Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 5 Monaten, 4 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 5 Monaten, 4 Wochen
Beteiligte Autoren:
Cha, MICHAELKRAUS, iro, Wellenjaeger

Iranischer Störsender auf 1575 kHz?

Startbeitrag von Wellenjaeger am 26.04.2017 18:05

Da es hier offenbar keinen eigenen Diskussionsfaden zum Thema gibt, habe ich mich dazu entschieden, einen solchen zu eröffnen.

Mich würde interessieren: Was hat es mit den massiven Störungen auf der Mittelwellenfrequenz 1575 kHz auf sich?
Auf dieser Frequenz sendet bekanntlich das persischsprachige Radio Farda.
Nun ist es so, dass die Störungen ganz sicher nicht von einem defekten Mittelwellensender stammen.
Tests an mehreren SDR-Receivern ergaben, dass die Störgeräusche auf der halben Welt empfangbar sind, damit ist jene Frequenz praktisch völlig unbrauchbar geworden.
Selbst um kurz vor 20:00 Uhr MESZ bekomme ich den Jammer mit einem DE1103 mit eingebauter Ferritantenne in der Nähe von Köln indoor problemlos rein.
Sollte der Sender tatsächlich im Iran stehen, muss die Leistung jenseits von Gut und Böse liegen.

Hat jemand eine Idee, wo genau die Sendeanlage steht?
Ein Bekannter von mir äußerte die Vermutung, es handle sich um einen neuen Sender auf der Insel Qeschm. Auf Google sieht man, wie die Masten aufgebaut werden: https://goo.gl/maps/tnMCyaPGN7u

Eigentlich ja ein Unding, mit welcher Sendeleistung hier ein Störsender betrieben wird.
Regt sich dagegen keinerlei Widerstand, bspw. von Seiten der ITU?

Antworten:

Hallo,

vermutlich ist dieser laute Brummton im Hintergrund der italienischen Station gemeint?
Das ist hier im Raum Perleberg / Brandenburg schon seit einigen Jahren zu hören. Der
sehr gute (aber leider nicht mehr aktuelle) MW Guide von Hermann Boel listet dazu das:

IRN - IRIB Radio Iran, Ghayen (10) - 24h in Farsi
P.O. Box 15875-4344, Tehran
IRN - IRIB Radio Iran, Abadan (800) - 24h in Farsi; beam towards 30°, jamming Radio Farda (UAE)
P.O. Box 15875-4344, Tehran
UAE - Radio Farda, Al-Dhabbaya (800) - 24h in Farsi; beam: 000° towards IRN
Washington, DC 20237, USA - w

Also wird hier bewusst mittels eines 800 kW starken Senders das gleich starke Propagandaprogramm der US Regierung ganz gezielt gestört. Programm war auf dieser
Frequenz aber noch nie zu hören aus dem Iran, weder aus Gahyen noch aus Abadan.

Der Brummton ist derzeit mit starkem Signal in der Prignitz hinter der Rai zu hören,
und das bereits noch vor Anbruch der Dämmerung-.

Viel interessanter finde ich da den auf und abschwingenden Heulton auf 1566 kHZ
Gelistet wird hier:

IRN - IRIB Radio Iran, Bandar-Abbas (100) - 24h in Farsi
P.O. Box 15875-4344, Tehran


Frage mich da nur wen oder was die stören wollen?!

http://www.hermanboel.eu/en-emwg-mw2.htm


Gruss aus d. Prignitz

M Kraus

von MICHAELKRAUS - am 26.04.2017 18:18
Ach das liegt also doch nicht an meinem Radio. :D

Seit einiger Zeit hab ich auch so komisches Blubbern auf 1125 kHz.

von Cha - am 26.04.2017 18:40
Nun hab ich auch gerade noch mal diverse WebSDRs verglichen. Dort ist das Brummen aber noch "dezent" im Hintergrund. Bei mir im Osten Sachsens ist es so stark, dass von Rai R1 fast nichts mehr zu hören ist.

von Cha - am 26.04.2017 19:12
Zitat
MKRAUS
Viel interessanter finde ich da den auf und abschwingenden Heulton auf 1566 kHZ


Heulton.... könnte das dieser sein? => http://www.beaglebass.com/dx/external/Seoul_1566.MP3
Damit wird HLAZ/FEBC aus Südkorea gestört.
Hier finden sich weitere Infos zu diesem Jammer aus Anak in Nordkorea: http://forums.wtfda.org/showthread.php?11003-HLAZ-1566-Korea-(and-a-little-bit-of-JOIB-747-at-the-end)-9-22-16&s=7f33251aa10a7d38bde4bbb7e21a04da&p=41515#post41515

von iro - am 26.04.2017 19:35
Hallo zusammen,
Auf 1125 sendet laut dieser Liste auch Iran. Zufall?

Derzeit sind die Störer hier in de Prignitz gut und deutlich zu hören.

Ein konstantes, lautes Brummen auf der 1575 khz das auffallend sauber auf dieser Normfrequenz sendet. Also wie vermutet eine bewusste Störung und kein defekter schwingender Sender. Er lässt sich aber gut ausblenden. Dennoch die Rai leidet etwas darunter.

Auf der 1566 hört man derzeit gut diesen niederfrequenten Pfeif- oder Heulton der in der Tonhöhe schwingt. Gut nachweisbar im oberen Seitenband mit Splash Effekten. Ein Laser Jammer wie in dem Clip ist es aber nicht. Und in der Signalstärke zu kräftig. Vermutlich als Herkunft doch eher der Nahe oder mittlere Osten.

1125 ist sauber dort läuft parallel zu 621 die Sportübertragung auf RTbf.


Das Ziel der 1575 ist klar, beide Sender stehen direkt am pers. Golf auf der jeweils gegenüberliegenden Seite. Was es mit der 1566 auf sich hat also wer das Ziel dieser Störunegn ist, wüsste ich aber schon gerne.

Dass sind die letzten Geheimnisse der Rundfunkgeschichte. In ein paar Jahren wird es vll gar keine MW mehr geben.

Gruß MK

von MICHAELKRAUS - am 26.04.2017 20:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.