[Historisches] Alte Bayern2-Frequenz am Pfaffenberg

Startbeitrag von Thomas (Metal) am 09.04.2017 15:53

Was man so an Beifängen hat, wenn man ganz was anderes auf der Festplatte sucht ;-) . Es wurde vermutlich hier ienmal ein rar-File "Historische Senderkarten" gepostet. Darin ist ein "BR_Faltblatt (DIN A 4) des Bayerischen Rundfunks von 1963___0169.JPG" enthalten. Der Pfaffenberg hat dort noch für Bayern2 eine völlig andere Frequenz. Leider ist dies alles andere als leserlich, man kann spekulieren. Ich würde es als 97,8 interpretieren, es könnte aber 87,8 heißen...
Beim Tag der offenen Tür 2010 gab es ebenfalls einen Aushang dazu, allerdings wurde 79,75 als Frequenz angegeben, was natürlich nicht stimmen kann.
Die Folgen einer 97,8 oder 87,8 am Heimatsender :-) Pfaffenberg, noch dazu wenn getauscht wurde wären doch hier auf jeden Fall ein Thema wert. Es wird der SWF mit dem Donnersberg genannt. Sofern eine 97,8 stimmig wäre, hätten wir einen weiteren Tausch mit Heidelberg. Dazu käme noch der Rimberg mit nur 100 kHz-Abstand.
[attachment 9061 BR_FaltblattDINA4desBayerischenRundfunksvon1963___0169.jpg]
[attachment 9062 DSCF9875x.jpg]

Antworten:

Bei dxradio-ffm.de wird 1959 nur das erste Programm vom Pfaffenberg auf 94.2MHz gelistet. 1967 eben schon 88.4 für das Zweite. Evtl. ist aus einer vorrübergehenden 97.85(?) Donnersberg 97.7 Haardtkopf, 97.7 Rimberg und 97.8 Heidelberg geworden?
1959 wird auch eine 97.75 Kreuzberg für BR 1 gelistet.

von Japhi - am 09.04.2017 16:36
79,75 ist dann bestimmt ein Zahlendreher und sollte 97,75 heißen.

von Saarländer (aus Elm) - am 09.04.2017 16:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.