Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
48
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Anonymer Teilnehmer, Zwölf, hegi_ms, Kay B, rolling_stone, Spacelab, Chris_BLN, PhanTomAs, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, Kohlberger91, ... und 18 weitere

[TV] Umbenennung: "Einsfestival" wird "One"

Startbeitrag von Manfred Z am 28.07.2016 15:56

WDR-Nachricht von heute:

Aus Einsfestival wird "One - Eins für Euch"

Schon länger setzt Einsfestival verstärkt auf Fiktion und Unterhaltung und startete mit geschärftem Profil ins Jahr 2016. Jetzt legt der vom WDR verantwortete Fernsehsender noch eins drauf und ändert seinen Namen: Ab dem 3. September 2016 heißt der Sender "One". Mit dem Claim wird daraus: "One – Eins für Euch".

One zeigt das Beste, was das Fernsehen für junge Erwachsene zu bieten hat: internationale Serien, Musikfestivals, Roter Teppich-Events und Sport-Highlights. One ist die neue Adresse für ein unterhaltsames und hochwertiges Programm in der ARD.

Mit Kreativität und dem Fokus auf die jüngeren Zuschauer zwischen 30 und 49 Jahren ist One im Verbund der ARD-Programmfamilie zudem ein wichtiger Kooperationspartner des Jungen Angebots von ARD und ZDF, das im Oktober startet. Dieses Angebot richtet sich an die 14- bis 29-Jährigen und ist ausschließlich im Netz präsent.

"One - Eins für Euch" präsentiert sich bunt und vielfältig, mit starken Farben und einer unverwechselbaren Bildsprache. Der neue Look knüpft an das bereits etablierte Einsfestival-Design an und wurde komplett im WDR entwickelt und produziert.

Zu den aktuellen One-Programmhighlights zählen der amerikanische Late-Night-Hit "The Tonight Show Starring Jimmy Fallon", die australische Krimiserie "Miss Fishers mysteriöse Mordfälle", die Emmy-prämierte US-Serie "Nurse Jackie" und das eigenproduzierte Gossip-Magazin "Shuffle" mit Lena Liebkind.

http://www1.wdr.de/unternehmen/der-wdr/aus-einsfestival-wird-one-100.html

Antworten:

O Gott. Ich dachte immer, Eins plus wäre zum neuen Jugendprogramm geworden. Naja, einst anspruchsvoll gestartet, als Bettvorleger gelandet.

von rolling_stone - am 28.07.2016 16:04
Mal sehen ob es die Gerichte beschäftigen wird:

Zee One
Sky One
ONE

$$$$$$$$$$

von Nordi - am 28.07.2016 16:20
Zitat
rolling_stone
O Gott. Ich dachte immer, Eins plus wäre zum neuen Jugendprogramm geworden...


Dessen Tage* dürften ja auch gezählt sein. Das ARD Jugendonlineportal soll ja im Oktober starten.

*[O-Ton P.M Krause: Eins plus den Sender den es immer geben wird]

von mor_ - am 28.07.2016 16:25
Das ist dann nach der Umbenennung von MDR Info in MDR Aktuell das nächste Anzeichen für überflüssige Posten mit gelangweilten Beschäftigten.

Und was den möglichen Rechtsstreit angeht:
In den 90ern verklagte die ARD Kabel 1 wegen der Zahl im Namen und zog diesen bis 1999 andauernden teuren Rechtsstreit durch, den sie letztendlich verlor.

von Kay B - am 28.07.2016 16:37
Warum muß ein deutsches Programm "one" heißen? Die nicht Fremdsprachler werden denken, es geht auch o(h)ne. Und ich befürchte, das Programm wird bis zur Unkenntlichkeit "reformiert" :angry:.
Oder ist heute der erste April :rolleyes:.

Btw. was wird eigentlich aus EinsPlus? Wird das fortgeführt? In Nordeutschland (NDR) ist das Programm in der DVB-T2-Liste nicht aufgeführt??

stefsch

von stefsch - am 28.07.2016 16:48
Zitat
rolling_stone
O Gott. Ich dachte immer, Eins plus wäre zum neuen Jugendprogramm geworden. Naja, einst anspruchsvoll gestartet, als Bettvorleger gelandet.

Sowas käme bei mir nicht vor Bett. Der WDR. Nunja, das WDR Fernsehen entspricht dann SAT1 und Eins Plus, tschuldigung Ohne, was vielleicht für kulturlos stehen könnte, erbringt dann einen wertvollen Beitrag für den RTL2-Zuschauer.
Das ZDF hat ja auch schon den Theaterkanal in einen "wertvolleres Programm" umgebaut.

Schön, wenn das Volk dann noch für die Spiele zahlt.

von Thomas (Metal) - am 28.07.2016 16:49
Zitat
Nordi
Mal sehen ob es die Gerichte beschäftigen wird:

Zee One
Sky One
ONE

$$$$$$$$$$


OT: Zee One HD ist bereits in der Schweizer Zattoo-Variante zu sehen, dort läuft derzeit noch eine Schleife mit teasern und Musikclips sowie einem Countdown bis zum Start um 20:15 Uhr. In Deutschland davon natürlich nix zu sehen. (OT Ende)
Was habt ihr denn, Leute? Der WDR bürgt für Qualität :D jedenfalls was das Kaputtreformieren von Programmen angeht. Und so macht sich die ARD irgendwann mal selbst überflüssig. Oder es gibt einen weiteren Rechtsstreit, wenn ich die PM richtig interpretiere. Dann wäre es nämlich die Einführung eines linearen TV-Jugendprogramms jenseits des Internets durch die Hintertür. Zulieferer für das Jugendportal, dann so ein betont cooler Name? Da werden die Privatanbieter gehörig aufschreien. Ansonsten ist meinen Vorrednern nichts hinzuzufügen.

von rolling_stone - am 28.07.2016 17:00
Zitat
Manfred Z
die jüngeren Zuschauer zwischen 30 und 49 Jahren

30-49-jährige sind also aus Sicht von ARD und ZDF "jüngere Zuschauer". Was sind dann ältere Zuschauer? Jenseits der 100?

Und ja, gerade bei dem Namen wird man sich freuen. Musste Microsoft sein Produkt SkyDrive erst wegen Markenrechtsverwechslung von "Sky" umbenennen, könnten die sich jetzt ihrerseits gegen den neuen ARD-Sender wehren - schließlich bestehe Verwechslungsgefahr mit OneDrive.

von RheinMain701 - am 28.07.2016 17:24
Hey, dann zählen wir ja alle hier noch als jüngere Zuschauer. Und die zwischen 13 und 29 schauen dann linear den Kinderkanal und für die Zielgruppe darunter wird ein CBeebies vergleichbares Programm gestartet? Wie debil sind wir denn in den Augen der Verantwortlichen geworden?

von rolling_stone - am 28.07.2016 17:30
Zitat
Kay B
In den 90ern verklagte die ARD Kabel 1 wegen der Zahl im Namen und zog diesen bis 1999 andauernden teuren Rechtsstreit durch, den sie letztendlich verlor.

AFAIK ging es da nicht um den Namen, sondern das Senderlogo; deswegen war dort die 1 damals zeitweise weg.

von Basic.Master - am 28.07.2016 17:42
Bei "One" denke ich zunächst an englische Sender wie BBC ONE oder BBC Radio 1, die ich bei mir an vorderen Prorammplätzen gespeichert habe.

von hetietz - am 28.07.2016 17:51
Die Anglifizierung der deutschen Sprache nimmt immer größere Stilblüten an. Das weiß man echt nicht mehr, was man noch dazu sagen soll... . Was für einen scheiß Namen haben unsere Medienexperten sich nur dafür ausgedacht.... oh Gott ... oh Gott... .

Bei der ARD wird jetzt endlich die Jugendkultur durchgedrückt, das geht bestimmt mit den ganzen spießigen Familienschnulli-Filmen, in Villenvierteln gedreht, und den Reichenproblemen der Oberschicht, von denen es tausende Filme und Serien immer gleichen Ablaufs gibt... gähn.
Damit holt man jetzt, dann nach der Umbenennung, bestimmt junge Leute von den Privatsendern und Streamingdiensten weg, hahaha.
Echt schade um unseren Rundfunkbeitrag... . man könnte damit auch soviel Innovatives machen... .

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 28.07.2016 19:52
Yo Alda, da hat also der voll krasse WGT (West German Television) sich gedacht, es klänge besser, dem bekannten Sender EinsFestival einen undeutschen Namen zu verpassen. One Sinn und Verstand. Sowas hat doch schon bei on3Radio nicht geklappt. Was sitzen da nur für Leute, die sowas zu entscheiden haben?

von PhanTomAs - am 28.07.2016 20:04
Nur weil es mit den Gebuehren mitbezahlt wird - niemand muss es gucken!

von PowerAM - am 28.07.2016 21:20
Zitat
DLF...
Bei der ARD wird jetzt endlich die Jugendkultur durchgedrückt, das geht bestimmt mit den ganzen spießigen Familienschnulli-Filmen, in Villenvierteln gedreht, und den Reichenproblemen der Oberschicht, von denen es tausende Filme und Serien immer gleichen Ablaufs gibt... gähn.

Aber doch nicht mehr im TV... wird dafür nicht noch geplanterweise 1plus oder zdf.kultur oder sogar beide dafür abgeschaltet, um dann TV für die Jugend ausschließlich im Internet auszustrahlen. Nicht mehr im linearen TV.

Und wenn ich mir das bei mir im zuhause anschaue, liegen sie damit wohl ziemlich richtig. Trotz nur DSL3000 findet TV praktisch nicht mehr statt.

Und die schleimigen Schnullifilme scheinen von der anvisierten Zielgruppe Ü30 doch wohl konsumiert zu werden. Auch sonst verstecken sich bei Ü30-Sachen ja oft recycledte Geschmacksverirrungen...
Für schlechte Filme gab es schon immer ein Publikum... im Bahnhofskino :D

von iro - am 28.07.2016 21:48
Zitat
Thomas (Metal)
Eins Plus, tschuldigung Ohne, was vielleicht für kulturlos stehen könnte, erbringt dann einen wertvollen Beitrag für den RTL2-Zuschauer.


1. Jetzt hast Du mir den Gag weggenommen. Ich wollte grad fragen, ob die sich verschrieben haben. "ohne" schreibt sich doch mit "h".

2. Teile ich Deine Befürchtung (?) vollumfänglich. Alleine die Ankündigung "One zeigt das Beste, was das Fernsehen für junge Erwachsene zu bieten hat: internationale Serien, Musikfestivals, Roter Teppich-Events und Sport-Highlights. One ist die neue Adresse für ein unterhaltsames und hochwertiges Programm in der ARD." deutet auf eine Sondermülldeponie mit abgehalftertem Serien-Schund und Promi-Schrott hin. Nichts, was die Welt heute braucht und nur Ballast für die Welt von morgen. Bezahlt aus unseren Rundfunkgebühren.

von Chris_BLN - am 28.07.2016 22:52
Zitat
iro
Und die schleimigen Schnullifilme scheinen von der anvisierten Zielgruppe Ü30 doch wohl konsumiert zu werden. Auch sonst verstecken sich bei Ü30-Sachen ja oft recycledte Geschmacksverirrungen...
Für schlechte Filme gab es schon immer ein Publikum... im Bahnhofskino :D


Ich habe die 30 schon um 20 Jahre überschritten und will keine Schnullifilme der Oberschicht sehen, ebenso wenig wie "Assi-TV", das was die Privaten so teilweise ablassen. Beides stellt nicht die Mehrheit der deutschen Bevölkerung dar, die für ihr Geld noch richtig arbeiten gehen müssen und gar keine Zeit haben sich um tausend unbedeutende Kleinigkeiten zu kümmern ;-).

Als Filmfan, konsumiere ich über meinen nur 6000er Anschluss die meisten Filme auch nur noch via Streaming (wenn ich das Medium BD, DVD nicht kaufen möchte), meist via Amazon-Fire-TV, dort habe ich schon recht gute Bildqualität, trotz meiner geringen Bandbreite, und der Ton mit DD+ ist in voller Dynamik, viel besser als im TV, wo selbst bei 5.1 alles nur dynamikkomprimiert raus geht.

Eins "One" wird dann wohl ne Art Promi-News- und Lifestyle-Sender, grrr... . Damit senden sie wahrscheinlich an der anvisierten Zielgruppe total vorbei, da sowas von den Privaten schon voll abgedeckt wird, macht das keinerlei Sinn als ÖR-Programm diesen wieder gebührenfinaziert etwas abzukupfern.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 29.07.2016 07:17
Seltsames Logo:

one (1)

EINS FÜR
EUCH


warum nicht gleich

1 4 U

"one for you" ?

Das kann man dann - passend zur Ansprache "ihr" - auch als "unter 14" lesen. Bleibt die Frage, ob mit 14 das Alter oder der IQ gemeint ist.

von hegi_ms - am 29.07.2016 08:52
Was? "Roter Teppich-Events"

ARGH! Wo ist der Smiley mit der Wand, wenn man ihn mal braucht? Ah da...
:wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall:

von Habakukk - am 29.07.2016 09:02
"Roter-Teppich-Event" ?

Denn eben, wenn Begriffe fehlen,
da stellt ein Wort zur rechten Zeit sich ein.
Mit Worten lässt sich trefflich streiten,
mit Worten ein System bereiten,
an Worte lässt sich trefflich glauben,
von einem Wort lässt sich kein Jota rauben.

Goethe, Faust I

von hegi_ms - am 29.07.2016 09:25
Zitat
stefsch
Btw. was wird eigentlich aus EinsPlus? Wird das fortgeführt?


Nein, zumindest nicht unter dem Namen. Es wurde schon vor einiger Zeit gemeldet das EinsPlus und ZDFkultur für den neuen Online-Only Jugendkanal geopfert werden. (Wird wohl sowas wie BBCthree, nur mit einem Budget von wahnsinnigen 45 Mio. € / Jahr)

http://www.sueddeutsche.de/medien/oeffentlich-rechtliche-medien-eins-plus-und-zdf-kultur-werden-eingestellt-1.2684698

Da eine beliebte Eigenproduktion von EinsPlus (walulis sieht fern) ja anscheinend beim NDR (zapp) ein neues Zuhause gefunden hat, fällt mir der Abschied auch nicht mehr schwer. (EDM-Festivals/Konzerte wurde dort sogut wie gar nicht übertragen.)

von sn0 - am 29.07.2016 09:52
Ich versteh nicht warum bei den deutschen Öffis alles entweder gleich extrem spießig oder extrem doof bemüht wird. Ich weiß jetzt geht hier das Geschrei gleich wieder los. Man kann es halt nicht jedem Recht machen. Aber für ein "jüngeres Format" hätte man doch auch mal ein paar ordentliche Spielfilme und vor allem mal Serien zeigen können. Aber die in den Rechtepaketen enthaltenen Serien verscherbelt man ja lieber an die Privaten. :rolleyes: Oder man macht es wie bei Breaking Bad. Man zeigt die Serie im ZDF am Donnerstag(!) nach 23 Uhr, beginnt mit der ersten Folge der zweiten Staffel so das auch ja nur kein Neueinsteiger durchblickt, vertauscht Folge 2 und 3, lässt die vierte Folge ausfallen, setzt die Serie dann ohne Vorwarnung ab und sagt dann allen ernstes "Wir haben es mit US Serien versucht. Aber die wollte offenbar keiner sehen." :wall:

von Spacelab - am 29.07.2016 09:59
Wenn es nach der Einschaltzeit geht, dann wäre zB auch Harald Lesch ein Unbekannter.

von andimik - am 29.07.2016 11:04
Sendezeit und Sendungsinhalt müssen aber, zumindest halbwegs, zueinander passen. Die anvisierte Zielgruppe schaut nicht am Donnerstag um 23 Uhr Breaking Bad.

von Spacelab - am 29.07.2016 11:11
Genau nur eins für euch. Nicht zwei für euch. Gerecht verteilen:D Es muss gespart werden:D
Da flossen bestimmt wieder Millionen an Unternehmensverwirrende Berater für das ausdenken für den Namen:wall:

von DJ Taifun - am 29.07.2016 19:37
Ach so, Kabel 1:

Zitat
Basic.Master
AFAIK ging es da nicht um den Namen, sondern das Senderlogo; deswegen war dort die 1 damals zeitweise weg.


Das alte Logo

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/5/5b/Kabel-1-Logo_alt.svg/197px-Kabel-1-Logo_alt.svg.png

erinnert mich immer so an

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e6/Green_dot_logo.svg/130px-Green_dot_logo.svg.png

Ob das an den recycelten Serien liegt, die da abgefeiert werden?

von Chris_BLN - am 29.07.2016 21:44
Zitat
PhanTomAs
Yo Alda, da hat also der voll krasse WGT (West German Television) sich gedacht, es klänge besser, dem bekannten Sender EinsFestival einen undeutschen Namen zu verpassen. One Sinn und Verstand. Sowas hat doch schon bei on3Radio nicht geklappt. Was sitzen da nur für Leute, die sowas zu entscheiden haben?


Vielleicht eine teuer bezahlte Werbeagentur, sorry Marketingagentur. Bei solchen arbeiten immer oefters junge coole Leute, die der deutschen Sprache nicht wirklich maechtig sind, in ihrer eigenen bunten Welt leben, fuer die One ein ganz normales deutsches Wort ist und die oft gar keine Ahnung hat was die Zielgruppe wirklich interessieren wuerde. So machen sie scheinbar Marketing, welches nur andere in der Marketingbranche arbeitende anspricht, nicht aber den Durchschnittsdeutschen der Ziel(alters)gruppe, welcher eigentlich die geforderten Einschaltquoten bringen koennte.

von Nordlicht2 - am 30.07.2016 07:42
Ein Gutes hat das Ganze: dieses abscheulich riesige und lange Sendelogo ist dann Geschichte, penetranter ist ja nur noch 1Plus.

Solange dann das ZDF nicht auch noch ein Programm Namens "Zwø" auf die Beine zu stellen soll es mir also Recht sein.

von Anonymer Teilnehmer - am 30.07.2016 09:17
@Nordlicht:

:spos:

"Der Geist muss fünf oder sechs Grad über den Ideen des Publikums stehen. Steht er acht Grad über ihnen, dann bereitet er dem Publkum Kopfschmerzen"

Stendhal


Gut für die Werbewirtschaft: Erst ein neues "Logo" für die ARD , dann eine neue Reklame für Aspirin.

von hegi_ms - am 30.07.2016 09:48
Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen, die haben einfach von zdf_neo die Buchstaben verdreht. neo >-_-> one. Das ZDF sollte Klage einreichen. :o

von PhanTomAs - am 30.07.2016 10:47
schön ;)
und was wird mit dem Sendeplatz von einsplus auf DVB-T was wird interimsweise aufgeschalten ?

Und naoch wichtiger - muss Pierre M Krause (der gefühlt 90% der Sendezeit von einsplus füllt) jetzt vom Studio unter eine Oosbrücke ziehen ?

Fragen über Fragen :D

von mor_ - am 30.07.2016 11:01
Statt 1 Plus soll Tagesschau 24 kommen, zumindest mal gelesen. Vielleicht wird es teilweise auch one. In NRW stellt sich die Frage ja nicht. Persönlich finde ich den Namen einfach nur bescheuert, da man schon beim Hauptprogramm auf die 1 setzt und es auch 2 Sender gibt, die "one" im Namen haben.

von pfennigfuchser - am 31.07.2016 07:00
Zitat
Digitaliban
Ein Gutes hat das Ganze: dieses abscheulich riesige und lange Sendelogo ist dann Geschichte, penetranter ist ja nur noch 1Plus.

Solange dann das ZDF nicht auch noch ein Programm Namens "Zwø" auf die Beine zu stellen soll es mir also Recht sein.


Was bringt uns ein schönes "bessers" Logo wenn die Inhalte dann nicht mehr stimmen. Ein derzeitiger EinsFestival kunde wird wohl kaum mit dem neuen Reformierten Format was anfangen können. Zudem wer sagt dir das dass neue logo dann besser aussehen wird?, das neue Logo kann genauso unschön aussehen. Das logo von BR PULS im Fernsehen ist jetzt auch nicht gerrade klein und Transparenz. ;)

von Kohlberger91 - am 31.07.2016 07:24
Zitat
pfennigfuchser
Statt 1 Plus soll Tagesschau 24 kommen, zumindest mal gelesen. Vielleicht wird es teilweise auch one. In NRW stellt sich die Frage ja nicht. Persönlich finde ich den Namen einfach nur bescheuert, da man schon beim Hauptprogramm auf die 1 setzt und es auch 2 Sender gibt, die "one" im Namen haben.


Weiß du noch, ob sich deine Info auf Südwestdeutschland oder Bayern bezog? Zum BR würde jedenfalls tagesschau24 passen; verbreiten das ja schon in der Südversion des 3. Layers. Dort könnte dann evtl. one nachfolgen oder ein weiteres Drittes.

Btw. Irgendwie erinnert mich der Name an den ehemaligen Namen des österreichischen Mobilfunkanbieters one.

von Zwölf - am 31.07.2016 08:00
Wann sollen die beiden Programme eingestellt werden? Zum (geplanten) Jugendwebseiten-Start im Oktober(?) 2016?
Man könnte aber auch den DVB-T2-Start am 29.3.17 nehmen, dann fällt der Wegfall wenigstens in den "Startregionen" nicht so auf.....!?

stefsch

von stefsch - am 31.07.2016 09:15
Zitat
Kohlberger91
Zitat
Digitaliban
Ein Gutes hat das Ganze: dieses abscheulich riesige und lange Sendelogo ist dann Geschichte, penetranter ist ja nur noch 1Plus.

Solange dann das ZDF nicht auch noch ein Programm Namens "Zwø" auf die Beine zu stellen soll es mir also Recht sein.


Was bringt uns ein schönes "bessers" Logo wenn die Inhalte dann nicht mehr stimmen. Ein derzeitiger EinsFestival kunde wird wohl kaum mit dem neuen Reformierten Format was anfangen können. Zudem wer sagt dir das dass neue logo dann besser aussehen wird?, das neue Logo kann genauso unschön aussehen. Das logo von BR PULS im Fernsehen ist jetzt auch nicht gerrade klein und Transparenz. ;)
Schau wahlweise auf die Webpage oder Wikipedia, der gesunde Menschenverstand sagt Dir doch schon dass One kürzer als EinsFestival1HD ist.
Und was stimmt an den Inhalten bei EinsFestival denn gegenwärtig: die Mischung aus Lindenstraße, seichten 20:15 Uhr Schmonzetten gepaart mit Dr. Who und Jimmy Fallon?

von Anonymer Teilnehmer - am 31.07.2016 09:50
Zitat

Schau wahlweise auf die Webpage oder Wikipedia, der gesunde Menschenverstand sagt Dir doch schon dass One kürzer als EinsFestival1HD ist.

Das sagt aber nichts darüber aus wie groß und vor allem störend das Logo nachher auf dem Fernseher ist. Ich kann "EinsFestival" klein rechts oben in die Ecke drücken, oder ich kann "ONE" in einem bis zum abwinken verschnörkelten Monsterlogo ein viertel des Bildschirms belegen lassen. Deine Aussage würde nur stimmen wenn man die gleiche Schriftart in der gleichen größe ohne jegliche Zusätze an die gleiche Stelle im Bild setzen würde.

von Spacelab - am 31.07.2016 10:12
Gehen wir einfach mal davon aus, bei Tagesschau 24 und EinsPlus deckt sich die Größe ja ungefähr was den Schriftzug angeht, ansonsten volle Zustimmung!

von Anonymer Teilnehmer - am 31.07.2016 10:34
Zitat
Digitaliban
Zitat
Kohlberger91
Zitat
Digitaliban
Ein Gutes hat das Ganze: dieses abscheulich riesige und lange Sendelogo ist dann Geschichte, penetranter ist ja nur noch 1Plus.

Solange dann das ZDF nicht auch noch ein Programm Namens "Zwø" auf die Beine zu stellen soll es mir also Recht sein.


Was bringt uns ein schönes "bessers" Logo wenn die Inhalte dann nicht mehr stimmen. Ein derzeitiger EinsFestival kunde wird wohl kaum mit dem neuen Reformierten Format was anfangen können. Zudem wer sagt dir das dass neue logo dann besser aussehen wird?, das neue Logo kann genauso unschön aussehen. Das logo von BR PULS im Fernsehen ist jetzt auch nicht gerrade klein und Transparenz. ;)
Schau wahlweise auf die Webpage oder Wikipedia, der gesunde Menschenverstand sagt Dir doch schon dass One kürzer als EinsFestival1HD ist.
Und was stimmt an den Inhalten bei EinsFestival denn gegenwärtig: die Mischung aus Lindenstraße, seichten 20:15 Uhr Schmonzetten gepaart mit Dr. Who und Jimmy Fallon?


Ich hab dir ein Beispiel genannt. Schau dir die logos von Puls, Quar Sendungen an, die haben auch nur 4 Buchstaben und trotzdem sind die nicht gerade Klein bzw. Transparenz. Und ja auch ein Langer Name wie Einsfestival HD kann klein und fast durchsichtig sein und somit nicht stören sein. Erlich gesagt glaub ich nicht das die ARD "One" klein und Transparenz macht. Die Aussage mit dem gesunden Menschenverstand empfinde ich fast schon als Beleidigung, noch dazu, weil ich dir ein Beispiel Logo genannt hat.

von Kohlberger91 - am 31.07.2016 10:59
Ach nun komm, nicht so zimperlich, Dich zu beleidigen liegt mir nun wirklich fern!
Auch wenn man sicherlich EinsFestival klein und transparent machen könnte ist einfach davon auszugehen daß die ARD "ihrem Stil" treu bleibt.
Und Du kannst es drehen und wenden wie Du willst, One WIRD kürzer als EinsFestival, demzufolge auch kleiner, nicht mehr und nicht weniger habe ich gesagt.
Daß es auch da besser ginge und das One übermäßig groß wird genau wie der BR es mit PULS hinbekommt (ich kenne das Logo im Übrigen!) - geschenkt!

von Anonymer Teilnehmer - am 31.07.2016 11:04
@ Kohlberger91

Zitat

Was bringt uns ein schönes "bessers" Logo wenn die Inhalte dann nicht mehr stimmen.


Das ist nunmal typisch deutsch und sollte eigentlich klar sein. Man hat schließlich etliche, verstaubte, muffelige und ineffektive Behörden in "Agenturen" umgewandelt und schwupps sind daraus junge, hippe und ultraeffiziente Dienstleister geworden.

Auch die Umbenennung der GEZtapo in "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice" hat schon alleine durch den Begriff "Service" diese einst ungeliebte Einrichtung in einen wohlwollenden Dienstleister für den kleinen Mann und die kleine Frau umgewandelt.

Und was die Einblendung des Senderlogos angeht:
Wie wäre es mit einem Wasserzeichen? Und zwar quer über den ganzen Bildschirm. Macht man im Internet ja genau so und dann muß es ja gut sein. :joke:

von Kay B - am 31.07.2016 21:56
Zitat

Daß es auch da besser ginge und das One übermäßig groß wird genau wie der BR es mit PULS hinbekommt (ich kenne das Logo im Übrigen!) - geschenkt!

Ich habe gerade mal Die Logos von ARD alpha und Eins Festival (ohne HD-Bestandteil des Logos) am Laptopbildschirm abgemessen und die Fläche eines theoretisch drüber gelegten Rechtecks berechnet:

alpha: 2,56 cm2 (ohne dem unteren Teil des p)
alpha: 3,84 cm2 (mit dem unteren Teil des p)
EinsFestival: 2,34 cm 2 (ohne HD-Bestandteil des Logos)

Gut, da ist jetzt auch noch Messungenauigkeit dabei; das Beispiel zeigt aber, dass ein kürzer Name bei der ARD nicht zwangsläufig zu einem kleineren Logo führt.

von Zwölf - am 31.07.2016 22:28
Um 10:00 Uhr wurde die Umbenennung von EinsFestival zu One vollzogen.

von Bengelbenny - am 03.09.2016 08:11
Zitat
Kay B
Auch die Umbenennung der GEZtapo in "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice" ....

Wer sich mit einer solchen Wortwahl in eine Diskussion begibt, zeigt sein mangelndes Geschichtsbewusstsein sowie Bildungsniveau und gehört für mich zum "Abschaum der Gesellschaft".
Eine ernsthafte Diskussion erübrigt sicht dann von selbst.

von vossi68 - am 03.09.2016 22:06
@ vossi68

Das hat sich nunmal als Kosename etabliert. Man gebe es einfach mal in einer Suchmaschine ein und staune, wie oft diese Bezeichnung Gebrauch findet. Und für eine Einrichtung, deren Mitarbeiter teilweise bewußt in die Privatsphäre anderer Menschen eindrangen, und die heute mit der Androhung von Pfändungen und Haft Schlagzeilen macht, ist dieser Kosename nicht überraschend.

Kurzum, die GEZ bzw. jetzt der ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice dürfte bei einem nennenswerten Anteil der Bevölkerung einen sehr schlechten Ruf haben. Und ob man seinen Unmut über diese Einrichtung nun mit oder ohne einer politisch überkorrekten Wortwahl zum Ausdruck bringt, bleibt bitteschön jedem selbst überlassen.

Und wenn du schon jemanden als "Abschaum der Gesellschaft" deklarierst, nur weil seine Meinung deinen vermeintlich absolut makellosen und überkorrekten Vorstellungen von "Geschichtsbewusstsein sowie Bildungsniveau" nicht entspricht und du keine ernsthafte Diskussion führen willst, dann stellt sich die Frage, wieso du hier überhaupt schreibst.

von Kay B - am 04.09.2016 12:45
Zu einer sachlichen Diskussion gehört auch, dass die Diskutierenden keine in Stein gemeißelten Ansichten vertreten, sondern für Argumente prinzipiell offen sind. Wenn nun jemand den Gegenstand der Diskussion mit einer verbrecherischen Gruppierung gleichsetzt, die für die Verfolgung, Folter und Ermordung zahlreicher Unschuldiger schuld war, stellt sich die Frage, ob dieser Jemand nicht schon eine eingefahrene Meinung hat, die selbst durch die besten Gegenargumente nicht zu Fall gebracht werden kann. In diesem Fall würde eine Diskussion wohl nicht wirklich Sinn ergeben.

von Zwölf - am 04.09.2016 13:26
Nun, dann wären wir bald bei der Diskussion mit Baumwollkrawatte ;-) .

Man sehe bitte dennoch ein daß der Begriff "das sind Gestapo-Methoden" durchaus auch anderweitig Verwendung findet. Ob jetzt in jedem Fall berechtigt möchte ich mal offen lassen.

von Thomas (Metal) - am 04.09.2016 13:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.