Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
23
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Bengelbenny, Radiopirat, cappu, Rolf, der Frequenzenfänger, Terranus, Marcus., Kroes, DigiAndi, brockenfan

Kabel Augsburg: Totalausfall wegen Brandschaden

Startbeitrag von cappu am 15.09.2004 18:17

TV Total(-ausfall) in 130.000 Haushalten: Brand im "BüroCenterMesse" legt Kabelnetz lahm

Zwangs-Sendepause für TV und Radio in rund 130000 Haushalten: Wegen eines Brandes in der Stromverteilung des "BüroCenterMesse" brachen gestern große Teile des Augsburger Kabelnetzes zusammen. Europas größter Kabelnetzbetreiber "Kabel Deutschland" speist in dem Hochhaus die Programme für seine Augsburger Kunden ein. Am Nachmittag hatten die Stadtwerke den Schaden behoben.

In der ARD meisterte "Julia - eine ungewöhnliche Frau" gerade eine neue Lebenskrise, bei der Konkurrenz von Kabel 1 intrigierten die Mitglieder des "Denver-Clans" um die Wette und auf VOX war "Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft" im Einsatz. Gegen 9.40 Uhr allerdings ging auf einem Großteil der Augsburger Bildschirme plötzlich nichts mehr. Anstatt den Herzschmerz der Vormittagsserien gab es nur noch graues Rieseln. Die Ursache für den TV-Totalausfall lag im Keller des Hochhauses am Alten Postweg. Aus bislang ungeklärter Ursache war dort ein Feuer ausgebrochen. Dichter Rauch quoll aus den Türen der Trafostation und strich an dem Gebäude nach oben. Die meisten Beschäftigten des Bürozentrums waren vor das Gebäude geflüchtet. Wer drinnen blieb, wurde von der Berufsfeuerwehr aufgefordert, ebenfalls ins Freie zu gehen. Vor dem Löscheinsatz mussten die Stadtwerke erst den Strom abschalten.

"Wir können nicht in einen Hochspannungsbereich hineingehen", so Frank Habermaier, Chef der Berufsfeuerwehr. Als der Strom weg war, war das Feuer schnell gelöscht. Aus Sicht der Feuerwehr ein Routineeinsatz. Und dennoch hatte das Feuer weit reichende Folgen für die meisten Augsburger Kabelnetzkunden.

Denn im obersten Stockwerk des Gebäudes stehen die Antennen des Kabelnetzbetreibers Kabel Deutschland. Über sie werden Fernsehprogramme via Satellit empfangen und in das Kabelnetz eingespeist. Zusätzlich laufen einige Programme auch terrestrisch ein, die dann ebenfalls ins Kabelnetz eingespeist werden.




Ohne Strom läuft nichts

"Unsere Sende- und Empfangseinrichtungen brauchen allerdings Strom. Ohne Strom läuft gar nichts", sagte Unternehmenssprecherin Gisela Bauer. Das Feuer hatte aber die gesamte Stromversorgung des Hauses lahm gelegt. "Nachdem das Feuer gelöscht war, haben wir sofort damit begonnen, eine Notstromversorgung herzustellen", sagte Stadtwerke-Sprecher Jürgen Dillmann am Nachmittag. Bis dahin allerdings mussten 130000 Kabelkunden aufs Fernsehen verzichten.

Am frühen Nachmittag waren die ersten TV- und Radioprogramme wieder auf Sendung. Wer Pech hatte, musste insgesamt mehr als sechs Stunden auf elektronische Unterhaltung verzichten. Erst nach und nach konnte das Netz wieder aufgebaut werden. "Wir haben eine Notleitung gelegt. Damit konnten wir zunächst alle jene Programme einspeisen, die per Satellit von uns empfangen werden, weil das weniger Strom kostet", so Kabelnetz-Sprecherin Bauer. Um 15.30 Uhr stand die Stromversorgung wieder komplett - "in Rekordzeit", so Dillmann. Um 15.55 Uhr hieß es dann in Augsburg wieder "TV total". Pünktlich zum Verhandlungsbeginn von "Richter Alexander Hold" auf SAT.1.

Antworten:

und auch ich war betroffen. im gegensatz zu anderen hab ich aber über antenne weiterschauen können und so ard, zdf, br3, sf1, sf2, orf2, rtl, sat.1, pro7, tele5 und swr bw schauen können.

von Bengelbenny - am 15.09.2004 18:21
Ich war nicht betroffen, denn ich war in der Arbeit :-) :-)



von cappu - am 16.09.2004 17:07
Kabel Deutschland... zahl mehr - seh weniger!



von DigiAndi - am 16.09.2004 19:16
ich steig auf DVB-T um. Die Sender reichen mir.
Analog gibts in ordentlicher Qualität noch SF1 und SF2.
Darüberhinaus geht auch der ORF (1+2) entweder von der Zugspitze (bei mir leider nicht) oder vom Gundkopf (zwar nur schwach, aber besser als nichts.
Dann wären es auch 27 Programme.
Ob ATV+ am Gundkopf auf K50 sendet, weiss ich leider nicht....

von Bengelbenny - am 16.09.2004 19:54
Da es sich nicht lohnt, einen eigenen Thread aufzumachen:

Es hat hier in Augsburg seit gestern Abend ziemlich heftig geschneit, heute Nacht um halb vier als ich auf dem Heimweg war sah man fast gar nichts mehr.

Und seit gestern Abend rennt SF1 im Kabel nicht mehr, und die Störung ist bis jetzt nicht behoben.
Das Problem liegt eindeutig an der KDG, da das terrestrische Signal problemlos läuft.

Störungsmeldung ist das nächste, was ich jetzt mache.

Auch die paar Zusatzkanäle des Vermieters (MDR, N3, Viva Plus und tvn) weisen ziemlich Störungen auf (Fische vom analogen Satempfang). Die besagte Schüssel ist auch tüchtig eingeschneit.

Ich hoffe nur, dass die SF1 nicht komplett aus dem Kabel geworfen haben, gibt immerhin doch einige Zuschauer die sich das reinziehen.

von Bengelbenny - am 04.03.2006 07:54
Die KDG mag anscheinend Häuser mitten in der Stadt für Kabelköpfe. Ist in Bamberg genauso. Dort stehen die Schüsseln auf ne Garage von einem Supermarkt. Wenn man in den Supermarkt reingeht, ist man direkt unter den UKW Yagis des Kabelkopfes ....

von Terranus - am 04.03.2006 12:45
SF1 läuft gerade wieder in einer äußerst bescheidenen Qualität (total verschneit und unscharf). Wenigstens wird mal was gemacht

von Bengelbenny - am 04.03.2006 12:59
@Terranus: In Aachen (zwar jetzt ish...aber aufgebaut wurde ja alles früher mal von der Bundespost) stehen die Empfangsantennen für TV/UKW auf einem Wohnhaus - zwar nicht mitten in der Stadt (wäre im Talkessel auch zu tief), aber schon deutlich bewohnt. Bild auf http://home.arcor.de/senderliste-ac/o2/52074_lemierserstr4-6_1.jpg (wenn es denn mal geladen wird...). Die Sat-Schüsseln standen einige Meter weiter direkt am Betriebsgebäude (vermutlich auch Telekom-Vermittlungsstelle), sind aber nach der Umstellung auf Glasfaser-Zuführung jetzt entfernt worden.

von Kroes - am 04.03.2006 13:18
Da hätte ich Kabeldeutschland wegen verschandelung von Gebäuden durch Schüsseln und Yagis verklagt. ;-)

von brockenfan - am 04.03.2006 13:25
Die kriegen da sicher ordentlich Miete dafür, da wird schon keiner klagen.
In Bamberg war es genau anders rum, der Hauptkabelkopf war bis 11/2004 auf dem Kälberberg, da waren also die Schüsseln (mitt i naturen...) und per AMTV Richtfunk wurde das dann in die Stadt geschickt.
Jetzt hat man das Dach der Tiefgarage des Supermarktes mit 4 x 1,2m beheizten Spiegeln bestückt ...

Komisch finde ich, dass die KDG nicht gleich solche Netze wie Bamberg per Glasfaser an Nürnberg koppelt, dann würde man sich diesen Aufwand sparen. Lokal UKW könnte man ja dazuspeisen.

von Terranus - am 04.03.2006 13:56
Wie siehts aus in München?
Wo ist da eigentlich die Kopfstation für das Stadt-Netz??


von Radiopirat - am 04.03.2006 15:33
Heut zwar mal kein Brandschaden, aber mal wieder ein Kabelausfall in vielen Augsburger Haushalten:

http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Augsburg-Stadt/Lokalnews/Artikel,-Kabelausfall-im-Augsburger-Stadtgebiet-_arid,1451127_regid,2_puid,2_pageid,4490.html


Ich war nicht betroffen, da hier der Vermieter sein eigenes Kabelnetz aufgezogen hat.

von Bengelbenny - am 15.01.2009 18:46
Diesmal kein Totalausfall, aber SWR BW ist seit mindestens gestern Abend nicht empfangbar. Schwarzer Bildschirm ohne Grieseln, und gelegentlich flackert nur einen ganz kurzen Moment ein Bild herein. Seltsam...

von Bengelbenny - am 24.07.2009 05:50
bei welchen Sender ist die Zuführung DVB-T? Beim Ersten (ARD) vermute ich DVB-T, wegen dem Laufband mit dem Hinweis bzgl. der Kanalumschaltung mit Kanal 10. Lief nämlich im Kabel.

von Radiopirat - am 24.07.2009 08:20
ARD spiesst die KDG immer von DVB-T ein, sofern vorhanden, wegen der Regionalversion. Das Dritte meistens auch. ZDF ist wohl mittlerweile DVB-S standard.

von Marcus. - am 24.07.2009 10:43
wie erfolgt dann die Zuführung von SWR Fernsehen BW, welches ja, wie bengelbenny schon "sagte", nur noch mit einem "Leerträger" On Air war ?

von Radiopirat - am 24.07.2009 12:35
Würde mich auch interessieren. Inzwischen läuft SWR BW wieder normal.

von Bengelbenny - am 24.07.2009 13:05
Zitat
Bengelbenny
Diesmal kein Totalausfall, aber SWR BW ist seit mindestens gestern Abend nicht empfangbar. Schwarzer Bildschirm ohne Grieseln, und gelegentlich flackert nur einen ganz kurzen Moment ein Bild herein. Seltsam...

Da wird sich wohl die Aufbereitungscassette aufgehängt haben. Ich schätze, SWR BW wird in Augsburg per DVB-S (oder schon KCC?) zugeführt. DVB-T-Zuführung wäre nur sinnvoll, wenn man einen der baden-württembergischen Sender anzapfen würde, denn da wäre auch der Zweikanalton vorhanden. Auf dem BR-Süd-Paket ist die Bildqualität des SWR-Fernsehens leider ziemlich schlecht und 2K-Ton gibt's auch nicht.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 24.07.2009 16:21
einen BW Sender? gibts da überhaupt einen, der stark genug ankommen würde in Augsburg?

von Radiopirat - am 24.07.2009 16:32
Aber ja! Ulm geht problemlos.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 24.07.2009 16:42
Aalen auch. Kriege terrestrisch beide völlig problemlos.

von Bengelbenny - am 24.07.2009 17:00
ein "Deffekt", schon länger im Kabel Augsburg:
RTL Radio auf 103,15, da ist der linke Kanal leiser als der rechte, Balance stimmt nicht, vermute ich mal.

von Radiopirat - am 02.08.2009 10:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.