aus Gießen und weiß, ob da RDS geht ?

von Heinrich Benner - am 06.09.2004 15:19
Main FM will nur Frankfurt und das Rhein-Main-Gebiet. Alles andere ist dem Sender Wurscht. Eigentlich könnten sie gerade alle übrigen Frequenzen zurückgeben, aber man pocht auf die Pendler und das "erweiterte Einzugsgebiet". Und zumindest in Wetzlar, Gießen und Fulda haben sie damit auch recht, nur Kassel passt nicht ganz in den "Rhein-Main-Speckgürtel"

von Wiesbadener - am 06.09.2004 15:20
@wiesbadener....

Wie blöd kann MAIN FM nur sein.....je mehr Einzugsgebiet,desto mehr Quote...aber der Sender wird sich auch ned lange halten können....

Selber schuld...

Heinrich Benner

von Heinrich Benner - am 06.09.2004 15:50
Na ja, ich denke es geht auch um ein genaues Zielgebiet. Einem Lokalen Werbekunden kann ich eher ein Lokalprogramm als Werbeträger verkaufen als ein auseinandergerissenes Sendernetz. Das wiederum nicht grossflächig genug für überregionale Werbekunden ist. Und da es in Hessen immernoch keine Lokal ausseinandergeschaltete Werbung geben darf...

von Nordi - am 06.09.2004 16:00
Nordi hat m.E. Recht.
Main FM ist ein verkappter Lokalsender. Und da zählteben nur der Ballungsraum Ffm/Rhein-Main.
Überregionale Werbung in einem Funzelsender a la Sky oder Harmony schaltet doch kaum einer, gibt's ja reichweitenstärkere landesweite (und eine Kombi Main FM mit dem anderen hess. Funzelsender aus dem Hause FFH bzw. aus KS vermute ich mal nicht).

Also KERNSENDEGEBIET. Und da dann richtig, mit Frequenz im Namen und exklusiver 1. Local in Rhein-Main. Hebt sich doch durchaus von Sky oder Harmony ab. Und ohne "richtigen" Local ist der Medienstandort ohnehin lächerlich (nur EIN privater Radiosender hat in Ffm seinen Sitz, gibt es auch in Herford, Coburg, Schweinfurt oder Memmingen). Aber auch in Köln, Düsseldorf oder Essen (und bei denen nicht einmal ein "richtiger" Sedner)...

von Schwabinger - am 06.09.2004 17:28
Der Sender klingt musikmäßig doch arg nach Harmony FM, nur die Stationsstimme (Claim) erinnert an Antenne Niedersachsen :-)

Haben weniger 80er als FBR dafür ne Menge 60er und 70er.
Mal schauen, wer sich von den beiden langfristig in der Quote durchsetzen wird.
Letztendlich zählt aber auch der Inhalt, und den bekommen wir ja erst ab Oktober präsentiert.

Ach ja, FBR ..Hessen trauert jetzt schon...



von Sascha GN - am 06.09.2004 19:19
auch am zweiten Tag kein RDS in Wetzlar...na toll....und immer noch befinde ich mich, den Claims nach, in FFM.....

Heinrich Benner

von Heinrich Benner - am 07.09.2004 17:34
@Heinrich Benner: du wirst dich auch ab 1. Oktober in Frankfurt befinden,, denn reguionalisiert wird bei Main nicht. Sei doch mal froh, so habt ihr da oben endlich mal die Möglichkeit, Metropolenluft zu schnuppern.

Ähnliches Beispiel: Die Berliner Rundfunk-Brandenburg-Frequenzen. Da kommt man sich auch etwas verarscht vor, wenn man in der Lausitz "Meine Musik. Meine Stadt. Mein Sender" hört.

von Wiesbadener - am 08.09.2004 06:23
okay, aber ist denn Wetzlar so uninteressant für MAIN FM, dass es hier noch nicht mal RDS gibt?

habe das Programmschema jetzt in einer PM gefunden :

Die Sendungen im Einzelnen:

Mo – Fr 5:00 bis 9:00 Uhr:
In der MAIN FM – MORNING SHOW gibt es vor allem Musik, um richtig wach zu werden. Und weil viele Menschen, die sich vom Radio häufig zur vollen Stunde wecken lassen, nicht unbedingt gleich als erstes einen Nachrichtensprecher hören möchten, bringt MAIN FM die lokalen und internationalen News stets erst um Viertel nach und um Viertel vor jeder vollen Stunde. Wirtschafts- und Lifestylethemen haben jeweils um „halb“ ihren festen Platz.

Mo – Fr 9:00 bis 14:00 Uhr:
MAIN FM – BEI DER ARBEIT unterhält die Hörerinnen und Hörer fünf Stunden lang mit der besten Musik aus fünf Jahrzehnten. Auch in dieser Zeit meldet sich die Nachrichtenredaktion jeweils um Viertel nach und um Viertel vor jeder vollen Stunde.

Mo – Fr 14:00 bis 19:00 Uhr:
MAIN FM – AM NACHMITTAG bringt die Hörer mit Spaß in den Feierabend. Besonderer Clou: Von 19:15 bis 19:45 Uhr präsentiert der Sender den 30-minütigen TAGESREPORT, eine Zusammenfassung aller wichtigen Lokal-, Welt- und Wirtschaftsnachrichten des Tages.

Auch der Service wird bei MAIN FM groß geschrieben: Verkehrsinformationen der Polizei werden genauso abgebildet wie eine eigens eingerichtete Blitzer- und Stauhotline; außerdem gibt es zweimal pro Stunde aktuelle Wetterinformationen.

MAIN FM bietet eine einzigartige Musikmischung: Schwerpunkt sind die Klassiker der 60-er, 70-er und 80-er Jahre von den Rolling Stones, den Beatles über Abba, Genesis und Status Quo bis hin zu Welthits von Celine Dion, Bryan Adams und Dido.

So hört sich eine typische Musikstunde bei MAIN FM an:

Blondie „Heart Of Glass“
Dido „Life For Rent“
Beatles „Hey Jude“
George McCrae „Rock Your Baby“
Eagles „Hotel California“
Madonna „La Isla Bonita“
Rolling Stones „Jumping Jack Flash“
Cher „The Shoop Shoop Song“
Suzi Quattro „If You Can’t Give Me Love“
Rick Astley „Never Gonna Give You Up“
Manfred Mann „Mighty Quinn“
Max „Can’t Wait Until Tonight“
Kiss „I Was Made for Loving You“

Grundlage für das erarbeitete Sendekonzept ist eine strategische Marktstudie, die im Mai 2004 im Großraum Frankfurt durchgeführt wurde.

Um sich innerhalb des Sendegebietes möglichst rasch mit einem starken Musikimage zu profilieren, startet MAIN FM seine Aktivitäten am 6. September mit einem Nonstop–Musik–Marathon. MAIN FM–Chef Meinecke: „Vier Wochen lang werden 10.000 der besten internationalen Songs am Stück zu hören sein – eine einzigartige Möglichkeit für Musikfans, ihre Musik-Sammlungen aufzufrischen.“

Mit seinem Programmschema verbindet Jan-Michael Meinecke hohe, aber realistische Ziele: „Wir haben uns vorgenommen, innerhalb von drei Jahren das drittstärkste Hörfunkprogramm im Rhein-Main-Gebiet zu werden.“ Im ersten Jahr will man landesweit durchschnittlich 90.000 Hörer pro Tag erreichen, bis 2008 sollen es dann mehr als eine Viertelmillion Hörer sein.

Das Sendegebiet von MAIN FM erstreckt sich auf die Großräume Frankfurt (mit Offenbach und Darmstadt), Gießen, Fulda, Kassel und Wetzlar. Landesweit erreicht der Sender rund 4 Millionen Menschen, im Rhein-Main-Gebiet sind es 2,85 Millionen, also mehr als 70 Prozent der erreichbaren Hörer.

MAIN FM ist über folgende Frequenzen zu empfangen:
Frankfurt: 95,1 MHz
Fulda: 99,2 MHz
Gießen: 105,2 MHz
Kassel: 91,7 MHz (in Kürze)
Wetzlar: 105,0 MHz

Weitere Frequenzen werden nach Möglichkeit bald folgen, um die Versorgung stetig zu verbessern und das Verbreitungsgebiet zu erweitern.


Dürfen wir Wetzlarer,Gießener und Fuldaer auch Blitzer und Staus melden ?

Berechtigte Frage, oder ?

Heinrich Benner

von Heinrich Benner - am 08.09.2004 14:11
Boah, was ein Gedüns....
"MAIN FM bietet eine einzigartige Musikmischung: Schwerpunkt sind die
Klassiker der 60-er, 70-er und 80-er Jahre von den Rolling Stones, den
Beatles über Abba, Genesis und Status Quo bis hin zu Welthits von Celine
Dion, Bryan Adams und Dido."

Ich frag mich ernsthaft, was daran so einzigartig sein soll?



von Andreas W - am 08.09.2004 14:16
Zitat

Das Sendegebiet von MAIN FM erstreckt sich auf die Großräume Frankfurt (mit Offenbach und Darmstadt),


Das ist mindestens geschönt wenn nicht gelogen.

Die Frankfurter 95,1 ist zwar keine schlechte Frequenz. Ich bezweifle aber stark, dass sie die östlichen Stadtteile von Offenbach (vom Landkreis ganz zu schweigen ) oder gar Darmstadt ausreichend versorgt.

Dass die Fokussierung auf Frankfurt von Wetzlar aus skeptisch gesehen wird, kann ich verstehen. Da wäre es ehrlicher, die Frequenzen an der Lahn sowie die in Fulda und Kassel an lokale Stadtradios auszuschreiben. Das gibt aber das hessische Mediengesetz nicht her - der Kungelei mit den Zeitungsverlegern sei Dank!



von Grenzwelle - am 08.09.2004 14:37
Na, Prima! Endlich bekommen wir im Rhein-Main-Gebiet DAS Programm, dass uns schon so lange gefehlt hat. :mad:
Ich kann gar nicht soviel essen, wie ich kotzen möchte!!!



von Heinz Schulz - am 08.09.2004 14:38
aber ich warte jetzt einfach den Oktober ab, wenn dann aber kein Wort von Wetzlar,Gießen und Fulda erwähnt wird, tja, gibts auch mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Hörer aus diesen Gebieten...aber FFM, da sehe ich gute Chancen, dass dieser Sender überlebt und gute Quote holt....aber auch nur dort !!!

Aber die LPR kann doch einfach die Frequenzen von Wetzlar,Fulda und Gießen abschalten,oder ? Was steht denn in den Lizenzbedingungen von MAIN FM bzw. FBR (Sind ja noch die Gleichen,oder? ) Müssen Hessennachrichten im Programm auftauchen ?

Heinrich Benner

von Heinrich Benner - am 08.09.2004 14:41
Die LPR sollte mal die entsprechenden Gesetze und Verordnungen abändern lassen, sodass in Hessen endlich kommerzieller Lokalfunk zugelassen ist. Dann können sie sich diesen Umweg über das Wirtschaftsradio (was Main FM de fakto ja keins ist) auch gleich sparen. Und Fortuna könnte auch endlich mal anfangen zu senden, anstatt Umwege über Medienblablaversuch usw. gehen zu müssen.



von Andreas W - am 08.09.2004 14:45
Main FM hört sich fast genau so an von der Musik her wie Harmony FM.

Wil mein FBR wider haben.

Oder mal ein Lokal Radio für Gießen.
Warum es so etwas noch nicht in Gießen frage ich mich auch grade.
Wäre cool
Anstat Main FM

von Benjamin Baucik - am 08.09.2004 17:18

MAIN FM startet am 06. September 2004

@ Andreas W: Steht so im hessischen Privatrundfunkgesetz ( "KEIN kommerzielles LokalRadio sowie regionalisierte Werbung zulässig" ) . Da kann selbst die LPR-Hessen alleine nicht ändern. Muss über die politische Schiene laufen und dann über die Mitglieder in die (Voll-)Versammlung der LPR eingebracht werden, die entsprechend vorschlägt. Bis Ende 2006 rechne ich eigentlich mit einer solchen Änderung ( und die inzwischen geplanten LokalRadios in Ludwigshafen und besonders in Mainz dürften diese Gesetzesänderung noch beschleunigen ).

Aber wartet doch erst mal ab; das Thema MAIN FM ist noch lange nicht "gegessen" und MAIN FM ist noch nicht mit regulärem Programm auf Sendung :D -

Ergänzung: ==>> Siehe neuer Thread - "MAIN FM ohne Lizenz auf Sendung?" :D :D



von KlausD - am 08.09.2004 22:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.