Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Habakukk, Stefan Z., DX OberTShausen, Chief Wiggum

Sender Michelstadt/Gottwald

Startbeitrag von Stefan Z. am 28.04.2016 07:02

Hallo zusammen,

auf diversen Hin- und Rückfahrten durch den Odenwald habe ich den Kleinsender Michelstadt näher überprüft. Dabei ist mir aufgefallen, daß einige Parameter in der Sender-Datenbank so nicht stimmen können.

1. Fahrt von Amorbach über Michelstadt nach Höchst und weiter nach Groß-Umstadt:
Die 98,5 geht schon in Unterfranken und vor der Landesgrenze schon in Boxberg richtig gut. Von den anderen Frequenzen ist bis nach dem Abzweig Würzberg nichts zu hören. Erst wenn es nach Michelstadt hinunter geht.
In Höchst gehen außer der 98,5 die 96,1 und die 104,6 sehr gut, die anderen Frequenzen kaum noch oder nur sporadisch mit ganz viel Rauschen. Die 98,5 ist auch um Groß-Umstadt noch mit RDS empfangbar, von den anderen nur noch die 104,6 etwas und ohne RDS. Auf der 96,1 ist SWR1 KO zu hören.
2. Fahrt von Groß-Umstadt über Höchst, Michelstadt und Beerfelden Richtung Eberbach:
Groß-Umstadt und Höchst siehe unter Punkt 1. Die 91,0/100,5/107,2 sind erst nach Bad König bei Zell richtig klar. Nach Michelstadt gehen alle Frequenzen biszur Beerfeldener Höhe gut und werden dann Richtung Landesgrenze schwächer einschließlich der 98,5.
3. Fahrt über den bayerischen Spessart auf der A3:
Die 98,5 ist teilweise bei Weibersbrunn und dem Spessartkamm noch schwach zu hören. Die anderen nicht.

Fazit:
Die 96,1 muß auf derselben Antenne wie die 104,6 sein, d.h. es gibt außer dem Strahler Richtung SSW einen weiteren Richtung Norden wie bei der 104,6.
Aus der 98,5 werde ich nicht ganz schlau, weil bis Würzberg keine der anderen Frequenzen über die SSW-Keule noch etwas geht, noch nicht einmal im Rauschen. Umgekehrt ist die 98,5 voll da.

Wer ist ortskundig ? Wer hat ähnliche Beobachtungen gemacht ?
Ich freue mich über Eure Antworten !

Gruß
Stefan

Antworten:

Hier mal das, was die EMF-Datenbank dazu sagt:


Sonstige Funkanlage 38,3 210,000 3,63 2,57 => 0,2kW
Sonstige Funkanlage 38,3 210,000 3,59 2,54 => 0,2kW
Sonstige Funkanlage 38,3 210,000 2,94 2,08 => 0,13kW
Sonstige Funkanlage 38,3 210,000 2,14 1,51 => 0,07kW

Sonstige Funkanlage 50,0 195,000 3,13 2,21 => 0,15kW
Sonstige Funkanlage 50,0 355,000 3,13 2,21 => 0,15kW

Sonstige Funkanlage 53,0 0,000 8,46 5,99 => 1kW

Sonstige Funkanlage 60,0 0,000 2,39 0,62 => 0,09kW

[...Mobilfunk...]

Sonstige Funkanlage 54,0 0,000 2,40 0,62 => 0,09kW
Sonstige Funkanlage 67,4 0,000 4,23 0,96 => 0.28kW


Das auf 53m kann nur die 1kW-Frequenz 98,5 sein.
Die 2 Einträge auf 50m passen auf die Hauptstrahlrichtungen der 104,6.

Die restlichen 4 Frequenzen müssten dann eigentlich auf 38,3m sein.

von Habakukk - am 28.04.2016 07:10
Zitat
Stefan Z.
Aus der 98,5 werde ich nicht ganz schlau, weil bis Würzberg keine der anderen Frequenzen über die SSW-Keule noch etwas geht, noch nicht einmal im Rauschen. Umgekehrt ist die 98,5 voll da.


Na, aber das verwundert doch eigentlich nicht. Würzberg liegt vom Senderstandort aus gesehen in 140 Grad-Richtung. In diese Richtung gehen die vollen 1kW der 98,5 raus. Bei den anderen Frequenzen ist man noch knapp nicht in der SSW-Keule drin.

Schau dir die koordinierten Diagramme genau an. FMSCAN sagt für Michelstadt Würzberg:
1000W für die 98,5
16W für die 104,6
0,63W(!!!!) für alle anderen

Wie gesagt: die 98,5 muss dafür logischerweise auch über eine separate Antenne kommen.

von Habakukk - am 28.04.2016 07:23
@Habakukk:
Die Beobachtungen an der Abfahrt zum Ort Würzberg widersprechen den Beobachtungen Richtung Bad König und Höchst bei den Frequenzen 91,0/100,5/107,2, die nur nach SSW gehen.
Denn die Richtung nach Norden liegt ja für diese Frequenzen auch schon außerhalb der SSW-Keule, genauso wie nach Südosten. Und immerhin ist die Gegend an der Abfahrt Würzberg 500 m hoch. Daß da weitere Berge davor sind, ist also auszuschließen.
Und 0,63 W Richtung Michelstadt für die anderen außer der 98,5 ist natürlich falsch, wenn die normale Leistung nur 200 W beträgt.
Bezogen auf die 98,5 ist die Angabe 80° und 170° sehr seltsam. Richtung Eberbach fällt zwar das Land nach Beerfelden wieder ab, aber Groß-Umstadt liegt z.B. auf ca. 330°. Da hätten wir dann über 15 dB weniger, das sind 32 W. Dann wäre die 104,6 mit vollen 100 W dort sogar besser als die 98,5, das stimmt aber nicht !
Außerdem ist die 96,1 in Höchst und Bad König defintiv so wie die 104,6 und nicht wie die anderen zu empfangen. Dieser Punkt ist auf jeden Fall zu korrigieren.

von Stefan Z. - am 28.04.2016 08:12
Zitat

Und 0,63 W Richtung Michelstadt für die anderen außer der 98,5 ist natürlich falsch, wenn die normale Leistung nur 200 W beträgt.

So ist's aber koordiniert in Richtung Würzberg. Dass man das in der Praxis vielleicht nicht erreicht, mag ja sein. Aber trotzdem wird nicht allzu viel in diese Richtung rausgehen.

von Habakukk - am 28.04.2016 08:20
Zitat
Stefan Z.
Bezogen auf die 98,5 ist die Angabe 80° und 170° sehr seltsam. Richtung Eberbach fällt zwar das Land nach Beerfelden wieder ab, aber Groß-Umstadt liegt z.B. auf ca. 330°. Da hätten wir dann über 15 dB weniger, das sind 32 W. Dann wäre die 104,6 mit vollen 100 W dort sogar besser als die 98,5, das stimmt aber nicht !


Verstehe ich nicht. Die 98,5 hat die Hauptstrahlrichtung nach 80-170 Grad, im Bereich 350-210 Grad gehen immer noch mindestens 250W raus. Richtung 330 Grad sind 20 dBW (also 100W) koordiniert, wo siehst du da 15 dB Unterschied?
104,6 und 98,5 sollten zumindest in der Theorie ungefähr gleich ankommen in Groß-Umstadt, die anderen deutlich schwächer.

von Habakukk - am 28.04.2016 08:24
Richtung Würzberg vielleicht, nicht Michelstadt. Du hast es ja korrigiert.
Ich habe selbst noch einmal in FM-Scan nachgeschaut:

- Für Groß-Umstadt sind die Einträge 0,08 kW für 104,6 versus 0,1 kW für die 98,5 schon merkwürdig, da der Unterschied auf jeden Fall mehr als 1 dB beträgt.
- Für Höchst haben die anderen Frequenzen 91,0/100,5/107,2 weniger als 1 W.
Das ist wie gesagt für die 96,1 nicht haltbar, die genauso gut wie die 104,6 kommt. Der einzige Unterschied ist, daß auf der Anhöhe zwischen Höchst und Groß-Umstadt bereits wieder SWR1 KO läuft.

von Stefan Z. - am 28.04.2016 08:29
Zitat: "Die 98,5 hat die Hauptstrahlrichtung nach 80-170 Grad, im Bereich 350-210 Grad gehen immer noch mindestens 250W raus. Richtung 330 Grad sind 20 dBW (also 100W) koordiniert, wo siehst du da 15 dB Unterschied?"

Also Richtung 360°, etwa Höchst, hat ja noch 250 W. Groß-Umstadt ist mit ca. 100 W mit der 104,6 vergleichbar, da sind wir uns einig.
Wie kommt es dann aber, daß die 98,5 dort wesentlich besser als die 104,6 kommt ?
Und der Eintrag für die 96,1 ist falsch.

von Stefan Z. - am 28.04.2016 08:44
Hier auf dem Foto sieht man die Antennen:
http://www.senderfotos.de/senderfotos-national/hessen/michelstadt/

Es ist etwas schwer zu erkennen, aber die Yagis ganz oben müssten für die 98,5 sein. Ich glaube, dass die 4.Yagi, die nach hinten zeigt, auch zur obersten Anordnung gehört.

Dann hätten wir die 2 Yagis drunter, die man der 104,6 zuordnen kann. Das passt auch von den Himmelsrichtungen her, das müssten die Richtungen 355 und 195 Grad sein. Damit wäre die Yagi, die nach rechts zeigt, die nach 195 Grad, und die die nach links zeigt, die nach 355 Grad.

Damit hätten wir dann auch grob die Himmelsrichtungen für die Antennen der 98,5: ich würde sagen, 0/360 Grad, 80 Grad, 180 Grad, 270 Grad, ist aber schwer zu sagen. Schaut mir fast nach Rundstrahlung aus, wobei man nicht sagen kann, wieviel Leistung auf die einzelne Antenne geht und ob nicht noch Phasenspielereien im Spiel sind.

Die Yagi für die restlichen Frequenzen wäre dann unten knapp oberhalb der Plattform rechts vom Turm zu erkennen, das wäre dann wirklich nur eine Antenne nach Südwesten (die Richtung dieser Yagi stimmt auch).

Zitat
Stefan Z.
Groß-Umstadt[...]
Wie kommt es dann aber, daß die 98,5 dort wesentlich besser als die 104,6 kommt ?

Gute Frage. Wie groß ist denn der Unterschied ca. in db?

Zitat
Stefan Z.
Und der Eintrag für die 96,1 ist falsch.

Deinen Beobachtungen zufolge müsste die 96,1 also eher von oben von der 104,6-Antenne kommen. Kann natürlich schon sein!

Dass eine Abstrahlung über die eine Antenne unten so viel Signal nach Norden erzeugt, und das nur auf einer Frequenz, fände ich schon seltsam.

Bei einer Anordnung mit mehreren Yagis kommt es durchaus zu frequenzabhängigen Veränderungen des Diagramms, die bis zu 3dB ausmachen können. Aber so deutliche Unterschiede, v.a. bei nur einer Yagi, das wäre schon ungewöhnlich.

von Habakukk - am 28.04.2016 09:15
@Habakukk: Danke für Deine Antennenanalyse !
"Gute Frage. Wie groß ist denn der Unterschied ca. in db?"
Also um die 8 dB Unterschied, so zwischen 6 und 9 dB vermute ich auf jeden Fall. Es ist nicht ganz geringfügig, also nur 3 dB oder so, dann würde ich noch eher von anderen Reflexionen usw. ausgehen. Aber der Unterschied ist deutlich erkennbar zwischen der 98,5 und der 104,6 auf ca. 330 oder 335° Richtung Groß-Umstadt. Ich denke so an 400 oder 500 W in diese Richtung anstelle von 100 W. Das könnte in etwa mit Deiner Antennenbeobachtung konform gehen, wenn wir in der Mitte jeweils ca. 3 dB haben mit Antenen, die ungefähr 90° versetzt sind.
Für alle anderen Frequenzen haben wir dann nur den 195° oder ein bißchen weiter laut Datenbank für 91,0/100,5/107,2 und zusätzlich den 355°-Strahler für die 96,1 und die 104,6.

von Stefan Z. - am 28.04.2016 09:58
Die 98,5 geht sogar in der Wetterau an vielen Stellen noch mit RDS. Zwischen Altenstadt und Florstadt (Landstraße) wird sie vom Autoradio sogar ausgewählt, weil es die stärkste Frequenz ist.
Hier in meiner Wohnung in Obertshausen geht sie ebenfalls sehr gut. In der Küche geht sie als einzige BOB-Frequenz mit RDS.

von DX OberTShausen - am 28.04.2016 16:09
@DX OberTShausen:
Danke für Deine Beobachtungen !
In Obertshausen müßte doch die 101,4 vom Spargel am besten sein ?
Dieburg 99,5 geht ja eher Richtung OSO und dürfte dort schon nicht mehr so gut gehen ?
Interessant, daß die 98,5 bei Dir besser geht.

von Stefan Z. - am 29.04.2016 06:15
@Stefan Z:
Was mir auch gerade noch auffällt: 104,6 und 96,1 sind ja beide mit Programmen der FFH-Gruppe belegt. Das könnte durchaus auch ein Grund sein, warum die beiden Frequenzen über die gleiche Antenne laufen.

von Habakukk - am 29.04.2016 07:09
Ich hab hier nochmal die 3 Antennenanlagen versucht, farblich zu markieren:
[attachment 7331 michelstadt.png]

Türkis: Fast-Rundstrahler oben für 98,5
Blau: 195/355 Grad für 104,6 und vermutlich 96,1
Rotbraun: 210 Grad für den Rest

von Habakukk - am 29.04.2016 07:20
Bei GoogleEarth gibts ja ein sicher aktuelleres Bild zu sehen

http://static.panoramio.com/photos/original/15474246.jpg

von Chief Wiggum - am 29.04.2016 13:07
Zitat
Stefan Z.
In Obertshausen müßte doch die 101,4 vom Spargel am besten sein ?
Dieburg 99,5 geht ja eher Richtung OSO und dürfte dort schon nicht mehr so gut gehen ?
Interessant, daß die 98,5 bei Dir besser geht.


Allgemein geht in Obertshausen natürlich die 101,4 mit Abstand am besten. Meine Küche ist nur sehr süd-exponiert und die Sender aus Frankfurt sind ziemlich abgeschattet und gehen deshalb nur verrauscht. Die 99,5 geht noch gut, sofern man einen trennscharfen Empfänger hat. An der Nord-Seite bekomme ich auch Bad Nahuheim, Hoherodskopf, Gießen, Wetzlar und Limburg rein :spos:

von DX OberTShausen - am 01.05.2016 18:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.