Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
33
Erster Beitrag:
vor 12 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Monat, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
Dr. Antenne, Florian-L, stefsch, Cha, hansol1, theArno80, Felix II, pomnitz26, Mc Jack, Handydoctor, ... und 11 weitere

VW-Werksradios "Composition Touch" bzw. "Composition Colour"

Startbeitrag von Florian-L am 20.09.2016 22:37

Fährt jemand von Euch einen VW mit einem der beiden Werksradios "Composition Touch" oder "Composition Colour" und kann mir etwas über deren UKW-Empfangseigenschaften sagen?

Danke!

Antworten:

Composition Touch ist ein Einsteigergerät, das kein Phasendiversity hat. Für ein Radio mit nur einer Antenne ist der Empfang ganz ok, besser als beim häufig nervös und schwurbelig agierenden alten RCD 210.

Das in den Nutzfahrzeugen erhältliche Composition Audio hat auch nur eine Antenne, dazu aber eine Freisprecheinrichtung.

Wenn man die Wahl hat, würde ich jedoch mindestens das Composition Colour nehmen, weil ab diesem Radio das doppelte Antennensystem dabei ist und der Empfang nochmal spürbar besser wird. Mir kommt es zwar vor, als wäre der Empfang in manchen Modellen manchmal nicht ganz so bombig wie mit dem alten RCD 310, aber auch da gab es schon geringe Streuungen.

Wer zukunftssicher sein will, nimmt aber mindestens ein Composition Media aufgrund der Telefonanbindung und der Verfügbarkeit von DAB+.

von Dr. Antenne - am 21.09.2016 05:29
DAB+ ist bereits beim Composition Colour verfügbar. Zum entsprechenden Preis, versteht sich.
Die Mobiltelefon-Schnittstelle ist serienmäßig.

Edit/Anmerkung: Die Angaben beziehen sich auf Volkswagen Nutzfahrzeuge (Caddy, T6, etc.)

von Mc Jack - am 21.09.2016 10:24
Hab grad im Verkaufssystem nachgesehen, stimmt. Gilt auch für PKW wie Golf 7 u.a.

Die 205€ Mehrkosten für das Composition Colour sind aufgrund der guten Empfangsleistung vertretbar und lohnen sich auf jeden Fall. DAB liegt bei einheitlich 240€ zusätzlich.

von Dr. Antenne - am 21.09.2016 10:40
Ja gut, aber bei nem Auto-Neukauf würde ich lieber auf irgendnen Assistentenschnicknack verzichten als wieder auf analog only zurückzugehen, alleine schon der Programmauswahl wegen...

von RainerZ - am 21.09.2016 12:14
Mein gebrauchter Golf 7 hat das Composition Media an Bord. Den UKW-Tuner finde ich super von den Empfangseigenschaften her und würde ihn nicht austauschen wollen. Leider war serienmäßig kein DAB+ dabei.

von Jupita - am 21.09.2016 16:46
Wie ist den VW im Vergleich zu Renault. Vor einigen Jahren war ich mal mit einem Passat unterwegs, den Typ des Werksradios ist mir nicht bekannt, der noch nichtmal auf UKW die 200 kHz-Trennung beherrschte. In Nbg Überschläge auf der 98,1 (SWR3) von Bayern3 (97,9) finde ich doch schon eher schwach. Ich bin es gewohnt neben der 98,6 noch die 98,5 vom Wendelstein fast ungestört zu empfangen :-) .
Anonsten war auch das gesamte Audiosystem eher schlecht. Die Stimmen klangen so als hätte man Radio7 eingeschaltet :sneg: .

von Thomas (Metal) - am 21.09.2016 19:09
Wie immer komisch, bei Skoda gibt´s die baugleichen Systeme (nur in Skoda-Grün Steifen, anstatt VW Rot-Streifen) das DAB integriert. :rolleyes:

von Tesco.live - am 21.09.2016 19:36
Zitat
Thomas (Metal)
Wie ist den VW im Vergleich zu Renault. Vor einigen Jahren war ich mal mit einem Passat unterwegs, den Typ des Werksradios ist mir nicht bekannt, der noch nichtmal auf UKW die 200 kHz-Trennung beherrschte. In Nbg Überschläge auf der 98,1 (SWR3) von Bayern3 (97,9) finde ich doch schon eher schwach. Ich bin es gewohnt neben der 98,6 noch die 98,5 vom Wendelstein fast ungestört zu empfangen :-) .
Anonsten war auch das gesamte Audiosystem eher schlecht. Die Stimmen klangen so als hätte man Radio7 eingeschaltet :sneg: .


Das muss aber schon sehr lang her sein. Mein Passat ist von 2008 und sowohl das damals vorhandene RCD 300 als auch das von mir nachgerüstete RCD 510 konnten bzw. können gut trennen (wenn man nicht gerade unterm Sendemast parkt sind 100kHz kein Ding). Matschigen Klang und schwammigen Empfang hat nur das kleine Basisradio RCD 210 ohne Diversity, aber auch das kann gut Kanäle trennen.


Übrigens, ein nützliches Feature bieten fast alle aktuellen VW Radios: bei längerem Antippen des Sendernamens lässt sich dieser fixieren, und somit nerviges dynamisches RDS-PS abstellen.

von Dr. Antenne - am 21.09.2016 20:04
Zitat
Dr. Antenne
...hat nur das kleine Basisradio RCD 210 ohne Diversity, aber auch das kann gut Kanäle trennen.

Kann ich bestätigen, siehe hier ein Scan vor meiner Garage. Die Trennschärfe bei 100kHz Abstand hat mich einige Male positiv überrascht.

von mittendrin - am 21.09.2016 20:43
Habe das RCD310 mit DAB+ - und siehe da, ich kann nichts zum UKW Empfang sagen, da ich nie damit UKW gehört habe :rp:

Ergo: schau daß Du DAB+ bekommst. :spos:

Ich bin mal gespannt, wann der erste es wagt UKW entfallen zu lassen :eek:

von raeuberhotzenplotz1 - am 23.09.2016 11:07
Zitat
raeuberhotzenplotz1
Ich bin mal gespannt, wann der erste es wagt UKW entfallen zu lassen :eek:


Da die meisten Autoradios auch noch Mittelwelle unterstützen, wird das wohl so schnell nicht kommen.

von Cha - am 23.09.2016 11:42
Zitat
raeuberhotzenplotz1
Habe das RCD310 mit DAB+ - und siehe da, ich kann nichts zum UKW Empfang sagen, da ich nie damit UKW gehört habe :rp:

Ergo: schau daß Du DAB+ bekommst. :spos:

Ich bin mal gespannt, wann der erste es wagt UKW entfallen zu lassen :eek:


Ich höre auch nur noch ausschließlich DAB+ aber es ist zu bedenken, dass es immer noch viele Ecken ohne DAB+ bzw. mit verminderten Angebot (Brandenburg, Meck-Pomm) gibt. Und Redundanz schadet auch nicht. :-)

von hansol1 - am 23.09.2016 11:51
Ich wüsste keinen Grund, warum ich auf UKW verzichten sollte.

von Habakukk - am 23.09.2016 12:02
Zitat
Habakukk
Ich wüsste keinen Grund, warum ich auf UKW verzichten sollte.


Ich auch nicht, da ich alles mögliche an Musikrichtungen von ausländischer Seite reinbekomme.

von Cha - am 23.09.2016 12:08
Zitat
Dr. Antenne
Composition Touch ist ein Einsteigergerät, das kein Phasendiversity hat. Für ein Radio mit nur einer Antenne ist der Empfang ganz ok, besser als beim häufig nervös und schwurbelig agierenden alten RCD 210.
.


Ist das wirklich so, dass das "Composition Touch" kein Phasendiversity hat? Laut der VW-Internetseite sollten sowohl "Composition Touch" als auch "Composition Colour" über Phasendiversity verfügen:

Composition Touch
Composition Colour



Zitat
Mc Jack
DAB+ ist bereits beim Composition Colour verfügbar. Zum entsprechenden Preis, versteht sich.
Die Mobiltelefon-Schnittstelle ist serienmäßig.

Edit/Anmerkung: Die Angaben beziehen sich auf Volkswagen Nutzfahrzeuge (Caddy, T6, etc.)


Aber bei PKWs ist beim "Composition Colour" auch optional kein DAB+ möglich, oder?

von Florian-L - am 23.09.2016 15:56
Nach längerer Recherche bin ich gerade etwas ratlos. Im Verkaufstrainer taucht Phasendiversity erst ab Composition Colour auf, was allerdings nicht stimmen kann, da man bei ausgebauten Geräten auf Ebay tatsächlich den zweifachen Antennenstecker sieht. Dennoch habe ich dieses Radiomodell nicht als überragend empfangsstark erlebt, mein Referenzsender 1LIVE kratzte hier deutlich öfter als bei den besseren Radios. Würde darum mindestens beim Composition Colour bleiben.

Verblüffend ist, dass bei Ebay trotzdem Composition Touch Radios mit DAB auffindbar sind, obwohl man es hier nicht ab Werk bestellen kann. Scheinbar muss das in anderen Märkten möglich sein. :confused:

von Dr. Antenne - am 23.09.2016 18:09
Hier noch mal eine Erfahrung zum Empfang mit den älteren Geräten RCD310.
Ich habe 2 davon, eines mit und eines ohne DAB+.
Äußerlich, an der Front sehen die genau gleich aus, nur dass das eine hinten
den zusätzlichen Antennenanschluß hat.
Das DAB+-Gerät ist auf UKW deutlich schlechter hinsichtlich Trennschärfe.
Da wird einem das "Zurückschalten" auf UKW natürlich verleidet.
Da die Geräte natürlich nicht so einfach umbaubar sind, habe ich immer mal so
nach einem Monat mal wieder gewechselt.
Da demnächst mal wieder ein neuer Golf fällig ist, lese ich das hier mit Interesse,
welche Radiovariante man wählen sollte.

von OlaP - am 23.09.2016 18:22
Auf keinen Fall würde ich bei nem Neuwagen wegen 240 EUR auf DAB verzichten. Ich kann das verstehen, wenn man das Radio nur dazu braucht, um irgendwie MP3s abgespielt zu kriegen. Aber als regelmäßiger Radiohörer ärgert man sich doch dann nur. Und Diversity und Doppeltuner (zur unterbrechungsfreien AF-Umschaltung) halte ich für unverzichtbar. Also hier nicht (im Vergleich zum Gesamtpreis eines Neuwagens) wegen "Peanuts" sparen :)

von SaarLux03 - am 23.09.2016 18:25
Mein Golf 7 Radio hat soviele Namen das ich es als Composition Media mit DAB+ bezeichne. Navi mit TMC Pro. Das ganze an Dynaudio. Ich habe es nun 40.000km und viele Scan Minuten in Betrieb und kann nur sagen das es eine Referenz in fast allen Bereichen ist. Ich habe dem Radio nur eine aktive 37,5 cm DAB Antenne verpasst.

Auf jeden Fall habe ich mit dem Ding alles richtig gemacht. Videos gibt es in der Signatur.

von pomnitz26 - am 23.09.2016 20:26
Zitat
OlaP
Hier noch mal eine Erfahrung zum Empfang mit den älteren Geräten RCD310.
Ich habe 2 davon, eines mit und eines ohne DAB+.
Äußerlich, an der Front sehen die genau gleich aus, nur dass das eine hinten
den zusätzlichen Antennenanschluß hat.
Das DAB+-Gerät ist auf UKW deutlich schlechter hinsichtlich Trennschärfe.
Da wird einem das "Zurückschalten" auf UKW natürlich verleidet.
Da die Geräte natürlich nicht so einfach umbaubar sind, habe ich immer mal so
nach einem Monat mal wieder gewechselt.
Da demnächst mal wieder ein neuer Golf fällig ist, lese ich das hier mit Interesse,
welche Radiovariante man wählen sollte.


Mein RCD 510 mit DAB+ hat empfangstechnisch keine Einbußen gegenüber der normalen Variante.

Zitat
Florian-L
Zitat
Mc Jack
DAB+ ist bereits beim Composition Colour verfügbar. Zum entsprechenden Preis, versteht sich.
Die Mobiltelefon-Schnittstelle ist serienmäßig.

Edit/Anmerkung: Die Angaben beziehen sich auf Volkswagen Nutzfahrzeuge (Caddy, T6, etc.)


Aber ist beim "Composition Colour" auch optional kein DAB+ möglich, oder?


Doch gibts optional, allerdings meist nicht für die Basisversion Trendline (wie bei Polo, Golf, Touran...)

von Dr. Antenne - am 24.09.2016 07:18
laufen/spielen diese Radios denn auch 'ohne Auto drumrum' ?

von Felix II - am 24.09.2016 07:44
Die neuen Geräte nicht. Sie besitzen keinen Freischaltcode mehr und müssen an die Fahrzeugumgebung angelernt werden ("Komponentenschutz"). Dies dient unter anderem dem verbesserten Schutz vor Diebstahl, da zudem einzelne Bauteile wie Navi oder CD Player ausgelagert im Fahrzeug verbaut werden. Gleichzeitig verhindert dies aber weitgehend eine externe Nutzung - außer man schafft es, ein passendes Fahrzeug drumherum zu simulieren.

von Dr. Antenne - am 24.09.2016 10:27
Hallöle

Ich habe einen Golf 7 mit nem Composition Media mit Navi. Leider ohne DAB. Nun habe ich mir überlegt, die Headunit im Handschuhfach zu tauschen. Das gleiche Gerät, allerdings mit DAB. Würde das funktionieren? Die Antennennachrüstung würde ich natürlich auch durchführen.

von theArno80 - am 02.07.2017 19:26
Geht das auch billiger als hier?

Navi/DAB+ Aktion bei VW

von hansol1 - am 03.07.2017 05:28
Zitat
Dr. Antenne
.....übrigens, ein nützliches Feature bieten fast alle aktuellen VW Radios: bei längerem Antippen des Sendernamens lässt sich dieser fixieren, und somit nerviges dynamisches RDS-PS abstellen.
Aha, wie genau macht man das? Und kann man das auch wieder aufheben, wenn man das Falsche fixiert hat??

stefsch

von stefsch - am 03.07.2017 07:05
Die wollen fast 1000 Euro für das Gerät ohne Einbau bei VW.

von Handydoctor - am 03.07.2017 10:52
Zitat
stefsch
Zitat
Dr. Antenne
.....übrigens, ein nützliches Feature bieten fast alle aktuellen VW Radios: bei längerem Antippen des Sendernamens lässt sich dieser fixieren, und somit nerviges dynamisches RDS-PS abstellen.
Aha, wie genau macht man das? Und kann man das auch wieder aufheben, wenn man das Falsche fixiert hat??

stefsch


Ganz easy.. einfach 2 Sekunden lang auf den großen Sendernamen im Display drücken (nicht die Speichertaste!). Ein Gong ertönt bei erfolgter Fixierung und zusätzlich ist der nun statische Name mit je einem Punkt rechts und links eingefasst. Rückgängig gehts ebenfalls so.

von Dr. Antenne - am 03.07.2017 21:46
Aha, dann sind mit "aktuelllen VW Radios" nur Geräte mit Touchscreen gemeint, und ich bin "nicht betroffen" :xcool:.

stefsch

von stefsch - am 04.07.2017 06:44
Zitat
stefsch
Aha, dann sind mit "aktuelllen VW Radios" nur Geräte mit Touchscreen gemeint, und ich bin "nicht betroffen" :xcool:.

stefsch


Richtig. Neben den im Threadtitel genannten auch Discover Media und Discover Pro.

von Dr. Antenne - am 04.07.2017 20:21
Übrigens: Wenn man bei eingeschaltetem Radio die SETUP-Taste ca. 5 - 6 Sekunden lang drückt, gelangt man in einen "Service-Modus".

Dort gibt es zwei Auswahlmöglichkeiten, nämlich "Software-Aktualisierung / Versionen" und "Radio-Monitore".

Wenn man dann "Radio-Monitore" ausgewählt hat, werden weitere Informationen zur eingestellten Frequenz angezeigt, wie z.B. eine numerische Feldstärke-Anzeige und Infos zur RDS-Qualität, zum Multipath-Empfang und zu Nachbarkanalstörungen.

von Florian-L - am 07.07.2017 20:34
Zitat
Florian-L
Übrigens: Wenn man bei eingeschaltetem Radio die SETUP-Taste ca. 5 - 6 Sekunden lang drückt, gelangt man in einen "Service-Modus".

Dort gibt es zwei Auswahlmöglichkeiten, nämlich "Software-Aktualisierung / Versionen" und "Radio-Monitore".

Wenn man dann "Radio-Monitore" ausgewählt hat, werden weitere Informationen zur eingestellten Frequenz angezeigt, wie z.B. eine numerische Feldstärke-Anzeige und Infos zur RDS-Qualität, zum Multipath-Empfang und zu Nachbarkanalstörungen.
Geht dies auch bei den Skoda Bolero System? Oder nur bei VW

von MaxisSpieler - am 25.07.2017 18:51
Zitat
MaxisSpieler
Zitat
Florian-L
Übrigens: Wenn man bei eingeschaltetem Radio die SETUP-Taste ca. 5 - 6 Sekunden lang drückt, gelangt man in einen "Service-Modus".

Dort gibt es zwei Auswahlmöglichkeiten, nämlich "Software-Aktualisierung / Versionen" und "Radio-Monitore".

Wenn man dann "Radio-Monitore" ausgewählt hat, werden weitere Informationen zur eingestellten Frequenz angezeigt, wie z.B. eine numerische Feldstärke-Anzeige und Infos zur RDS-Qualität, zum Multipath-Empfang und zu Nachbarkanalstörungen.
Geht dies auch bei den Skoda Bolero System? Oder nur bei VW


Bei meinem Bolero im Fabia bekomm ich diese Anzeige nicht. Man kommt zwar in ein Untermenü, das wars dann aber auch schon...

von maadien - am 25.07.2017 21:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.