Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
_Yoshi_, PowerAM, UKW vs. DAB+, Thomas (Metal), Studio Leipzig, HF-Jäger, sano, Dr. Antenne, ross22, Mc Jack

Autoantenne für UKW nur noch Max 40cm lang?

Startbeitrag von _Yoshi_ am 22.03.2017 18:44

Hallo
Ich hab heute mal bei Ebay und Amazon nach einer Autoantenne mit M5 Gewinde gesucht die länger als 40cm ist. (Max 75cm)
Scheinbar gibt es keine mehr die länger als 40cm ist.

Kennt da jemand eine Quelle wo man Längere Antennen Bekommt?

Antworten:

Zitat
_Yoshi_
Hallo
Ich hab heute mal bei Ebay und Amazon nach einer Autoantenne mit M5 Gewinde gesucht die länger als 40cm ist. (Max 75cm)
Scheinbar gibt es keine mehr die länger als 40cm ist.

Kennt da jemand eine Quelle wo man Längere Antennen Bekommt?


Hallo,

als Neuware extrem rar. Aber: Es "empfängt" nicht der Stab, das ist nämlich Glasfiber. Empfangen wird über den Draht, der außen unter dem Schrumpfschlauch gewickelt ist. Ausgerollt ist der bestimmt ~75cm lang, sprich Lambda/4.

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 22.03.2017 19:02
M5 müsste vom Kangoo 1 passen, M6 passat vom Twingo 1. Allerdings sind die recht steif, sodass bei diesen 16V Dachantennen Windgeräusche entstehen können.

von Dr. Antenne - am 22.03.2017 19:14
Der Antennenstab vom Smart Fortwo ist die Antenne deiner Wahl. ;-)

von Mc Jack - am 22.03.2017 19:17
Wie lang ist die Antenne vom Smart Fortwo?

Hat die ein M5 Gewindebolzen?

@ Studio Leipzig
Da ist mir schon klar.
Ich suche eine Fieberglasrute wo der Draht gestreckt auf seine Länge im Inneren ist.

Ich hab zwar noch eine Alte 80cm Antenne liegen aber die Passt nicht da M6 Gewinde.

von _Yoshi_ - am 22.03.2017 19:45
Ein Wort zur Vorsicht: Ggf. ist ein zu langer Stab zu schwer. Dabei könnte nicht die Halterung selbst das Problem sein, sondern Kontakte für die weitere Signalverarbeitung. Ich bin da leidgeprüft.
D. h. die Kappe mit dem M5er Anschluß hat eventuell Federkontakte zur Platine darunter. Genau diese verlieren mit der Zeit den Kontakt, das geht bei Wärme (Sonne auf dem Dach) los. Irgendwann hilft dann nur noch die Antenne tauschen oder, sinnvoller für eine dauerhafte Lösung, das Nacharbeiten mittels Anschlußkabel/fahnen.

von Thomas (Metal) - am 22.03.2017 19:58
Zitat
Mc Jack
Der Antennenstab vom Smart Fortwo ist die Antenne deiner Wahl. ;-)


Ich war dabei als er den Stab getestet hat. :spos:

Achte aber darauf das Du einen guten Fuss hast.
https://www.conrad.de/de/hirschmann-hit-auta-16-v-flex-379143.html
Das ist Ex also schau mal nach einem Ersatz.
Die Signalverarbeitung im Fuss ist wichtig, also ist das Sonderangebot beim Händler ( oder das was Du aktuell verbaut hast) eventuell auch ein Bremsklotz der raus muss ;-)
JR

von ross22 - am 22.03.2017 23:22
Der Fuß ist recht stabil.
Das Signal scheint Passiv zum Radio geleitet zu werden.


Ich hab denn noch mal weiter gesucht.
Da haben sich die Hersteller wohl auf den 40cm Standard geeinigt, man bekommt wohl nichts mehr längeres.:mad:

Und einen Verstärker im Fuß will ich möglichst vermeiden.

Ich bin auch schon am überlegen bei der 80cm Rute das Gewinde auf M5 runter schneiden zu lassen.

von _Yoshi_ - am 23.03.2017 07:28
Es gibt doch auch längere Stäbe mit M5-Gewinde! Beispielsweise für den Hyundai i10 der ersten Generation bzw. den Kia Picanto. Ansonsten beschaffst du dir einen Antennenstab für den Smart 450, der auch M5 hat. Dieser Stab ist deutlich länger als 40 cm.

von PowerAM - am 23.03.2017 07:43
https://www.amazon.de/gp/product/B006MV2WKC/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1 die ist 44 cm und finde damit ist der Emfang noch was besser als die Orginal 40 cm Antenne von Renault .

von sano - am 23.03.2017 08:22
Ich habe zwar hier auch schon mal gezüglich eines längeren Antennenstabes für die Autoantenne gepostet, bin aber dann doch wieder zum Original zurückgekehrt. Eine Zeit lang hatte ich einen von ATU im Einsatz, etwas länger als Renault. Getestet hatte ich das im Carport mit der 97,5 von mdr Info was damit auch etwas besser ging. Neben der Gewichtsproblematik mußte ich jedoch feststellen daß einerseits die Richtcharakteristik verändert war und die höheren UKW-Frequenzen deutlich schlechter wurde. Man konnte fast meinen eine alte 104er UKW-Yagi wäre im Einsatz ;-) . D. h. hier am QTH1 ging afkmax nicht mehr ordentlich und am QTH2 wurde der Heidelstein bei hr1 und hr3 (hr4 höre ich praktisch nicht) vom RDS gemieden. Dagen ging niedrigere UKW-Frequenzen teilweise sogar besser!
Ein hier beim Mmana geposteten Antennenberechnung läßt mich eher blaß werden was eine Veränderung der Stablänge betrifft. Das ist im Gegensatz zu einer normalen Yagi wo man Ergebnisse doch gut simulieren kann offenbar zunächst reines Bastelwerk da man wirklich alles der Karosserie berücksichtigen muß. Aber gut, Jugend forscht macht auch mit Mitte 40 noch Spaß :cheers:

von Thomas (Metal) - am 23.03.2017 09:29
Ok Rauscheinbrüche hat man immer während der Fahrt.
Aber bei den 40cm Dinger ist das sehr extremst.
Bei Mein alten Auto wo ich eine 80cm Fieberglasrute drauf hatte gingen viele Sender deutlich besser.
Ich höre hier gerne Sender aus NL da die deutlich abwechslungsreichere Musik Spielen als unsere Sender.

Ich frage mich wie Stark und Rauscharm wohl ein Verstärker sein muss wo nur ein 10cm Design Alu Zäpfchen montiert ist?

Bei so etwas kann der UKW Empfang auch nicht besonders Berauschend (Im wahrsten sinne des Wortes:joke:) sein.

von _Yoshi_ - am 23.03.2017 11:12
Mein Swift MZ trägt daher einen langen Antennenstab von Renault. Und das Autoradio hat neben UKW, MW und LW auch noch das 49 m-Band zu bieten. Am meisten gewannen Mittel- und Langwellensender an Signalstärke hinzu. Im Winterhalbjahr ist seither tagsüber Radio Dechovka auf 1233 kHz hörbar. Beim UKW-Empfang blieb der Zugewinn geringer. Dagegen spielte der kurze Originalstab jedenfalls auch nicht vollkommen schlecht. Die Antenne ist übrigens passiv.

von PowerAM - am 23.03.2017 13:29
Ich hab jetzt "Nägel mit Köpfe" gemacht und das Gewinde an der 80cm Langen Antenne auf M5 Runter geschnitten.

Die Antenne hab ich auch gleich Montiert und der Empfang ist um Welten Besser!
Jetzt kann man wieder Joyradio hören.

Ich werde in Zukunft wenn ich den momentanen Wagen irgendwann verkaufe die Lange Rute abschrauben und durch eine Kurze ersetzen.
So hat man immer eine Lange Antenne die auf den neuen Passen könnte.
Im Markt gibt es scheinbar nur noch max 40cm lange Design Antennen die nicht viel Taugen wenn der Antennenfuß Passiv ist.

von _Yoshi_ - am 24.03.2017 16:50
Zitat
_Yoshi_
Ich hab jetzt "Nägel mit Köpfe" gemacht und das Gewinde an der 80cm Langen Antenne auf M5 Runter geschnitten.

Die Antenne hab ich auch gleich Montiert und der Empfang ist um Welten Besser!
Jetzt kann man wieder Joyradio hören.

Ich werde in Zukunft wenn ich den momentanen Wagen irgendwann verkaufe die Lange Rute abschrauben und durch eine Kurze ersetzen.
So hat man immer eine Lange Antenne die auf den neuen Passen könnte.
Im Markt gibt es scheinbar nur noch max 40cm lange Design Antennen die nicht viel Taugen wenn der Antennenfuß Passiv ist.


Yoshi, ich habe hier noch irgendwo eine Dacia Ruten Dachantenne liegen. Das gewinde ist leider zu klein für mein Auto deshalb ist sie über. Wenn du interesse hast kannst du mir ja ne Nachricht schicken ;)

von UKW vs. DAB+ - am 24.03.2017 17:24
Zitat
UKW vs. DAB+

Yoshi, ich habe hier noch irgendwo eine Dacia Ruten Dachantenne liegen. Das gewinde ist leider zu klein für mein Auto deshalb ist sie über. Wenn du interesse hast kannst du mir ja ne Nachricht schicken ;)


Hallo UKW vs. DAB+

Wie lang ist denn die Antenne?
Ist das eine Fieberglasrute oder eine Stahlrute?

Zu Klein kann nur auf M5 hindeuten und du brauchst wahrscheinlich M6.
Hättest du mich Gesten gefragt dann hätte man noch Tauschen können, meine Rute hatte ein M6 Gewinde.

von _Yoshi_ - am 24.03.2017 18:01
Moin Yoshi, es handelt sich, so wie es aussieht, um eine Stahlrute. Fieberglas kann nicht da es erstens nicht gewickelt ist und zweitens hört sie sich auch nach Metall an. Länge? Puh schwer zu sagen, wie gesagt ich muss sie noch suchen bzw wiederfinden. Ich denke mal es wird so um die 80cm sein. Schau dir doch mal ein Bild von einem Dacia Duster oder Sandero an dann siehst du ungefähr wie lang sie ist. Es ist ne Standard Dacia Antenne wie sie bei fast jedem Dacia vorhanden ist.

von UKW vs. DAB+ - am 24.03.2017 21:59
@ UKW vs. DAB+

Ich hab mal nach der Antenne für den Dacia Duster gegoogelt.
Die Antenne ist in der Tat eine 80cm lange Stahlrute mit M6 Gewinde.

Meine besteht aus Fieberglas und stammte ursprünglich von ein Älteren Citroen PKW Modell.

von _Yoshi_ - am 25.03.2017 08:23
Hallo.
Auch ich kann empfehlen, die recht kurzen Orginalantenne gegen einen längere zu tauschen. Ich fahre einen Opel Mokka, der von Haus aus nur so ne kurze Antenne hat, die dürfte so rund 30 cm lang sein. Ich hab eine von einem Nissan montiert, die in etwa genau so lang ist wie die vom Dacia. Die vom Nissan ist nur um einiges dünner und erzeugt bei etwas höherem Tempo keine Windgeräusche.
Der Empfang ist jedoch auf UKW und auch seltsamerweise auf DAB wesentlich besser als mit der Originalantenne.

Gruß aus Memmingen.

von HF-Jäger - am 25.03.2017 10:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.