Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rolf, der Frequenzenfänger, uhf, Zwölf, Günter Lorenz

DVBViewer und RTL2832U-Sticks inkl. NOXONDAB

Startbeitrag von Günter Lorenz am 18.05.2016 16:40

Ich habe mal ausprobiert, ob der DVBViewer (Demo-Version) mit den genannten Sticks spielt.
Alle Versuche wurden auf dem gleichen PC gemacht, Win8.1 64bit, ohne Änderung der vorhandenen Treiber-Konfiguration, in der Andis DAB Player funktioniert.

Beide werden unter Einstellungen - Optionen - Hardware gefunden, und zwar als:
NOXON DAB Stick Tuner
REALTEK 2832U Filter

Mit dem NOXON läuft der Suchlauf gemächlich durch, befüllt die Senderliste aber nicht.
Mit dem noname-Stick ist der Suchlauf in wenigen Sekunden fertig - ohne Funde.
Im Vergleich konnte ich nur mit dem pctv-Stick die Senderliste sauber einlesen (die sich übrigens nicht so einfach vollständig löschen lässt: Nach dem Programm-Neustart ist sie wieder da).

Funktioniert die Kombination bei jemandem von Euch?

73.
Günter

Antworten:

Mein Noxon-Stick ist mittlerweile leider kaputt, ich hatte damals aber keine Probleme den für den DAB-Player und DVB-Viewer (DVB-T) zu verwenden. Er hat im DVB-T-Modus glaube ich etwas mehr Fehler (Fehlerrate) verursacht als andere DVB-T-Sticks, im Großen und Ganzen liefs aber ganz gut.

von Zwölf - am 18.05.2016 17:17
Ich habe u.a. den RTL 2832U und die gekaufte DVBViewer Version.
In der Kombination habe ich keine Probleme - auch beim wilden Wechsel mit unterschiedlichen DVB-T/DVB-T2/DVB-C/DVB-S2 Sticks.

Vielleicht möchstest Du mal die Hardwareerkennung prüfen:
Im DVBViewer ist das unter

Einstellungen -> Optionen -> Hardware -> Geräte suchen

Das Gerät (vom Treiber) sollte dort schwarz auftuachen (und nicht rot)
und die Tunertyp Einstellung sollte stimmen.
(Anm.: Bei Dual-Tunern z.B. AF9035 Sicks mit zwei DVB-T Tunern zus. Status auf beide Tuner bevorzugt wählen; falls selektierbar).

Beim Suchlauf sollten die auswählbare Empfangsart stimmen (z.B. DVB-T) und die Transponderliste (DVB-T Deutschland - entspricht K 21 - 69 UHF bei 8 MHz Kanalbreite).

Damit sollte es eigentlich klappen.
Wenn Du den Stick wechselst, solltest Du dran denken, dass Du über das Geräte suchen den Treiber laden lässt im DVBViewer -> das ist unabhängig davon, dass das Betriebssystem das Gerät schon erkannt hat.

von uhf - am 18.05.2016 18:42
Mit meinem Noname-Stick (Treiber 1) geht DVB-T problemlos unter Windows10 / 32bit auf einem älterem Netbook. Auf UHF scheint das Ding aber recht taub zu sein. Ich bekomme damit nur das SRG-Paket vom lokalen Sender. Andere Empfänger geben mit der gleichen Antenne auch die drei Pakete vom Höchsten wieder.

[attachment 7457 dvbt_mit_dab-stick.jpg]

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 18.05.2016 18:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.