Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 5 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 4 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
pomnitz26, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, mittendrin, tosamar, dlf-fan, Cha, Harald Z, DABM

DVB-T Kanalwechsel für TV-Halle

Startbeitrag von DABM am 09.03.2017 09:33

DVB-T Kanalwechsel für TV-Halle

Bereits einen Tag vor der Aufschaltung von DVB-T2-HD wird der lokale private Fernsehveranstalter TV-Halle seine DVB-T Verbreitung umstellen. Am 28. März 2017 wird er vom DVB-T Kanal 55 auf den Kanal 40 wechseln. Informationen dazu werden in Kürze auch im Programm erfolgen. Bitte starten Sie dann einen Suchlauf um das Programm weiter zu empfangen.

Quelle: http://www.digitalerrundfunk.de/front_content.php?idcat=5&idart=400

Antworten:

Siehe mein Bild im OT Forum von heute Morgen. Wird in 06628 über Antenne empfangen. Alternativ geht es auch über HbbTV Astra 19.2 mit der Kennung Lokal TV Portal. Da dazu eine völlig freie Internet Leitung nötig ist nehme ich lieber den zuverlässigen Empfang über Antenne.

Ich werde jedenfalls bei der Umstellung die nächsten Tage von DVB-T alles löschen und auf DVB-T2 umstellen.

Wie sieht es mit den Leipziger und den anderen lokalen RAN1 und RBW auf Kanal 54 aus?

von pomnitz26 - am 09.03.2017 15:19
Laut Eintrag Bundesnetzagentur wird sich auch die Leistung ändern von 10kW auf 5kW und mit vermindeter Leistung Richtung Osten (Leipzig) gesendet. Dann dürfte hier am Standort nichts mehr zu sehen sein.





von tosamar - am 10.03.2017 10:11
Das heißt dann wohl, dass die Strahlungsleistung Richtung Halle-Innenstadt/Neustadt, also Richtung Westen, dann gleich bleiben wird und Richtung Osten dann nur weniger raus gehen wird?

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 10.03.2017 10:23
Von 30 bis 150 Grad soll die Leistung unter 2kW liegen. Bei 80/90 Grad sind es nur 1,1kW.
Falls ich die Daten richtig interpretiere ?

Quelle Datenbank Bundesnetzagentur.

https://www.bundesnetzagentur.de/cln_1931/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/OeffentlicheNetze/Rundfunk/rundfunk-node.html

von tosamar - am 10.03.2017 10:46
Na vielleicht relativiert sich das ja auch etwas, weil K40 tiefer in der Frequenz ist. Es sollte selbst bei nur 1Kw Richtung Leipzig problemloser Außenantennenempfang, bei optischer Sicht möglich sein.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 10.03.2017 10:55
Meines Wissens hat Halle TV noch nie mit 10 kW, sondern schon immer mit 5 kW gesendet.

von Harald Z - am 10.03.2017 11:33
Zitat
tosamar
20km östlich von Leipzig

Gesendet wurde lt. ukwtv.de auch bisher schon mit nur 5kW.
Interessanter dürften da schon die Störeinflüsse ab 29.03.2017 durch K40 Berlin bzw. bis 2019 bei Tropo vom K40 Ochsenkopf sein.

von mittendrin - am 10.03.2017 11:36
Berlin sendet horizontal, das sind nochmal zusätzlich 20db Störabstand, da muss schon ne Wahnsinns Megatropo sein.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 10.03.2017 11:58
Soviel braucht es nicht, damit auf dem Kanal einfach nichts mehr zu sehen ist, trotz genügend großer Signalstärke, habe ich hier immer bei K31 Leipzig, wenn bei Tropo Dequede mit reinschlägt. Das ist ja nun bald vorbei.:).
Als Ersatz für K47 wird Berlin K40 sicher auch mit 100kW senden. Bei mir wird natürlich TV:H Platzhirsch sein. Aber weiter weg von Halle...?
Edit: Gerade gesehen Berlin geht ja zukünftig auch auf K31 - es wird dx-mäßig viel zu entdecken geben!

von mittendrin - am 10.03.2017 12:14
Laut einem Interview mit Herr Richter von der MSA auf TV Halle wird nach dem Kanalwechsel kein neuer Receiver nötig, TV Halle bleibt in DVB-T alt und wechselt nur den Kanal. Außerdem wird die Panikmache der Medien kritisiert und nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen daß nur der Empfang mit der einfachen Antenne aber nicht Kabel und nicht Satellit betroffen sind. Der gute Herr ist von einigen Radioprogrammen empfohlener Ansprechpartner für alles um Probleme und Ausfälle was am Sendernetz liegt. Beispiel wäre der 12C. Sinn, Zweck und warum der Kanalwechsel notwendig ist wird mit Zeit und Datum ausführlich erklärt.
[attachment 8982 25.03.201715-21OfficeLens.jpg]
[attachment 8983 25.03.201716-28OfficeLens.jpg]

von pomnitz26 - am 25.03.2017 15:34
"Eine Umstellung auf HD erfolgt im Herbst 2017." Da wird dann wohl DVB-T MPEG-4?

von Cha - am 25.03.2017 17:30
Die weitere Umstellung im Herbst wird erstmal nicht erwähnt. Es wird darauf eingegangen was sich wie ändert und für wen es sinnvoll ist eine DVB-T2 Box zu holen. Man sollte natürlich auf das grüne DVB-T2 HD Logo achten sonst kann es Probleme geben. Ich hätte gerne den Beitrag verlinkt, leider finde ich ihn nicht in der Mediathek.

Es bleibt der Livestream, das Thema wird stündlich mit wechselnden Zeiten wiederholt.
TV Halle Livestream

von pomnitz26 - am 25.03.2017 21:32
TV Halle jetzt auf K40, weiterhin normales DVB-T.
Fernempfang vom Ochsenkopf und aus Berlin (ab morgen) ist damit blockiert. Bis zum Herbst ist nun auf K55 der Weg wieder frei für Hessen 3 vom Hohen Meißner.

von mittendrin - am 28.03.2017 12:38
TV Halle ist von Kanal 55 auf Kanal 40 gewechselt. An technischen Daten sehe ich keine Änderung. Die Übertragung findet nach wie vor in DVB-T alt statt. Das der Kanal 40 mit den dritten Programmen aus Berlin kollidiert sollte verschmerzbar sein. Aktuell kollidieren ja auch Kanal 27 aus Berlin mit Thüringen.

Die Programme RAN1 und RBW auf Kanal 54 sind noch dieses Jahr auf Kanal 30 angedacht.

von pomnitz26 - am 28.03.2017 14:14
Bei mir ist die Feldstärke höher als auf K55, kommt besser über meine lokalen Hügel. Ab Morgen habe ich nur noch ein Programm terrestrisch. Keiner meiner 4 TVs im Haushalt kann T2.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 28.03.2017 19:10
Dann hat der Kanalwechsel doch auch sein gutes. Ich habe erst jetzt gemerkt, dass mein Terratec DVB-T Stick nicht mehr läuft, Installation beschädigt soso...

von dlf-fan - am 29.03.2017 18:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.