Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Jens1978, B.Zwo, Zintus, Thomas (Metal)

Frage zur Batwing-Antenne

Startbeitrag von B.Zwo am 18.02.2017 19:10

Müssen eigentlich die beiden Flügel oben und unten elektrisch miteinander verbunden sein oder ist das egal?

Antworten:

Du weißt, wie so eine Antenne funktioniert? Stichwort: Schlitzantenne.

von Jens1978 - am 19.02.2017 11:40
Hat schon mal jemand eine Doppel-Quad-Antenne, hier ein Berechnungshelfer, für UKW-Empfang gebaut und getestet? Für auf's Dach ist sicherlich eine Yagi besser geeigent, man beachte die erforderliche Höhe von ca. 2m. Aber in einem Dachboden könnte ein solches Gebilde durchaus interessant sein, gerade wenn eine steile Dachform vorliegt die sonst nur bei einer Yagi nur wenige Element zuläßt.

Noch ein Nachtrag: Schönes Gebastel, allerdings für UHF, gibt es hier zu sehen. Ansonsten sein noch angemerkt falls es gerade regnet: Der Baumarkt hat übrigens zu, es ist Sonntag ;-) .

von Thomas (Metal) - am 19.02.2017 13:31
Doppel-Quad für UHF hatte ich mir mal gebaut. Als Reflektor diente eine alte Blecheinlage für den Backofen :D Erweitert hatte ich das ganze durch ca. 8 Direktoren, also Yagielemente, für jede der beiden Ebenen. Die Antenne fand ich jetzt aber nicht viel besser, eher schlechter als meine Log.-Per. weshalb ich lieber eine solche Antenne nutze. Aber Dipol und (guter!) Reflektor reicht meist völlig für normale Stabilisierung des Empfangs aus.

von Jens1978 - am 19.02.2017 19:02
Zitat
Jens1978
Du weißt, wie so eine Antenne funktioniert? Stichwort: Schlitzantenne.

Au Backe. Hätte ich auch selbst drauf kommen können. Ich habe vor eine für UKW zu bauen. Die ist nicht ganz so groß wie eine Doppel-Quad. Irgendwo hatte hier im Forum mal jemand etwas zu einer Quad für UKW geschrieben. Ich finde es nur gerade nicht.

von B.Zwo - am 19.02.2017 19:28
Die Batwing-Antenne ist aber hauptsächlich als Sendeantenne sinnvoll. Ansonsten würde ich jetzt nicht unbedingt eine solche zum Empfang bauen.

Aber eine Quad ist doch an sich recht einfach zu bauen. Im Rothammel steht, natürlich, auch 'ne Menge dazu.

von Jens1978 - am 23.02.2017 10:14
Wenn es um das komplette UKW-Band geht, bietet sich eigentlich nur eine Yagi an. Falls es nur um einen bestimmten oder einige frequenzmäßig benachbarte Sender geht (also um einen Teilbereich des UKW-Bandes), dann könnte man auch eine Moxon ins Auge fassen. Sie ist von den Abmessungen her klein, hat eine sehr gute Rückdämpfung (besser als eine Yagi) und ist sehr einfach zu bauen.

Moxon

von Zintus - am 23.02.2017 15:43
Oder 'ne HB9CV in diesem Fall ;-) Rückdämpfung von 20dB bei kleinen Abmessungen.

von Jens1978 - am 24.02.2017 08:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.