Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 2 Wochen, 2 Tagen
Letzter Beitrag:
vor 1 Woche, 6 Tagen
Beteiligte Autoren:
Thomas (Metal), sup2, NurzumSpassda, Jens1978, Zwölf, DX OberTShausen, Rheinländer, Japhi

[UKW] Zerobase Bayern

Startbeitrag von Thomas (Metal) am 14.04.2017 16:17

Das hatten wir bisher noch nicht als zusammenhängendes Thema.

Ein paar Ideen zur Umbelegung des Bestandes:
1. Rhön/Kreuzberg
Ziel: Entwirrung Ochsenkopf und Dillberg
103,3 an Antenne Bayern
101,9 wechselt an den Kreuzberg und wird mit B5aktuell belegt
105,3 verbleibt am Kreuzberg und wird mit DLF belegt
2. Bamberg
Ziel: Störungen mit Pfaffenberg reduzieren
102,9 welchselt den Standort und geht Antenne Bayern
101,1 welchselt den Standort und geht an die 4. UKW-Kette des BR
3. Fichtelgebirge
Ziele: Störungen durch Inselsberg reduzieren, Störungen durch Hoher Bogen im östlichen Kreis BT reduzieren, höhere Reichweite für DLF Kultur
89,3 an Lokalfunk Hof am Waldstein
88,0 Mainwelle am Oschenberg
104,3 an DLF Kultur am Ochsenkopf mit Ausblendung SO (Schutz Hoher Bogen)
4. Gelbelsee
Ziele: Störungen durch und mit Burgbernheim verringern
100,2 an Bayern1
101,6 an Antenne Bayern

usw. :-)

Antworten:

102,9 gegen Bad marienberg?

103,3 gegen cosmo?

von Rheinländer - am 14.04.2017 17:23
Zitat
Rheinländer
102,9 gegen Bad marienberg?

103,3 gegen cosmo?

Wie antwortet man nun darauf? Machen wir mal zwei Versuche:

1. Ein stiller Feiertag bedeutet nicht, daß man im stillen vor sich hintrinkt.
2. Wieso diese beiden? Ich denke da an Leipzig, Bleßberg und Unterringingen :rp:

von Thomas (Metal) - am 14.04.2017 17:28
:D

Zitat

2. Bamberg
Ziel: Störungen mit Pfaffenberg reduzieren
102,9 welchselt den Standort und geht Antenne Bayern
101,1 welchselt den Standort und geht an die 4. UKW-Kette des BR


Fangen wir nochmal von vorne an:

- Bamberg stört sich mit Pfaffenberg.
- In Bamberg gibt es zwei Standorte, Geisberg (BR) und Kälberberg (Antenne).
- Die 102,9 von BR-Klassik geht an Antenne Bayern und wechselt den Standort. Geisberg -> Kälberberg.
- Die 101.1 von Antenne geht an BR-Klassik und wechselt den Standort (Kälberberg -> Geisberg)
- KEINE Frequenz wechselt zum Pfaffenberg, da dort die 103,0 mit Antenne Bayern sendet.
- Diese 103,0 Antenne Pfaffenberg stört sich derzeit mit der 102,9 BR-Klassik Bamberg.
- Das steht alles schon im Eingangspost ;-)

von Japhi - am 14.04.2017 17:41
@ Japhi

Exakt so!

Wobei man jetzt mit dem DLF in der Rhön noch weitere Überlegungen anstellen könnte. Durch DLF und Rimberg wird eine Versorgung nach Nord und West kaum mehr benötigt. Da fällt mir die 107,9 ein, wofür allerdings eine eigene UKW-Anlage notwendig wäre, also nicht am Kreuzberg verbleiben könnte. So könnte man erstmals in der Rhön die 107,9 der Hohen Wurzel effektiv schützen.

von Thomas (Metal) - am 14.04.2017 18:03
Zitat
Thomas (Metal)
Wobei man jetzt mit dem DLF in der Rhön noch weitere Überlegungen anstellen könnte. Durch DLF und Rimberg wird eine Versorgung nach Nord und West kaum mehr benötigt. Da fällt mir die 107,9 ein, wofür allerdings eine eigene UKW-Anlage notwendig wäre, also nicht am Kreuzberg verbleiben könnte. So könnte man erstmals in der Rhön die 107,9 der Hohen Wurzel effektiv schützen.


:spos:

von DX OberTShausen - am 15.04.2017 02:04
Ach so, eine Zerobase-Spielerei scheitert an das Rächtsschreibunk ?
Früher ging es hier im Technik.

In der Rhön gibt es 2 Falle, die dringend bearbeitet werden müssten :
101,9 Kreuzberg, einzige Rund-Frequenz !, derzeit auf dem Heidelstein
103,3 Kreuzberg. derzeit Heidelstein. Gehört da aber auch nicht hin.

103,3 nach Norden ausblenden, ab zum Kreuberg.
Die 101,9 ebenso.

Danach ein Stühlerücken :
103,8 von Coburg nach Bamberg
102,9 von Bamberg nach Dillberg
100,2 von Gelbelsee zurück nach oben - nach Coburg.
Oder : Coburg wird vom Kreuzberg 101,9 und 103,3 bestens versorgt.
103,0 Linie auf 103,1 korrigieren.

Nebenbei sucht man für die 100,5 Schweinfurt mal eine richtige Frequenz. 87,7 vielleicht ?
Damit wäre viel gewonnen.
Und die anderen Sender drumherum müssten eben geringfügig geändert werden.

von sup2 - am 15.04.2017 11:08
[edit]
gehört raus.

von Thomas (Metal) - am 15.04.2017 11:34
Ich hätte mal ne Frage, die vlt. leicht OT ist:

Welche Probleme wären denn zu erwarten, wenn man das gleiche Programm von verschiedenen Standorten auf nah beieinander liegenden Frequenzen senden würde?

Also z.B.:
Bayern 3: Kreuzberg 87,9 Bamberg 88,0 und Dillberg 88,1.

Mit schmalbandigen Radios müsste das doch eigentlich funktionieren, oder? Wie würden sich Billigradios verhalten, bei denen es schwierig ist, die Frequenz genau einzustellen?

von Zwölf - am 15.04.2017 11:48
Zitat
Zwölf
Welche Probleme wären denn zu erwarten, wenn man das gleiche Programm von verschiedenen Standorten auf nah beieinander liegenden Frequenzen senden würde?

Also z.B.:
Bayern 3: Kreuzberg 87,9 Bamberg 88,0 und Dillberg 88,1.

Mit schmalbandigen Radios müsste das doch eigentlich funktionieren, oder? Wie würden sich Billigradios verhalten, bei denen es schwierig ist, die Frequenz genau einzustellen?

Das ist mit 99,3 und 99,4 bereits zu beobachten. Hier am QTH1 gehen beide mit O=5. Mit normalen Empfängern (Filter und Teleskopantenne) sind beide nur puktuell zufriedenstellend zu empfangen, es wird zur Trennung ansonsten eine Richtantenne benötigt.

von Thomas (Metal) - am 15.04.2017 11:59
Hey Leute, es geht hier immer noch um UKW. Und die Diskussion, was hier Postkutsche und Bahn ist, stellt sich einfach nicht. Über DAB+ bitte in entsprechenden Fäden diskutieren.

Die entsprechenden Einträge wurden von mir entfernt. Viel Spaß beim weiteren Zerobasen.

von NurzumSpassda - am 15.04.2017 14:16
Zitat
Zwölf
Ich hätte mal ne Frage, die vlt. leicht OT ist:

Welche Probleme wären denn zu erwarten, wenn man das gleiche Programm von verschiedenen Standorten auf nah beieinander liegenden Frequenzen senden würde?

Ohne jetzt die Diskussion hier aufmachen zu wollen: Suche mal Beiträge zu 102,7 Nordhelle vs. 102,8 Wesel DLF. Das ist genau das, was du ansprichst und seit Jahren im Ruhrgebiet die Gemüter erhitzt ...
Zitat
sup2
101,9 Kreuzberg, einzige Rund-Frequenz !, derzeit auf dem Heidelstein

Nicht ganz. Die 101,9 ist eine wunderbare Richtfrequenz (180°!), und das schon seit Jahrzehnten. Vermutlich deswegen hat die Thomas für den DLF eingeplant, würde dann im Norden an die 91,3 anschließen.

von Jens1978 - am 15.04.2017 16:53
Zitat
Jens1978
Zitat
sup2
101,9 Kreuzberg, einzige Rund-Frequenz !, derzeit auf dem Heidelstein

Nicht ganz. Die 101,9 ist eine wunderbare Richtfrequenz (180°!), und das schon seit Jahrzehnten. Vermutlich deswegen hat die Thomas für den DLF eingeplant, würde dann im Norden an die 91,3 anschließen.

Jein. Die 101,9 ist eine ND-Frequenz, aber für den Kreuzberg (180m). Am Heidelstein ist sie als Richtstrahler im Einsatz.
Für den DLF habe ich die 107,9 vorgesehen, für B5 die 101,9 und für Ant. Bayern die 103,3. Damit will ich einerseits unterschiedliche Programme auf nur 100 kHZ-Versatz beseitigen, andererseits könnte man ggf. die 107,9 in Richtung West mit einem Einzug belegen, da es dort seit Genf84 die Kollision Hohe Wurzel vs Kreuzberg auf gleiche Frequenz gibt. Seit Rimberg und Feldberg für den DLF aktiv sind, wäre hier erstmals eine solche Verbesserung für Rockland denkbar.

Karten folgen ggf. noch später, ich bin noch am rechnen :-) .

von Thomas (Metal) - am 15.04.2017 17:26
Karten:

GrFeldberg50kWND73m_Heidelstein100kWBNetzA(103-3)182m_Rimberg50kWND155m_150_(Mernes).jpg

http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4gu-c54e.jpg

GrFeldberg50kWND73m_Kreuzberg100kWBNetzA(107-9)182m_Rimberg50kWND155m_150_(Mernes).jpg

http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4gv-7724.jpg

Heidelstein100kW310°(85+175°)_150_(Mernes)155m.jpg

http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4gw-1f6f.jpg

Kreuzberg100kW310°(85+175°)_150_(Mernes)130m.jpg

http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4gx-78e5.jpg

Heidelstein100kWBNetzA(103-3)_150_(Mernes)182m.jpg

http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4gy-d6bc.jpg

Kreuzberg100kWBNetzA(107-9)_150_(Mernes)182m.jpg

http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4h0-04dd.jpg

Heidelstein100kW310°(85+175°)_150_(Mernes)155m.jpg

http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4h1-f839.jpg

Kreuzberg100kW310°(85+175°)_150_(Mernes)130m.jpg

http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4h2-9db3.jpg

von Thomas (Metal) - am 15.04.2017 19:02
Für die Option 103,3 an Antenne Bayern -vs- 101,9 an DLF folgenden ergänzende Rechnung:

GrFeldberg50kWND73m_Heidelstein100kWBNetzA(101-9)170m_Rimberg50kWND155m_150_(Mernes).jpg

http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4h3-84b1.jpg

von Thomas (Metal) - am 16.04.2017 12:49
Ich unterstelle daß am Kreuzberg die 107,9 aus 182m über Felder nach 95 und 185° (=140°) + ein weiteres etwa nach 320° mit reduzierter ERP gesendet wird. Eine Rechnung für diese beiden Richtungen ohne Abstrahlung nach Nordwest zusammen mit Gr Feldberg und Rimberg:

GrFeldberg50kWND73m_Kreuzberg100kW310°(95+185°)182m_Rimberg50kWND155m_150_(Mernes).jpg

http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4h4-c283.jpg

von Thomas (Metal) - am 16.04.2017 14:32
5. Hoher Bogen
Ziel: 100 kHz-Abstände zu Dillberg mit gleichem Programm belegen
101,9 an B5 aktuell
104,4 an Antenne Bayern

von Thomas (Metal) - am 16.04.2017 17:39
Zitat
sup2
Danach ein Stühlerücken :
103,8 von Coburg nach Bamberg
102,9 von Bamberg nach Dillberg
100,2 von Gelbelsee zurück nach oben - nach Coburg.
Oder : Coburg wird vom Kreuzberg 101,9 und 103,3 bestens versorgt.
103,0 Linie auf 103,1 korrigieren.

102,9 am Dillberg wird wegen 103,0 Regensburg als 25kW ND unmöglich.
100,2 in Coburg wegen 100,3 Ochsenkopf unmöglich.

Ja, die 103,8. In Oberfranken ist das ein Filetstück und auch nach meiner Meinung mit nur CO-Meeder unterrepärsentiert. Die Nachbarn sind Ronneburg 103,9, Aalen 103,7, Weiden 103,7 und Fulda 103,9. Als GE84 wäre noch Rimberg 103,7 zu nennen. Vergleiche sind BA 99,8 vs WEN 99,9, BA 99,8 vs MGH 99,7, BA 101,1 vs Schöneck 101,2.
Sofern Antenne Bayern im nördlichen Franken nicht ausreichend durch 103,2, 103,3, 102,9 (gegen Bleßberg 102,7) und 103,8 versorgt wäre, bliebe die Überlegung eine 103,8 zu verstärken oder zu verlagern. Als Option wäre der Bleßberg mit Richtstrahlung nach Franken und Einzüge (z. B. 20dB nach Ronneburg) zu nennen.

von Thomas (Metal) - am 16.04.2017 18:51
Raum Coburg für Antenne Bayern dargestellt:

CO-Meeder5012WND_150_86m(Lichtenfels).jpg

http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4h5-af70.jpg

Bleßberg5012W140°_150_100m(Lichtenfels).jpg

http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4h6-7562.jpg

Bleßberg5012W180°(135+225°)_150_100m(Lichtenfels).jpg

http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4h7-88b5.jpg

von Thomas (Metal) - am 17.04.2017 09:17
Bayern ist ebenso hoffnungslos wie andere Bundesländer.
Motto einer jeden ZEROBASE :
Gerne, so effektiv wie möglich unter Beibehaltung der aktuellen Zustände.

von sup2 - am 17.04.2017 12:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.