Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Manager., Peter Schwarz, Fischer's Fritz, Chris85, Sascha GN, Mike_KA, Radiologe, Rosti 2.0, tom414

Radio Liberte auf 91,3 Neu

Startbeitrag von tom414 am 28.04.2016 20:32

Radio Liberte kann ab gestern auf 91,3 vom Sender Wissembourg im Bereich KA/RA emfangen werden

Antworten:

Und, hat sich dadurch der Empfang in Karlsruhe wieder verbessert. Mit der Gleichwelle war es ja verheerend, während früher auf 92.5 der Empfang sehr gut war. Auf 91.3 kämpft man aber gerade an den Schwarzwaldhöhen mit SR2.

von Peter Schwarz - am 28.04.2016 22:07
Gibt es bei Radio Liberté auch deutschsprachige Sendungen ? Ich meine ich hätte dort mal deutsche Volksmusik gehört.

von Radiologe - am 29.04.2016 13:29
Zitat
Peter Schwarz
Und, hat sich dadurch der Empfang in Karlsruhe wieder verbessert. Mit der Gleichwelle war es ja verheerend, während früher auf 92.5 der Empfang sehr gut war. Auf 91.3 kämpft man aber gerade an den Schwarzwaldhöhen mit SR2.

Hm also bei mir geht die Göttelborner Höhe im Landkreis Karlsruhe mit RDS, nicht nur auf den Schwarzwaldhöhen.... keine glückliche Frequenzwahl!

von Rosti 2.0 - am 29.04.2016 15:46
Die Koordinierung ist sehr unglücklich. Die Göttelborner Höhe ist auch in der Rheinebene noch einigermaßen stark. Bisher hatte ich hier in KA an der Dachantenne (Yagi horizontal Richting Saarland) SR2 mit leichtem Stereorauschen und zeitweiligen RDS-Fehlern. Jetzt rauscht es deutlich stärker, ist aber Mono noch gut hörbar. Liberté auf 91.5 ist jetzt kaum noch anhörbar. Scheinbar war das Mischprodukt hier doch noch besser als nun Haguenau alleine. Kann aber auch an der Polarisation der Antenne liegen. Ich denke aber, dass im absoluten Nachbereich von Wissembourg schon besserer Empfang ist, dort wo die Göttelborner Höhe nicht so stark ankommt. Ein weiteres Negativbeispiel für die Verfunzelung. Da kann man nur auf den DAB-Ausbau hoffen.

von Mike_KA - am 29.04.2016 18:06
Liberté sendet nach meinen Beobachtungen regelmässig deutsche Schlager, ich hatte auch schon Werbespots in Dialekt gehört. Früher (sehr lange her, 20 Jahre etwa) kann ich mich auf 91.5 auch noch an Dialektmoderationen erinnern. Konnte man damals auch ganz passabel am Albtrauf empfangen an einigen Stellen. Das Programm hieß damals aber, meine ich, noch anders.
Ja, 91.3 keine gute Wahl, ausser halt für Wissembourg selbst. Dort ist Saarland durch den Pfälzer Wald abgeschirmt.

von Peter Schwarz - am 29.04.2016 23:14
In Wissembourg war die 91,5 bestens zu empfangen. Da hätte man nichts zu ändern brauchen.
Problematisch war die Übergangszone zwischen Haguenau 91,5 und Wissembourg 91,5 in Soultz-sous-Forêts und den umliegenden Dörfern. Dort schepperte es durch den Mehrwegeempfang gewaltig.

Anfangs kam die 91,5 in Wissembourg noch vom Sender Klingfeld unten in der Stadt. Da waren die Störungen durch den Gleichwellenempfang dort zwar spürbar, aber noch erträglich (ähnlich wie bei der 103,0 Gleichwelle zwischen Wildberg und Calw). Durch die Verlagerung auf den exponiert über der Stadt gelegenen Col du Pigeonnier wurde alles nur noch schlimmer.

Diese Verlagerung war andererseits aber durchaus richtig, weil Radio Liberté zuvor westlich des Col du Pigeonnier in seinem eigenen Sendegebiet überhaupt nicht zu empfangen war.

Während im Raum Soultz-sous-Forêts nun die 91,5 aus Hagenau ungestört zu empfangen sein wird, dürfte es in den Dörfern westlich des Col du Pigeonnier leichte Störungen der 91,3 aus Wissembourg durch die Göttelborner Höhe geben ("DKultur Zischelsound").
Dort sieht man heute auf älteren Häusern noch Kanal 2 Antennen für Deutsches Fernsehen. Und das kam von der Göttelborner Höhe...

von Manager. - am 30.04.2016 07:53
Gestern mal die neue 91,3 getestet im Raum Rastatt.

In den Ortschaften rund um Rastatt ist komischerweise störungsfreier Empfang möglich, sobald man allerdings auf freiem Feld ist, gibts eine wunderbare Schlacht um die 91,3 zwischen Liberte und SR2. Mein RCD 310 versucht zwar auf die 91,5 auszuweichen, scheitert aber, weil Haguenau zu schwach ist und noch größere Störungen hat als Wissembourg.


By the way: kann es sein, dass France Info in Nordheim 104,4 an der Leistung gedreht hat??? Die sind nämlich auch viel schlechter zu empfangen wie früher, oft reicht es auch gar nicht für RDS in Rastatt!

von Fischer's Fritz - am 06.05.2016 08:32
Liberté sendet auf elsässisch eine volkstümliche Sendung jeden Donnerstagabend von 20 bis 22 Uhr.

Desweiteren gibts eine Schlagerpop-Sendung am Samstagabend von 20 bis 22 Uhr namens
"100 % Ballermann", allerdings auf französisch.

Eine Übersicht aller noch existierenden Sendungen in der Regionalsprache gibt es unter:
http://www.fmkompakt.de/index.php/elsass-lothringen-aktuell

von Sascha GN - am 07.05.2016 05:25
Im Westen von Karlsruhe unweit des Rheinhafens gibt es auf der 91.3 nun einen sonderbaren "Wellen-Salat". Richte ich die Wurfantenne horizontal aus, kommt SR2 mit stärkerem Rauschen durch. Bei vertikaler Ausrichtung hingegen Radio Liberté. Vor dem Frequenzwechsel konnte ich beide Programme relativ störungsfrei empfangen.

von Chris85 - am 07.05.2016 08:39
In Bad Bergzabern ist SR 2 wie bisher mobil mit RDS zu hören. Wird aber jetzt massiv durch Liberte gestört. Auf der höher gelegenen B 38 wechseln sich beide Programme mit RDS und massiven Störungen ab. Erst ab Oberotterbach ist Liberte dann normal zu empfangen.

von Manager. - am 15.05.2016 08:59
Zitat
Manager.
Während im Raum Soultz-sous-Forêts nun die 91,5 aus Hagenau ungestört zu empfangen sein wird, dürfte es in den Dörfern westlich des Col du Pigeonnier leichte Störungen der 91,3 aus Wissembourg durch die Göttelborner Höhe geben ("DKultur Zischelsound").
Dort sieht man heute auf älteren Häusern noch Kanal 2 Antennen für Deutsches Fernsehen. Und das kam von der Göttelborner Höhe...


Bin da heute langs gekommen und konnte 2 Überraschungen beobachten:
In Lembach und Climbach - also westlich des Senderstandortes auf dem Col du Pigeonnier, wo die Göttelborner Höhe noch mit RDS ankommt - ist Radio Liberté dank des hohen Hubs fast durchgehend zu empfangen. RDS schaltet auf den vielen Kurven in den Vogesen immer wieder mal auf die 91,5 aus Haguenau; bleibt aber zu über 90 % der Strecke auf der 91,3.
Oben am Sendeturm konnte ich dann aus der Entfernung neue Antennen an der Westseite (!) sehen. Sah aus der Entfernung aus wie 2 UKW-Felder. Das würde auch den überraschend guten Empfang erklären. Nicht falsch verstehen: Der Empfang ist dort durch die Gleichkanal Kampfkoordinierung spürbar gestört und eigentlich unzumutbar, aber besser als befürchtet.
Schau mir das mit den neuen Antennen beim nächsten Elsaß-Trip noch genauer an. Heute war das leider nicht möglich.

von Manager. - am 16.05.2016 20:11
Da würde ich mal sagen: Das haben sie echt gut hingekriegt! ;)

von Peter Schwarz - am 17.05.2016 09:07
Zitat
Manager.
In Wissembourg war die 91,5 bestens zu empfangen. Da hätte man nichts zu ändern brauchen.
Problematisch war die Übergangszone zwischen Haguenau 91,5 und Wissembourg 91,5 in Soultz-sous-Forêts und den umliegenden Dörfern. Dort schepperte es durch den Mehrwegeempfang gewaltig.
[...]
Während im Raum Soultz-sous-Forêts nun die 91,5 aus Hagenau ungestört zu empfangen sein wird,


Klarer Fall von denkste...

Im Bereich Soultz-sous-Forêts ist die 91,5 aus Haguenau Niederschaeffolsheim jetzt zwar tatsächlich nicht mehr durch den Gleichwellensender aus Wissembourg gestört. Aber beim Mobilempfang macht RDS alles zunichte.
RDS wechselt nun in der früheren Problemzone sowie weiter südlich bis kurz vor Haguenau wild zwischen 91,3 und 91,5 hin und her. Da wo es früher etwas mehr oder weniger "Hall" durch den Mehrwegeempfang gab, "stottert" es jetzt - da die beiden Signale nicht synchronisiert sind - gewaltig.
Und da die 91,3 aus Wissembourg mit jedem km Richtung Süden immer mehr von der 91,3 von der Göttelborner Höhe angezischelt bis ausgelöscht wird, ist die Empfangssituation nördlich von Haguenau jetzt viel schlechter als zuvor.

von Manager. - am 26.12.2016 17:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.