Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 10 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dipol, Wolfgang R, B.Zwo, Gunter Knauer, raeuberhotzenplotz1, rassputin

Hirschmann FESA Antennen in Polen???

Startbeitrag von raeuberhotzenplotz1 am 06.02.2017 07:56

Habe durch Zufall dieses Angebot gefunden:

http://allegro.pl/sprzet-naziemny-anteny-49145?string=Hirschmann&bi_s=archiwum_allegro&bi_m=Button&bi_c=Product&bmatch=base-relevance-floki-5-ele-1-3-1018

Dort gibt es noch FESA MAGNETA Antennen für DAB? Restposten?

Sehr merkwürdig ist auch dieses Modell:

http://allegro.pl/antena-kierunkowa-uhf-dvbt-symetryzator-hirschmann-i6585577729.html

Diesen Typ habe ich noch nie gesehen. Ist das ei Hirschmann Plagiat? Neuentwicklung?

Leider bin ich des Polnischen nicht mächtig. Eventuzell ist der Soip auch eine Leiche. Wenn nein,, ob dia auch nach Deutschland liefern?

Antworten:

Allegro.pl ist eine Mischung zwischen E-Bay und Amazon Marketplace.

Da scheint ein kommerzieller Anbieter seine Hirschmann Restbestände zu verballern.

Ob er nach Deutschland liefert? Einfach mal freundlich in Englisch anfragen - Email ist zuel"ät"op.pl

Wolfgang

von Wolfgang R - am 06.02.2017 09:18
Im vergangenen Jahr bin ich auch auf einen polnischen Anbieter gestoßen, der die ehemalige Fuba Clou 45 in verschiedenen Versionen anbietet: https://www.telmor.pl/en/Products/Terrestrial-antennas/Broadband-ASR-antennas (das ist die englische Seite, die vermutlich eher verständlich ist, als die polnische).
Diese "Telmor"-Antenne gibt es auch noch als Kombiantenne für die Bereiche VHF und UHF: https://satsklep.pl/de_DE/p/Antena-DVB-T-ASR-860-Telkom-Telmor-/242

Vor ein paar Jahren hatte ich diese "neue Clou 45" bereits in Frankreich gesehen, im vergangenen Herbst konnte ich sie auf Kreta fotografieren und so den Hersteller herausfinden.

von Gunter Knauer - am 06.02.2017 11:47
Hallo Gunter Knauer)

Ich wohne in Polen,und habe die Telmor Antenne,aber fuer Vhf ist się nicht zugebrauchen,warum,um den K06 im Band III von Stettin/Kolówo zuempfangen,musste ich mir noch eine VHF am Mast rannhaengen,mit der der Telmor hatte ich zuviel Bitfehlerrate.

Gruss rassputin

Ps.Die am meisten verwendeten Antennen fuer Terristik sind in Polen die Gitterantennen,Gritantennen oder auch Flaechenantennen genannt,die sind Universal-Antennen auch fuer VHF.

von rassputin - am 06.02.2017 14:27
Zitat
raeuberhotzenplotz1
Diesen Typ habe ich noch nie gesehen. Ist das ei Hirschmann Plagiat? Neuentwicklung?


Der Anschlusskasten, Reflektor und die Klemmfeder für das Koaxkabel sind bis zur Farbgebung detailgetreu System Richard Hirschmann. Ich würde mich nicht wundern, wenn die Fertigung auf einstens von Neckartenzlingen in den Osten exportierten HIRSCHMANN-Maschinen erfolgt.

Die UHF-Antenne sieht aus wie eine FESA 815 bei der man die liegenden achterförmigen Direktoren weggelassen hat oder eine FESA 12 BO 60 der man Gitterreflektoren spendert hat.

FESA 12 BO 60 hatte 6 bis 12 dBd Gewinn, FESA 815 max. 15 dBd.

Wenn die Antenne früher auf den deutschen Markt gekommen wäre, hätte ich die mit 14 dBi bestimmt auch geordert. Die ist m. E. stabiler als die Vorgänger aus dem Ländle deren Dipolblechle bei Hagel zu Schlappohrdipolen wurden.

Ob jemand ein Datenblatt für die UHF-Antenne entdeckt?

von Dipol - am 06.02.2017 16:14
Zitat
Dipol
Die UHF-Antenne sieht aus wie eine FESA 815 bei der man die liegenden achterförmigen Direktoren weggelassen hat oder eine FESA 12 BO 60 der man Gitterreflektoren spendert hat.


Ich nehme an, die selben Direktoren sind auch bei der FESA 817 zum Einsatz gekommen? Habe mich ehrlich gesagt schon immer gewundert, warum die nicht etwas stabiler sind. Noch sieht bei meiner allerdings alles gut aus, nur die Gitterreflektoren habe ich vor vier Jahren mal entrostet und neu kaltverzinkt.

Wolfgang (bekennender Hirschmann-Fan)

von Wolfgang R - am 08.02.2017 11:05
Iskra in Slowenien baut auch FESA ähnliche Antennen.

von B.Zwo - am 08.02.2017 21:33
Zitat
B.Zwo
Iskra in Slowenien baut auch FESA ähnliche Antennen.

Für den Grad von Ähnlicheit gibt es noch mehr Beispiele. Die Iskra-Antennen haben keine echte Gemeinsamkeit mit den FESA-Antennen.

von Dipol - am 08.02.2017 22:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.