Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Monaten, 4 Wochen
Beteiligte Autoren:
raeuberhotzenplotz1, Rolf, der Frequenzenfänger, Peter Schwarz, Wolfgang R, Marc_RE, HB4RZQ

Wicker-Bürki WIPIC Reusenantenne Typ W1

Startbeitrag von raeuberhotzenplotz1 am 21.10.2016 12:30

Hat jemand Unterlagen bzw. das Patent zu dieser Antenne?

Wicker-Bürki WIPIC Reusenantenne Typ W1

Oder gab es noch mehr derartige Modelle dieser LMK Reusenantenne?

Antworten:

Keiner kennt das Teil?

Vielleicht sollte man diesen Thread in das schweizer Forum verschieben. Das ist/war eine schweizerische Antenne :spos:

von raeuberhotzenplotz1 - am 23.10.2016 18:11
Nach 82 Jahren dürfte die Chance ziemlich gering sein, daß die hier jemand kennt. Egal wer die damals aufgebaut hat, er ist mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr unter uns.

von Marc_RE - am 24.10.2016 09:30
Oben an der Mastspitze





Quelle: http://www.sarganserland-walensee.ch/radio_tv_historisch/fernsehantennen/fernsehantennen_tvdx.htm

Ich kenne genau ein Haus in Deutschland, das (noch) mit einer AM Reusenantenne bestückt ist, das ist aber keine WIPIC.

Hier bei uns waren die LMK-Ruten mit kombiniertem UKW-(Kreuz-)Dipol deutlich verbreiteter und noch auf jedem zweiten Dach zu finden.

Wolfgang

von Wolfgang R - am 24.10.2016 11:15
Diese LMK-Reusenantenne war bis vor etwa 15 Jahren im Handel und im WIPIC-Letrona-Katalog aufgeführt. Gegenüber einer 'gewöhnlichen Rutenantenne' hat sie zwei Vorteile:

1. Durch die 'stumpfe Spitze' oben werden Störungen durch 'Prasseln' (Spitzenwirkung, vgl. Elmsfeuer) reduziert. Eine solche Wirkung konnte auch mit einer Kugel an der Spitze erreicht werden, z.B. bei WISI. Solche Kugeln waren also nicht einfach dekorative Beigaben.

2. Durch die Reuse wird eine elektrisch wirksame 'Verdickung' des Strahlers erreicht - vor allem gegen oben - was die Kapazität der Antenne gegen Erde erhöht (vgl. Dachkapazität). Dies hat einen höheren Antennenstrom zur Folge.

Edit: Weiteres Bild mit gut sichtbarer und intakter Reuse zu sehen:



von HB4RZQ - am 24.10.2016 21:19
... genau dieses Teil meine ich. Finde ich irgendwie interessant. ;)

von raeuberhotzenplotz1 - am 25.10.2016 11:17
Interessant schaut auch die Band I-Antenne mit Kreuzreflektor aus.

von Peter Schwarz - am 28.10.2016 21:09
Zitat
Peter Schwarz
Interessant schaut auch die Band I-Antenne mit Kreuzreflektor aus.


Allerdings! Das Foto könnte, ausgehend von der gleichen Ausrichtung der unteren und oberen Antenne, aus dem Einzugsgebiet des Bantiger stammen, da dieser auf Band I und III gesendet hat ... und natürlich auch auf UKW sowie ab den 70ern auf UHF.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 29.10.2016 07:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.