Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
iro, Kai., RadioNORD, Peter Schwarz, Uncle_Sam, sup2

Syltfunk - Söl'ring Radio seit 25.5.2016 on air

Startbeitrag von iro am 27.05.2016 12:51

http://syltfunk.de/?p=6223
Syltfunk hat am 25.5.2016 die Frequenz Süderlügum 100.3 MHz in Betrieb genommen.


Anmerkung:
Ich habe mir mal erlaubt, einen eigenen Thread für diesen Sender aufzumachen mit dem Hintergedanken, daß der SH-Lokalfunk-Thread nach dem Start weiterer NKLs und kommerzieller Lokalfunker nicht zu einem unübersichtlichen Sammelsurium wird, wo mal zum einen, mal zu einem anderen Sender etwas gepostet wird.


Die Vorgeschichten zu Syltfunk und den anderen SH-Lokalfunkern findet sich im Thread: http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,1206184

Antworten:

Na, da werde ich die Frequenz demnächst mal testen. Vor etwa 2 Wochen war ich in der Gegend um Niebüll unterwegs. Wollte auch mal sehen, wie weit und gut delta radio von der 100,4 Mhz dort noch ankommt: Kam noch recht gut an dort. Bredstedt scheint aber wirklich nur noch so am Rande des Sendegebietes zu liegen(nur mit der 100,3 MHz auch kaum anders möglich). Eine zusätzliche Frequenz von Bredstedt, scheint ja kein Thema mehr zu sein.

von Kai. - am 27.05.2016 20:47
Im Nachbarforum wird berichtet, daß auch die 88.1 (Westerland) on air ist.

von iro - am 28.05.2016 21:13
Und es wird auch berichtet, dass die 88,1 im Norden und im Süden der Insel wohl alles andere als gut zu hören ist. Die 100,3 soll wohl kaum in Bredstedt zu hören sein. Da ist wohl die 100,4 von delta zu stark.

von Kai. - am 29.05.2016 01:02
Das wundert doch nicht wirklich. So eine Koordinierung Heide 100,4 MHz mit 15 KW und der 100,3 MHz Niebüll/Süderlügum 2 KW ist absoluter Blödsinn. Die Sender liegen zwar knapp über 100 KM auseinander, Aber insbesondere Heide kommt mit seinen 15 KW aufgrund der Topografie (absolut flaches Land) und der Antennenhöhe (gesendet wird aus Welmbüttel vom NDR Mast) doch recht weit, denn die vollen 15 KW gehen von 0-60° voll raus.

So kommt die 100.4 auch hier in Kiel, was von der Entfernung ungefähr gleich weit entfernt ist wie Süderlügum zu Heide, noch recht gut durch. Da ist es doch nur logisch, das die 2 KW recht schnell von dem weit stärkeren Sender auf der Nachbarfrequenz recht schnell angegriffen wird. Das ist genauso eine Koordinierung ohne Sinn und Verstand wie bei der 107.3 Schwerin zur 107.4 Kaltenkirchen.

von Uncle_Sam - am 29.05.2016 13:55
Stop, halt. Ich bin im falschen Thread.

Bitte löschen.

von sup2 - am 29.05.2016 15:32
Sendestart ist am Mittwoch, 1.6.2016 um 11 Uhr.

http://www.radioszene.de/91474/sendestart-von-syltfunk-soelring-radio-auf-ukw.html

von iro - am 31.05.2016 17:37
Ich habe gestern abend mal reingehört. Es war... nennen wir es mal .. "interessant". In gut 45 Min war nicht ein einziger Titel dabei, von dem ich sagen würde: Das ist radiotauglich. Über die Jingles kann man kaum etwas sagen. Die Verpackung ist minimalistisch. Ich habe dann umgeschaltet zum Konkurrenten Antenne Sylt, der auf UKW leer ausgegangen war. Dynamische Songs, durchaus bekannt, aber nicht totgenudelt. Das wäre ein wirklicher Gewinn gewesen. Über redaktionelle Inhalte kann ich nichts sagen. Da es das Abendprogramm war, gab es null komma null Wort.

von RadioNORD - am 03.06.2016 12:29
Also ich höre jetzt seit 14 Uhr rein. Viele Worte habe ich nicht gehört: Um 14 Uhr Nachrichten, dann erst wieder um halb Drei "Sylt News". Jetzt aktuell tatsächlich ein Wortbeitrag: Der Besuch von Anne Gesthuysen in Kampen vom gestrigen Donnerstag. Keine Ahnung aber, wie oft der Beitrag heute schon im Programm kam. Werbung habe ich keine gehört seit 14 Uhr.

von Kai. - am 03.06.2016 12:53
Wenn man sich die Homepage vom Syltfunk anschaut, macht es den Eindruck, dass die Redaktion viel Wert auf Kulturthemen legt. In Verbindung mit der anti-mainstreamigen Musik erinnert das ganze stark an das Nordwestradio. Kulturell sicher "wertvoll". Aber ob das reicht, um für ein kommerzielles Programm eine relevante Zahl von Hörern zum Einsteigen zu bewegen? Das Nordwestradio hat da bekanntlich seine Schwierigkeiten.

von RadioNORD - am 03.06.2016 14:11
Nun sendet der Syltfunk aber ja auch nicht erst seit gestern und muss sich auch in der Vergangenheit "irgendwie" finanziert haben.
Falls man sonst weiter nichts geändert hat (dem gesendeten Programm nach zu urteilen ist das doch immer noch ein Internetradio, nun auch mit UKW-Frequenzen), sind doch jetzt nur Kosten für 2xUKW samt Zuführung hinzugekommen und ein wahrscheinlich höherer GEMA-Tarif.

Auch im anderen Forum wurde berichtet, daß keinerlei Werbung im Programm zu hören ist. Hat hier denn schon irgendwer dort mal einen Werbespot gehört? Ich bislang nicht einen einzigen!

Wenn man sonst nicht weiter ins Programm investiert, wird man wohl auch nicht allzuviele zusätzliche Einnahmen zum Überleben benötigen.

Nach der Themenauswahl auf der FB-Seite des Senders zu urteilen, scheinen dem Sender die Urlauber ziemlich egal zu sein. Alles dort richtet sich doch eher an die Einheimischen.

von iro - am 03.06.2016 17:06
Ich habe eigentlich nur radiotaugliche Musik gehört. Das einzige was auffiel: relativ viel langsame Songs, daher entsteht der Eindruck mangelnder Dynamik. Und die Abfolge der Musik ist nicht immer optimal. Auch an der Präsentation könnte noch etwas geschraubt werden, diese wirkt etwas hölzern.
Alles in allem aber mal keine schlechte Alternative zum "Dudelfunk".

von Peter Schwarz - am 03.06.2016 17:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.