Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
21
Erster Beitrag:
vor 5 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 3 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
Chris_BLN, MICHAELKRAUS, B.Zwo, Radiologe, Karl 3, Jens1978, Cha, Chief Wiggum, pomnitz26, idefix7919, ... und 3 weitere

Brocken ausgefallen

Startbeitrag von Radiologe am 09.05.2017 17:06

Gerade festgestellt, daß sämtliche Programme vom Brocken off air sind

Antworten:

Der MDR meldet : Jahreswartung.

http://www.mdr.de/unternehmen/senderausserbetriebnahme100.html

von Chief Wiggum - am 09.05.2017 17:37
Wahrscheinlich regelmäßige Wartung - gestern Mittag war Hamburg dran und Abends Schwerin!

von idefix7919 - am 09.05.2017 17:37
Brocken läuft wieder.

Gruß
Micha

von MichaausH - am 09.05.2017 18:48
Die Arbeiten an diesem auch hier noch gut empfangbaren Grosssenderanlage brachten im Raum Perleberg folgendes Ergebniss bei Ausrichtung NW der Dachantenne und Anzeige des Signals:

88,9 - Njoy Radio, Rostock - kaum wahrnehmbar, 6 DB (Seitenkeule) - Störungen durch 88,8 Berlin
89,0 - Danmarks Radio (dän.) - deutlicher Schwund, max. 10-12 DB
89,1 - Deutschlandfunk Kultur -Wortprogramm über Grundrauschen, 2 DB - Störungen durch 89,2 Schwerin

91,5 - Radio BOB SHS. - kaum wahrnehmbar, 4 DB, stark gestört durch 9,14 Berlin
sowie NDR Kultur, Rügen - schwaches Signal, Streicher und leichte Klassik -faded hoch bis 6 DBund versinkt zeitweise komplett hinter den Signalresten von Radio BOB
91,6 - N-Joy Radio, Cuxhaven, kaum wahrnehmbar, 4DB

94,5 - Njoy Radio, Kiel - gut verständlich, max. 14 DB
94,7 - NDR Kultur, Röbel - immer gut hörbar, 20 DB

97,3 DLF, Dresden, schwach weil nur über rückwärtige Keule, 6 DB
97,4 Njoy Radio, Röbel - gutes Signal, 18 DB
97,5 Danmarks Radio,dän. - kaum wahrnehmbar 4 DB

101,4 - RSH mit Nachrichten auf dän. gg. 19:25 - schwach aber konstant, 8 DB

107,7 schwach und
107,9 - Delta Radio , starkes Signal aber gestört durch BB Radio auf der selben Frequenz


Gruß aus der Prignitz

Kraus

von MICHAELKRAUS - am 10.05.2017 14:59
Zitat

101,4 - RSH mit Nachrichten auf dän. gg. 19:25 - schwach aber konstant, 8 DB

RSH sendet abends dänische Regionalnachrichten. Vermutlich war es das.

von Eheimz - am 10.05.2017 16:23
Auffällig, daß es auf dem Brocken "häufig" Wartungsarbeiten gibt ! Liegt das an der Lage ? Mir ist nicht bekannt, daß die Sender in Hannover, Stadthagen, Teutoburger Wald, Hoher Meissner etc. über Stunden abgeschaltet werden oder habe ich da was verpasst ?

von Radiologe - am 10.05.2017 18:18
Nein nichts verpasst.

Hannover ist am 18. Mai dran von 2 bis 4 Uhr morgens. Allerdings nur der NDR Standort, nicht Barsinghausen (Radio FFN und Antenne). Bis dahin ist es ja noch etwa eine Woche Zeit.

Das ist eben der Unterschied, die meisten Anbieter machen das nachts wenn es keiner merkt,
der MDR aber durchaus auch tagsüber (besser für die Fernhörer, schlechter für die Nahhörer).
Da fällt es natürlich viel mehr auf, weil am Abend viele Menschen Radio hören, noch dazu bei
einem Standort wie dem Brocken der halb Deutschland mit seinem Programmen versorgt.

Vom WDR oder vom HR sind mir Seiten mit Informationen zu Ausfällen nicht bekannt.
Diese gibt es meines Wissens nur vom NDR, vom SWR, vom MDR und vom BR.

Gruß Kraus.

von MICHAELKRAUS - am 10.05.2017 19:37
Derzeit ist auf der 97,4 MHz nur ein Pfeifton in Stereo zu hören. RDS läuft. Mal sehen wann es bemerkt wird. Die anderen hier empfangbaren Dlf Kult Sender laufen einwandfrei.

von B.Zwo - am 13.05.2017 19:21
Auf der 97,4 Dlf Kultur vom Brocken ist gerade ein extrem heller Testton auf Sendung. Im Autoradio mobil eine Messe. AF wurde im Raum Halle/Saale deaktiviert, das Radio will diese Frequenz nicht.

Nachtrag: Um 22:30 Uhr wurde der Test beendet.
[attachment 9196 13.05.201721-43OfficeLens.jpg]

von pomnitz26 - am 13.05.2017 19:50
Ach, abends war das auch noch?! :eek:
Dieser extreme Pegelton lief auch schon gestern Nachmittag als ich zum Einkaufen gefahren bin, so gegen 14 Uhr. Nach 15 Uhr hatte ich nochmal kontrolliert und es lief das normale Programm. Gerade als ich wegschalten wollte, wurde der Testton wieder draufgeschaltet (ein wirklich fieses Fiepen).

Erstaunlich, dass der Ton tatsächlich bis abends durchlief und es offenbar niemand bemerkt hat.

von Raptor68m - am 14.05.2017 13:36
Die hören alle das Programm über DAB+. ;-)

von B.Zwo - am 16.05.2017 18:42
Im Ernst: die EInschaltquote von DKultur in Sachsen-Anhalt liegt seit Jahren an der Messbarkeitsgrenze. Ich glaube, de rneidrigste Wert überhaupt in einem Bundesland, das eine Grundnetzsender-Versorgung mit diesem Programm hat. Das bekommt wirklich fast niemand mit.

von Chris_BLN - am 16.05.2017 18:53
Was war/ist denn der Grund für den Messton gewesen? Wurden neue Sender installiert? Oder fängt man etwa wie bei der Mittelwelle damals an zu testen, wer sich alles so meldet um einen Sender zu begründen oder eben auch nicht ;-)

von Jens1978 - am 17.05.2017 06:39
Zitat
Chris_BLN
Im Ernst: die EInschaltquote von DKultur in Sachsen-Anhalt liegt seit Jahren an der Messbarkeitsgrenze. Ich glaube, de rneidrigste Wert überhaupt in einem Bundesland, das eine Grundnetzsender-Versorgung mit diesem Programm hat. Das bekommt wirklich fast niemand mit.


DLF Nova als Digital-only-Programm hat mittlerweile in einigen Regionen sogar einen höheren Marktanteil, als DLF Kultur mit zusätzlicher UKW-Versorgung.

von Cha - am 17.05.2017 17:08
Zitat
Jens 1978
Was war/ist denn der Grund für den Messton gewesen?


Ich denke nicht, dass es sich dabei um einen Messton handelte. Ein Sender wird gewöhnlich mit 400 Hz gepegelt. Der ausgestrahlte Ton war jedoch wesentlich höher. Vielleicht ~ 12000 Hz.
Ich vermute, eine Komponente in der Modulationszuführung war ausgefallen und hat diesen
" Messton" weiter gereicht. Der Brocken wird für DLF Kultur per Leitung vom Harz West / Media Broadcast Standort zugeführt. Vermutlich lag da etwas im argen. Es sind diverse Verzögerer in der Mod. Leitung verbaut. Um den Zeitversatz zu den restlichen, per 23,5 Gead zugeführten Sendern, auszugleichen. Vermutlich lag da ein Defekf vor welcher den Pfeifton verursachte.
Pegeln auf Antenne und damit ausstrahlen eines Messtones ist, laut ARD Pflichtenheft, zudem verboten. Wenn dann muss der betreffende Sender auf Kunstantenne geschaltet werden.

VG Karl 3

von Karl 3 - am 17.05.2017 19:58
Harz-West ist aber ein NDR-Standort und der Brocken kein ARD-Sender für den deren Pflichtenheft gelten würde.

von B.Zwo - am 17.05.2017 20:13
Zitat
Karl 3
Der Brocken wird für DLF Kultur per Leitung vom Harz West / Media Broadcast Standort zugeführt. Vermutlich lag da etwas im argen. Es sind diverse Verzögerer in der Mod. Leitung verbaut. Um den Zeitversatz zu den restlichen, per 23,5 Gead zugeführten Sendern, auszugleichen. Vermutlich lag da ein Defekf vor welcher den Pfeifton verursachte.


Danke, sehr interessant! Wie holt die MB das Signal von DLF Kultur denn dann nach Harz West, bevor es auf Leitung zum Brocken geht? Nicht etwa auch via 23,5° Ost? Dann wären weitere Verzögerer nicht zielführend, man bräuchte eher einen "Verfrüher".

Anderes Beispiel: der kleine Stadt-Standort Gera-Stadtwald hat auf 93,6 DLF Kultur und auf 94,3 den DLF. Eine Satantenne gibt es dort nicht (Senderstandort eingewachsen im Wald). Vor etwa eineinhalb Jahren zumindest war die Zuführung dort via DSL und Capella-Codec mit je 384 kbps realisiert. Wo das andere Ende der Leitung ist, kann ich nur vermuten, möglicherweise am Standort Gera-Langenberg. Dort ist Platz für eine Schüssel.

Prompt ist der DLF vom Stadtwald gegenüber z.B. dem DLF von Wiederau geringfügig verzögert. Mir fällt das auf, weil ich den DLF für unser Kabelnetz von Wiederau hole und das geringfügig zeitiger kommt. Es kommt also durch die abgesetzte Empfangsstelle eine Verzögerung hinzu, grundlegender Empfang dürfte auch hier 23,5° Ost sein. DLF Kultur kann ich mangels anderer guter terrestrischer Empfangbarkeit nicht ohne weiteres prüfen, ich hole es fürs Kabel von dieser Geraer 93,6, die glücklicherweise perfekt empfangbar ist an unserer Kopfstelle (der Geraer DLF ist es nicht, aber da kann ich ja zum Glück auf Wiederau oder prinzipiell auch Geyer zurückgreifen).

Andere Theorie: auf dem neuen Schmalbandtransponder auf 23,5° Ost, der den DLF seit einigen Jahren mit 384 kbps zuführt, wurde ja vor einigen Wochen auch DLF Kultur parallel aufgeschaltet - mit dem recht fetten UKW-Processing (den Unterschied zu 19,2° sieht man schon im Audio-Editor deutlichst). Kann es sein, daß man hier bereits am Umschalten / Beenden der alten Zuführungsstrecke mit den 192er MP2-Codecs von International Datacasting ist und dabei was passiert ist?

von Chris_BLN - am 17.05.2017 20:49
Hallo !

Zitat
Chris
Danke, sehr interessant! Wie holt die MB das Signal von DLF Kultur denn dann nach Harz West, bevor es auf Leitung zum Brocken geht? Nicht etwa auch via 23,5° Ost? Dann wären weitere Verzögerer nicht zielführend, man bräuchte eher einen "Verfrüher".


Das kann ich Dir auch nicht genau beantworten. Auf jeden Fall nicht von 23,5 Grad. Da existiert eine direkte Leitung zum Deutschlandradio. Diese ist ca. 0,5 s schneller als das Astra 23,5 Grad Signal.
Leipzig 100,40 MHz DLF Kultur ist ebenso an dieser Leitung angebunden. Dort wird aber noch das Astra Signal als Ersatzweg vorgehalten - auf dem Brocken sicher genau so.
Die Laufzeit wird dann jeweils am Sender mit Referenz eines anderen DLF Kultur Senders (Ballempfänger) gemessen und am Verzögerer eingestellt.

von Karl 3 - am 23.05.2017 05:56
Danke! Mist, daß ich an den Brocken nicht anständig rankomme. Man müßte eine andere Leitung eventuell schon am Fehlen der heftigen Artefakte der 192er Satstrecke erkennen können...

von Chris_BLN - am 23.05.2017 15:39

Jahreswartung Dequede-Osterburg

Heute, Mittwoch: Jahreswartung am Standort Dequede / Osterburg (Altmark)!

Zitat
Radio Brocken
Altmark
(Am Mittwoch, 12.07. von 10-14 Uhr Sendeausfall wegen Wartungsarbeiten. Bitte nutzen Sie die 105,7 MHz.) 101,0


sowie

Zitat
Radio Brocken
Dessau-Roßlau
(Am Mittwoch, 19.07. von 10-12 Uhr Sendeausfall wegen Wartungsarbeiten. Bitte nutzen Sie die 102,3 MHz und 93,5 MHz.)


https://www.radiobrocken.de/programm/frequenzen-id13064.html

Siehe auch hier:

Zitat
M.D.R.
12.07.2017 10:05 14:00 MDR DAB Bouquet S-Anhalt Dequede 6B Abschaltung wegen Jahreswartung.
12.07.2017 10:05 12:00 MDR JUMP Dequede 98,9 MHz Abschaltung wegen Jahreswartung
12.07.2017 10:05 12:00 MDR KULTUR Dequede 89,4 MHz Abschaltung wegen Jahreswartung
12.07.2017 10:05 12:00 MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Dequede 94,9 MHz Abschaltung wegen Jahreswartung
12.07.2017 13:05 14:00 MDR JUMP Dequede 98,9 MHz Abschaltung wegen Jahreswartung
12.07.2017 13:05 14:00 MDR KULTUR Dequede 89,4 MHz Abschaltung wegen Jahreswartung
12.07.2017 13:05 14:00 MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Dequede 94,9 MHz Abschaltung wegen Jahreswartung


http://www.mdr.de/unternehmen/senderausserbetriebnahme100.html

Gruß a.d.Prignitz
M Kraus

von MICHAELKRAUS - am 11.07.2017 22:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.