Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Wolfgang R, TobiAC, smid, Peter Schwarz, Cha, Sandy N, WiehengeBIERge, Frankfurt, Günni74

Niederländische Kabelnetze & analoge Signalverbreitung

Startbeitrag von Frankfurt am 18.04.2016 19:23

Wie viele unterschiedliche Kabelnetzbetreiber gibt es denn in den Niederlanden. Sowohl in der Privatunterkunft in Roermond und auch im Hotel an der See sind mir die vielen analogen TV-Programme incl. Discovery Channel aufgefallen. Gehört der zum "Grundpaket" ?

Leider hatten die beiden vorliegenden TV-Geräte keinen Digitaltuner. Bei der weit verbreiteten Internetverbreitung über Koaxialkabel ist es wirklich verwunderlich mehr als 20 analoge TV-Programme vorzuhalten.

Wie klappte eigentlich die CanalDigitaal Verschlüsselung zu analogen Zeiten ? Gab es Sperrfilter oder Decoder ?

Antworten:

Re: Niederländische Kabelnetze & analoge Signalverbreitung

Die großen Anbieter sind Ziggo und UPC (eventuell gehören die inzwischen auch zusammen). Kleinere und regionale Anbieter gibt es auch noch.
Also sehr ähnlich wie in Deutschland.

Zitat

Bei der weit verbreiteten Internetverbreitung über Koaxialkabel ist es wirklich verwunderlich mehr als 20 analoge TV-Programme vorzuhalten.

Wieso?
In Deutschland wird über die Netze der großen Kabelbetreiber auch fast flächendeckend DOCSIS ("Kabelinternet") betrieben und es werden um die 30 analoge Programme eingespeist, in der Frühzeit des Kabelinternets oftmals sogar noch um die 35.

von WiehengeBIERge - am 24.04.2016 09:15

Re: Niederländische Kabelnetze & analoge Signalverbreitung

Zitat
Frankfurt
Wie klappte eigentlich die CanalDigitaal Verschlüsselung zu analogen Zeiten ? Gab es Sperrfilter oder Decoder ?

Canal Digitaal gibt es als Anbieter nur über Satellit.
Im Kabel analog waren und sind die niederländischen Sender frei empfangbar.

von Günni74 - am 24.04.2016 10:31

Re: Niederländische Kabelnetze & analoge Signalverbreitung

In Belgien gibt es auch Discovery Channel und Animal Planet analog.

Quelle: Campingplatz, der seinen Kunden kostenloses Kabel per Wurfleitung in den "Caravan" anbietet ;)

Wolfgang

von Wolfgang R - am 25.04.2016 07:48

Re: Niederländische Kabelnetze & analoge Signalverbreitung

Es gab auch FilmNet analog. Verschlüsseltes, analoges TV wie Premiere.

von TobiAC - am 25.04.2016 07:53

Re: Niederländische Kabelnetze & analoge Signalverbreitung

OT: Letzteres wurde in Griechenland sogar analog terrestrisch verbreitet

von Wolfgang R - am 25.04.2016 08:33

Re: Niederländische Kabelnetze & analoge Signalverbreitung

Das gab es auch in Polen, meine Großmutter hatte das verschlüsselte "Canal Plus" auch über die Dachantenne.

von Sandy N - am 25.04.2016 12:04

Re: Niederländische Kabelnetze & analoge Signalverbreitung

In Ungarn gab es auch NatGeo analog über Kabel.

von Cha - am 25.04.2016 12:12

Re: Niederländische Kabelnetze & analoge Signalverbreitung

Hier kann man alles nachlesen (vorausgesetzt man versteht Niederländisch):

http://www.nederland.broadbandtvnews.com/2012/12/15/geschiedenis-van-de-kabeltelevisie-in-nederland/

OT: Canal+ verschlüsselt über Dachantenne? Das gab es auch in Aachen: Lüttich Kanal39. Programm war für die Wallonie.

von TobiAC - am 25.04.2016 12:29

Re: Niederländische Kabelnetze & analoge Signalverbreitung

Es hat diverse Länder Pay-TV über analoge Antenne
Frankreich mit Canal+ war wohl der Erste.

von smid - am 26.04.2016 11:28

Re: Niederländische Kabelnetze & analoge Signalverbreitung

Yep. Discovery, National Geographic und Co. gehören zum Grundpaket. Sind auch bei Digitenne drauf.
Digitenne (DVB-T) ist hier so ne Art abgespecktes Kabel. Günstiger im Abo, dafür weniger digitale Programme. Es wird in etwa grob das Spektrum der analogen Kabelprogramme abgebildet.
Der Vorteil: Es ist hier wirklich überall zu empfangen, im Gegensatz zu Deutschland. Das begründet seinen Erfolg natürlich auch daran, dass viele Niederländer gerne in Feriensiedlungen Urlaub machen oder ganz klassisch im Caravan, wie man es ja kennt. Und dort hat man dann eben kein Kabel, sondern Digitenne.

von Peter Schwarz - am 27.04.2016 11:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.