Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Anonymer Teilnehmer, WiehengeBIERge, Bolivar diGriz, Mike, DH0GHU, _Yoshi_, Jens1978, Habakukk, andimik, PhanTomAs, ... und 5 weitere

ProSieben schaltet altes PRO7 logo wieder auf!

Startbeitrag von Mike am 06.06.2016 17:17

Am kommenden Donnerstag (9.Juni 2016) schaltet Pro7 das alte Logo für ein paar Stunden im Abendprogramm zu 'Big Countdown' wieder auf! Bereits letzten Donnerstag war dies in der Sendung zu sehen.

Von mir aus könnten sie das alte Logo dann so belassen, finde es sieht echt gut aus! ;)
[attachment 7523 image.jpg]

Antworten:

Diese Logoversion ist die aus dem Jahr 1989 sehr ähnlich: https://youtu.be/lDG7WxRitMY

von Mike - am 06.06.2016 17:21
Bei dem Logo kommen einen gleich die erinnerungen von damals wieder hoch.:cheers:
Zu der Zeit war das Privatfernsehen noch voll zu ertragen mit Serien und Spielfilme.

Da sollte auch RTL und Sat1 die alten Logos wieder reaktivieren.
Bei RTL das Aufgeklappte Bunte RTLlogo und bei Sat1 den Bunten Ball.

von _Yoshi_ - am 06.06.2016 17:27
Das Logo ist das anspruchsvollste am Programm? ;)

von DH0GHU - am 06.06.2016 19:35
Zitat
_Yoshi_
Bei dem Logo kommen einen gleich die erinnerungen von damals wieder hoch.:cheers:
Zu der Zeit war das Privatfernsehen noch voll zu ertragen mit Serien und Spielfilme.

Da sollte auch RTL und Sat1 die alten Logos wieder reaktivieren.
Bei RTL das Aufgeklappte Bunte RTLlogo und bei Sat1 den Bunten Ball.
Ja schon, das liest man immer wieder aber wenn man sich mal erinnert und dann auch die entsprechenden Programmzeitschriften aus den Archiven bemüht dann kann man sehen daß diese ständig und vielgepriesenen Spielfilme bis auf wenige Ausnahmen schon ganz schön Pattina angesetzt hatten und gut und gerne mal 40-50 Jahre alte Schinken das Programm dominierten.
Zurückblickend betrachtet gefällt mir einfach, daß die Programme nicht so festgefahren waren und die Fluktuation an Sendungen, Serien und Spielfilmen trotz alledem höher war.
Anstatt eine Resterampe nach der Anderen ins Leben zu rufen und dort die Kamellen zu versenden könnte man diese dann lieber mal im Hauptprogramm wiederholen statt Dauerterror.

von Anonymer Teilnehmer - am 06.06.2016 20:37
Nach meinen Geschack laufen auf den Privaten einfach zu viele Showformate.
Da macht das zuschauen einfach kein Spass mehr.

von _Yoshi_ - am 06.06.2016 20:51
Shows, "facrual entertainment", scripted reality -- das ist das lineare TV im 21. Jahrhundert.

Filme und besonders Serien -- und letztere boomen in derzeit ja -- werden zunehmedn auf Netflix & Co, geschaut, ohne Werbung und lästiger Snychronisation.

So wenig wie jedes andere Medium wird auch das linerare TV nicht verschwinden, aber es wird dort künfig bestimmte Inhlate einfach nicht mehr geben. Oder nur in der Nische: Im DLF läuft samstags um 0:05 ja auch noch der "Mitternachtskrimi" als Hörspiel.

Au8f der technischen Seite wird das zu Folge haben, dass technische Systeme, die nichts anderes als lineares TV ausliefern können, mittelfristig verschwinden werdem. Das betrifft dann alles mit DVB-x -- vielleicht sogar DVB-S. Mal schauen.

von Alqaszar - am 06.06.2016 22:44
Warum wird denn das alte Logo gesendet? Den Sinn verstehe ich nicht, auch wenn ich das alte Logo durchaus gut finde. Hat man ein Jubiläum oder versucht man einfach wieder ins Gespräch zu kommen.

Alte Sachen auf andere neue Sender schieben hat ja durchaus Sinn. Wenn DVB-T2 kommt, wird man sicherlich versuchen, seine Sender unter den 40 zu bekommen, damit andere Anbieter (außer Pro7/Kabel 1 und RTL) kaum verbreitet werden. So sichert man sich auch Marktanteile.

von pfennigfuchser - am 07.06.2016 07:09
Dabei gehören gerade Serien eigentlich zum linearen TV. Das, was heute oft gemacht wird, also dass man sich 13 Folgen am Stück "reinzieht" ist eigentlich nicht sinn einer Serie ;-).

von WiehengeBIERge - am 07.06.2016 07:11
Zitat
pfennigfuchser
Warum wird denn das alte Logo gesendet? Den Sinn verstehe ich nicht


90er Jahre Tag, also schaltet man das 90er Jahre Logo auf. Einfach so, ohne Sinn, weil's Spaß macht.

von Marc_RE - am 07.06.2016 10:56
@Digitaliban: Die "40 Jahre alten Schinken" waren aber vor 25 Jahren nur "15 Jahre alte Schinken". Also genau das, was man heute auch zeigt. Nur dass es damals nur eine Werbeunterbrechung nach 45 Minuten gab, eine zweite Unterbrechnung war nur erlaubt, wenn der Film länger als 90 Minuten war. Serien durften einmal unterbrochen werden. Die eigenproduzierten Show- und Talksendungen waren witzig und originell. Damit war das Privatfernsehen noch erträglich, da hilft auch kein anderes Logo im Bild um da noch was zu retten.

von Bolivar diGriz - am 07.06.2016 11:32
Ich finde es sinnvoller für Netflix und co. zu bezahlen als für HD+ oder Free-TV (DVB-T2).
Die Privaten müssen sich ganz schön anstrengen, wenn sie nicht in ein paar Jahren ganz vom Fenster weg sein möchten, wenn sie weiterhin so viel Trash senden.
Wenn man eine Serie bei Netflix/Prime usw. in 2-3 Tagen durch hat, hat man wertvolle Lebenszeit gespart und hat sie eher gesehen als sie im linearen TV läuft, und das ohne schlechten, dynamikkomprimierten Ton und Geklingel und ohne Werbeuterbrechungen und sinnlosen Einblendungen. In Punkt Serien und Filme laufen die Streamingdienste dem linearen TV jetzt schon deutlich den Rang ab.
Aktuelle Ereignisse, Nachrichten und Sport werden weiterhin im linearen TV am sinnvollsten aufgehoben sein.
Die ganzen unnützen Trashshows sind einfach nur noch Billigfernsehen, das schaut eh bald keiner mehr an, das ist einfach verschwendete Lebenszeit... .
Und von RTL-Plus hatte ich mehr erwartet, als diesen alten Müll den sie da jetzt ableiern, alte Folgen mit Tine Wittler und "Unser Baby", was soll das denn überhaupt, dafür brauchts keinen neuen RTL-Kanal... .

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 07.06.2016 11:48
Die pressen das letzte bisschen Gewinn noch heraus, solange es geht.

Im Ernst: "Mein Baby" wird sich niemand als Netflix-Serie herunterladen. Also zeigt es RTL lieber nochmal in Dauerschleife, bevor es im (digitalen) Nirvana verschwindet...

Im Übrigen gebe ich DLR-Fan Sachsen-Anhalt Recht. Alles, was "live" oder "in Echtzeit" gesendet wird, kann im linearen Fernsehen überleben. Alles, was aus der Konserve kommt, wird sich nur auf wenigen Kanälen halten, da sich nicht jeder die Mühe machen möchte, individuell zu entscheiden, was abends in der Glotze läuft. Hinzu kommt die heutige digitale Verfügbarkeit. Gerade der Privatfernsehmarkt wird sich gründlich bereinigen. Aber auch die Öffentlich-Rechtlichen müssen sich überlegen, ob ein solch aufgeblähter Fernsehapparat künftig noch vertretbar ist.

von NurzumSpassda - am 07.06.2016 12:25
Zitat
Bolivar diGriz
@Digitaliban: Die "40 Jahre alten Schinken" waren aber vor 25 Jahren nur "15 Jahre alte Schinken". Also genau das, was man heute auch zeigt. Nur dass es damals nur eine Werbeunterbrechung nach 45 Minuten gab, eine zweite Unterbrechnung war nur erlaubt, wenn der Film länger als 90 Minuten war. Serien durften einmal unterbrochen werden. Die eigenproduzierten Show- und Talksendungen waren witzig und originell. Damit war das Privatfernsehen noch erträglich, da hilft auch kein anderes Logo im Bild um da noch was zu retten.
Nö, die damals 40 Jahre alten Schinken haben jetzt 70 Jahre auf dem Buckel, einige s/w Filme waren dort ebenfalls noch im Portfolio! Mir ist klar, daß sie auch neuere Filme hatten ich störe mich immer nur daran wenn einfach etwas verklärt oder behauptet wird was einfach nicht so war.

von Anonymer Teilnehmer - am 07.06.2016 13:50
Zitat
WiehengeBIERge
Dabei gehören gerade Serien eigentlich zum linearen TV. Das, was heute oft gemacht wird, also dass man sich 13 Folgen am Stück "reinzieht" ist eigentlich nicht sinn einer Serie ;-).


Es gibt nichts dümmeres und unpraktischeres, als den Tagesablauf auf irgendwelche TV-Sendezeiten ausrichten zu müssen. Sowas wie TV-Serien sind mit die schlimmsten Zeitdiebe, die es auf der Welt gibt...

von DH0GHU - am 07.06.2016 14:38
> Zu der Zeit war das Privatfernsehen noch voll zu ertragen mit Serien und Spielfilme.

und

> Damit war das Privatfernsehen noch erträglich

kann ich voll unterstreichen.

von andimik - am 07.06.2016 15:08
Zitat
Digitaliban
Nö, die damals 40 Jahre alten Schinken haben jetzt 70 Jahre auf dem Buckel, einige s/w Filme waren dort ebenfalls noch im Portfolio! Mir ist klar, daß sie auch neuere Filme hatten ich störe mich immer nur daran wenn einfach etwas verklärt oder behauptet wird was einfach nicht so war.


Und was genau sagt das Alter oder die Tatsache, dass der Film in Schwarzweiß ist über die Qualität des Filmes aus?

von Bolivar diGriz - am 07.06.2016 16:00
Erstmal gar nichts, jedoch steht damals wie heute kaum jemand auf um irgendeinen ollen Heimat oder Westernschinken zu schauen!

von Anonymer Teilnehmer - am 07.06.2016 17:12
Zitat
DH0GHU
Zitat
WiehengeBIERge
Dabei gehören gerade Serien eigentlich zum linearen TV. Das, was heute oft gemacht wird, also dass man sich 13 Folgen am Stück "reinzieht" ist eigentlich nicht Sinn einer Serie ;-).


Es gibt nichts dümmeres und unpraktischeres, als den Tagesablauf auf irgendwelche TV-Sendezeiten ausrichten zu müssen. Sowas wie TV-Serien sind mit die schlimmsten Zeitdiebe, die es auf der Welt gibt...

So ist aber eine TV-Serie doch gedacht. Eine Serie hat einen festen Sendeplatz, und von mir aus jede Woche oder nach welcher Reihenfolge auch immer darf man sich auf eine neue Folge freuen. Ansonsten könnte man das ganze auch gleich als "Spielfilm" produzieren .

Außerdem wird keiner gezwungen, seinen Tagesablauf ändern zu müssen, um eine Serie sehen zu können. Man kann schließlich seit über 35 Jahren auch aufzeichnen und später ansehen, wenn einem der Termin nicht passt ;-). Was man mit dem "linearen Fernsehen" übrigens auch generell machen kann, nur so nebenbei.

von WiehengeBIERge - am 07.06.2016 17:31
Allgemein waren die Programme auch nicht ganz so aufgeregt und hysterisch wie heutzutage. "Damals" konnte man durchaus die Privaten gucken, aber wenn man das heute so alles sieht ... ich gucke seit Jahren kein privates TV mehr. Witzig fand ich ja, als Böhmermann die Vera Int-Venn und an sich RTL richtig vorgeführt hatte. Das das so extrem hinter den Kulissen abgeht hätte ich allerdings nicht gedacht, das unterbietet es, aber passt dennoch gut ins Schema. Aber sagen wir mal so: Jeder bekommt das, was er verdient. Und Deutschland hat anscheinend so einen Mist verdient, denn es gibt eben genug Armselige die das gucken. Bin mal gespannt, was passiert, wenn die Privaten nur noch HD senden, wer sich dann alles doch eine Karte kauft ... bestimmt mehr als heute sagen "Nein, das mache ich nieeee" ...
Um aufs Thema zu kommen: Ob altes Logo oder nicht, mir an sich egal, der Inhalt ist das relevante. Ich finde es nicht gut an alten Zeugs festzuhalten, demnach würde ich gerne ein modernes, toughes Programm mit ganz neuem Logo haben wollen, und nicht so einen künstlichen Retro-Krempel mit dem alten Logo. Im Gegenteil, durch das alte Logo jetzt wird auch noch die Erinnerung mit dem alten Logo "versaut".

von Jens1978 - am 07.06.2016 20:43
Zitat
Digitaliban
Erstmal gar nichts, jedoch steht damals wie heute kaum jemand auf um irgendeinen ollen Heimat oder Westernschinken zu schauen!


So handhabe ich das eher mit neuen aktuellen Streifen. Kennste einen kennste alle.

von PhanTomAs - am 07.06.2016 23:27
Moment! Mir geht es persönlich so daß ich die Qualität von Filmen NICHT abhängig vom Alter mache, jedoch gebe ich lediglich zu bedenken das, wenn Aussagen getroffen werden wie "früher hat Pro 7 an einem Tag 7 Spielfilme gezeigt", diese eben überwiegend alte und verstaubte Schinken waren.

Film 4 im UK macht es ja heute noch so, dort fängt das Programm am Mittag/Nachmittag mit irgendwelchen Uralt-Streifen an und wird dann zur Primetime immer mainstreamiger und blockbustiger. :D

von Anonymer Teilnehmer - am 08.06.2016 10:00
Die britischen Privaten bringen bei Filmen ja sogar immer noch den Abspann von Filmen und dort macht es auch nicht ständig Pling und irgendetwas belangloses wird eingeblendet. Das zeigt doch, dass es diesen ganzen Mumpitz eigentlich gar nicht braucht.

von Habakukk - am 09.06.2016 11:00
Bei itv (2) leider hin und wieder schon, wenigstens was die dauerhafte Einblendung auf irgendwelche Events angeht. Bei Film 4 geht das ganze sogar ohne Senderlogo, bei Channel 4 immerhin auch noch in der SD Version.

von Anonymer Teilnehmer - am 09.06.2016 11:08
Da ist es übrigens wieder!

von Anonymer Teilnehmer - am 09.06.2016 15:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.