Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
32
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
Anonymer Teilnehmer, Eheimz, Kai., Uncle_Sam, Nordlicht2, Boombastic, peeraxel, Sipeet, hg

Fernmeldeturm Kiel off air 04.06.2016

Startbeitrag von Eheimz am 04.06.2016 09:06

Hallo,

wie RSH und Delta Radio vermelden, wird heute der Fernmeldeturm in Kiel für 3h von 11:00Uhr bis 14:00 Uhr abgeschaltet, da die Antennen ausgetauscht werden sollen.

Viel Erfolg die freien Frequenzen zu nutzen

102,4
105,9

Quelle: https://www.facebook.com/deltaradio/?fref=nf

Antworten:

Kann es sein dass zuvor schon mit vermindeter Leistung gesendet wurde? Die QRG's kamen vorhin im Raum SL so gut wie gar nicht an und auf 97,0 dominierte klar SR P3, wenn auch Tropo geschuldet, Bob kam aber klar im Hintergrund hin und wieder durch, war also nicht off!

von Anonymer Teilnehmer - am 04.06.2016 09:09
Kommen die schwachen Frequenzen nicht auch von einer anderen Antenne?

Jedenfalls waren die starken Frequenzen hier in FL eigentlich unverändert stark.

von Eheimz - am 04.06.2016 10:33
Komisch! Also Nora kommt laut fmscan ebenfalls von der Antenne auf 216m und während 102,4 und 105,9 tatsächlich aus waren am Mittag, lief die 97,0 weiter.

von Anonymer Teilnehmer - am 04.06.2016 13:44
Delta und R.SH scheinen auf 102,4 und 105,9 in de Lucht zu sein wenn auch in Schleswig knapp über der Grasnarbe, an einigen Stellen drücken ffn vom Torfhaus bzw Antenne Niedersachsen aus Osnabrück durch. An die Kieler: könnt Ihr das bestätigen?

von Anonymer Teilnehmer - am 04.06.2016 15:40
Von Delta und RSH ist in FL zur Zeit nichts mehr zu empfangen. Die Frequenzen sind vollkommen frei.

von Eheimz - am 04.06.2016 17:46
Auch jetzt ist weiterhin gar nichts auf der 102,4 MHz und 105,9 MHz zu empfangen! Dauert dann doch wohl einiges länger, als vorher gedacht.

von Kai. - am 04.06.2016 21:51
@Kai: Wo empfängst du?

von Boombastic - am 04.06.2016 22:12
Also, nochmal - gerade live getestet in Schleswig:

Technisat ATS 909 mit 110er Filter:
97,0 - nüscht
102,4 ffn
104,7 nüscht
105,9 nüscht

Also raus ins Auto, Bremen MP76 bringt:
97,0 SR P3 (schwach aber stabil, von NORA Bob! keine Spur)
102,4 RSH (schwach, sehr schwach und angekratzt) - kein RDS
104,7 DKultur (wirkt vom Pegel erstmal normal, schwach wie immer)
105,9 delta (exakt dasselbe wie bei RSH)

Jetzt ist die Frage, sendet man von einer anderen Antenne? Sendet man gar von einem anderen Standort? Kann mir kaum vorstellen dass niemand aus Kiel hier ist und da mal Beobachtungen direkt vor Ort macht, denn der Sender ist definitiv an, wie schon den ganzen Nachmittag.

von Anonymer Teilnehmer - am 04.06.2016 22:28
Bin direkt in Kiel, aber das Ereignis hier völlig verpasst.

Aktuell:

97,0 mit normalen s9+40
102,4 mit normalen s9+50
104,7 mit normalen s9+20-30
105,9 mit normalen s9+50

von hg - am 04.06.2016 22:36
Zitat
Boombastic
@Kai: Wo empfängst du?


Ich empfange in Rendsburg. Hier kommt auch jetzt um nach halb drei von RSH und Delta nichts(wirklich nur rauschen) auf den Kieler Frequenzen an. Und ich habe extra mal wieder meine Antenne mit Verstärker rausgekramt, damit ich an meiner Anlage vielleicht was wahrnehmen kann! Radio Bob auf 97.0 ist hier schwer mit Kabelleck. 104,7 MHz ist hier indoor sowieso schwer. Auf meinem mobilen Gerät kam eben sogar leicht DLF von 102,3 MHz aus Garding durch!:eek:

von Kai. - am 05.06.2016 00:58
Ich war heute mit dem Auto unterwegs und kann sagen: Die Kieler Frequenzen von RSH und delta Radio kommen im Autoradio in Rendsburg nur sehr schlecht an(es rauscht doch sehr viel, mit teils kompletten Einbrüchen), sie sind aber zu vernehmen, aber RDS kommt nicht durch! Richtung Eckernförde das gleiche Bild. In Eckernförde ist der Empfang ähnlich schlecht gewesen. Erst ab ungefähr Gettorf kam RDS durch. Das Autoradio aber wählte lieber eine andere Frequenz von RSH! Ab etwa Altenholz war dann die getestete RSH Frequenz 102,4 MHz dominant. Die Sendeleistung ist definitiv geringer oder es gibt andere Einschränkungen.

von Kai. - am 05.06.2016 20:13
Konntest du die QRGs von der anderen Antenne testen? Ich würde sagen delta und RSH sind zur Zeit schwächer als Bob.

von Anonymer Teilnehmer - am 05.06.2016 20:45
Ne, ich habe nur RSH und delta getestet. An die anderen hatte ich nicht gedacht. Jedenfalls schon sehr ungewohnt, dass hier z.B. DLF aus Garding durchkommt.

von Kai. - am 05.06.2016 21:21
Schade, ich hoffe ich kann es einrichten morgen mal die Ostsee zwischen Eckernförde und Flensburg zu checken, dort sollte die einzige Ecke sein wo der Empfang von den Beiden wenig durch andere Grundnetzsender kompensiert werden kann.

Gefühlt kommt RSH hier noch schlechter als delta an, während im Bremen beide gleich stark laufen kommt am ATS lediglich delta durch, streut sogar etwas auf 105,8 - 106,0.

von Anonymer Teilnehmer - am 05.06.2016 21:31
Heute war sogar dank Tropo auf der 105,9 Antenne Niedersachsen zu Gast anstatt Delta.

Das hatte ich hier noch nie. Der Fernsehturm muss mit weniger Leistung, eventuell über die kleine Antenne ?? senden.

von Eheimz - am 05.06.2016 21:56
Habe den Tag über noch mal Radio Nora, ach ne Bob:D, auf der 97,0 MHz hier im Bereich getestet. Da kam eigentlich nur Rauschen! Stattdessen kam die 96,9 MHz aus Heide noch besser durch, als sonst. Bob sendet aus Kiel auch nicht mit normaler Leistung!

von Kai. - am 06.06.2016 23:18
Nach wie vor: der FMT Kiel läuft nach wie vor auf Sparflamme - was ist denn da los? Angesagt war doch lediglich ein Ausfall von ein paar Stunden, nun sind es 5 Tage! Wäre es eigentlich theoretisch möglich vorübergehend von der großen Antenne in Kronshagen mitzusenden?

von Anonymer Teilnehmer - am 08.06.2016 21:45
102.4 und 105.9 kommen hier in Handewitt jetzt ca. 33 - 40 dB (!) schwächer als Kronshagen. Effektiv sind das also höchstens eine Handvoll Watt in diese Richtung. Ich könnte mir vorstellen, dass die Kiel FM-Antenne mit der engen Keule Richtung Norden genutzt wird - so ist zumindest die Innenstadt brauchbar versorgt.
Interessant wäre, ob viel Reaktion kommt. Aus meiner Sicht sind beide Ketten gar nicht auf die leistungsstarken Sender angewiesen. Fast überall geht der Bungsberg sehr gut - so wird Kiel ja auch mit dem DLF versorgt. Um gleichwertige Signale mit der Konkurrenz in der City zu haben, würden auch zwei Stadtfunzeln auf anderen Frequenzen reichen. Dieser Logik folgte ja schon die Umwidmung der 94,5 vor gut 20 Jahren, wobei Klassik ja deutlich störanfälliger ist. 102,4 und 105,9 wären dann frei für andere Angebote - immerhin versorgen sie gut das halbe Bundesland. Einziges Gegenargument ist die aktuelle Struktur der regionalen Fenster, die sich aber anpassen ließe. Natürlich wird das erstmal nicht passieren.

von peeraxel - am 10.06.2016 17:59
Nach Sueden auch schwach. In Hamburg im Moment keine Kampfkoordination mit HH Zwei 105,8 und auf 102,4 Torfhaus mit ffn, wobei aber ab und zu auch mal RSH zu vernehmen ist.

von Nordlicht2 - am 10.06.2016 21:16
Hab ich mich also doch nicht getäuscht, dass mit den Frequenzen vom FMT Kiel was nicht stimmt. Hatte von den Arbeiten an den Antennen aber auch nichts gelesen. Mir ist halt nur aufgefallen, das die 97.0 von Ex-Nora, nun BOB, selbst hier in Kiel E'hagen, was so ca. 5 KM vom FMT entfernt ist, zumindest Mobil schon mit deutlich wahrnehmbaren Einbußen zu empfangen ist, währenddessen das Signal am Sangean auf der Arbeit in der Innenstadt weiterhin Vollausschlag liefert.

Verminderte Sendeleistung würde sich eigentlich bei der ohnehin schon schwachen Sendeleistung der 97,0 von 300 Watt (lt. Sendertabelle) auch dort bemerkbar machen. So liegt eigentlich die Vermutung nahe, das an der Antenne einzelne Antennensegmente außer Betrieb sind und somit in einzelnen Richtungen gar nichts mehr rausgeht. Sowas macht sich dann insbesondere bei der 97,0 dann sofort spütbar bemerkbar. Das ergibt auch Sinn, da ja von der "großen" Antenne unterhalb des Zylinders nur die 102.4, 105.9 und eben die 97.0 abgestrahlt werden. Die 97.4 Klassik-Radio und 104.7 D-Radio kommen ja von viel weiter unten und haben trotz fast gleicher Sendeleistung wie die 97.0 eine deutlich geringere Reichweite. Die 104.7 D-Radio kommt weiterhin mit normaler Feldstärke an.

Zumindest am Donnerstag wurde am FMT definitiv noch gearbeitet. Im Vorbeifahren konnte man deutlich sehen, das von der Turmspitze Seile abgespannt waren.

Und gerade eben auch noch einmal die 102.4 sowie die 105.9 geprüft. Nach wie vor kommt hier in E'hagen ein deutlich (!) schwächeres Signal an. Am Telefunken TRX 3000 Hifi lag die Signalstärke immer bei Vollausschlag. Derzeit liegt die Feldstärke aber nur noch bei knapp über der Hälfte (Signalstärke bei ca. 3.5 von 6). Also wiird weiterhin mit stark verminderter Leistung über eine evtl. Ersatzantenne auf den Technikplattformen gesendet, oder aber es geht weiterhin keine Leistung in Richtung Osten über die eigentliche Sendeantenne raus.

EDIT:
Jetzt auch noch einmal die 97.0 geprüft. Feldstärke liegt bei 3.5 von 6 und Signal ist ganz leicht verrauscht bei Stereo-Empfang. Derzeit kommt die 101.1 aus Kaltenkirchen (Kisdorf) deutlich besser. Der Empfsng ist selbst bei Stereo glasklar. Ebenso sind die Signale vom Bungsberg von RSH und Delta deutlich stärker als das, was vom FMT Kiel ankommt. Und der liegt wie gesagt nur 5 KM entfernt .....

von Uncle_Sam - am 10.06.2016 23:31
Hat mal jemand nachgesehen. Die scheinen ja die ganze UKW Antenne zu erneuern, da die Leistungsreduzierung so lange dauert.

von Nordlicht2 - am 18.06.2016 19:12
Mit Sicherheit. Die Frage ist: gibt es nun blinde Flecken um Kiel, in denen keine R.SH Frequenz vernünftig zu empfangen ist oder ist die Überversorgung so groß, dass keiner auf seinen Sender verzichten muss ;)

von Boombastic - am 19.06.2016 10:56
Nö, um Kiel rum direkt nicht, dort kommt der Bungsberg ausreichend durch, natürlich haben einige Gegenden in Schwansen und um Kappeln rum sicher doch einen spürbar schwächeren Pegel aber alles in Allem sollte die Versorgung dort immer noch besser sein als beispielsweise bei N-Joy, Bob, Klassik etc.!

von Anonymer Teilnehmer - am 19.06.2016 11:18
Also ich war Montag in Kiel. Gesehen hat man nichts. Es sah genauso aus, wie auf den Bildern auf Wikipedia.

Auf die Plattform weiter unten habe ich allerdings nicht geachtet. Trotzdem in SL/FL ist RSH 102,4 und Delta 105,9 nicht empfangbar. Die Frequenzen sind weiter absolut tot.

von Eheimz - am 19.06.2016 15:09
Zitat
Eheimz
Also ich war Montag in Kiel. Gesehen hat man nichts. Es sah genauso aus, wie auf den Bildern auf Wikipedia.


Da wird wohl in der Tat ein neues Antennenfeld unterhalb des schon bestehen Antennefeldes montiert. Wenn man am FMT direkt vorbeifährt, ist das auch sehr deutlich zu sehen. Wofür das dann sein wird, bleibt abzuwarten.

Ob man dafür die Sendeleistung der UKW Sender, welche von den Antennen direkt unterhalb des GFK Zylinders kommen, nur (stark) reduziert hat, oder diese gar ganz abgeschaltet wurden und man deshalb von Ersatzantennen mit viel weniger Leistung von der Technikplattform sendet, ist halt die Frage. Ich gehe eher von letzteren aus, da man selbst mit stark reduzierter Leistung von den Antennen in 216 Meter Höhe deutlich weiter kommen müßte. Zumal selbst die relativ schwachen 97,4 bzw. 104.7 MHz hier mit einem stärkeren Signal reinkommen, als die Frequenzen, die eigentlich von "ganz oben" kommen. Das spricht viel für provisorische Ersatzantennen .....
[attachment 7605 SAM_0415.JPG]

von Uncle_Sam - am 20.06.2016 18:09
Heute Mittag war für längere Zeit Delta auf 100,4 aus - Leerträger war aber vorhanden.

von Anonymer Teilnehmer - am 23.06.2016 14:40
Hab heute auch gemerkt, dass Delta heute aus war.

von Sipeet - am 23.06.2016 14:46
Die 100,4 ist aber nicht vom FMT Kiel, sondern die kommt aus Heide.

von Eheimz - am 23.06.2016 15:50
Hätte ich sicher erwähnen sollen, kann ja nicht voraussetzen, dass hier jeder ortskundig ist.:rolleyes:

von Anonymer Teilnehmer - am 23.06.2016 18:29
Es hat ja noch bis in den Juli gedauert, dass die Leistung drastisch reduziert war. Jetzt ist der FMT Kiel wieder da, aber nicht so stark wie früher. Hier die aktuellen dB-Werte an einer 5-Element UKW-Logper mit Perseus FM+ in Handewitt. Kiel liegt hinter einem leichten Hügel, aber das gilt ja gleichermaßen für Kronshagen und Kiel:

Frequenz / dB / grob errechnete Leistung in Richtung NW.

91.3 32 5 KW
98.3 37 15 KW (das ist der Maximalwert, an dem sich alle anderen orientieren)
94.5 37 15 KW
95.7 25 1 KW
99.7 23 600w

97 13 60w
97.4 8 20w
102.4 19 250w
105.9 17 150w

104.7/101.2 sind hier überlagert.

von peeraxel - am 19.08.2016 19:52
Die Sendeleistung ist immer noch reduziert. Das verwundert auch nicht, denn die große Sendeantenne unterhalb des GFK-Zylinders ist komplett demontiert. Von dieser Antenne kommen, bzw. kamen ja die 102,4, 105,9 und die 97,0. Insbesondere bei der 97, 0 fällt auf, das die Funzeln von Klassik Radio bzw. D-Kultur, die ähnliche Sendeleistungen haben, aber von deutlicher tiefer kommen und von der ganzen Geschichte nicht betroffen waren, hier in ca. 4 KM Entfernung vom FMT leicht stärker reinkommen.

Die ganze Geschichte dürfte sich auch noch etwas hinziehen, da der FMT Kiel nun im oberen Bereich saniert wird. Deswegen ja auch die Demontage der großen Sendeantenne. Auch DVB-T ist von der Leistungsreduzuerung betroffen. Ging hier mit Indoor-Antenne immer völlig problemlos, aber derzeit kommt es auch hier zu Empfangsstörungen.

Möglicherweise hat man inzwischen eine leistungsfähigere Ersatzantenne montiert, da es wohl doch zu erheblichen Problemen gekommen ist.

von Uncle_Sam - am 23.08.2016 22:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.