Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
51
Erster Beitrag:
vor 3 Wochen, 4 Tagen
Letzter Beitrag:
vor 2 Tagen, 23 Stunden
Beteiligte Autoren:
Andi_Bayern, pomnitz26, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, Terranus, 101,4, andimik, _Yoshi_, RudiP, Basic.Master, B.Zwo, ... und 7 weitere

[DVB-T2 / DAB+] Receiver TechniSat DIGIPAL DAB+

Startbeitrag von Andi_Bayern am 04.05.2017 19:13

Ich habe mir kürzlich einen TechniSat DIGIPAL DAB+ bestellt, der heute geliefert wurde.
Gekostet hat er mich 185€, also etwas weniger als die 199,99 UVP.

Von vorne:
[attachment 9157 WP_20170504_18_37_58_Pro.jpg]

Von der Seite:
[attachment 9158 WP_20170504_18_38_29_Pro.jpg]

Von hinten:
[attachment 9159 WP_20170504_18_37_42_Pro.jpg]
DC-In (für beiliegendes Netzteil), Antenne (zuschaltbare Speisung für Aktivantennen 5V, max. 50mA), HDMI-out, SPDIF-out, LAN, 2 x USB, SCART

Alle Bilder von außen: klick.

Im Lieferumfang sind:
- Receiver
- Fernbedienung
- 2 Batterien (AAA) für FB
- Netzteil
- HDMI-Kabel
- Bedienungsanleitung
- CD mit Bedienungsanleitung

Viele Grüße,
Andi

Antworten:

Die Einrichtung geht recht einfach: Antenne, Fernseher / Monitor und Netzteil anschließen und einschalten.

Bootlogo:
[attachment 9160 WP_20170504_18_48_08_Pro.jpg]

Antenenausrichtung:
[attachment 9161 WP_20170504_18_49_29_Pro.jpg]
Die Speisung (5V) für die Antenne kann abgeschaltet werden.

Suchlauf:
[attachment 9162 WP_20170504_18_50_17_Pro.jpg]

Die Einrichtung und der Sendersuchlauf sind auch ohne Netzwerkverbindung und somit ohne irgend eine Registrierung möglich.

Alle Bilder von der Einrichtung: Klick.

Video von der Einrichtung: Klick.


Bei Suchlauf wurden sowohl die DVB-T2 TV-Sender gefunden, als auch die hier empfangbaren DAB+ Programme.

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 04.05.2017 19:23
Info-Menü:

[attachment 9163 WP_20170504_19_16_41_Pro.jpg]

CI-Status:
[attachment 9164 WP_20170504_19_18_35_Pro.jpg]

System-Info:
[attachment 9165 WP_20170504_19_19_21_Pro.jpg]

Alle Bilder vom Info-Menü: Klick.

Bilder vom TV-Betrieb: Klick.


Eindruck bisher: Flotte Bedienung, keine augenfälligen Fehler.

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 04.05.2017 19:55
Was die Bedienung angeht ist Technisat sehr verlässlich, das ist wohl ihre Stärke überhaupt... nur manchmal sind die Tuner nicht ganz so perfekt.
Wie sieht es denn mit der Empfindlichkeit bei DAB aus ?

von Terranus - am 04.05.2017 19:59
Interessant das die Software auf meinem Digipal ohne DAB+ exakt die gleiche Version besitzt.
Natürlich interessiert mich auch die Empfangsempfindlichkeit. Scheint ja nur eine aktive Stabantenne dran zu sein. Der DAB Betrieb wäre mir noch gänzlich unbekannt, mal sehen ob oder wie EPG und Slideshow sowie Journaline vom Kultradio oder Antenne Bayern anzusehen sind. Die Sonderform DLF Journaline die nur mit Treiber 1 bei den Sticks geht und die Slideshow Programme die der DAB Player nicht anzeigen kann wie Bayern 1 Mainfranken werfen weitere Fragen auf.

Kleiner Tipp noch von mir. Mit der App Office Lens erkennt jedes Windows Phone Bildschirme oder Blatter wie ein Scanner.
Ansonsten bevorzuge ich die SFI EPG Ansicht so:
[attachment 9166 04.05.201722-02OfficeLens.jpg]

von pomnitz26 - am 04.05.2017 20:13
Werden die freenetConnect Kanäle und das connectPortal dargestellt bzw. Kann man z.B. MTV via freenetConnect ansehen??

von abc - am 04.05.2017 20:16
Zitat
Terranus
...
Wie sieht es denn mit der Empfindlichkeit bei DAB aus ?

Besser als der Noxon-Stick (und seine "Clones"), aber nicht so gut wie Geräte mit Frontier Silicon Chipsätzen.

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 04.05.2017 20:22
DAB+

Senderliste:
[attachment 9167 WP_20170504_19_11_15_Pro.jpg]

Normaler Playerscreen:
[attachment 9168 WP_20170504_19_12_40_Pro.jpg]

Signal-Info:
[attachment 9169 WP_20170504_19_13_19_Pro.jpg]

Alle Bilder zu DAB+: Klick.


Slideshow, Journaline & Co. gibt es offenbar nicht.

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 04.05.2017 20:26
Es sind keine Cinch-Audioausgänge vorhanden. Schade :sneg:

von B.Zwo - am 04.05.2017 20:38
Innenleben:

Platine gesamt:
[attachment 9170 WP_20170504_19_29_26_Pro.jpg]

Kühlkörper und Schirmung entfernt:
[attachment 9171 WP_20170504_19_45_57_Pro.jpg]
(Ja, nach dem wieder zuammenbauen läuft er immer noch).

Tuner:
[attachment 9172 WP_20170504_19_38_15_Pro.jpg]


Alle Bilder von Innen hier: Klick.

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 04.05.2017 20:40
Verbaute Chips:

RAM:
2 x Samsung K4B4G0846E-BCMA
"4Gb E-die DDR3 SDRAM", 512Mx8, DDR3-1866 (13-13-13)
-> 2 x 512MB = 1 GB RAM

Flash:
1 x Macronix MX30LF2G18AC-XKI
"3V, 2G-bit NAND Flash Memory"
-> 256 MB Flash

SOC:
Unbekannt, keine Bezeichnung aufgedruckt

HDMI:
1 x TI TPD12S016
"HDMI Companion Chip with I2C Level Shifting Buffer, 12-Channel ESD Protection, and Current-Limit Load Switch"


µC:
1 x STM8S103K3T6C
"8-bit Microcontrollers - MCU Access Line 16 MHz 8-bit MCU"

Smartcard-Interface:
1 x ST ST8034ATDT
"16-pin smartcard interfaces"

EEPROM:
1 x 24C32F
"32-Kb I2C CMOS Serial EEPROM"
-> 4 KB EEPROM


DAB+ Tuner:
1 x Silicon Labs Si4684-A10
"Single-Chip, FM/DAB/DAB+ Radio Receiver"
-> Der Chip könnte also auch FM...
(Zum Si468x siehe auch hier).

Flash-ROM für dessen Firmware:
1 x MX25L1606EM1I-12G
"3V, 16M-BIT [x 1/x 2] CMOS SERIAL FLASH MEMORY"
-> 2MB Flash


Im Tuner wird die eingehende HF (von der Antennenbuchse) aufgesplittet - VHF geht in den Si4684, UHF geht zuerst in einen LNA, dann in einen UNBAL, und dann symmetrisch in den SOC (unbekannten Typs).

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 04.05.2017 20:44
Kann man damit eigentlich gleichzeitig Fernsehen (z.B. was aufnehmen) und DAB+ nutzen?

von Zwölf - am 04.05.2017 21:39
Zitat
B.Zwo
Es sind keine Cinch-Audioausgänge vorhanden. Schade :sneg:


ja, die spart Technisat jetzt oft ein, auch bei der Digipal T2 fehlen diese - dort hat man auch kein Scart, nur einen AV- 3,5mm Ausgang für PAL + L/R Ton. Ohne Adapter gehts dann leider nicht.

Technisat meint wohl, dass heute jeder Lautsprecher/Verstärker samt Digitaleingang zur Verfügung hat...

von Terranus - am 05.05.2017 13:35
Zitat
Zwölf
Kann man damit eigentlich gleichzeitig Fernsehen (z.B. was aufnehmen) und DAB+ nutzen?

Gleichzeitig DAB+ hören und TV sehen geht nicht.
Ob es im Falle "Aufnahme" anders aussieht, habe ich noch nicht getestet.

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 05.05.2017 14:08
Schade , dort wo Slideshow wirklich Sinn machen würde ist sie nicht implementiert.
Bin auch schon über den RX gestolpert aber hätte lieber die Kombination DVB-S2 / DAB+ :D
idealerweise mit DVB-T2 dazu...

von Felix 99 - am 05.05.2017 15:11
Wie sieht das mit Freenet Connect aus, kann er es darstellen?
Welche Funktion hat der Lananschluss?

von _Yoshi_ - am 05.05.2017 15:36
Zitat
_Yoshi_
Wie sieht das mit Freenet Connect aus, kann er es darstellen?
Welche Funktion hat der Lananschluss?

U.a. dafür ist der LAN-Anschluss (und auch für Firmware-Updates).
Auf der Platine ist übrigens auch ein Platz + eine "Leiterbahnantenne" für ein WLAN-Modul vorgesehen - aber nicht bestückt.

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 05.05.2017 15:49
Zitat
Felix 99
Schade , dort wo Slideshow wirklich Sinn machen würde ist sie nicht implementiert.

Naja, ob das mit der niedrigen Auflösung der SLS-Bildchen so toll aussehen würde?

So wie es aussieht, scheint es wohl auch kein EPG für Radiosender zu geben, oder?

von Zwölf - am 05.05.2017 15:53
Trotz DAB+ wurde ich trotzdem keine 200 ökken dafür löhnen. Der Preis ist übertrieben hoch und nicht gerechtfertigt. Man versucht mal wieder Kasse zu machen nur weil etwas zusätzlich verbaut ist... Und dazu kommt noch das das Teil hässlich ist.

von UKW vs. DAB+ - am 05.05.2017 16:37
200 Euro sind schon teuer, das stimmt.
Wobei es aber schon Sinn machen würde, DAB+ zukünftig in DVB-T2 Receiver bzw. sogar auch in DVB-S2 Receiver mit zu integrieren. Über DVB-S hat man zwar die wichtigsten Sender, aber die Vielfalt über DAB+ wächst und es sind nicht alle Sender auf Sat vertreten (z. B. BOB!, Absolut Relax, Kultradio, etc.)

von 101,4 - am 05.05.2017 18:53
Zitat
Zwölf
...
So wie es aussieht, scheint es wohl auch kein EPG für Radiosender zu geben, oder?

Es gibt für DAB+ derzeit leider nur Audio und Dynamic Label (kein DL+). Schade auch, dass man FM-Radio inkl. RDS (was der verbaute Si4684 auch könnte) nicht anbietet.

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 05.05.2017 19:03
Wenn man Internet zu Hause hat, ein DVB-S2 Linuxrecever mit entsprechendem Plugin bringt viel mehr Radiosender als DAB+ je bringen könnte. Für 200€ bekommt man da schon ein UHD-taugliches Gerät, für ein paar € mehr auch Kombination mit T2.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 06.05.2017 07:39
Hässlich finde ich die Box nicht, aber 200€ sind definitiv zuviel. Dafür, dass DAB den technischen Mehraufwand nicht bedeutet, ist das einfach zu teuer. Und ich finde auch, dass DAB eigentlich zum Standard bei DVB-T2 Boxen werden sollte. Viele DVB-T2 Nutzer fragen nach Radio, werden dann (zurecht) auf DAB verwiesen. Dass man dafür dann immer ein extra Gerät braucht - oder diesen saftigen Aufpreis zahlen muss, ist schon ein Hemmschuh für DAB (und ein wenig für DVB-T2 auch).

von Terranus - am 06.05.2017 09:45
Ohne den DAB Chip mit gleicher Software und gleichen Funktionen kostet der Digipal ISIO ohne DAB+ 169€ UVP. In diversen Online Shops geht es ab 125€ los, gebraucht noch darunter. Auch mit dem Digipal DAB+ werden die Preise sicher angepasst werden.

Der DAB Mehrwert ist tatsächlich so beschränkt das es den TechniSat Freak kalt lässt. Trotzdem ein Anfang ist gemacht, die anderen Hersteller sollten den DAB Chip auch einbauen.

von pomnitz26 - am 06.05.2017 10:52
Technisat müsste DAB halt jetzt auch in den einfacheren Varianten anbieten, also auch mit FTA-DVB-T2 oder nur mit Freenet ohne SmartTV etc. Zeug. Sprich dass man halt auch für 100 Euro DVB-T2-DAB kriegt... da würde ich schon eher anbeißen.

von Terranus - am 06.05.2017 12:52
@Terranus, ich kann dir nur zustimmen, da würde ich auch zuschlagen.

von 101,4 - am 06.05.2017 15:39
Kann man DAB aufnehmen wie mit einem PVR?

von andimik - am 06.05.2017 16:09
Zitat
_Yoshi_
...
Welche Funktion hat der Lananschluss?

Die Bedienungsanleitung sagt dazu:

Zitat

Über die Netzwerkbuchse können Sie das Gerät in Ihr bestehendes
Netzwerk einbinden. Dadurch können Sie die Internetfunktionalität, UPnP
Funktionen, Zugriff auf Netzlaufwerke sowie die HbbTV-Anwendungen der
Programmanbieter nutzen. Weiterhin können Sie hierüber die
Aufnahme- und Wiedergabemöglichkeit auf und von Netzlaufwerken
nutzen.


Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 06.05.2017 20:40
Der kann ja deutlich mehr als nur Internetradio abspielen. :eek::spos:

von _Yoshi_ - am 06.05.2017 21:12
Immerhin ist er auch dazu in der Lage von meinem Kabel / Sat Receiver Aufnahmen und Live TV übers Heimnetzwerk abzuspielen. Natürlich hat er auch HbbTV oder Internetbrowser. Leider bekomme ich nur keine Live Streaming aus dem Receiver heraus. Es können nur über den Stick ÖR Programme herauskopiert werden.

von pomnitz26 - am 06.05.2017 21:26
Das Konzept eines hybriden Gerätes mit mehreren Empfangswegen in einem Gerät geht schon in die richtige Richtung, ist aber in der Form halbherzig umgesetzt:
Nur eine Antennenbuchse - Paraller Anschluss verschiedener Antennen für DAB+/DVB-C/DVB-T geht nicht. Hier z.B. wird DAB+ nicht über die Hausantenne verstärkt, mit 'ner Zimmerantenne ist aber der Empfang gut. Anderswo ists vielleicht umgekehrt. Und wenn man Kabel nutzt, bliebe das selbe Problem.
Und bei DAB+ scheinen Zusatzdienste wie DL+ oder EPG nicht unterstützt. Und UKW bräuchte man halt hier und da auch noch.
Klar geht vieles übers Internet, aber vom Technisat-Verzeichnisdienst/Portal war ich zuletzt (beim ISIO) enttäuscht und scheinbar mit der westrheinisch gefilterten Wahrnehmungsbrille zusammengestellt.
Die Kombi Enigma-Receiver mit separater DAB+-Empfänger schlägt diesen Digipal um Welten, auch wenn ich mit meinem kein HEVC nutzen kann...

von Hagen - am 09.05.2017 18:18
Welche Kombireciever mit HEVC gibt es denn momentan auf dem Markt außer dem hier beschriebenem Gerät noch?

von B.Zwo - am 13.05.2017 15:57
Mit DAB+ vermutlich gar keines. DAB+ stellt dann einen Mehrwert dar, wenn man am Standort keine echte Internetflat zur Verfügung hat. Man könnte natürlich sich auch ein DAB+ Radio/ DAB+-Adapter für Stereoanlage neben den DVB-T Receiver stellen, bei 200€ wäre das auch voll im Budget.

Hat man Internetflat zur Verfügung braucht man die paar DAB+ -Programme im TV-Receiver einfach nicht, kauft man sich ein Gerät was Internetradio über Netzwerk nebenbei mit bietet und hat deutlich mehr davon.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 14.05.2017 15:52
Kann jemand heute die Privaten empfangen?

von H_Deutsch - am 21.05.2017 14:49
Mit der gleichen Software auf dem Digipal ISIO alles da, aber noch nicht angemeldet.

von pomnitz26 - am 21.05.2017 15:30
TechniSat hat für den Digipal ISIO und den Digipal ISIO DAB+ ein Softwareupdate herausgebracht das nun auch die ganzen Connect Programme abspielen kann. Auch die einfacheren Receiver ohne Internet haben diese Woche eine deutlich verbesserte Software bekommen.

Die ISIO Geräte laden es selbständig herunter und melden sich mit einem Info Bildschirm:
-Anpassung Connect Programme
-Allgemeine Verbesserungen

von pomnitz26 - am 24.05.2017 23:21
Gehen mit diesem Receiver auch die öffentlich-rechtlichen Programme, die als Hbb-TV mit ausgestrahlt werden?

von pfennigfuchser - am 25.05.2017 04:58
Gibt es überhaupt einen T2-Receiver, der nicht Enigma 2 hat, wo HBB-TV richtig funktioniert, abgesehen von internen TV-Tunern?

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 25.05.2017 05:10
Kann man manuell einen bestimmten Kanal einstellen und nachsehen, ob ein neues DAB-Programm dort aufgeschaltet ist, ohne einen kompletten Suchlauf machen zu müssen?

von RudiP - am 25.05.2017 06:48
Zitat
pfennigfuchser
Gehen mit diesem Receiver auch die öffentlich-rechtlichen Programme, die als Hbb-TV mit ausgestrahlt werden?

TechniSat hat sehr lange an den HbbTV Einstellungen bei Kabel- und Sat Receivern geteilt. Damals gab es Probleme mit den Olympia ARD Programmen. Laut dem TechniSat Forum wurde alles behoben, außerdem auch eine Einstellungsmöglichkeit hinzugefügt um die Bandbreite auf Low, Middle und High zu stellen.
Zitat
RudiP
Kann man manuell einen bestimmten Kanal einstellen und nachsehen, ob ein neues DAB-Programm dort aufgeschaltet ist, ohne einen kompletten Suchlauf machen zu müssen?

[attachment 9248 25.05.201711-03OfficeLens.jpg]
[attachment 9249 25.05.201711-04OfficeLens.jpg]

von pomnitz26 - am 25.05.2017 09:15
Zitat
pomnitz26
Zitat
pfennigfuchser
Gehen mit diesem Receiver auch die öffentlich-rechtlichen Programme, die als Hbb-TV mit ausgestrahlt werden?

TechniSat hat sehr lange an den HbbTV Einstellungen bei Kabel- und Sat Receivern geteilt. Damals gab es Probleme mit den Olympia ARD Programmen. Laut dem TechniSat Forum wurde alles behoben, außerdem auch eine Einstellungsmöglichkeit hinzugefügt um die Bandbreite auf Low, Middle und High zu stellen.
Zitat
RudiP
Kann man manuell einen bestimmten Kanal einstellen und nachsehen, ob ein neues DAB-Programm dort aufgeschaltet ist, ohne einen kompletten Suchlauf machen zu müssen?

[attachment 9248 25.05.201711-03OfficeLens.jpg]
[attachment 9249 25.05.201711-04OfficeLens.jpg]


Danke für den ausführlichen Hinweis. Geht das auch bei DAB? Kann ich dann evtl. sogar von Programm zu Programm schalten? Also z.B. Proramme A, B, C sind schon vorhanden, und ich kann entdecken, dass Programm D jetzt auch da ist.

von RudiP - am 25.05.2017 09:44
Ich habe nur das Modell mit gleicher Software ohne DAB.
Was wichtiges noch. Im StandyBy wird ja ständig nach Updates und Veränderungen gesucht. Das bedeutet das Gerät meldet sich nach dem Einschalten gern auch mit Tropo Empfängen aus der Nacht und informiert selbstständig über gelöschte und neue Programme eines Mux der noch da ist. Tropo Empfänge die am nächsten Tag nicht mehr da sind bleiben aber unberührt. Das man sich durch Ensembles einzeln graben kann glaube ich nicht. Es wird wie bei DVB-T ein mehrfach vorhandenes Programm auch mehrfach in der Radioliste auftauchen. In Richtung DAB hätte ich etwas mehr erwartet.

Die aktuelle Software schlägt sich bis jetzt sehr gut. Nun kann man MTV über Connect wieder sehen.

von pomnitz26 - am 25.05.2017 10:17
Kann man damit auch DAB+ Sendungen programmieren? Vom fehlenden EPG mal abgesehen?

von andimik - am 25.05.2017 12:35
Wenn das Gerät sowieso ans Internet angeschlossen ist, gibt es denn eine Möglichkeit für Webradio?

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 25.05.2017 12:36
Manuelle Timer zum Umschalten, Aufnehmen auf Speicher oder Scart gibt es. Man kann auch Serientimer programmieren.

Mal was grundsätzliches zu ISIO Geräten. Es sind kastrierte Linux Geräte mit Webbrowser. Also hat man die Möglichkeit der Googlesuche... . Da es schwierig wird lange Texte einzugeben habe ich mal die Funktastatur von Logitech geholt. So ein 20€ Teil hat fast jeder. Ein paar Tasten der TechniSat Tastatur sind anders aber der Kram funktioniert. Man kann aber auch mit der TechniSat App per Android oder Apple das Gerät vollständig und komfortabel steuern. Windows ist offiziell noch in Arbeit. Texteingaben sind jedenfalls mit der Fernbedienung etwas mühsam.
Für Internetradio gibt diverse Portale.
Das ISIO Live Portal
[attachment 9253 25.05.201716-01OfficeLens.jpg]
Das Freenet Portal powert by Radioplayer ohne Schlagerparadies
[attachment 9254 25.05.201715-58OfficeLens-Kopie.jpg]
Man kann natürlich auch auf die Homepage eines Programm gehen, beim Schlagerparadies werden der Windows Media Player und Winamp abgespielt, leider Flash nicht. Sieht dann bei Windows Media so aus.
[attachment 9255 25.05.201716-11OfficeLens.jpg]
Nachtrag:
Wen es noch interessiert, der XHamster kann auch im Vollbild abgespielt werden.

von pomnitz26 - am 25.05.2017 15:01
Prima, dann geht schon viel mit dem Gerät. Stellt sich wieder die Frage, dass man DAB+ in dieser komfortablen Situation, bei gutem Internetanschluss nicht wirklich braucht. Hat man keinen Internetzugang für das Dab-faehige Gerät, fehlen wieder attraktive Komfortfunktionen. Schön zu wissen, dass die TechniSat-TUNER auch eine Art Linuxreceiver sind, leider aber nicht quelloffen. Was die Bedienerführung betrifft sind sie kaum zu schlagen, noch etwas mit dem Preis runter müssten sie aber gehen, finde ich. Auch am Design könnte man etwas verbessern, warum rundgelutscht und viele Geräte grau.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 26.05.2017 10:35
Zitat
pomnitz26
Mal was grundsätzliches zu ISIO Geräten. Es sind kastrierte Linux Geräte mit Webbrowser.

Hmm, woran machst du fest, dass darauf Linux läuft? Denn dann müsste TechniSat auf die Lizenzbedingungen verweisen und den Quellcode der benutzten GPL-Komponenten bereitstellen etc., aber zu beidem finde ich auf der Homepage nix.

von Basic.Master - am 26.05.2017 18:55
Zitat
Basic.Master
...
Hmm, woran machst du fest, dass darauf Linux läuft? Denn dann müsste TechniSat auf die Lizenzbedingungen verweisen und den Quellcode der benutzten GPL-Komponenten bereitstellen etc., aber zu beidem finde ich auf der Homepage nix.


Beim DigiPal DAB+ finden sich die GPL-Hinweise im Info-Menü:

[attachment 9260 WP_20170504_19_19_48_Pro-Kopie.jpg]

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 26.05.2017 19:47
Steht da noch mehr an freier Software drin? Eigentlich müsste da mindestens noch der Kernel selbst stehen, außer die benutzen wirklich nur util-linux-ng. Den gcc werden sie auf dem Gerät selbst ja nicht nutzen... Und sonst nichts zur GPL im Lieferumfang?

von Basic.Master - am 26.05.2017 20:16
Zitat
Basic.Master
Steht da noch mehr an freier Software drin?
...
Und sonst nichts zur GPL im Lieferumfang?

Über den "Seite vor" Button konnte ich damals noch eine ganze Menge weiterer Seiten mit Infos zur Software anzeigen lassen - ich hatte nur nicht mehr Fotos gemacht.

Bei der beiliegenden gedruckten Doku habe ich nichts in Richtung GPL gesehen.

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 26.05.2017 20:27
Zur Aufnahmefunktion, bei mir auf einer 128GB SD Karte im Gerät.

Weil ich die Frage woanders gelesen habe. HEVC Aufnahmen können direkt im Receiver bearbeitet werden. Es wurde kein Schnittprogramm für HEVC am PC gefunden. Beim ProSiebenSat1 Mux gibt es trotz der Verschlüsselung erlaubtes Vorspulen und scheiden. Bei den anderen Privaten ist die Vorspulsperre und die Bearbeitung gesperrt. Zu erkennen ist das am CRM Logo in der Infobox. Man kann bei den gesperrten Aufnahmen lediglich Marken setzen um dann vor zu springen. Dazu muß man irgendwann schonmal die Aufnahme bis an die Stelle gesehen haben. Das schlimmste jedoch, ohne Freenet Abo lassen sich die Aufnahmen der Privaten nicht ansehen. Auch herauskopieren geht, es lassen sich aber nur unverschlüsselte Aufnahmen auf anderen Geräten abspielen. Die die Aufnahmen der Privaten sind Gerätegebunden. ÖR, Bibel TV, Shopping Programme und Lokale nehmen sich diese Frechheiten nicht heraus.

von pomnitz26 - am 27.05.2017 13:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.