Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Wrzlbrnft, seventeen, sun NRW, cappu, Brubacker, LeipzigNewsMan74, Rolf, der Frequenzenfänger, Andreas W, Grenzwelle, Nordi, gb, The Dome

OT: Neue Programme im Kabel, nicht aber über SAT

Startbeitrag von The Dome am 14.09.2004 07:50

Folgender Artikel findet sich bei Digitalfernsehen:

06.09.04
ProSiebenSat.1 plant neue digitale Programme
[js] Noch ab Herbst dieses Jahres soll in Deutschland eine blühende digitale Fernsehwelt mit 50 neuen Sendern entstehen.


Kabel Deutschland muss zwar die Genehmigung der Übernahme der drei kleineren deutschen Kabelnetzbetreiber Iesy, Ish und Kabel BW durch das Bundeskartellamt noch abwarten, doch dann soll es mit großen Schritten vorangehen. Der Kabelkunde soll unter Umständen bis zu 50 zusäzliche Sender präsentiert bekommen.

Wie die Programmzeitschrift TV Digital berichtet, mangelt es an Sendern, die die Pakete Kabel Digital Home und Kabel Digital Free füllen wollen, nicht. DSF will seinen Sender DSF digital ins Netz bringen, ebenso Europsort seinen Sender Eurosport News. Wie DIGITAL FERNSEHEN bereits vor Monaten aufgedeckt hat, plant RTL 2 drei digitale Pay-TV-Angebote: Anime, Reality und Dokutainment. Auch Cineasten sollen auf ihre Kosten kommen und zwar durch den Silverline Movie Channel, Actiongate und Kinowelt Premium. Nicht zu vergessen sind natürlich die verschiedenen Erotik-Angebote.

In einem Interview mit der TV Digital gab auch Katja Pichler, Konzernsprecherin der ProSiebenSat.1 Media AG, an, dem digitalen Trend zu folgen und mehr Programme zu zeigen. Laut ihrer Aussage, werden sich die Sender auf die Stärken des Senders beziehen und Spielfime, Comedy oder Nachrichten als Programminhalte anbieten.

Ist das nicht eine Diskreminierung gegenüber den Leuten, die ihre Programme über SAT empfangen. Was ist mit denen, die gerne die Programme sehen möchten, aber gar nicht verkabelt sind und auch nicht werden.

Kofler von Premiere, sowie auch die Anbieter sollten sich darüber mal Gedanken machen. Genauso ist es unverständlich, dass es in Deutschland nach wie vor keine der MTV Spartensender oder MCM zu abonieren gibt, ausser im Kabel vielleicht.

Wie weit man mit einer exklusiven Kabelausstrahlung kommt, hat man ja bei Onyx TV gesehen.

Was meint ihr?

Antworten:

Aber wo steht, dass die nicht auch über Sat kommen werden? Ich glaube kaum, dass all die genannten Sender auf die Sat-Kunden verzichten wollen. Und eins darf man nicht vergessen: das Zeugs muss ja auch irgendwie zugeführt werden. Also wird man irgendwo über Sat senden und dann wärs ein Unding, nicht auch für diese Sat-Zuseher Dekoder und Karten zur Verfügung zu stellen.



von Andreas W - am 14.09.2004 08:19
Deutschland hat einen der stärksten Sat-Direktempfangsmärkte der Welt.

Kein Anbieter, ob werbefinanziert oder Pay-TV, kann das ignorieren. Gerade für Pay-TV ist's in Deutschland eng, wegen des umfassenden Free-TV-Angebots und dem beachtlichen Angebot von Premiere.

Die Anbieter, die jetzt exklusiv ins digitale Kabel drängen, gehen wohl erstmal den Deal ein, um an die knappen Kabelkanäle zu kommen. Sobald die Exklusivität vertraglich ausläuft, werden sie sich um die Sat-Direktempfänger kümmern. Oder sie werden in Konkurs gehen.



von Grenzwelle - am 14.09.2004 08:22
Kinowelt Premium plant ein (im Gegensatz zum Kabel) Werbefinanzierte FTA Version diese Kanals über Sat anzubieten.

Allerdings muss ich als Kabelhasser sagen das eine Nur-Kabel Ausstrahlung sich für die Sender dennoch lohnen wird. Denn die finanzieren sich weniger durch Werbung sondern durch die Gebühren der Kabelprovider (wie in anderen EU-Staaten oder in den USA).
Und:RTL2 "plant" schon seit Jahren...
Ausserdem: Wieviele Sender gibt es über Sat die es über Kabel nur Verschlüsselt oder gar nicht gibt? 100e ?

von Nordi - am 14.09.2004 14:39
Es gab doch mal einen "Kabelkanal" exklusiv für verdrahtete Kunden der Deutschen Telekom. Aber erst als daraus "Kabel 1" wurde, kam der Erfolg. Wenn man diesen Fehler noch einmal machen will, in Deutschland ist sowas ja in Mode, Betriebswirten sei Dank. :D

Etwas ernsthafter: Natürlich kann ein Programm "nur" im Kabel angeboten werden, einen Rechtsanspruch des Satellitenzuschauers auf Erhältlichkeit des Angebots gibt es für private Sender nicht. Ob eine solche Diskriminierung allerdings Sinn macht, mag bezweifelt werden.

gb

von gb - am 14.09.2004 16:04
> Noch ab Herbst dieses Jahres soll in Deutschland eine blühende digitale Fernsehwelt mit 50 neuen Sendern entstehen.

Wäre denn wirklich jemand böse, wenn er diesen Schrott nicht empfangen kann?? Von mir aus können die sich diese Programm da hinstecken, wo die Sonne nicht scheint!

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 14.09.2004 18:05
Erinnert sich noch jemand an die früheren Praktiken von MTV und VIVA?



von Wrzlbrnft - am 14.09.2004 18:56
Wrzl schrieb :
Zitat

Erinnert sich noch jemand an die früheren Praktiken von MTV und VIVA?


Für Viva war es auf jeden Fall ein Kostenargument auf Eutelsat zu setzen, MTV übersah die fehlende Hardware und Bereitschaft zur Entschlüsselung der Signale in Deutschland. Zum Schluss wollte auch der Kabelanschluss nicht mehr für MTV Central bezahlen.

Trotz dem ganzen Wirbel um neue "exklusive" Sender bei Kabel D, sei aber auch bedacht, dass viele der neu startenden Sender die im Kabel vermarktet werden eine unverschlüsselte Ausstrahlung über Satellit besitzen.
Der neue startende TV.Gusto (Kochsender) soll FTA über Satellit senden, im Kabel hingegen Pay TV sein (wie bereits Bibel.TV und Bahn TV) soweit ich das gehört habe.
Wirklich interessante Angebote werden über die simultane Ausstrahlung von Kabel und Satellit nicht herumkommen. Langweilige Spartensender für Geld will niemand.
Sollte es hingegen zu gewichtigen Pay TV Angeboten von Fremdanbietern wie ProSiebenSat1 kommen, wird eine Abstrahlung über Satellit konsequenterweise mitbedacht werden müssen um entsprechende Abozahlen aufweisen zu können.

Wenn Kabel D digital so langweilig bleibt wie bisher, wird es schwer das verkaufen zu können. Sollten die RTL II - Spartenkanäle (nach langer Verzögerung dann doch noch) kommen bin ich sogar entschiedenst gegen eine FTA- Abstrahlung hiervon über Satellit.



von seventeen - am 14.09.2004 21:43
Zitat

Sollten die RTL II - Spartenkanäle (nach langer Verzögerung dann doch noch) kommen bin ich sogar entschiedenst gegen eine FTA- Abstrahlung hiervon über Satellit.


Wobei sich einen Anime-Sender durchaus auch gebildetere und anspruchsvollere Kreise wünschen würden.



von Wrzlbrnft - am 14.09.2004 22:01
Wrzl schrieb :
Zitat

Wobei sich einen Anime-Sender durchaus auch gebildetere und anspruchsvollere Kreise wünschen würden.


Das wäre ja in Ordnung.
Aber wurden die ursprünglichen Anime- Pläne nicht letztlich aufgegeben und stattdessen lange Zeit von Telenovela und Co. - Kanälen gesprochen bis auch diese Pläne verstummten ? Ein RTL II - Real- Life- Doku- Kanal wäre wohl mittlerweile das Wahrscheinlichste falls tatsächlich mal etwas zusätzliches kommen sollte.



von seventeen - am 15.09.2004 13:51
......wie abwechslungsreich werden die 50 Kanäle den sein. Werden da Filme innerhalb des Tages für die Dauer von 1-2 Wochen wiederholt. Zeitversetzt.!

Bis dann auf dem jeweiligem Programm wieder Abwechslung folgt, vergehet eine Zeitspanne, in der der Sehende wieder abwandern kann, andere Konkurrenz- Programme zwischenzeitlich einschaltet. Und da wir noch keinen Rückkanal haben, können wir auch nicht auf die Sehgewohnheiten Rückschlüsse ziehen und ggf. gegensteuern.



von sun NRW - am 15.09.2004 19:49
Hier im Osten würde diese Geschichte jedenfalls nicht fruchten. Im Gegensatz zu BW, NRW und anderen... bietet kabel Deutschland in Sachsen bisher nicht einen zusätzlichen FTA-Kanal über Digitalkabel an. Sogar alle ausländischen Sender werden hier, im Gegensatz zu anderen Bundesländern, verschlüsselt. Es ist eine Frechheit. die Leute kriegen hier lediglich 25 Analogsender, darunter 3 Shoppingsender, 4 Musikkanälke, und so sinnbringende Sender wie 9Live.

DIGITALKABEL HABEN EIGENTLICH NUR DIE PREMIERE-kUNDEN... und die wissen nichteinmal, dass man noch ARD/ZDF-Kanäle kriegt, die übrigens die EINZIGEN FTA-Sender im Leipziger Kabel sind...

Die anderen sind, aufgrund der unzureichend und diletantischen PR von KabelDeutschland sachsen überhaupt nicht über das Vorhandensein digitaler Angebote informiert.

Neben KabelD gibt es noch das ehemals Neuer Markt notierte Unternehmen PrimaCom -> und nicht nur deren Aktie war nicht gerade der Renner.

Im TV-Bereich besteht das Angebot fast ausschliesslich aus verschlüsselten Sendern... viele davon übver SAT als FTA...

Ihr seht, auf manchen Gebieten hat man die Steinzeit aufgrund der Profitgier von Kabelfirmen noch nicht hinter sich gelassen...



von LeipzigNewsMan74 - am 15.09.2004 20:53
Seht her: Bisher hatte das Kabelnetz im Süden Bayerns einen kleinen Vorteil gegenüber SAT: Ohne Probleme kam man in den Empfang von (tw. ORF 1), ORF 2, SF DRS und den Lokal-TVs. Radiomäßig sind in den größeren Städten die DAB-Programme UKW-mäßig aufbereitet und zu empfangen.

Mittlerweile ist über DVB-S ORF 2 ab dem Nachmittag zu empfangen, ebenso ein Großteil der bayer. Lokalprogramme (wenn auch nur auszugsweise). Fehlt nur noch ORF 1, das geht SAT-mäßig nur schwarz und auf das SF DRS kann ich verzichten. Die DAB-Programme sind auch nur Abspielstationen, von denen es über DVS-S free-to-air genügende gibt.

Was spricht jetzt noch für den Kabelempfang? Gut, das einfachere Equipment!

Die Kabelnetzbetreiber müssen jetzt einen sog. Mehrwert bieten. Internet über Kabel floppt, Analog-TV ist kurz vor dem Aus. Da strickt jetzt jeder Kabelbetreiber irgendwelche Bouquets mit irgendwelchen Sendern, die niemand braucht. Diese werden dann grund-verschlüsselt. Die Rechnung kann nur aufgehen, wenn auch die Privaten wie RTL und Co. grundverschlüsselt werden. Dann wird der geneigte Kabelkunde einen Obulus entrichten und so die so ganz unwichtigen Programme, wie Wine-TV, Raze-TV, Spielekanal usw, mitfinanzieren.

Schöne neue digitale Kabelwelt. Ein Horror wäre, wenn über Satellit auch die sog. Grundverschlüsselung (so wie bei SKY) kommt.



von cappu - am 16.09.2004 17:03
LeipzigNews schrieb:
Zitat

Sogar alle ausländischen Sender werden hier, im Gegensatz zu anderen Bundesländern, verschlüsselt.
Ich darf Dich beruhigen, das ist keine Sachsen-spezifische Sache. Fast überall sind diese Auslandssender-Pakete verschlüsselt. Und auch in den meisten Ländern ist außer ARD und ZDF nix freies im digitalen Kabel.

von Brubacker - am 16.09.2004 20:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.