Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
31
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manager., DLR-Fan Sachsen-Anhalt, Felsberg, Cha, RealRock, Spacelab, Japhi, DAB_Saar, rolling_stone, Hempe, ... und 6 weitere

Europe 1 verkauft Sendergelände

Startbeitrag von Manager. am 01.08.2016 18:16

Mit dem heutigen Tage ist das Sendergelände von Europe 1 bei Oberfelsberg in den Besitz der saarländischen Gemeinde Überherrn übergegangen. Europe 1 hat das bekannte historische Sendergebäude aus den 50er Jahren sowie das Sendergelände drumherum für 120.000 € an die Gemeinde verkauft. Das berichtet der SR in seinen TV Nachrichten.

Link ---> http://sr-mediathek.sr-online.de/index.php?seite=7&id=42709


Nach der Übernahme des Senderbetriebes durch den luxemburgischen Senderbetreiber bce (Tochtergesellschaft von RTL) war am Standort der bisherigen Reserveantennen nordwestlich des Sendergeländes ein neues kleineres Sendergebäude entstanden und dadurch der Verkauf der großen historischen Senderhalle sowie des Geländes möglich geworden.


---> http://pixuria.com/?p=142f765745e6e78cf12f


---> http://pixuria.com/?p=a8c209a72f7446eaa349

Antworten:

À propos: Weiß jemand, welche neue Sendetechnik für Europe 1 installiert wurde (Hersteller, Sendeleistung)?
In dem Nachrichtenbeitrag verliert der SR ja kein Wort darüber, dass das "französische Radio" nach wie vor sein Programm von Felsberg aus für ganz Frankreich ausstrahlt ... :rolleyes:

Ach, und wäre die alte Sendehalle nicht eigentlich der ideale Ort für die Ausstellung der Sendetechnik aus Heusweiler? Der alte MW-Sender würde sich bestimmt gut machen neben der dort vorhandenen LW-Technik! :xcool:

von Felsberg - am 01.08.2016 19:46
Welche Antennen werden jz eigentlich aktuell genutzt bzw stehen noch?

Ein Mast der Hauptantenne ist ja eingestürzt und dann hat man noch einen fällen müssen, um die Antennencharackteristik erhalten zu können.

Ist das Stand der Dinge?

Oder gibt es die Reserve Antenne nicht mehr?

Wie lange wollen die über LW noch senden?

Die Masten hätten im Gegensatz zu Kerlingen wenigstens eine Antennenhöhe :-)

von DAB_Saar - am 01.08.2016 21:04
Europe 1 läuft m.W. nur noch über die Reserveantenne. Daher auch der neue Sendercontainer.

von Japhi - am 02.08.2016 06:27
Das ist auch mein Stand. Und nachdem alles andere nun verkauft wurde, kann es auch nur so sein.


---> http://pixuria.com/?p=1470119906546c095872

von Manager. - am 02.08.2016 06:40
Sagen wir mal so: France Inter läuft meines Wissens noch bis Jahresende. Würde mich wundern, wenn, nur weil der Sender selbst in Deutschland steht, Europe 1 länger durchhält. Sonst würden sie sicher so lange Zeit nach dem Einsturz immer noch mit der Reserveantenne senden. Da wird nix mehr investiert, und wenn's ausfällt, Pech gehabt.

von rolling_stone - am 02.08.2016 07:26
Auf www.saar-nostalgie.de kann man sehr viel über Europa 1 lesen.
In dem Container neben der (neuen) Hauptantenne befindet sich der neue Sender(Leistung 1500 Kw ?, habe ich mal irgendwo gelesen) Wieso baut man noch neu,wenn angeblich 2017 Schluss sein soll? Der alte Sender(1975) und die alte Hauptantenne hätten doch sicher noch die paar Monate ausgehalten.
Gruss Hempe

von Hempe - am 02.08.2016 08:23
Ob Europe 1 tatsächlich 2017 Schluss macht, habe ich auch noch nicht gelesen. Ich selbst bezog mich auf France Inter, und nachdem diese beiden die einzig verbliebenen französischen LW-Sender sind, würde mich wundern, wenn Europe 1 als letzter Mohikaner verbleibt. Mittlerweile ist der Sender ja auch über UKW gut empfangbar.

von rolling_stone - am 02.08.2016 08:49
Ja eben nicht. Ein Teil der alten Hauptantenne ist in sich zusammengefallen und der alte Sender war total schrottreif.

Wie hoch die Sendeleistung aktuell ist weiß wohl nur Europe 1 selbst. Der Sender ist jedenfalls schon geraume Zeit nicht mehr wirklich frankreichweit empfangbar und da selbst die Ankündigung über eine eventuelle Abschaltung nur sehr verhaltene Reaktionen hervorgerufen hat, hat man sich entschlossen nun endgültig den Sendebetrieb einzustellen.

von Spacelab - am 02.08.2016 09:00
France Inter hört auf LW auf. Das ist richtig.
Aber Europe 1 scheint noch ein paar Jahre dran zu hängen.

Usprünglich hieß es inoffiziell, dass Ende 2015 Schluß ist. Aber dann hat man den Senderbetrieb an die RTL-Tochter bce übergeben, bei der Reserveantenne einen neuen Sender (Leistung soll 1000 kW sein) installiert und wie wir jetzt wissen das riesige Sendergelände mit der historischen Senderhalle verkauft. Zu einer baldigen Abschaltung passt das nicht. Da stimme ich Hempe zu.



Zitat
rolling_stone
Ob Europe 1 tatsächlich 2017 Schluss macht, habe ich auch noch nicht gelesen. Ich selbst bezog mich auf France Inter, und nachdem diese beiden die einzig verbliebenen französischen LW-Sender sind, würde mich wundern, wenn Europe 1 als letzter Mohikaner verbleibt.


Der wichtigste französische "Sender" RTL 234 kHz (in den letzten Jahrzehnten fast jedes Jahr das meistgehörte Programm) sendet auch noch die nächsten Jahre auf LW. Da wurde erst vor wenigen Jahren eine neuer 1500 kW Sender in Betrieb genommen. Und RMC 216 kHz sendet auch noch mit 1000 kW auf LW.

von Manager. - am 02.08.2016 09:14
Bei Europe 1 wird der Sendebetrieb nun wohl auf ein Minimum an Aufwand reduziert und sich von 'Altlasten' getrennt.
Was mich noch interessieren würde: werden die beiden verbliebenen Masten der Hauptanlage jetzt noch als Reserve vorgehalten, oder sind die jetzt auch in den Besitz der Gemeinde übergegangen?
Die Installation des neuen Senders an der bisherigen Reserveanlage deutete ja schon auf eine (betriebswirtschaftlich) räumliche Trennung hin, um den Weiterbetrieb für den Betreiber noch so kostengünstig wie möglich zu realisieren.

Andere Frage: wäre der Betonturm der Anlage jetzt nicht auch eine Alternative für den SR anstelle von Kerlingen?

von Saarländer (aus Elm) - am 02.08.2016 10:27
Das war auch mein erster Gedanke. Aber wenn ich die Topografie richtig in Erinnerung habe ist der Standort auch nicht besser als Kerlingen.

von Spacelab - am 02.08.2016 10:29
Da die 177 kHz aus Berlin ja weg ist, müsste man bei Europe 1 ja eigentlich nicht mehr Richtung Berlin ausblenden. Bei Rundstrahlung könnten die ihren Namen noch gerecht werden und weite Teile Europas versorgen. :cool:

von Cha - am 02.08.2016 10:38
Durch die Richtstrahlung hatte Europe 1 zwar nur wenige kW Richtung Deutschland, dafür aber mehrere Megawatt (>6000kW) Richtung Frankreich. Durch Rundstrahlung ginge weniger Leistung ins Zielgebiet.

von Japhi - am 02.08.2016 10:55
Europe 1 ist ein kommerzieller Sender. Die wollen Geld verdienen.
Und da sie nur auf französisch senden dürfen, bleibt nur eine Richtung.


Zitat
Saarländer (aus Elm)
Andere Frage: wäre der Betonturm der Anlage jetzt nicht auch eine Alternative für den SR anstelle von Kerlingen?


Ob das der Denkmalschutz überhaupt zulässt?
Ansonsten: Schlechter als Kerlingen ist der Standort auch nicht. Von dem Betonturm wurde ja schon - wenn auch nur wenige Tage - gesendet. Allerdings im Band I.

Besser wäre es natürlich eine DAB Antenne auf einen der beiden aktuellen Sendemasten zu setzen.



Zum Verkauf des Sendergeländes schreibt die Saarbrücker Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe:
---> http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarlouis/ueberherrn/berus/Berus-Architektur-Baukunst-Gebaeude-Juwelen;art446680,6213342

von Manager. - am 02.08.2016 11:11
Zitat
Cha
Da die 177 kHz aus Berlin ja weg ist, müsste man bei Europe 1 ja eigentlich nicht mehr Richtung Berlin ausblenden. Bei Rundstrahlung könnten die ihren Namen noch gerecht werden und weite Teile Europas versorgen. :cool:
Und dann bitte auch endlich die Korrektur auf 180 kHz vornehmen, sollte diese nicht ohnehin eigentlich schon erfolgt sein?

von Anonymer Teilnehmer - am 02.08.2016 11:26
Wenn sie rund strahlen würden, käme in Frankreich aber bestimmt weniger Pegel an, die Richtwirkung wird auch gebraucht um die Feldstärke Richtung Frankreich zu erhöhen um damit eine gute Flächabdeckung dort zu haben.
Allerdings frage ich mich, wird denn in Frankreich die Langwelle immer noch viel genutzt?

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 02.08.2016 11:32
Ich hatte mir mal im April die Sendeanlage angesehen.
Der neue Sendercontainer steht auf dem Gelände der bisherigen 2-Mast- Reserveantenne und speist normalerweise diese ein.

Als Notbetrieb kann auch auf den jetzt hinteren Mast der Altanlage gespeist werden, der vordere (Alt-) Mast hat keinerlei Verbindung mehr nach außen, arbeitet also passiv.

Ich vermute mal, dass der Betrieb über die verbliebenen Altmasten deutlich schlechter ging als über die bisherigen Reserveantenne, so dass man sich zu diesem Umzug entschloss.

Von der alten Sendehalle wurden alle Speiseleitungen entfernt.

von RealRock - am 02.08.2016 12:29
Zitat
DLR-Fan Sachsen-Anhalt
Allerdings frage ich mich, wird denn in Frankreich die Langwelle immer noch viel genutzt?


Bei RTL sollen angeblich fast ein Viertel der Hörer auf die Langwelle zurückgreifen.

von Cha - am 02.08.2016 12:33
Zitat
Digitaliban
Zitat
Cha
Da die 177 kHz aus Berlin ja weg ist, müsste man bei Europe 1 ja eigentlich nicht mehr Richtung Berlin ausblenden. Bei Rundstrahlung könnten die ihren Namen noch gerecht werden und weite Teile Europas versorgen. :cool:
Und dann bitte auch endlich die Korrektur auf 180 kHz vornehmen, sollte diese nicht ohnehin eigentlich schon erfolgt sein?


Sendet man jetzt, wo man nur noch über die Reserveantenne sendet, nicht ohnehin rund? Auf alle Fälle ist der Empfang Richtung Berlin jetzt im Gegensatz zu früher unverzerrt, so dass ich das Gefühl habe, es geht nach "hinten" deutlich mehr Leistung raus als früher. Im Vergleich zum verzerrten Empfang von früher ist der saubere Klang jetzt wirklich ein Genuss :spos:

von Klaus Wegener - am 02.08.2016 12:56
Es war schon mal deutlich unverzerrter bei mir, z.Z. habe ich wieder leichte Verzerrungen, wahrscheinlich ist in letzter Zeit wieder etwas mehr Ausblendung in meine Richtung.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 02.08.2016 13:09
Wie soll das gehen? Denkt mal nach...die Ausblendung geht über die Anordnung der Sendemasten. Von ursprünglich vier stehen noch zwei. Dadurch hat die Richtwirkung der Antenne nachgelassen. Und das bleibt auch so, denn "niemand hat die Absicht, neue Masten zu bauen" (so weit ich weiß jedenfalls).

von Peter Schwarz - am 02.08.2016 14:16
Zitat
DLR-Fan Sachsen-Anhalt
Es war schon mal deutlich unverzerrter bei mir, z.Z. habe ich wieder leichte Verzerrungen, wahrscheinlich ist in letzter Zeit wieder etwas mehr Ausblendung in meine Richtung.


"Deutlich unverzerrter"... das war als zeitweise von den beiden übrig gebliebenen Masten der Hauptantenne gesendet wurde. Nun wird aber über die frühere 2-Mast Reserveantenne gesendet. Und die hatte immer schon diese eindeutige Richtwirkung - also Ausblendung nach Deutschland. Man merkt die Verzerrungen natürlich nicht mehr so stark wie bei der früheren 4-Mast Hauptsendeantenne.

von Manager. - am 02.08.2016 14:30
Ja, so wirds sein, als ich ein nahezu fast sauberes Signal hatte, war es vermutlich die defekte 4-Mastantenne, nach dem Mastbruch.
Jetzt ist es die funktionierende 2-Mast-Antenne und es ist wieder ein Ausblendung vorhanden, wenn auch etwas schwächer als früher. Trotzdem an meinem QTH immer noch der am stärksten zu empfangene LW-Sender, Kunststück ;-).

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 02.08.2016 15:25
Der saubere Klang liegt daran, dass wohl insbesondere der Träger durch die alte Antenne stark ausgeblendet (bzw. Gerichtet) wurde.
Solange aber die 177kHz nicht offiziell zurückgegeben sind, können die Franzosen nicht die Frequenz wechseln. Es gab da ja mal DRM Tests für Andernach und man scheint sich diese Frequenz seitens der MB wohl noch "warm zu halten".

von Max1 - am 02.08.2016 16:36
Der betonturm wäre auch in der Tat nicht besser als Kerlingen. Wenn müste der SR von einem (gekürzten) Hauptsendemast senden, wenn es statisch machbar wäre.

BTW ich frage mich so oder so, wie man in Kerlingen noch eine UHF Antene unterbringen will.

von DAB_Saar - am 02.08.2016 22:44
Hier ein sehr ausführlicher Beitrag über den Sender Felsberg und Europe 1 :) :

http://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/beitraege/2016/felsberg.html

von Ralf84 - am 04.08.2016 09:27
Da noch nicht mal der Experte Kai Ludwig Angaben über die Leistung/Herkunft der neuen Sender machen kann,könnte es sich doch um gebrauchte Sender handeln?
In Donebach und Aholming wurden 2008 je ein TRAM / P500L (500KW) aufgestellt ,sind die Sender dort noch vorhanden?
Warum machen die Franzosen so ein Geheimnis daraus,es ist doch keine Schande ein gutes, altes Teil weiter zu verwenden.:confused:

Gruss -- Hempe :cheers:

von Hempe - am 04.08.2016 12:21
Das wundert mich auch, dass bezüglich der neuen Sendetechnik noch nichts veröffentlicht wurde.

In der Pressemitteilung vom 14.05.2014 gab man sich ja noch recht offen ...

Zitat
Lagardère entrusts Europe 1 LW transmitter site operations to BCE
Lagardère has selected BCE to run the operations of the transmitter site of Europe 1. To do so, BCE will install a solid state transmitter. The transmitter will be fully automated and connected to the already existing antennas. It will be monitored and controlled by BCE from its Network Operations Centre (NOC) based in Luxembourg.


Normalerweise erhält man bei Radioeins ausführlichste technische Informationen über alle möglichen und unmöglichen Sendeanlagen aus aller Welt - nur über den einzigen aktiven LW-Sender auf deutschem Boden wissen wir nicht Bescheid ... :confused:

von Felsberg - am 04.08.2016 14:16
Zitat
Hempe
Da noch nicht mal der Experte Kai Ludwig Angaben über die Leistung/Herkunft der neuen Sender machen kann,könnte es sich doch um gebrauchte Sender handeln?
In Donebach und Aholming wurden 2008 je ein TRAM / P500L (500KW) aufgestellt ,sind die Sender dort noch vorhanden?
Warum machen die Franzosen so ein Geheimnis daraus,es ist doch keine Schande ein gutes, altes Teil weiter zu verwenden.:confused:

Gruss -- Hempe :cheers:


Da der neue Europe 1- Halbleiter- Sender schon im Jahr 2014 von BCE gebaut wurde, können kaum gebrauchte DLF- Sender eingebaut worden sein.

http://www.bce.lu/BCE-PR-14052014.htm
14/05/2014: Lagardère entrusts Europe 1 LW transmitter site operations to BCE

von RealRock - am 04.08.2016 15:50
Neue Informationen über den Sender Felsberg, inkl. schöner Fotos:

http://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/beitraege/2016/felsberg_neu.html

Zitat
Radioeins, 09.08.2016
Das derzeit im Google-Kartendienst vorhandene Luftbildmaterial vom 30. September 2015 scheint zu zeigen, wie gerade die ankommende Reusenleitung von der alten Sendestation aufgetrennt und mit der neuen Technik verbunden wird. Wann die neuen Einrichtungen die alten Sender endgültig abgelöst hatten, ist nicht genau bekannt.


Und noch ein sehr guter Artikel aus der Saarbrücker Zeitung:

http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarlouis/ueberherrn/berus/Berus-Architektur-Baukunst-Gebaeude-Juwelen;art446680,6213342

Zitat
Saarbrücker Zeitung, 02.08.2016
„Am 19.10.2015 um 8.21 Uhr wurde der Sender ausgeschaltet“, las Gillo im Logbuch des Senders.


von Felsberg - am 10.08.2016 09:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.